Sportwetten mit Kreditkarte

 

Wenn man in einer Sportart auf ein Spiel, Ergebnis, Ereignis etc. setzen möchte, muss man zunächst einmal ein Konto bei einem Wettanbieter eröffnen. Nach erfolgreicher Registrierung geht es nun darum wie bekommt man Geld auf sein Wettkonto. Hierbei gibt es unterschiedliche Zahlungsmethoden. Eine der ältesten und weit verbreitesten Zahlungsmethode ist die Kreditkarte. Anbei zeigt die nachfolgende Übersicht viele wichtige Informationen der besten Wettanbieter mit Kreditkarte als Zahlmittel.

Wettanbieter mit Kreditkarte Zahlfunktion

AnbieterBonusLink
888sport
888sport Erfahrungen
200€
Besuchen
sunmaker wettbonus
sunmaker Erfahrungen
215€

Besuchen
bwin bonus
Bwin Erfahrungen
100€
Besuchen
unibet bonus
Unibet Erfahrungen
100€
Besuchen
williamhill bonus
William Hill Erfahrungen
100€
Besuchen
Rizk Sportwetten
Rizk.com Erfahrungen
100€

Besuchen
speedybet sportwetten
SpeedyBet Erfahrungen
Kein Bonus

Besuchen
LVBet Sportwetten Bonus wettbonus
LVBet Erfahrungen
125€
Besuchen
sportingbet bonus
Sportingbet Erfahrungen
180€
Besuchen
leovegas bonus
Leovegas Erfahrungen
110€
Besuchen
netbetsmall
NetBet Erfahrungen
100€
Besuchen
EnergyBet
EnergyBet Erfahrungen
35€

Besuchen
cherry-casino-sportwetten-bonus
Cherry Sportwetten Erfahrungen
25€
Besuchen
expekt bonus
Expekt Erfahrungen
50€
Besuchen
comeon bonus
ComeOn Erfahrungen
100€
Besuchen
bet-home-bonus
BigBetWorld Erfahrungen
100€
Besuchen
redbet bonus
RedBet Erfahrungen
20€
Besuchen
tonybetsportwettenbonus1
Tonybet Erfahrungen
100€
Besuchen
betclic bonus
BetClic Erfahrungen
100€
Besuchen
titanbet bonus
Titanbet Erfahrungen
200€
Besuchen
Nordicbet
Nordicbet Erfahrungen
50€

Besuchen
betzest wettbonus
Betzest Erfahrungen
105€

Besuchen

Wie funktioniert eine Kreditkarte

Kreditkarten werden in Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Banken vergeben. Hierzu muss man zunächst eine Bank auswählen und ein Konto bei der entsprechenden Bank eröffnen, egal ob bei internationalen oder deutschen Banken. Die Kreditkarte selbst ähnelt überwiegend einer Bankkarte. Das Kreditkarten bezahlen funktioniert mit dem verknüpften Bankkonto ganz einfach. 

Während bei einer EC-Karte der Betrag umgehend (i.d.R. am selben Tag) vom Konto abgebucht wird, wird bei einer Kreditkarte erst nach einem festgelegten Zeitraum der bzw. die Beträge vom belastenden Konto abgebucht. Die Zahlungsmethode Kreditkarte ist für Sportwetten sehr beliebt.

Einzahlungen mit Kreditkarte

Bei den meisten Wettanbietern ist die Kreditkarte als Zahlungsmethode möglich. Hat man sich erst einmal bei einem Wettanbieter erfolgreich registriert, steht der Anwender vor der Frage wie will man die erste Einzahlung vornehmen. Da die Wettanbieter sehr dahinter her sind, dass möglichst viel Geld auf Ihrem Wettkonto vorhanden ist, sind mittlerweile nahezu alle Webseiten diverser Sportwettenanbieter so intuitiv aufgebaut, dass man innerhalb weniger Klicks die Kreditkarte als Zahlungsmethode hinterlegt hat. Folgende Daten bzw. Felder werden beim Registrieren der Kreditkarte abgefragt:

  • Name, Vorname
  • Kreditkartennummer
  • Gültigkeitsdatum
  • CVC-Nummer

Hat man diese Registrierung getan, dann stehen der Einzahlungen mit Kreditkarte nichts mehr im Weg und man kann z.B. auf Fußball Wetten.

