Krypto Sportwetten - Die besten Wettanbieter mit Kryptowährung

Konnten viele Menschen noch vor wenigen Jahren mit den Begriffen Kryptowährung oder Bitcoin nur relativ wenig anfangen, hat der Bereich der modernen Bezahlverfahren ohne zentrale Ausgabestelle wie eine Bank in der jüngeren Vergangenheit einen enormen Boom erfahren. Mittlerweile ist es an vielen Stellen im Internet möglich, Kryptowährungen als Zahlungsmittel zu nutzen. Und es ist fest davon auszugehen, dass deren Akzeptanz weiter steigen wird. Wer ist der beste Krypto Sportwettenanbieter? Wo finde ich die besten Kryppto Sportwetten online?

Wetten mit Kryptowährung zählen in diesem Zusammenhang bereits zu den fortschrittlichsten Bereichen, wenngleich natürlich noch lange nicht jeder Buchmacher Krypto Wetten offeriert. Bei nicht wenigen Anbietern aber gehören Kryptowährungen wie Bitcoin oder Ethereum längst fest zum Zahlungsportfolio und werden auch rege genutzt.

Allen, die bislang die Möglichkeit der Sportwetten mit Krypto nicht kannten und vielleicht auch mit Kryptowährungen an sich noch nicht viel anfangen können, wollen wir nachfolgend alles Wesentliche rund um dieses Thema erklären und mit einem Krypto Sportwetten Vergleich auch Tipps dazu geben, welche Anbieter bereits Wetten mit Kryptowährung zur Auswahl stellen.

Kryptowährungen: Was ist das und wie komme ich dran?

In den täglichen Finanznachrichten werden schon seit geraumer Zeit nicht mehr nur die aktuellen Werte der großen Aktien-Indizes und die momentanen Energiepreise genannt, sondern auch welchen Wert ein Bitcoin hat.

Bei Bitcoin handelt es sich um die größte der mittlerweile unzähligen Kryptowährungen, die alle nach dem gleichen System funktionieren. Konkret ist eine Kryptowährung nichts anderes als ein digitaler Vermögenswert in Datenform. Diese Daten werden in der Regel in einer sogenannten Blockchain, einer dezentralen Datenbank, hinterlegt bzw. gespeichert. Mit einem speziellen Zugangscode kann der Eigentümer einer Währungseinheit darauf zugreifen und diese als bargeldloses Bezahl- oder Tauschmittel verwenden. Das Besondere an einer Kryptowährung ist, dass diese unabhängig von einer Bank oder eine Behörde ist, somit in nahezu allen Fragen frei entscheiden kann. Aufgrund eines ausgeklügelten Systems ist jede digitale Währungseinheit praktisch unverwechselbar und damit vor Manipulationen und/oder Fälschungen sicher.

Um Kryptowährungseinheiten erwerben und dann beispielsweise für den Zahlungsverkehr im Internet oder Wetten mit Kryptowährung nutzen zu können, ist normalerweise ein sogenanntes E-Wallet, eine elektronische Geldbörse nötig. Die Eröffnung eines E-Wallets für Kryptowährungen ist an verschiedenen Stellen möglich. Darüber kann dann mittels verschiedener Marktplätze auch Echtgeld in die verschiedenen, zur Auswahl stehenden Kryptowährungen getauscht werden. Ansatzweise vergleichbar ist das System etwa mit dem Devisenkauf oder auch mit dem Aktienmarkt. Damit verbunden ist freilich auch die Möglichkeit, erworbene Kryptowährung wieder zu verkaufen – je nach aktuellen Kurs, der wie bei Aktien teils großen Schwankungen unterworfen ist, gegebenenfalls mit einem Kursgewinn oder -verlust.

Die Auswahl an Kryptowährungen wächst – ein Überblick

Die Anzahl an Kryptowährungen konkret zu benennen, ist kaum möglich. Denn beinahe täglich starten neue Krypto-Angebote, die teilweise nur einen spaßigen Hintergrund haben und teilweise nur für einen begrenzten Kreis an Menschen gedacht ist. Auf eine fünfstellige Zahl an verschiedenen Kryptowährungen dürfte man, alle weltweiten Angeboten zusammengerechnet, aber locker kommen.

Ein wesentliches Unterscheidungskriterium ist dabei die sogenannte Marktkapitalisierung, also der rechnerische Gesamtwert aller in Umlauf befindlichen Währungseinheiten. Mit rund 1,17 Billionen Euro (Stand aller Zahlen: August 2021) liegt Bitcoin dabei weit an der Spitze. Ethereum folgt mit 521 Milliarden Euro schon mit gebührendem Abstand, bevor dann alle weiteren Kryptowährungen maximal im zweistelligen Milliardenbereich liegen. Zu den größten und bekanntesten, die in Bezug auf Wetten mit Kryptowährung aber nicht alle eine Rolle spielen, zählen auch noch Binance Coin, Ripple, Dogecoin, Tether und Cardano.

