3. Liga Tipps Saison 2023/24 – Vorschau, Quoten und Prognosen

Liga Tipps – seit ihrer Einführung als professionelles Bindeglied zwischen 2. Bundesliga und den Regionalligen zur Saison 2008/09 hat die 3. Liga zahlreiche Geschichten geschrieben und jede Menge Traditionsvereine gesehen. Namhafte Klubs wie der Karlsruher SC, der 1. FC Kaiserslautern, Eintracht Braunschweig oder der in den vergangenen Jahren sogar zu internationalem Ruhm gekommene 1. FC Union Berlin waren in der 3. Liga am Start.

Aber auch in ihrer Zusammensetzung in der Saison 2023/24 muss sich die dritthöchste Spielklasse im deutschen Fußball nicht verstecken, hat vielmehr sogar Woche für Woche guten Fußball und jede Menge Spannung. Nur logisch ist es, dass 3. Liga Tipps immer beliebter und stetig mehr Wetten auf die 3. Liga abgeschlossen. Nicht zuletzt bei jenem Teil der Fußballfans, denen das Geschehen in der Champions League oder auch der Bundesliga mittlerweile zu sehr abgehoben vorkommt.

Aktuelle 3. Liga Tipps

online streaming
3.Liga
Am 38. Spieltag der 3. Liga trifft der bereits feststehende Aufsteiger SSV Ulm auf den SC Verl. Ulm, als Meister der 3. Liga, will die Saison mit eine...
20 Mai, 2024
Münster – Unterhaching Tipp
3.Liga
Im spannenden Duell zwischen Preußen Münster und der SpVgg Unterhaching trifft der Tabellenzweite der 3. Liga auf den Achtplatzierten. Beide Teams hab...
20 Mai, 2024
SV Wehen Wiesbaden – Jahn Regensburg Tipp
3.Liga
Das Duell zwischen dem SSV Jahn Regensburg und dem 1. FC Saarbrücken am 38. Spieltag der 3. Liga verspricht Spannung pur: Während Regensburg mit einem...
20 Mai, 2024
1 2 49
Platz Team MP W D L GD Pts
#1 St. Pauli 34 20 9 5 26 69
#2 Holstein Kiel 34 21 5 8 26 68
#3 Fortuna Düsseldorf 34 18 9 7 32 63
#4 Hamburger SV 34 17 7 10 20 58
#5 Karlsruher SC 34 15 10 9 20 55
#6 Hannover 96 34 13 13 8 15 52
#7 Paderborn 34 15 7 12 0 52
#8 Greuther Fürth 34 14 8 12 1 50
#9 Hertha BSC 34 13 9 12 10 48
#10 Schalke 04 34 12 7 15 -7 43
#11 Elversberg 34 12 7 15 -14 43
#12 1. FC Nürnberg 34 11 7 16 -21 40
#13 Kaiserslautern 34 11 6 17 -5 39
#14 Magdeburg 34 9 11 14 -8 38
#15 Braunschweig 34 11 5 18 -16 38
#16 Wehen Wiesbaden 34 8 8 18 -14 32
#17 Hansa Rostock 34 9 4 21 -27 31
#18 Osnabrück 34 6 10 18 -38 28

3. Liga Tipps & Quoten - Saison 2022/23

© Wikipedia Commons

3. Bundesliga Tipps Saison 2023/24 – Wett-Tipps, Vorschau, Quoten und Prognosen

Dritte Liga Tipps Saison 2023/24 – Die 3. Liga startet am Freitag, 04.08.2023, in die neue Saison. Wer hat die besten Chancen auf den Aufstieg? Welche Vereine müssen in erster Linie um den Klassenerhalt kämpfen? Und wer sind die Geheimtipps? Mit unseren wöchentlichen Wett-Tipps erhaltet ihr stets aktuelle Hinweise und Empfehlung, jeweils verknüpft mit den attraktivsten Quoten der besten Buchmacher für die 3. Liga.