Auszahlungen mit Kreditkarte

Sollte die Zeit gekommen sein, dass die eine oder andere Wette erfolgreich gesetzt wurde, dann möchte man möglicherweise einen Teil seines Geldes vom Sportwettenaccount auf sein Bankkonto zurücktransferieren. Die Auszahlung mit der Kreditkarte funktioniert analog der Kreditkarte Einzahlung. Man gibt den Betrag an, der ausgezahlt werden soll.

Hier variieren sowohl der Mindest-Auszahlungsbetrag als auch der maximale Auszahlungsbetrag diverser Sportwettenanbieter. Meistens liegt der Mindestbetrag bei 10 Euro und der maximale Auszahlungsbetrag bei 5.000 Euro. Es gibt auch Wettanbieter die gänzlich auf Limits verzichten. Bei fast allen Sportwettenanbieter ist eine schnelle Auszahlung mit Kreditkarte Standard. Dies gilt selbstverständlich genauso für Einzahlungen.

Kredikarten

Sportwetten für Anfänger – Einführung in einfachen Schritten 

Jeder Anfang ist schwer und dieses Sprichwort gilt für Sportwetten genauso. Als neuer Kunde kann es am Anfang für jeden schwierig sein, den richtigen Durchblick zu bekommen. Es gibt eine hohe Anzahl an Wettanbietern, Sport- und Wettarten. Zunächst einmal muss der Anfänger bereit sein sich auf etwas Neues einzulassen. Des Weiteren muss ihm klar sein auf welche Sportart er wetten möchte, zum Beispiel Fussball Wetten oder genauer, Bundesliga Wetten. Vorkenntnisse, wie man hat den Sport selber ausgeübt bzw. man übt ihn immer noch aus, sind möglicherweise Gold wert, aber nicht ausreichend. Großes Interesse an einer Sportart sind auch sehr hilfreich. Dabei sollten Fachbegriffe wie Spiel, Tore, Satz oder andere Begriffe jedoch geläufig sein. Ganz wichtig sind die entsprechenden Regeln der Sportart, aber auch die Regeln der Sportwettenanbieter zu kennen. 

Beispiel: Tipp auf ein Rückspiel der Champions League Achtelfinale. Der User tippt auf Sieg der Mannschaft A. Nun die Frage: ab wann zählt der Sieg? Nach 90 Minuten oder bei entsprechenden Ergebnis der Sieg nach 120 Minuten bzw. Elfmeterschießen? Bedeutet Sieg hier gleich Weiterkommen in die nächste Runde? Genau das muss ein Anfänger wissen und im Vorfeld klären, welche Regel hier gilt.

Hat sich der Anfänger für eine Sportart entschieden, steht er vor der Wahl der Sportwette. Es gibt die unterschiedlichsten Möglichkeiten Wetten zu platzieren.

Folgende Wettarten gibt es:

  • Einzelwetten
  • Kombiwetten
  • Systemwetten
  • Langzeitwetten

fussball

Im Detail haben die aufgezeigten Wettarten verschiedene Vor- und Nachteile. Unter einer Einzelwette versteht man, wenn man in einer Sportart auf ein einzelnes Ergebnis eines Spiels tippt, z.B. Mannschaft B gewinnt bei Mannschaft A (Sportart Fußball). Die Kombiwette – kurz auch „Kombi“ genannt – ist eine Wette von mehreren Einzelwetten zusammen. Hier hat man die Möglichkeit z.B. bei einem Handball Spieltag mehrere Spiele zu tippen (wer gewinnt welches Spiel, welches endet Unentschieden). Dabei werden die Quoten der einzelnen Spiele zusammen multipliziert. Der Vorteil ist hier, dass sich dadurch die endgültige Quote schnell nach oben schraubt.

Der Nachteil ist aber, dass wenn nur ein Tipp nicht richtig ist, die ganze Kombiwette verloren geht. Die Systemwette ist eine Art Erweiterung der Kombiwette. Hierbei werden die verschiedensten Kombinationen von Einzelwetten zusammengetragen, jedoch kann bei der Systemwette auch mit einer falschen Wette noch ein Gewinn eingefahren werden. Die drei aufgezeigten Wettarten sind in der Regel für kurzfristige Ereignisse. Die Langzeitwette dagegen orientiert sich auf längerfristige Wetten, so kann man zum Beispiel vor einer Bundesligasaison auf den deutschen Meister tippen.     

Hat man diese Unterschiede der Wettarten verstanden ist man bereit weiter ins Detail zu gehen. Man hat die Auswahl, die oben aufgeführten Wettarten per

  • Dreiwegwette
  • Zweiwegwette
  • Ergebniswette
  • Handicapwette

zu platzieren.