Wie funktionieren Sportwetten mit Kryptowährungen?

Auch Wetten mit Kryptowährung erfordern zunächst einen Tausch von Echtgeld in eine vom Buchmacher der Wahl akzeptierte Kryptowährung – ein Krypto Sportwetten Vergleich zeigt dabei, dass im Bereich Sportwetten in der Regel Bitcoin, Ethereum, Litecoin und Ripple die am weitesten verbreiteten Kryptowährungen sind.

Der Einzahlungsprozess mit einer Kryptowährung unterscheidet sich dabei nicht großartig von anderen Bezahlmethoden. Im Einzahlungsmenü wird einfach die gewünschte Kryptowährung ausgewählt und dann erfolgt normalerweise die Weiterleitung zum persönlichen E-Wallet. Einige wenige Buchmacher ersparen ihren Kunden indes auch den Umweg über ein Krypto-Wallet. Durch die Kooperation mit Handelsplattformen ermöglichen diese den Kauf von Kryptowährung etwa per Kreditkarte und leiten diese dann direkt ans Wettkonto weiter. Noch komfortabler ist der Ablauf bei Cloudbet oder Sportsbet.io, die direkt den Kauf etwa von Bitcoins per Kreditkarte oder Banküberweisung ermöglichen.

Die in diesem Zusammenhang natürlich aufkommende Frage, warum überhaupt ein Tausch in eine Kryptowährung erfolgt, wenn auch per Überweisung oder auf anderem Weg eingezahlt werden kann, ist natürlich berechtigt. Die Antwort ist aber ebenso einleuchtend. Denn mittlerweile gibt es unter anderem spezielle Bitcoin Wettanbieter, die das Wettkonto in einer Kryptowährung führen, was zwangsläufig einen Umtausch erfordert. Bei Buchmachern, die alternative Bezahlformen und eine Kontoführung in Euro ermöglichen, macht es freilich nur überschaubaren Sinn, zunächst Kryptowährungen zu erwerben und diese dann einzufahren, zumal damit Transaktionsgebühren sowie Kursrisiken verbunden sein können.

Sorgfaltspflicht bei Ein- und Auszahlungen mit Kryptowährung

Dass eine Kryptowährung nicht zentral von einer Bank oder einer ähnlichen Institution verwaltet wird, hat zwar einige Vorteile, überträgt dem Besitzer aber auch eine besondere Sorgfaltspflicht, die immer dann gilt, wenn eine Transaktion angestoßen wird.

Auf jeden Fall muss der Schlüssel zum persönlichen Kryptoguthaben sehr sorgfältig aufbewahrt werden. Denn eine Wiederherstellung ist nicht möglich, sodass eventuell vorhandenes Guthaben quasi verloren wäre, wenn man den Zugangscode nicht mehr vorliegen hat. Gleichzeitig gilt es bei Zahlungen mit Kryptowährung auf die korrekte Adresse des Zahlungsempfängers zu achten. Ansonsten landet eine Zahlung an anderer Stelle und es ist nicht nachvollziehbar, wer fälschlicherweise davon profitiert hat. Insbesondere muss auch bei einer Kryptowährung Auszahlung bei einem Buchmacher die korrekte, eigene Zahlungsadresse eingegeben werden. Begeht man bei einer Kryptowährung Auszahlung einen Fehler, und sei es nur ein flüchtiger Vertipper, ist dieser nicht korrigierbar und das Krypto-Guthaben im Nirvana der dazugehörigen Blockchain gelandet, somit unwiderruflich verloren.

Vorteile von Krypto Sportwetten

Krypto Sportwetten

Wer sich für Wetten mit Kryptowährung entscheidet, kommt in den Genuss mehrerer Vorteile, die freilich nicht zwingend für jedermann auch Relevanz haben. Grundsätzlich am wichtigsten dürfte sein, dass man in Sachen Wettangebot oder Quoten keinerlei Nachteile gegenüber anderen Bezahlmethoden hat.

Ein wesentlicher und für viele Krypto-Nutzer entscheidender Faktor der Zahlung auf diesem, sehr modernen Weg ist fraglos die Anonymität. Eine Einzahlung per Kryptowährung kann ohne Angabe des realen Namens erfolgen und erfordert teilweise nicht einmal eine E-Mail-Adresse. Wer nicht gerne persönliche Informationen preisgibt und/oder eine Konto-Verifizierung mittels Identifikationsverfahren ablehnt, ist mit Krypto-Buchmachern sicherlich gut beraten.