Langzeitwetten zur 3. Liga

3. Liga Tipps: Quoten zu Langzeitwetten bei Weltbet (Stand: 07.09.2023)

3. Liga Tipps: Quoten zu Langzeitwetten bei Weltbet (Stand: 07.09.2023)

Wann startet die 3. Bundesliga 2023/24?

Die 3. Liga startet in diesem Jahr am Wochenende vom 04.08 bis 06.08.2023 mit dem ersten Spieltag. Der 38. und letzte Spieltag ist auf den 18.05.2024 terminiert. Danach trifft der Tabellendritte bzw. die am drittbesten platzierte, aufstiegsberichtigte Mannschaften noch in den Relegationsspielen am 24. und 28. Mai auf den Tabellensechzehnten der 2. Bundesliga.

Wer überträgt die 3. Liga Saison 2023/24?

Alle 380 Spiele der Saison 2023/24 sind im Abo bei MagentaSport zu sehen. Zusätzlich werden wie bereits in den vergangenen Jahren zahlreiche Partien im frei empfangbaren Fernsehen von der ARD und den dritten Programmen übertragen. Konkret darf MagentaSport 312 Partien exklusiv zeigen und 68 Begegnungen können zusätzlich von der ARD und Co. (BR, HR, MDR, NDR, RBB, SR, SWR und WDR) übertragen werden, allerdings nicht mehr als zwei Partien pro Wochenende.

Welche Teams sind neu in der 3. Liga?

22 Jahre nach dem Abstieg aus der 2. Bundesliga meldet sich der zwischenzeitlich nur noch fünftklassige SSV Ulm 1846 als Meister der Regionalliga Südwest zurück im Profifußball. Für die Spatzen geht es sicherlich um nichts anderes als den Klassenerhalt, was gleichermaßen auch für die Drittliga-Rückkehrer Preußen Münster und VfB Lübeck als Meister der Regionalliga-Staffeln West und Nord gilt. Münster kehrt nach drei Jahren Abwesenheit in die 3. Liga zurück, Lübeck nach zwei.

Auch zwei Jahre in der Regionalliga Bayern war die SpVgg Unterhaching, die sich auf dem Weg zurück in Liga drei noch in zwei Aufstiegsspielen gegen den Nordost-Meister Energie Cottbus durchsetzen musste.

Wer sind die Absteiger in die 3. Liga 2023/24?

Weil sich mit dem SV Wehen Wiesbaden in der Relegation wieder einmal der Drittligist durchsetzen konnte, bereichern gleich drei Absteiger aus der 2. Bundesliga die 3. Liga 2023/24. Das Nachsehen gegenüber dem SVWW hatte Arminia Bielefeld, womit die Ostwestfalen innerhalb eines Jahres aus der Bundesliga in die Drittklassigkeit gestürzt sind. Gezwungenermaßen musst ein Bielefeld nun auf allen Ebenen ein Neuaufbau vollzogen werden, womit die sicherlich ambitionierte Arminia noch schwer einzuschätzen ist.

Nach elf Jahren in Liga zwei hat es auch den in jüngerer Vergangenheit zum Symbol für die 2. Bundesliga gewordenen SV Sandhausen erwischt, der mit einigen namhaften Transfers direkt deutlich gemacht hat, die Rückkehr schaffen zu wollen.

Immerhin fünf Jahre lang konnte auch der SSV Jahn Regensburg den stets nicht allzu positiven Prognosen trotzen und die 2. Bundesliga halten. Am Ende des sechsten Jahres allerdings stand für die Oberpfälzer, die wie auch Sandhausen zu den kleineren Klubs gehörten, der Abstieg in die 3. Liga. Ob direkt die Rückkehr in die Zweitklassigkeit angepeilt werden kann, bleibt abzuwarten.

Wer sind die Aufstiegsfavoriten für die Saison 2023/24?