Die Dreiwegwette ist wohl, die bekannteste ohne das sie eventuell jeder diese Wette unter diesen Namen kennt. Hierbei geht es um z.B. Bundesliga Wetten. Hier hat man drei Optionen. Sieg, Unentschieden oder Niederlage. Drei mögliche Ausgänge deshalb auch Dreiwegwette. Im Tennis gibt es kein Unentschieden, sodass man nur auf Sieg oder Niederlage tippen kann, das wäre dann die Variante Zweiwegwette. Entscheidet man sich für ein genaues Ergebnis (Mannschaft A gewinnt 3:1 gegen Mannschaft B) so handelt es sich um eine Ergebniswette.

Hier sind die Quoten deutlich höher, aber das Tippen eines genauen Ergebnisses ist um ein Vielfaches schwerer. Handicap Wetten werden gerne genommen, wenn ein großer Favorit auf einen klaren Außenseiter trifft. Man tippt, dass der Favorit gewinnt jedoch mit einem Handicap von 0:1. Das bedeutet, der Favorit startet in das Fußballspiel mit einem 0:1 Rückstand und müsste mindestens zwei Tore schießen, um die Wette zu gewinnen (Das Spiel endet 2:0 für den Favoriten, aber in der Wette hat man gesagt, dass der Außenseiter ein Tor schießt, also wäre das Ergebnis tatsächlich 2:1 für den Favoriten).

Wenn man nicht abwarten möchte wie ein Sportereignis ausgeht, dann gibt es für den schnellen Kick die sogenannten Live Wetten. Dabei wettet man live während eines Spiels auf unterschiedliche Ereignisse, wie z.B. welcher Spieler erhält die nächste gelbe Karte, wer schießt das nächste Tor. Live wetten macht einige langweilige Spiele erst richtig interessant.

Bei der ganzen Auswahl von Wetttypen ist eines ganz wichtig zu sagen. Es gibt nicht die besten Sportwetten. Jede Wette ist individuell und ist nicht zu 100% planbar. Mögliche Wettsiege können ganz oft in den letzten Sekunden einer Partie platzen wie Seifenblasen.

Kreditkarte Bonus für Neukunden

In den letzten Jahren sind viele Sportwettenanbieter aus dem Nichts auf den Markt gedrängt. Dieser ist derart hart umkämpft, sodass sich diese Anbieter vermehrt Gedanken machen wie sie Neukunden akquirieren können. Als ein geeignetes Mittel neue Kundschaft an sich zu binden, sind Bonus für Neukunden hoch im Kurs. Dabei sind den Sportwetten Bonus keine Grenzen gesetzt. Der Anwender kann sich bei Einzahlung mit Kreditkarte darauf verlassen, dass einem der versprochene Sportwetten Bonus gewährt wird, während andere Zahlungsmittel oft von den Bonus AGBs ausgeschlossen sind. Ein Bonus Vergleich ist sinnvoll, um sich das höchstmöglichste Angebot zu sichern.

Also Wettanbieter Vergleich vornehmen und sich den Bonus holen!!!

Promotionen / Sonderaktionen

Wett-Tipps auf einzelne Ausgänge einer Partie (egal ob Fußball, Tennis oder Handball) sind längst nicht mehr die einzigen Optionen für einen Kunden. In der näheren Vergangenheit hat sich das Angebot an verschiedenen Wettmöglichkeiten enorm erhöht. Wettanbieter versuchen durch Diversifikation mehr und mehr neue Kunden zu locken bzw. zu halten.

Das gängigste Angebot ist, das der eingezahlte Betrag mit einem gewissen Prozentsatz (50, 100 oder 150%) erhöht wird. Dies gilt jedoch in der Regel nur für Neukunden und meist nur bei der ersten Einzahlung. Zunächst muss der Neukunde ein Konto eröffnen und dann zahlt der Neukunde etwa 100 Euro ein, so erhält er vom Anbieter (wenn er 100% Bonus verspricht) noch einmal 100 Euro auf seinen Betrag darauf. In Summe sind das 200 Euro, die man zum Wetten hat. Ein ordentlicher Betrag, um erfolgreich zu sein. Des Weiteren gibt es vermehrt die Sonderaktion, dass bei bestimmten Ergebnissen der Kunde seinen Wetteinsatz zurückerstattet bekommt. 

