Cashback Bonus - Welcher Buchmacher bietet den Top Cashback Bonus?

Bei der Entscheidung für oder gegen einen Buchmacher spielt für nicht wenige Wettfreunde der angebotene Willkommensbonus eine entscheidende Rolle. Einen Bonus für Neukunden haben nahezu alle Wettanbieter im Programm, allerdings teils mit unterschiedlicher Ausgestaltung. Sicherlich am häufigsten anzutreffen ist ein Bonus in Form von Gratis-Wettguthaben, dessen Höhe in der Regel von der ersten Einzahlung abhängt. Einige Buchmacher setzen aber auch auf andere Bonus-Angebote für neue Kunden. Frei- bzw. Gratis-Wetten sind in diesem Zusammenhang ebenso zu nennen wie ein Cashback Bonus, auf den wir nachfolgend genauer eingehen. Was ist ein Cashback Bonus, wie funktionieren Boni dieser Art und welcher Buchmacher bietet den Top Cashback Bonus? Diese und viele weitere Fragen möchten wir in der Folge klären.

Wie funktioniert ein Cashback Bonus?

Cashback bedeutet übersetzt nichts anderes als “Geld zurück“, womit der Kern dieser Form bereits klar sein sollte. Konkret gibt es einen Cashback Bonus folglich nur dann, wenn zuvor Geld verloren wurde. In diesem Fall erstattet der Buchmacher erlittene Verluste entweder ganz oder im Rahmen verschiedener Aktionen auch nur teilweise. Die Erstattung erfolgt dabei nicht zwingend in Echtgeld, sondern in manchen Fällen auch als Freiwette oder in Form von Wettguthaben inklusive Bedingungen, die zunächst erfüllt werden müssen, ehe eine Auszahlung möglich ist.

Cashback Bonus für Neu- und Bestandskunden

Einen Cashback Bonus bieten einige Buchmacher für Neukunden an, doch darüber hinaus finden sich im Wettprogramm verschiedener Anbieter immer wieder auch Cashback Boni für Bestandskunden.

Ein Cashback Willkommensbonus funktioniert in der Regel so, dass die erste Wette nach der Neueröffnung eines Wettkontos abgesichert ist – allerdings nur bis zu einer bestimmten Höhe, die der Buchmacher im Zuge der Aktion und der daran geknüpften Bedingungen offen kommuniziert.

Letztlich handelt es sich bei einem Cashback Bonus um eine Geld-zurück-Garantie, mit der die Erstwette ohne Risiko platziert werden kann. Das heißt, dass der Buchmacher einen eigentlich verlorenen Einsatz zurückzahlt, wenn der erste Tipp daneben geht. Ist die erste, abgeschlossene Wette richtig, landet derweil ganz normal der erzielte Gewinn auf dem Wettkonto. Einen Cashback Bonus gibt es in diesem Fall nicht. Die Absicherung wird dann auch nicht auf eine erste verlorene Wette übertragen, sondern gilt ausschließlich für die tatsächlich erste Wette.

Manche Buchmacher setzen zwar nicht beim Willkommensbonus, sondern im Rahmen anderer Aktionen auf Cashback-Boni. Derlei Aktionen sind unterschiedlich ausgestaltet und können sich zum einen auf einzelne Wetten beziehen, zum anderen aber auch auf einen gewissen Zeitraum. So etwa locken manche Bookies mit dem Angebot, dass ein bestimmter, prozentualer Anteil von innerhalb eines gewissen Zeitabschnittes erlittenen Nettoverlusten erstattet wird – ein gutes Beispiel dafür ist der 20-Prozent-Cashback von Bet3000 für alle Nettoverluste, die sich innerhalb eines Monats ansammeln.

Weitere Beispiele nennen wir im Abschnitt “Buchmacher mit regelmäßigem Sportwetten Cashback“.

Weltbet Cashback Bonus

Weltbet Cashback Bonus

Vor- und Nachteile des Cashback Bonus im Vergleich zum Gratis-Wettguthaben

Buchmacher, die Neukunden die Wahl zwischen verschiedenen Bonus-Angeboten lassen, gibt es nur wenige. Daher muss die Entscheidung zwischen einem klassischen Bonus-Wettguthaben und einem Cashback Bonus zumindest bei ein und demselben Bookies in der Praxis nicht getroffen werden.

Spielt die Art des Willkommensbonus aber eine wichtige Rolle, lohnt sich eine genaue Abwägung. Und soviel sei verraten: eine allgemeingültige Antwort, welcher Bonus vorzuziehen ist, gibt es nicht. Stattdessen hängt die Entscheidung ganz stark von den persönlichen Präferenzen und vor allem der eigenen Art des Wettens ab.