Während abzuwarten bleibt, wie schnell sich Arminia Bielefeld und der SSV Jahn Regensburg nach dem Abstieg mit neuformiertem Kader in der 3. Liga zurechtfinden, hat der SV Sandhausen auf dem Transfermarkt unter anderem mit Rouwen Hennings, Sebastian Stolze, Alexander Mühling oder Tim Knipping so viel Qualität hinzugeholt, dass die Kurpfälzer zwangsläufig in einer Favoritenrolle wiederfinden.

Das gilt ebenso für Dynamo Dresden, das in der Vorsaison knapp am direkten Wiederaufstieg gescheitert im Zuge eines Zweijahresplans nach oben zurückkehren will. Den 1. FC Saarbrücken und Waldhof Mannheim, die erneut ambitioniert starten, muss man ebenfalls auf der Rechnung haben. Vermutlich auch den FC Ingolstadt, der seinem Kader nach einer schwer enttäuschenden Rückrunde mit interessanten Transfers ein neues Gesicht verliehen hat.

3. Liga Geheimtipps – Wer tritt in die Fußstapfen der SV Elversberg?

Der Fußball schreibt immer wieder neue Geschichten und ab und an auch ein Märchen. So wie in der Saison 2022/23, die die SV Elversberg als Aufsteiger und zugleich als heißer Abstiegskandidat begonnen hat, um dann sensationell in die 2. Bundesliga durchzumarschieren.

Eine solche Sensation gibt es zwar nicht in jeder Saison, aber durchaus finden sich auch 2023/24 in der 3. Liga Teams mit einem gewissen Überraschungspotential. Dazu zählen wir zuvorderst Traditionsvereine wie Rot-Weiss Essen und Preußen Münster, die bei einem guten Start eine Welle der Euphorie erwischen könnten. Jeweils große Fanlager sind in diesem Zusammenhang Faktoren, die wir in einer insgesamt recht ausgeglichenen Liga vergleichsweise schwer gewichten.

3. Liga Tipps – Welche Rolle spielt der TSV 1860 München?

Der TSV 1860 München spielt 2023/24 bereits seine sechste Saison in Folge in der 3. Liga. Anders als im Sommer 2022 gelten die Münchner Löwen nach einer enttäuschenden Rückrunde und einem enormen Aderlass allerdings nicht als Mitfavorit. Aus dieser Position heraus kann Sechzig aber zusammen mit seinen treuen und stets lautstark vertretenen Fans womöglich überraschen.

Allerdings realistischerweise nur dann, wenn die Neuzugänge einschlagen und sich vielleicht wieder der eine oder andere Youngster aus dem Löwen-Nachwuchs in den Vordergrund spielen kann. Ansonsten wird es für “Münchens große Liebe” angesichts von schwerwiegenden Abgängen wie von Leandro Morgalla (Red Bull Salzburg), Marius Wörl (Hannover 96), Yannick Deichmann (FC Ingolstadt) oder Joseph Boyamba (SV Elversberg) nur zu einer Rolle im Tabellenmittelfeld reichen – bestenfalls.

3. Liga Tipps – Schafft Dynamo Dresden im zweiten Anlauf den Wiederaufstieg?

Dynamo Dresden konnte mit Torschützenkönig Ahmet Arslan (nun beim 1. FC Magdeburg) und Cristian Conteh (nun VfL Osnabrück) zwei zu absoluten Leistungsträgern avancierte Leihspieler nicht halten, verfügt aber dennoch über ein Gerüst mit für Drittliga-Verhältnisse klar überdurchschnittlicher Qualität.

Trainer Markus Anfang, der einst schon Holstein Kiel in die 2. Bundesliga geführt hat, kann zudem auf Neuzugänge wie Lucas Cueto, Tom Zimmerschied oder Robin Meißner bauen, die dazu in der Lage sein sollten, den Verlust von Arslans 25 Toren aufzufangen.

Unserer Meinung nach wird der Aufstieg nur über die SGD führen, wobei ein guter Start wichtig wäre. Andernfalls könnte die Stimmung auch rasch kippen, nachdem die Zweitliga-Rückkehr zuletzt im Endspurt leichtfertig verspielt wurde.