Beispiel: man setzt auf 2:1 für Team A bei einem Fußballspiel. Das Spiel endet jedoch 0:0. Somit hätte man an sich verloren, aber die Sonderaktion „Langweiliges Spiel“ sorgt dafür, dass man seinen Einsatz wiederbekommt.

Eine weitere Variante ist bei speziellen Kombiwetten möglich. Hat man in einer gewissen Sportart(en) mindestens zwei Wetten als Kombiwette erstellt, dann werden bei erfolgreicher Wette dem Gewinn ein gewisser Prozentsatz als Bonus hinzugegeben. Der Prozentsatz hängt von der Anzahl der Auswahlen ab. Diese Sonderaktionen führen dazu, dass sich die Gewinnchancen erhöhen.

Auf unserer Angebotseite halte wir Sie ständig über neue Wettanbieter Angebote auf dem Laufenden. Hier geht es zur Seite.

Vorteile von Kreditkarte

Immer wenn man eine Auswahl von Möglichkeiten hat, hat jede Möglichkeit seine Vor- und Nachteile. Grundsätzlich sollte man im Vorfeld mehrere Wettanbieter vergleichen, ob z.B. beim Thema Zahlung mit Kreditkarte versteckte Kosten bzw. Gebühren anfallen (und wenn ja welche genau) oder andere Konditionen mit der Kreditkarte verbunden sind. Zusammengefasst hat es folgende Vorteile jene Wettanbieter mit Kreditkarte als Zahlungsmittel zu wählen:

  • Simple und unkomplizierte Zahlungsmethode
  • Sicheres Zahlungsmittel
  • Schnelle Ein-und Auszahlungen
  • Weitverbreitetes Zahlungsmittel
  • Zahlungen als Kredit  

Mindest- und Höchstbeträge für Kreditkarte Zahlungen

Im Grunde gibt es keine Mindestbeträge bei Kreditkartenzahlungen, zumindest, wenn man im Supermarkt einkaufen möchte. Bei Sportwettenanbieter sieht das schon anders aus. Bei vielen sind zehn oder fünfzehn Euro die Mindestbeträge. Nach oben gestaltet sich dies auch variabel. Bei manchen ist das Limit auf 5.000 Euro, bei anderen wiederum bei 10.000 Euro gedeckelt. Hier sollte man sich im Vorfeld schlau machen, welche Mindest- und Höchstbeträge bei welchem Sportwettenanbieter erlaubt sind.

Kreditkarte Gebühren

Auch hier lohnt es sich im Vorfeld zu klären, ob für die Kreditkarte Gebühren anfallen oder nicht. Meistens liegt die Gebühr bei 2% bis 2,5%. Dieser Betrag wird zusätzlich auf dem eingegebenen Betrag hinzugerechnet und vom Bankkonto abgezogen. 

Beispiel: man zahlt per Kreditkarte 100 Euro auf sein Sportwettenkonto ein, dann erscheint bei der Abrechnung der Kreditkarte ein Betrag von 102 Euro.

In der Regel sind die größeren Wettanbieter in der Frage der Gebühren kulanter als die etwas kleineren Wettanbieter. Ein Vergleich lohnt sich auf jeden Fall. Es gibt auch Wettanbieter ohne Steuer, das bedeutet die Wettsteuer (5 % auf den möglichen Gewinn) muss nicht an den entsprechenden Wettanbieter entrichtet werden. Hier ist Tipico als eine der führenden Sportwettenanbieter ohne Steuer explizit zu erwähnen.

Kreditkarte, mobile Zahlungen & Sportwetten Apps

Wer kennt es nicht: Man trifft sich bei Freunden und schaut zusammen Fußball. Im Spiel merkt man, dass eine Mannschaft stark aufspielt und es nur eine Frage der Zeit ist, wann sie ein Tor schießt. Warum sollte man dieses Gefühl nicht vergolden und darauf wetten? Das ist mittlerweile möglich. Vorausgesetzt man hat ein Konto bei einem Wettanbieter.

Für alle Sportwettenanbieter kann man sich die entsprechenden Sportwetten Apps für sein Handy herunterladen. Hat man in seinem Account Kreditkarte als Zahlungsmethode abgespeichert, so kann man nun innerhalb von ein paar Sekunden einen Betrag auf sein Konto per Kreditkarte einzahlen und den Betrag setzen. Egal wo und egal wann. Schneller und einfacher geht es nicht seine Wett-Tipps zu platzieren. 