Wer eher vorsichtig ist, lieber mit kleinen Beträgen spielt und länger etwas vom Neukundenbonus haben will, ist sicherlich mit einem auf verschiedene Wetten aufteilbaren Bonus-Guthaben besser dran. Allerdings müssen dabei auch die meist nicht ganz einfach zu erfüllenden Bonus-Bedingungen beachtet werden, die zahlreiche Wetten mit kleineren Beträgen erfordern, um keinen Bonus-Abzug zu riskieren.

Die Bereitschaft, ins Risiko zu gehen und damit auch einmal einen Tipp mit einer höheren Quote zu wagen, ist unterdessen sicherlich größer, wenn eine entsprechende Wette risikolos erfolgen kann, im schlechtesten Fall also der Einsatz erstattet wird. Ist bei Cashback Wetten sichergestellt, dass eine Erstattung nicht an weitere Bedingungen geknüpft ist und auch nicht als Freiwette erfolgt, sehen wir die Chancen größer als bei klassischem Bonus-Guthaben. Zum einen ist die Aussicht auf einen stattlichen Gewinn bei nur einer Wette größer als bei erforderlichen Einsätzen im vierstelligen Bereich, die aufgeteilt auf zahlreiche Wetten, die zudem meist eine Quotenvorgabe erfüllen müssen, ein hohes Verlustrisiko in sich bergen. Zum anderen erspart man sich den Stress, Bonusbedingungen binnen vorgegebener Fristen umsetzen zu müssen und lässt sich damit auch nicht zu unüberlegten und nicht selten verlustträchtigen Wetten hinreißen.

 

Cashback Willkommensbonus – Auf Favoriten oder Außenseiter wetten?

Entscheidet man sich für einen Cashback Willkommensbonus, sollte wohlüberlegt sein, wofür dieser eingesetzt wird. Da ein Verlust ausgeschlossen ist, wäre es wenig sinnvoll, auf einen absoluten Favoriten zu setzen und damit eine ohnehin schon weitgehend sichere Wette zusätzlich abzusichern. Mit der Quote 1,20 auf einen Heimsieg des FC Bayern München gegen den VfL Bochum oder Arminia Bielefeld zu setzen, ist somit im Rahmen von Cashback Wetten nicht zu empfehlen.

Stattdessen ist eine gewagtere, allerdings auch nicht völlig utopische Wette eine gute Möglichkeit, um die Chance auf ein stattliches Startkapital zu nutzen. Mehrere Außenseiter-Tipps miteinander zu kombinieren und ohne Risiko mit einer dreistelligen Quote zu tippen, mag zwar verlockend sein, ist aber ebenso mit einem relativ niedrigen Eigeneinsatz von wenigen Euro immer möglich.

Mit dem Cashback Bonus sollte man hingegen seriös umgehen und gezielte eine Wette wählen, bei der eine gute Erfolgschance vorhanden ist, die aber gleichzeitig mit einer ordentlichen Quote ausgestattet ist. Oft gibt es in Spielen auf tabellarischer Augenhöhe keinen klaren Favoriten und die niedrigste Quote liegt im Bereich von 2,30 bis 2,60. Indem man sich umfassend über alle Voraussetzungen wie möglicherweise fehlende Stammkräfte, eine nicht optimal verlaufene Trainingswoche oder andere Störgeräusche informiert, lässt sich bei solchen Spielen oft eine Tendenz ableiten, die in eine bestimmte Richtung geht.

Je nach persönlicher Herangehensweise kann sich aber auch eine Wette auf einen vermeintlich klaren Außenseiter lohnen, wenn das Bauchgefühl dazu rät. Manchmal gibt es Spiele, bei denen man der inneren Überzeugung ist, dass sich nicht der Favorit durchsetzen wird. Wird diese Intuition mit einer Cashback-Wette kombiniert, kann im schlechtesten Fall nichts schief gehen und im besten Fall landet ein stattlicher Gewinn auf dem Wettkonto. Auf jeden Fall ist Kreativität und eine (tatsächlich gar nicht vorhandene) Risikobereitschaft gefragt, um einen Cashback Bonus optimal zu nutzen.

Powbet Cashback Bonus

Powbet Cashback Bonus

Cashback und Cashout? Was ist der Unterschied?