3. Liga Tipps – Wer spielt gegen den Abstieg?

Kein Abstieg trifft einen Verein härter als der aus der 3. Liga. Zwar jammern die Teams Saison für Saison über die niedrigen Einnahmen, die sie in der 3. Liga generieren können, doch richtig hart trifft Vereine der Abstieg in die Regionalliga, der meist mit einer kompletten personellen Neubesetzung verbunden ist. Die Beispiele von Mannschaften, die nach einem Drittligaabstieg lange nicht mehr richtig auf die Füße kamen, ist lang.

Dementsprechend ist es das oberste Ziel der meisten Vereine, sich möglichst in sicherer Entfernung zu den Abstiegsrängen zu bewegen. Und doch wird es auch am Ende der Saison 2023/24 wieder vier Vereine erwischen. Zum Kreis der Klubs, die zuvorderst im Kampf gegen den Abstieg erwartet werden, gehören naturgemäß die vier Aufsteiger aus Ulm, Lübeck, Münster und Unterhaching – wobei das Beispiel Elversberg aus der vergangenen Saison zeigt, dass derlei Prognosen auch sehr schnell überholt sein können.

Wie in den letzten Jahren wird vermutlich auch der Hallesche FC zu kämpfen haben. Dem SC Verl sagen wir auch ein eher schwieriges Jahr voraus und auch die Zweitliga-Absteiger sind mit runderneuertem Kader im Falle eines schwachen Starts nicht gefeit davor, in den Keller abzurutschen. Regensburg sehen wir dabei als gefährdeter an als Bielefeld und Sandhausen.

Eher im hinteren Bereich erwarten wir zudem die Zweitvertretungen von Borussia Dortmund und des SC Freiburg. Letztere trotzt Platz zwei in der vergangenen Spielzeit, weil schlichtweg viel Qualität verloren wurde.

Empfohlene Buchmacher für die 3. Liga Tipps

3. Liga Tipps – aktuell und informiert für die dritte Fußball-Bundesliga!

Mit der ab 1974 zunächst zweigleisigen und sieben Jahre später auf eine Staffel reduzierten 2. Bundesliga schuf der Deutsche Fußball-Bund (DFB) frühzeitig einen passenden Unterbau für die Bundesliga. Unterhalb der 2. Bundesliga hingegen wurde lange mit einer verschiedenen Anzahl von Ober- und später Regionalligen experimentiert, ehe schließlich zur Saison 2008/09 die eingleisige 3. Liga bzw. 3. Fußball Bundesliga eingeführt wurde.

3. Liga Tipps – Wetten, Tendenzen, Favoriten - Traditionsverein MSV Duisburg

Mit Blick auf die Bundesliga macht sich bei vielen Fans immer mehr Langeweile breit, nachdem der FC Bayern München zum elften Mal in Folge deutscher Meister wurde. Verschiedene Ansätze, mit denen sich mehr Ausgeglichenheit erreichen lassen könnte, werden diskutiert, darunter auch eine gleiche Verteilung der TV-Gelder unter allen Mannschaften, um wirtschaftlich die Lücke zwischen den international vertretenen Top-Teams und dem Rest der Liga zumindest etwas verringern zu können.

In der 3. Liga agieren die 20 Mannschaften zumindest die Fernsehgelder betreffend auf wirtschaftlicher Augenhöhe. Die Folge ist eine relativ große Ausgeglichenheit in finanzieller Hinsicht, die erkennen lässt, wer wirklich gute Arbeit leistet und wer vielleicht nicht immer die besten Entscheidungen trifft.

Sicher ist der 3. Liga Jahr für Jahr eine ebenso bunte wie interessante Mischung aus großen Traditionsvereinen, kleineren Klubs mit nachhaltig guter Arbeit und der einen oder anderen Bundesliga-Zweitvertretung, wobei Mannschaften wie Borussia Dortmund II und der SC Freiburg II trotz aller spielerischen Klasse von vielen Fans sehr kritisch gesehen werden und wahrlich keine Publikumsmagnete sind.