Kreditkarte und andere Dienstleister

Bei fast allen Buchmachern kann man Sportwetten mit Kreditkarte bezahlen. Ob die MasterCard Sportwetten bezahlt oder die Visa Karte. Jeder Sportwettenanbieter hat es selbst in der Hand ob und wie hoch der Prozentsatz für Kreditkarten-Gebühren sein soll. Es ist zu klären, ob die Gebühren vom Sportwettenanbieter selbst übernommen werden oder die Gebühr zulasten der Kunden gehen. Seriöse Buchmacher übernhemen oftmals die Gebühren großenteils, beziehungsweise teilweise. Man hat als Alternative zur Zahlung mit Kreditkarte einige Zahlungsanbieter zur Auswahl. Neugierig, wie Sie das Wettanbieter einzahlen und auszahlen mit anderen Zahlungsanbietern funktioniert? Dann klicken Sie auf die Links hier:  

 

Kreditkarte Sicherheit

Die Kreditkarte hat nicht umsonst Sicherheit als einen Vorteil für sich. Kreditkarten genießen den Ruf sicher und sehr vertrauenswürdig zu sein. Ein wesentlicher Vorteil von Kreditkarte ist, dass nicht die eigenen Bankdaten, sondern allenfalls die Daten der Kreditkarte bei Zahlungen im Internet übermittelt werden. Sollte es mal dazu kommen, dass die Kreditkarte verloren oder gar gestohlen werden sollte, hat man die Möglichkeit diese Karte via Telefon sperren zu lassen. Des Weiteren haben Kreditkarten meistens ein begrenztes Budget, welches man nutzen kann. Dies soll davor schützen ungehemmt Zahlungen vorzunehmen. Mit der Zeit sind weitere Sicherheitsmaßnahmen kreiert worden. Manche Anbieter von Kreditkarten garantieren durch ein Passwort, dass der Karteninhaber gleich der Benutzer der Kreditkarte ist und somit vor möglichen Missbrauch schützt. 

Kreditkarte Unternehmen

Die wohl bekanntesten Kreditkarten sind American Express, Diners, Mastercard und VISA. Besonders die letzteren genannten Kreditkarten sind bei nahezu allen Sportwettenanbieter hoch im Kurs. Für den Anbieter ist es egal von wo die Kreditkarte herkommt. Wichtig allein ist, was die Karte kann und wie hoch die Kosten sind. Die Leistungen und Preise legen aber nicht Visa oder Mastercard selbst fest, sondern die Banken oder Unternehmen, von der man die Kreditkarte bekommt.

FAQ Kreditkarte

Nicht nur bei Sportwettenanbieter ist die Kreditkarte einer der meist verwendeten Zahlungsmittel. Nahezu in aller Welt ist das Bezahlen mit Kreditkarte möglich und wird auch genutzt. Obwohl jeder die Kreditkarte als Bezahlmittel kennt, könnten noch einige offene Fragen im Raum stehen, die im folgenden Abschnitt gerne beantwortet werden.

  • Was tun bei Verlust der Kreditkarte?

Bemerkt man, dass die Kreditkarte verloren gegangen ist (unabhängig ob gestohlen oder verloren), so sollte man zügig seine Bank kontaktieren und die Karte sperren lassen. Nur so kann verhindert werden, das ein Dritter die Karte zum Bezahlen nutzen kann. Nach dem man die Bank informiert hat, sollte man seinen Wettanbieter benachrichtigen. In der Regel ist der Anbieter an ein System gebunden, das sicher stellt, dass registrierte Spieler immer dieselbe Zahlungsmethode für Ein- und Auszahlungen benutzen. Bei Verlust der Kreditkarte ist dies nicht mehr gewährleistet. 

  • Wie lange dauern Auszahlungen mit Kreditkarte?

Die Auszahlungen vom Wettkonto via Kreditkarte hängt von der Art der Karte ab. Im Durchschnitt dauert eine Auszahlung 1-3 Arbeitstage. Wann das Geld dann tatsächlich auf das Bankkonto überwiesen wird, hängt davon ab, welches Abrechnungsintervall man bei der Kreditkarte hinterlegt hat, z.B. einmal im Monat.

  • Welche Buchmacher akzeptieren Kreditkarten?

Es gibt kaum einen Wettanbieter, der keine Kreditkarte als Zahlungsmittel akzeptiert. VISA findet man bei Nahezu jedem Sportwettenanbieter, auch besonders dank dem Sicherheitssystem verified by Visa. Die MasterCard dagegen wird beispielsweise nur bei BetVictor nicht akzeptiert. Die American Express spielt dagegen so gut wie keine große Rolle als Zahlungsmittel