Die Begriffe Cashback und Cashout klingen zwar ähnlich, haben aber eine völlig unterschiedliche Bedeutung. Während ein Sportwetten Cashback wie bereits erläutert bedeutet, dass erlittene Verluste ganz oder teilweise erstattet werden, geht es bei Cashout Wetten um die vorzeitige Auswertung und damit auch Auszahlung von Wetten.

Sportwetten mit Cashout lohnen sich vor allem dann, wenn eine Wette auf dem Weg ist zu gewinnen, aber man selbst noch gewisse Zweifel daran hat, dass der Tipp tatsächlich erfolgreich ist bzw. wird. Ein typisches Beispiel ist eine Cashout Kombiwette, bei der die ersten drei von vier Auswahlen bereits richtig sind, das vierte Spiel aber noch läuft oder auch noch gar nicht begonnen hat. Sportwettenanbieter mit Cashout ermöglichen ihren Kunden dann, die Wette vorzeitig auszuwerten und einen Gewinnauszahlung zu erhalten – allerdings mit dem Haken, dass die noch offene Wette natürlich berücksichtigt und der Gewinn im Vergleich zu einer vollständigen, richtigen Wette entsprechend gemindert wird.

Nachdem anfänglich nur wenige Wettanbieter Cashout angeboten haben, sind mittlerweile fast alle nachgezogen. Wettanbieter mit Cashout sind mittlerweile Standard und bieten nochmals vielfältigere Optionen.

Cashback Bonus bei Rabona

Cashback Bonus

Buchmacher mit regelmäßigem Sportwetten Cashback

Einen Cashback Bonus gibt es in verschiedener Form und Ausprägung und auch keineswegs bei allen Buchmachern. Allerdings haben sich schon einige Buchmacher einen Ruf als Wettanbieter Cashback erworben.

Relativ bekannt etwa ist die Joker-Wette von Bwin, der Cashback Willkommensbonus dieses Buchmachers, der Neukunden eine risikolose Erstwette in Höhe von bis zu 100 Euro ermöglicht.

Ebenfalls einen großen Bekanntheitsgrad erreicht hat die Torlos-Wette von Bet365. Dabei handelt es sich letztlich um eine Versicherung für Fußballspiele, die 0:0 enden. Fallen in einer Partie keine Tore und ist die platzierte Wette falsch, erstattet Bet365 den verloren Einsatz.

Bet3000 geht einen etwas anderen Weg und gewährt einen Cashback in Höhe von 20 Prozent auf die innerhalb eines Monats erlittenen Nettoverluste. Wohlgemerkt nur auf die Nettoverluste. Dabei werden alle Verluste und Gewinne gegengerechnet. Steht unter dem Strich ein Minus, wird dieses für die Berechnung der Erstattung herangezogen.

Auch interessant ist die von Bet-at-Home zwei Mal pro Monat angebotene Trustbet. Ein Experte schlägt dabei einen konkreten Tipp vor, dem man mit einem Einsatz von exakt elf Euro folgen kann. Ist die Trustbet richtig, zahlt Bet-at-Home ganz normal den erzielten Gewinn aus. Geht die Trustbet daneben, gibt es den Einsatz zurück – allerdings mit einem kleinen Haken. Denn die Erstattung erfolgt nur in Form eines Wettgutscheins, der innerhalb eines Monats mindestens drei Mal mit Quoten von 1,50 und höher umgesetzt werden muss.

FAQ rund um das Thema Cashback Bonus

Was bedeutet Cashback?

Gemäß der wörtlichen Übersetzung bedeutet Cashback nichts anderes als “Geld zurück“. In Bezug auf Sportwetten gibt es im Rahmen von Cashback-Aktionen eine komplette oder auch nur teilweise Erstattung von verlorenen Einsätzen.

Bietet jeder Buchmacher einen Cashback Bonus?

Nein. In Sachen Neukundenbonus gewähren die meisten Buchmacher stattdessen ein Gratis-Wettguthaben in Abhängigkeit von der Höhe der ersten Einzahlung. Es lohnt sich aber bei jedem Bookie ein regelmäßiger Blick auf die aktuell laufenden Aktionen, unter denen sich ab und zu Cashback-Specials für einzelne Events und/oder Zeiträume finden.

Wann gibt es einen Cashback Bonus?

Einen Cashback Bonus gibt es bei manchen Buchmachern zum einen für Neukunden, die dann eine erste Wette in einem vorgegebenen Rahmen praktisch risikolos platzieren können. Zum anderen haben Bookies aber immer wieder auch für Bestandskunden Cashback-Angebote im Programm, die sich manchmal auf einzelne Events, aber auch auf die Nettoverluste innerhalb bestimmter Zeiträume beziehen können.