3. Liga Wetten

Wir stellen Ihnen hier einige Wetten auf die 3. Liga vor (siehe oben). Neben den Langzeitwetten informieren wir Sie an jedem Spieltag über verschiedene Spielwetten. Darunter sind die klassischen Ergebniswetten, also wetten darauf, wer gewinnt, aber auch Wetten mit Handicap, Über/Unter-Wetten auf die Anzahl der Tore, Doppelchancen, Torschützen und viele mehr.

Die Tipps finden Sie regelmäßig auf der Startseite und hier. Unsere Fußballexperten analysieren jede Woche die interessantesten Spiele für Sportwettenfans, damit Sie erfolgreich wetten können. 3. Liga Wetten werden nicht von allen Wettanbietern angeboten. Wählen Sie für Ihre persönlichen Wetten auf die 3. Liga einen der oben genannten Wettanbieter aus, um sicher zu sein, dass diese auch angeboten werden. Nutzen Sie bei Bedarf auch die Wett-Apps der Anbieter und deren weitere Sportwettentools.

Als Bindeglied zur zunächst drei- und inzwischen fünfgleisigen Regionalliga hat sich die dritte Liga bewährt. Anders als die ersten beiden Ligen befindet sich die 3. Liga nicht unter dem Dach der deutschen Fußball-Liga (DFL), sondern wird vom DFB organisiert. Nichtsdestotrotz handelt es sich bei der 3. Liga im Gegensatz zu den vorherigen Regionalligen um eine Profi-Liga, in der alle Spieler keinem anderen Beruf mehr nachgehen.

Wetten auf die 3. Liga

Warum werden immer mehr 3. Liga Tipps platziert? Das liegt zum einen daran, dass Sportwetten generell boomen, zum anderen aber auch an der wachsenden Popularität der 3. Liga.

3 .Liga Wett-Tipps können dank des immer besseren und schnelleren mobilen Internets inzwischen nahezu von überall aus abgegeben werden. Und längst sind 3. Bundesliga Wett-Tipps nicht mehr auf klassische 1X2-Tipps auf Heimsieg, Unentschieden oder Auswärtssieg beschränkt. Vielmehr können 3. Liga Wett-Tipps auf viele Aspekte eines Spiels, zum Teil auch auf vermeintliche Nebensächlichkeiten wie die Anzahl von Eckbällen oder den nächsten Einwurf abgegeben werden.

Mit am beliebtesten sind aber weiterhin langfristige 3. Liga Wett-Tipps auf den Ausgang einer Saison. Die Frage nach dem Meister bzw. den Aufsteigern auf der einen sowie nach den Absteigern auf der anderen Seite spielt auch bei 3. Bundesliga Wett-Tipps eine wesentliche Rolle.

3. Liga Wett-Tipps – Dritte Liga heute!

Der Modus

Die 3. Liga spielt seit ihrer ersten Saison mit 20 Mannschaften. Die beiden Mannschaften, die in der 3. Bundesliga Tabelle auf den Plätzen eins und zwei landen, steigen direkt in die 2. Bundesliga auf. Der Tabellendritte spielt gegen den Drittletzten der 2. Bundesliga in der Relegation in Hin- und Rückspiel um den Aufstieg. Seit der Saison 2018/19 steigen am anderen Ende der 3. Bundesliga Tabelle die letzten vier Teams direkt in die Regionalligen ab. Bis 2018 waren es nur drei Absteiger.

3te Bundesliga – Relegationsspiele als jährliches Highlight

Die mit Gründung der 3. Liga eingeführten Relegationsspiele sorgen am Ende jeder Saison nochmals für einen Spannungshöhepunkt. In zwei Spielen geht es für die beteiligten Vereine um die Bewertung einer ganzen Saison und nicht zuletzt um richtig viel Geld. Oft hängen an Auf- und Abstieg auch die Arbeitsplätze von Spielern und Trainern sowie von vielen weiteren Angestellten im Vereinsumfeld.

