Sportwetten Apple Pay - Diese Anbieter nutzen den Service

Während Sportwetten bereits seit Mitte der 90er-Jahre und der immer weiteren Verbreitung des Internets einen scheinbar unaufhörlichen Boom erfahren, zählt Sportwetten Apple Pay noch zu den jungen Zahlungsanbietern auf dem Markt. Sportwetten und Apple Pay weisen inzwischen dennoch zahlreiche Schnittstellen auf, stellen doch immer mehr Buchmacher die Option zur Auswahl, Einzahlungen via Apple Pay zu leisten.

Sportwetten Apple Pay

Sportwetten Apple Pay - Schau Dir diese Anbieter jetzt an

  • tick markAngebotscode: WETT365
  • tick markEinfache Anmeldung
  • tick markGroße Auswahl

*Eröffnungsangebot | Bis zu €100 in Wett-Credits für neue Kunden bei bet365 | Bedingung für Wett-Credits-Freigabe: Mindesteinzahlung €5 und 1x abgerechnete Wette. Mindestquoten, Wett- und Zahlungsmethoden-Ausnahmen gelten. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB und Zeitlimits. 18+ Glücksspiel kann süchtig machen - Hilfe finden Sie auf www.bzga.de

  • tick markTolles Website- und App-Design
  • tick markRiesige Wett-Auswahl
  • tick markModernes Design

Apple Pay bei Sportwetten immer öfter zu finden

Da es bei Sportwetten oft schnell gehen muss, hat die klassische Banküberweisung, die mit einer Wartezeit von mehreren Tagen verbunden ist, als Online-Zahlungsmittel und insbesondere auch im Bereich Sportwetten enorm an Bedeutung verloren. Sekundenschnelle Zahlungen sind gefragt, die inzwischen auf verschiedenen Wegen möglich sind. Dazu zählt auch Apple Pay, das immer häufiger genutzt wird und dementsprechend auch bei einer stetig wachsenden Anzahl an Buchmachern akzeptiert wird.

Momentan bieten folgende Anbieter Apple Pay an

  • Bet365
  • Bwin
  • Betfair
  • LeoVegas
  • Comeon

Was ist Apple Pay?

Eigentlich als innovativer Hersteller von Computern (Mac, iMac, Macbook), Smartphones (iPhones) und Tablets (iPad) bekannt, hat der kalifornische Elektronik-Gigant anno 2014 auch einen Bezahlservice ins Leben gerufen. Dabei handelt es sich vereinfacht ausgedrückt um eine digitale Geldbörse, über die von verschiedenen Apple-Geräten aus Zahlungen geleistet werden können, indem zuvor eine Verknüpfung zum Bankkonto oder zur Kreditkarte vorgenommen wurde.

Sportwetten Apple Pay: Funktionsweise und Sicherheit

Wie der Name schon erahnen lässt, kann Apple Pay ausschließlich mit Geräten des US-Herstellers verwendet werden. Anders als manchmal irrtümlich zu lesen, ist Apple Pay indes nicht auf das iPhone beschränkt. Vielmehr kann Apple Pay auch via iPad, Apple Watch oder ein Macbook verwendet werden. Je nach Alter eines Geräts können acht bis zwölf verschiedene Bank- bzw. Kreditkarten hinterlegt werden, die dann für Zahlungen zur Auswahl stehen – immer vorausgesetzt die jeweilige Bank bzw. der Kreditkartenanbieter kooperiert mit Apple Pay, was aber zumindest bei den Großen der Branche inzwischen annähernd durchweg der Fall ist.

Ist auch eine Verifizierung erfolgt, können Zahlungen bequem über das jeweilige Gerät erfolgen. Der Geldtransfer geht dabei immer kontaktlos vonstatten und wird entweder per Fingerabdruck (Touch ID) oder Gesichtsscanner (Face ID) bestätigt. Damit wird ein unbefugter Zugriff auf Apple Pay ausgeschlossen. Eine Unterschrift oder eine PIN-Eingabe sind nicht vorgesehen.

Einzahlungen per Apple Pay

Bietet ein Buchmacher Apple Pay als Bezahlform an, kann in eingeloggtem Zustand im Menü “Einzahlungen“ eine entsprechende Auswahl getroffen werden. Dabei gilt es auch noch festzulegen, welcher Betrag auf das Wettkonto einbezahlt werden soll. Anschließend muss die gewünschte Zahlung authentifiziert werden, was beispielsweise via iPhone Wallet über Fingerabdruck oder per Face ID möglich ist.

Auszahlungen per Apple Pay

Auszahlungen via Apple Pay sind bislang nur bei vereinzelten Buchmachern möglich. Für Auszahlungen ist daher meist eine alternative Bezahlform zu wählen, beispielsweise die bei allen Buchmachern mögliche Banküberweisung.

