Formel 1 Wetten – Australien/Melbourne – Expertentipp

Anbieter
Bonus
Link
interwetten bonus
€100

Am 15. März beginnt die Formel 1 WM 2020 – wie immer mit dem Grand Prix von Australien. Schon beim ersten von insgesamt 21 Rennen im diesjährigen Kalender haben Fans und Journalisten viele Fragen auf dem Tisch. Wie stark wird Lewis Hamilton diese Saison auftreten? Wird Mercedes wieder die Nase deutlich vor haben wie in der letzten Saison? Was ist mit Sebastian Vettel und Ferrari los? Was wird aus dem GP in China? Wir liefern Ihnen die wichtigsten Informationen und Tipps rund um den Start der neuen Formel 1-Saison! Wir haben noch viele weitere Expertentipps parat!

 

Formel 1 GP Australien: Ferrari, Vettel & Co.

 

 

Alle Anzeichen deuten darauf hin, dass sich die Ereignisse für Ferrari beim Saisonstart 2020 dem Vorjahr ähneln können. Die Scuderia steht gewaltig unter Druck. Sebastian Vettel und Charles Leclerc fuhren der Konkurrenz meist hinterher. Leclerc konnte sich zwar die meisten „Pole Positions“ für die letzte Saison holen, das entscheidet aber noch lange kein Rennen.

Alles sollte anders werden für die Formel 1 Saison 2020. Ferrari hatte Ende Februar ausgiebige Tests in Barcelona veranschlagt, leider war Vettel durch Krankheit verhindert und Leclerc kreiselte eher mittelmäßig über den Circuit de Barcelona-Catalunya. Eingeschworene Ferrari-Fans raufen sich mal wieder die Haare und verfallen in Resignation angesichts der schlechten Vorzeichen.

Der junge Monegasse gab aber in einem Interview Entwarnung. Er erklärte, dass Ferrari vor der anstehenden Saison der Formel 1 nicht darauf abzielt, gute Test-Zeiten auf die Strecke zu bringen, nur damit die Medien positiv über die Scuderia berichten und die Fans zufrieden sind. „Wir haben unsere Herangehensweise geändert“, sagte Leclerc: „Wir fokussieren uns voll auf uns. Wir wollen in diesen ersten Tagen viel ausprobieren, um das Auto so gut wie möglich zu verstehen.“

Leclerc führt weiterhin aus: „Es ist enorm wichtig für uns, dass wir eine richtige Korrelation zwischen Strecke und Fabrik haben. Daher wollen wir bei den Tests schauen, ob die Zahlen aus der Simulation mit den Zahlen auf der Strecke übereinstimmen.“ Mit dem ersten Test ist Leclerc rundum zufrieden. „Aber wo wir derzeit genau stehen, kann ich noch nicht sagen.“

Das führt uns direkt zur nächsten Frage: Sind beide Fahrer gleichberechtigt bei Ferrari?

Mit der neuen Saison und dem neuen Fahrzeug (SF1000) präsentiert sich Ferrari auch mit einer neuen Fahrer-Politik. Der Scuderia-Chef Binotto verkündete, dass es in der kommenden Saison keine Nummer 1 geben wird. Der Hauptfokus liegt darin das optimale aus dem neuen Fahrzeug zu bekommen und gute Ergebnisse einzufahren.

Die Gesamtsituation für Melbourne klingt insgesamt nicht sehr vielversprechend für die Scuderia. Vielleicht pokern die Roten hoch und sie haben noch ein Ass im Ärmel – darauf würden wir aber nicht wetten.

 

Formel 1 GP Australien: Hamilton, der neue Schuhmacher?

 

Lewis Hamilton ist nicht der einzige Weltmeister, der in der Formel 1 Saison antreten wird, aber der vielversprechendste Kandidat schlechthin. Unter den 20 Fahrern ist er dem Rekord von Michael Schumacher am nächsten und hat große Chance diese Saison gleichzuziehen. Vettel und Räikkönen haben eine schlechtere Ausgangsposition durch diverse Faktoren.

Es gibt aber noch einen anderen Finnen, den man nicht außer Acht lassen sollte: Valtteri Bottas. Er gewann den letzten Auftakt der Formel 1 Saison mit über 20 Sekunden Vorsprung auf seinen Teamkollegen. Verstappen wurde Dritter und Vettel konnte sich auf einen undankbaren 4. Platz positionieren. Die Bedingungen für dieses Jahr sind allerdings etwas anders. Das AMG F1 Team hat einen soliden Boliden auf den Asphalt gebracht und beide Fahrer sind hochmotiviert.

Hamilton ist ein außergewöhnlicher Fahrer. Er kann das Rennen lesen und sich jeder gegebenen Situation anpassen. Sicherlich kann er keine externen Einflüsse und Fahrzeugprobleme ausgleichen, aber ist unter den 20 Fahrern das Maß der Dinge.

Unsere Experten-Prognose für den Grand Prix in Australien: Doppelsieg für AMG Mercedes. Hamilton vor Bottas. Der dritte Platz geht an Räikkönnen. Beste Wettquote von 2,60 bei Interwetten.

 

 

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,60
100€