Dritte Bundesliga Wett-Tipps auf die Relegationsspiele sind natürlich auch äußerst beliebt und erhöhen den Spannungsfaktor noch zusätzlich. Zuletzt waren dabei 3. Liga Wett-Tipps auf den Drittligisten als Relegationsgewinner keine schlechte Entscheidung. Denn bemerkenswerterweise konnte sich bislang nur in vier von 15 Fällen der Zweitligist durchsetzen und den Klassenerhalt doch noch perfekt machen, während gleich elf Mal der Drittligist den Aufstieg feiern konnte.

Spannend war es in allen bisherigen Relegationsspielen, doch Dramatik pur war 2014 zwischen Arminia Bielefeld und dem SV Darmstadt 98 angesagt. Zweitligist Bielefeld schien nach einem 3:1-Hinspielsieg in Darmstadt schon durch, doch die Lilien drehten dieses Resultat um und führten nach 90 Minuten auf der Bielefelder Alm mit 3:1. Als dann in der Verlängerung die Arminia auf 2:3 verkürzen konnte, schien Darmstadt endgültig geschlagen. Aber in der zweiten Minute der Nachspielzeit der Verlängerung sorgte Darmstadts Elton da Costa mit einem Traumtor zum 2:4 für riesigen Aufstiegsjubel auf Seiten der Lilien – und in Bielefeld für tiefe Tristesse.

Traditionsvereine in der 3. Liga

Ein Grund dafür, dass die 3. Liga im Allgemeinen und 3. Liga Wett-Tipps im Besonderen immer beliebter werden, ist natürlich die Zusammensetzung dieser Spielklasse. Denn weil sich von externen Geldgebern unterstützte Vereine wie RB Leipzig, die TSG 1899 Hoffenheim oder der VfL Wolfsburg in der Bundesliga etabliert haben, sind automatisch andere Klubs abgerutscht.

In der Saison 2023/24 vereinen die 20 Drittligisten zehn Meistertitel und zwölf Pokalsiege auf sich – der TSV 1860 München, Rot-Weiss Essen und Arminia Bielefeld sind drei der prominentesten Vertreter aus dem Westen, während Dynamo Dresden, Erzgebirge Aue und der Hallesche FC die Fahne der ostdeutschen Traditionsklubs hochhalten.

Mit dem 1. FC Saarbrücken, Waldhof Mannheim, dem MSV Duisburg und dem FC Ingolstadt sowie den Aufsteigern SSV Ulm 1846, SpVgg Unterhaching und Preußen Münster zählt die 3. Liga 2023/24 sieben weitere Klubs mit einer Vergangenheit in der Bundesliga. Insgesamt waren 13 der 20 Vereine in ihrer Geschichte bereits erstklassig, Halle und Aue (als BSG Wismut Aue) indes nur in der DDR-Oberliga.

Die meisten Spiele und die meisten Tore – Rekordspieler der 3. Liga

Rekordspieler der 3. Liga ist Robert Müller, der auf 348 Einsätze für Carl Zeiss Jena, Holstein Kiel, Hansa Rostock, den VfR Aalen, den SV Wehen Wiesbaden, den KFC Uerdingen, Energie Cottbus und die SpVgg Unterhaching zurückblicken kann. Tim Danneberg, zuvor Rekordhalter mit 332 Partien für fünf verschiedene Vereine, wurde damit überflügelt. Rang drei belegt Alf Mintzel, dessen 325 Spiele sich nur auf zwei Vereine, den SV Sandhausen und Wehen Wiesbaden, verteilen.