Ein großes Plus im Vergleich zu einigen traditionellen Bezahlformen ist darüber hinaus die Geschwindigkeit, in der der Zahlungsverkehr abgewickelt wird. Eine geringe Wartezeit ist zwar unter Umständen vonnöten, doch normalerweise sind Guthaben und natürlich auch Gewinne binnen weniger Minuten vom Wettkonto abgehoben. Und das – die nötige Sorgfalt im Umgang mit Schlüssel und Adressen vorausgesetzt – auf sehr sicherem Wege.

Nachteile von Krypto Sportwetten

Wetten mit Kryptowährung haben allerdings nicht nur Vorteile, sondern können unter Umständen und je nach Betrachtungsweise auch Nachteile oder weniger komfortable Aspekte mit sich bringen. Zuvorderst ist in diesem Zusammenhang sicherlich zu nennen, dass man sich als völliger Laie erst einmal längere Zeit mit der Thematik auseinandersetzen muss, um überhaupt zu wissen, womit man es zu tun hat und mögliche Probleme zu erkennen. Zu letzteren gehört sicherlich die zwingend an den Tag zu legende Sorgfalt mit sämtlichen, sensiblen Daten rund um die eigenen Kryptos. Denn verliert man die Zugangsdaten oder geraten diese in falsche Hände, ist das gesamte Guthaben definitiv weg.

Darüber hinaus sind Zahlungen per Kryptowährungen zumindest anfänglich sicherlich als umständlich zu bezeichnen und zeitaufwändiger als etwa mit anderen modernen Bezahlverfahren wie Skrill, Neteller oder der Paysafecard.

Verbunden mit der Nutzung von Kryptowährungen als Zahlungsmittel ist natürlich auch die aufgrund der Kursschwankungen vorhandene Gefahr, einen Verlust zu erleiden. Sportwetten mit Krypto muss man daher ein Stück weit auch als spekulativ bezeichnen, wobei unter dem Strich zum Zeitpunkt eines Rücktausches in eine Echtwährung freilich auch ein satter Kursgewinn stehen kann – und damit ein großer Vorteil.

Ein Risiko beinhaltet unterdessen auch die fehlende rechtliche Regulierung von reinen Krypto-Buchmachern und generell der politische Umgang mit Kryptowährungen. Denn sollten sich einzelne, einflussreiche Länder oder womöglich auch Staatengemeinschaften wie die EU eines Tages dafür entscheiden, Kryptowährungen nicht mehr zu akzeptieren, wäre eine Wertminderung bis hin zum Totalverlust sicher.

Wettanbieter mit Krypto: Die Auswahl wird größer

Sportwetten mit Krypto Deutschland befinden sich zwar noch eher in den Kinderschuhen, doch ist in den letzten Jahren auch eine gewisse Entwicklung unverkennbar. Wettanbieter mit Krypto werden immer häufig und auch reine Bitcoin Wettanbieter oder Bookies, die zwar verschiedene Kryptowährungen, aber keine anderen Bezahlformen akzeptieren, werden zahlreicher.

Die bekanntesten Wettanbieter mit Krypto, die die Wettkonten dann auch in der jeweils gewählten Kryptowährung führen, sind Cloudbet, Sportsbet.io und 1xBet, aber auch der traditionsreiche Anbieter Intertops zählt im Bereich Kryptowährung Wetten zu den Vorreitern.

Erfreuen sich Kryptowährungen weiterhin stetig wachsender Beliebtheit, dürfte die Auswahl an Krypto-Bookies mittel- bis langfristig noch deutlich größer werden.

Auswirkungen von Kursschwankungen auf Sportwetten mit Krypto

Wie bereits erwähnt, ist beim Kauf von Kryptowährung auf mögliche Kursschwankungen zu achten, die auf einem ebenso jungen wie volatilen Markt gravierend ausfallen können. Ähnlich wie der Aktienmarkt sind auch Kryptowährungen nicht selten enormen Kursänderungen unterworfen, die man bei der Entscheidung für Krypto Sportwetten auf dem Schirm haben sollte. Insbesondere dann, wenn beim Einsatz von Kryptowährung ein Tausch in Echtgeld erfolgt, gilt es den Zeitpunkt einer Zahlung gut zu wählen.

Erwischt man einen falschen Moment und stößt eine Auszahlung dann an, wenn der Kurs gerade deutlich gefallen ist, können eventuell erzielte Sportwetten-Gewinne mit Kursverlusten aufgefressen werden. Plant man Ein- und Auszahlungen hingegen geschickt und ist so lange geduldig bis die Kurse günstig stehen, kann man dagegen gleich doppelt profitieren und Wettgewinne um Kurserträge erhöhen.