Sportwetten Apple Pay Bonus für Neukunden

Einen speziellen Bonus für Einzahlungen mit Apple Pay gibt es bisher nicht, aber was noch nicht ist, kann noch werden. Unabhängig davon gelten die von nahezu allen Buchmachern offerierten Willkommensboni auch für Ersteinzahlungen mit Apple Pay. Uns ist jedenfalls nicht bekannt, dass Einzahlungen per Apple Pay von Neukundenangeboten ausgeschlossen sind, wie es teilweise bei Skrill oder Neteller der Fall ist.

Mindest- und Höchstbeträge für Apple Pay Zahlungen

Vor allem aus verwaltungstechnischen Gründen verlangen nahezu alle Buchmacher bei Einzahlungen einen gewissen Mindestbetrag. Daran allerdings sollte es für gewöhnlich nicht scheitern, das persönliche Wettkonto aufzufüllen, sind diese Mindestbeiträge doch normalerweise niedrig angesetzt. Auch Einzahlungen via Apple Pay sind so je nach Anbieter schon zwischen fünf und 20 Euro möglich. Limits nach oben gibt es bei den meisten Buchmachern insbesondere bei Auszahlungen auch. Diese variieren aber stark und können in den jeweiligen AGB im Detail nachgelesen werden.

Live Wetten mit Apple Pay

Als sekundenschnelle Bezahlform eignet sich Apple Pay natürlich exzellent auch für Live-Wetten, bei denen im Eifer des Gefechts häufig nur wenig Zeit bleibt, um auf aktuelle Ereignisse mit der richtigen Wette zu reagieren. Besonders vorteilhaft ist Apple Pay für alle Wettfreunde, die für ihre Tipps ein iPhone oder ein iPad nutzen. Denn ohne Umweg über ein anderes Gerät und damit ohne vermeidbaren Zeitverlust kann das Wettkonto so schnellstmöglich aufgeladen werden.

Vorteile von Apple Pay

Apple Pay vereint ein ganzes Paket an Vorteilen auf sich. Allen voran natürlich einen sehr schnellen und bequemen Zahlungsablauf, aber auch ein Höchstmaß an Sicherheit. Dass in der Regel keine Gebühren anfallen und soweit uns bekannt sämtliche Neukundenboni auch für Einzahlungen via Apple Pay gelten, darf an dieser Stelle ebenfalls nicht unerwähnt bleiben.

Apple Pay Gebühren

Zahlungen mit Apple Pay sind grundsätzlich kostenlos. Allerdings ist nicht ausgeschlossen, dass einzelne Buchmacher doch eine Servicepauschale für Einzahlungen erheben. Diese muss im Fall der Fälle aber im Zahlungsmenü transparent ausgewiesen werden. Uns sind aber nur sehr wenige Anbieter bekannt, die derlei Einzahlungsgebühren erheben.

Alternativen zu Sportwetten mit Apple Pay

Für einen sekundenschnellen Zahlungsablauf gibt es inzwischen einige Alternativen von der Kreditkarte über die verschiedenen E-Wallets wie Skrill und Neteller bis zur Paysafecard und beschleunigten Überweisungsverfahren. Am ehesten vergleichbar ist Apple Pay aber mit Paypal und Google Pay, dem Bezahlangebot des großen Apple-Konkurrenten. Allerdings wird Paypal nur noch von wenigen Buchmacher akzeptiert, während Google Pay in Sachen Sportwetten noch gar keine Rolle spielt

Sportwetten Apple Pay – Häufig gestellte Fragen

Was benötigt man für Apple Pay?

Zum einen ein Apple-Gerät, wobei sich iPhone, iPad, Apple Watch und ein Mac gleichermaßen eignen. Zum anderen eine Bank und/oder einen Kreditkartenanbieter, der mit Apple Pay kooperiert.

Sind Auszahlungen per Apple Pay möglich?

Grundsätzlich ja. Allerdings wird diese Option bislang nur von sehr wenigen Buchmachern angeboten. Stattdessen erfolgt die Auszahlung nach einer Ersteinzahlung via Apple Pay in der Regel per Banküberweisung.

Wie sicher sind Zahlungen per Apple Pay?

Sehr sicher. Dass via Apple Pay keine echten Bankdaten übermittelt werden, ist dabei nur ein Aspekt. Vielmehr sorgen die Integration von Touch-ID bzw. Face-ID dafür, dass bei einem verloren gegangenen iPhone kein Fremdzugriff möglich ist. Und natürlich kann im Fall der Fälle ein Apple-Gerät unkompliziert für Zahlungen jeder Art gesperrt werden.

Ist Apple Pay zu empfehlen?

Kurz und knapp: Ja! Der Service vereint jede Menge Vorteile, insbesondere in puncto Schnelligkeit und Sicherheit, auf sich. Zudem ist davon auszugehen, dass Apple Pay in Zukunft eine immer größere Rolle spielen und weitgehend flächendeckend als Bezahlservice anerkannt sein wird.