An der Spitze der Ewigen Torschützenliste der 3. Liga liegt weiterhin Anton Fink, der für die SpVgg Unterhaching, den VfR Aalen, den Chemnitzer FC und den Karlsruher SC 136 Tore erzielte. Zlatko Janjic (81 Tore) folgt mit gebührendem Abstand. Adriano Grimaldi schoss sich 2022/23 an Marcel Ziemer (74) vorbei auf Platz 3.

Die 3. Bundesliga Spiele heute im Fernsehen anschauen!

Übertragungen der 3. Liga im Fernsehen sind längst keine Seltenheit mehr. Gab es anfänglich vor allem die Möglichkeit, die 3. Liga im Radio zu verfolgen, wenn man live dabei sein möchte, so zeigt die Telekom seit der Saison 2017/18 sämtliche Partien der 3 Bundesliga heute live im Fernsehen. Darüber hinaus besitzen aber auch die öffentlich-rechtlichen TV-Rechte an der 3. Liga. Pro Saison dürfen die ARD und die verschiedenen Regionalsender (WDR, NDR, MDR etc.) diverse Spiele live zeigen, ebenso die Aufstiegsspiele zur 3. Liga.

Ausführliche Zusammenfassungen der 3. Liga gibt es ebenfalls in den Regionalsendern sowie vor allem auch in der ARD-Sportschau. Zwischen 18 und 18.30 zeigt die ARD die Highlights von drei bis vier Drittliga-Spielen. Diese Präsenz vor großem Publikum hat wesentlich beigetragen, den Bekanntheitsgrad und die Popularität der 3. Liga und damit auch der 3. Liga Wett-Tipps zu steigern.

Ein Spiel, 100 Wetten!

Die Geschichte – Fußball Dritte Liga

Im Zuge größerer Umwälzungen im deutschen Fußball, die als Folge der Krise rund um das Jahr 2000 begonnen haben, beschloss der DFB im Sommer 2006 die Einführung einer eingleisigen 3. Liga. Hintergedanke war, die Kluft zwischen der Zweit- und Drittklassigkeit zu verringern und so den deutschen Talenten Spielpraxis auf höherem Niveau zu verschaffen.

Im Zuge dessen wurde festgelegt, dass jeder Verein in jedem Spiel mindestens vier maximal 23 Jahre alte und für eine Auswahlmannschaft des DFB einsatzberechtigte Spieler zumindest im Kader führen muss. Zweiten Mannschaften von Erst– oder Zweitligisten wurde die Teilnahme nicht grundsätzlich verwehrt. Bei Reserveteams dürfen aber höchstens drei Spieler, die älter als 23 Jahre sind, gleichzeitig auf dem Feld stehen.

Dennoch war die Zulassung zweiter Mannschaften ein vieldiskutiertes Thema. Letztlich wurde zumindest in wirtschaftlicher Hinsicht eine Kompromisslösung gefunden. So partizipieren Reserveteams nicht an den TV-Einnahmen, die dementsprechend für die anderen Vereine höher ausfallen, wenn wie nun seit 2019 wieder der FC Bayern München II mitmischt. Nichtsdestotrotz sind die Finanzen ein Problem der 3. Liga. Die Kosten, unter anderem auch auf dem 3. Liga Transfermarkt steigen fortwährend bei nur geringfügig wachsenden Einnahmen. Mit dem 2017 installierten Ligasponsor Bwin, der natürlich auch 3. Fußball Bundesliga Wett-Tipps bewirbt, wurden die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen aber zumindest etwas verbessert.

Zwei Jahre nach dem Beschluss des DFB ging die 3. Liga 2008/09 erstmals an den Start. Qualifiziert waren die vier Absteiger aus der 2. Bundesliga 2007/08 sowie die Teams auf den Rängen drei bis zehn der vorherigen, zweigleisigen Regionalliga 2007/08. Die Mannschaften der Regionalligen Nord und Süd ab Rang elf waren 2008/09 nur noch viertklassig. Erstes Drittliga-Spiel in der Geschichte war am 25. Juli 2008 das Ostduell zwischen Rot-Weiß Erfurt und Dynamo Dresden (0:1).