Wetten auf steigende / fallende Kurse

Futures sind in der Finanzwelt, aber auch in der freien Wirtschaft weit verbreitete Terminkontrakte, mit denen die Verpflichtung einhergeht, in der Zukunft eine bestimmte Menge von Waren oder Wertpapieren zu einem bestimmten Preis zu kaufen bzw. zu liefern.

Diese Futures sind dann wiederum handelbar und sehr vereinfacht ausgedrückt nichts anderes als Wetten auf steigende oder fallende Kurs von Wertpapieren, Indizes oder auch Waren. Futures mit Kryptowährungen erfreuen sich in jüngerer Vergangenheit immer größerer Beliebtheit und sind somit auch eine Art Kryptowährung Wetten, wobei Bitcoin Futures sicherlich nur wenig Berührungspunkte mit Krypto Wetten auf den Ausgang eines Bundesliga-Spiels haben. Verbunden mit Chancen und Risiken sind Krypto Futures aber definitiv auch.

Fazit: Sind Sportwetten mit Kryptowährungen zu empfehlen?

Eine pauschale Antwort auf die Frage, ob Wetten mit Kryptowährung zu empfehlen sind, kann es nicht geben. Die Entscheidung dafür, Sportwetten mit Kryptos zu bezahlen oder je nach Anbieter auch zu platzieren, hängt dafür von zu vielen, überwiegend im persönlichen Bereich liegenden Punkten ab. So etwa kann man Wettfreunden, die stets mit der Zeit gehen und längst in Kryptos investiert haben, bedenkenlos dazu raten. Ob sich der Aufwand für bislang nicht mit Bitcoin und Co. in Berührung gekommene Tipper lohnt, sich eigens für Sportwetten ins Thema Kryptowährung einzulesen, ist hingegen eher fraglich.

FAQ rund um das Thema Wetten mit Kryptowährung

Sind Sportwetten mit Kryptowährungen in Deutschland legal?

Ja, Sportwetten mit Krypto Deutschland sind völlig legal, handelt es sich doch bei Bitcoin und Co. letztlich um nichts anderes als ein Zahlungsmittel. Entscheidend ist vielmehr, dass man sich bei einem seriösen und lizenzierten Buchmacher anmeldet. Dabei ist es indes oft so, dass Krypto-Buchmacher (noch) nicht über eine EU-Lizenz verfügen. Alternative Lizenzen, etwa aus Curacao, stehen aber ebenfalls für Sicherheit und Transparenz.

Sind bei jedem Buchmacher Einzahlungen mit Kryptowährungen möglich?

Nein. Obwohl die Verbreitung und damit auch die Akzeptanz von Kryptowährungen immer weiter zunimmt, zählen Bitcoin und Co. noch längst nicht bei jedem Buchmacher zum Zahlungs-Portfolio. Die Prognose, dass künftig noch mehr Bookies Kryptos akzeptieren werden, ist allerdings nicht übermäßig gewagt.

Können Gewinne in Kryptowährungen ausgezahlt werden?

Normalerweise ja. In der Regel ist es so, dass Buchmacher Auszahlungen auf dem Weg vornehmen, auf dem auch eingezahlt worden ist. Das heißt, wurde das Wettkonto per Krypto-Einzahlung befüllt, können auch etwaige mit diesem Guthaben erzielte Gewinne in der gleichen Kryptowährung ausbezahlt werden.

Fallen für den Zahlungsverkehr mit Kryptowährungen Gebühren an?

Dafür gibt es keine pauschale Antwort. Die meisten Buchmacher ermöglichen ihren Kunden zwar kostenlose Ein- und Auszahlungen, worunter dann auch Kryptowährungen fallen, doch es gibt Ausnahmen. Anfallende Transaktionskosten werden aber normalerweise transparent ausgewiesen, bevor eine Zahlung angestoßen wird. Darüber hinaus darf nicht außer Acht gelassen werden, dass für Kryptozahlungen auch von der jeweiligen Blockchain-Gebühren anfallen können.

Wie lange dauern Zahlungen mit Kryptowährungen?

Für Wetten mit Kryptowährung benötigt man normalerweise nicht allzu lange Geduld. Ein paar Minuten bis zu – im schlechtesten Fall – wenigen Stunden müssen aber einkalkuliert werden. Denn innerhalb einer Blockchain wird jede Transaktion geprüft, was bei regem Zahlungsverkehr zu einer hohen Auslastung und dementsprechend Verzögerungen führen kann.