FAQ zu den 3. Liga Tipps

Seit der Saison 2018/19 steigen vier Vereine in die 3. Liga auf. Drei der fünf Regionalliga-Meister schaffen den Sprung auf direktem Weg. Den vierten Aufsteiger ermitteln die beiden übrigen Regionalliga-Meister. In der Saison 2023/24 steigen die Meister der Regionalligen Südwest, West und Nordost direkt auf. Die Erstplatzierten der Staffel Nord und der Regionalliga Bayern machen unter sich den vierten Aufsteiger aus.

Der erste Spieltag der 3. Liga Saison 2023/24 ist auf den 4. bis 6. August 2023 terminiert.

Der Meister und der Tabellenzweite steigt direkt in die 2. Bundesliga auf. Der Tabellendritte tritt in einer Relegation (Hin- und Rückspiel) gegen den Tabellensechzehnten der 2. Bundesliga an. Der Gewinner spielt in der Folgesaison zweitklassig, der Verlierer zählt zu den 3. Liga Teams. Sollte wie 2022/23 mit dem SC Freiburg die Zweitvertretung eines Bundes- oder Zweitligisten unter den ersten Drei landen, rückt der Tabellenvierte in die Relegation nach.

Sämtliche Spiele der 3. Liga werden von der Telekom via MagentaSport übertragen. Die 3. Liga im TV gibt es aber auch im Free-TV bei den öffentlich-rechtlichen Sendern. In der ARD sowie in den Regionalsender gibt es aktuell pro Saison 68 Live-Spiele als 3. Liga Free TV. Zudem zeigen die ARD und Co. diese Spiele der 3. Liga im Live-Stream – kostenlos für jedermann. Eine Zusammenfassung der 3. Liga im Fernsehen zeigt samstags und sonntags die ARD-Sportschau vor der Bundesliga.

Seit Gründung der 3. Liga zur Saison 2008/09 spielen 20 Vereine drittklassig. Mindestens 13 Vereine verbleiben aus der Vorsaison. Hinzu kommen die vier Aufsteiger sowie zwei direkte Absteiger und der Verlierer der Relegation zwischen 2. Bundesliga und 3. Liga.

Diese Frage lässt sich pauschal nicht beantworten. Längst ist es aber so, dass in der 3. Liga nur noch Profis am Ball sind, die ihren Lebensunterhalt mit Fußball bestreiten. Anders als Spieler, die in der Bundesliga aktiv sind, können Drittliga-Spieler aber wohl nur wenig für das Leben nach der Karriere zurücklegen. Die 3. Liga Gehälter unterscheiden sich natürlich auch von Verein zu Verein. So liegt das 3. Liga Durchschnittsgehalt bei großen Traditionsklubs, die zurück in die 2. Bundesliga wollen, natürlich höher als bei Regionalliga-Aufsteigern, für die die 3. Liga schon das höchste der Gefühle darstellt.

Es gibt nur den sportlichen Weg über Auf- und Abstieg in die 3. Liga. Anders als etwa im US-Sport ist es nicht möglich, Startplätze bzw. Lizenzen zu kaufen.

3. Liga Wettempfehlung

online streaming
3.Liga
Am 38. Spieltag der 3. Liga trifft der bereits feststehende Aufsteiger SSV Ulm auf den SC Verl. Ulm, als Meister der 3. Liga, will die Saison mit eine...
20 Mai, 2024
Münster – Unterhaching Tipp
3.Liga
Im spannenden Duell zwischen Preußen Münster und der SpVgg Unterhaching trifft der Tabellenzweite der 3. Liga auf den Achtplatzierten. Beide Teams hab...
20 Mai, 2024
SV Wehen Wiesbaden – Jahn Regensburg Tipp
3.Liga
Das Duell zwischen dem SSV Jahn Regensburg und dem 1. FC Saarbrücken am 38. Spieltag der 3. Liga verspricht Spannung pur: Während Regensburg mit einem...
20 Mai, 2024