Viktor Jove photo
Viktor Jove

- September 02 2022

Zandvoort GP 2022 Tipp – F1 Wetten & Quoten

Wettquoten, Prognose & Vorschau zum Zandvoort GP 2022 Tipp – Grand Prix der Niederlande auf dem Circuit Park Zandvoort, Sonntag, 04.09.2022 um 15:00 Uhr MEZ.

Zandvoort GP 2022 Tipp

© Alamy Live News

Grand Prix der Niederlande 2022

Viel war in der Sommerpause von einem baldigen Dreikampf in der Formel 1 zwischen Red Bull, Ferrari und Mercedes die Rede. Zumindest in Spa war es eher eine Zweiklassengesellschaft. Red Bull und besonders Max Verstappen dominierten nach Belieben. Der Triumph von Max Verstappen und Sergio Perez war bereits der vierte Doppelsieg der Saison für das Team aus Österreich. Damit stellte Red Bull seinen eigenen Rekord aus den Vettel-Jahren von 2009, 2011 und 2013 ein.

Ferrari hatte deutlich stärker als Red Bull mit Reifenverschleiß zu kämpfen. Zudem war Charles Leclerc gleich zu Beginn des Rennens im Pech, als sich ein Abreißvisier in seiner rechten Vorderradbremse verfing, die Bremsen dadurch überhitzten, er zu einem außerplanmäßig frühen Stop an die Box kommen musste und dadurch weit zurückfiel. Wie die Fernsehbilder zeigten, handelte es sich um das Abreißvisier von Max Verstappen. Leclercs Versuch, gegen Ende des Rennens zumindest noch den Zusatzpunkt für die schnellste Rennrunde zu holen, passte ins Bild der letzten glücklosen Rennen.

Alonso nennt Hamilton einen Idioten

Zunächst verlor er Platz 5 auf der Strecke gegen Alonso, holte sich diesen zwar zurück, fiel aber durch eine Fünf-Sekunden-Strafe für zu schnelles Fahren in der Boxengasse (Leclerc war 1km/h zu schnell) wieder hinter den Spanier zurück. Der war neben Verstappen einer der Hauptprotagonisten des Rennens. Von Platz 3 gestartet, schaffte es Alonso gleich in der ersten Kurve auf Platz 2, kollidierte dann allerdings mit Lewis Hamilton und fiel zurück.

Der siebenfache Weltmeister, der daraufhin sein Auto abstellen musste, zeigte Größe und gab seinen Fehler zu. Mit Alonso sprechen wolle er dennoch nicht, so Hamilton. „Das hätte ich getan, bis ich gehört hab, was er gesagt hat.“ Alonso hatte zuvor am Funk seinem Ärger Luft gemacht und Hamilton als „Idioten“ bezeichnet, der „nur von Platz 1 starten und fahren“ könne.

Die Plätze 5 für Alonso und 7 für Esteban Ocon bedeuten einen großen Sprung nach vorne für das Alpine Team, das jetzt in der Gesamtwertung 20 Punkte, vor den in Spa punktlos gebliebenen McLaren liegt. 98 Punkte beträgt mittlerweile der Vorsprung von Max Verstappen auf Charles Leclerc, der in der Meisterschaft sogar wieder hinter Sergio Perez zurückfiel.

Hat Verstappen die Weltmeisterschaft schon gewonnen?

So groß ist der Vorsprung, dass die Konkurrenz schon eher ans kommende Jahr denkt. Mercedes-Teamchef Toto Wolff etwa glaubt, dass Red Bull und Max Verstappen der Titel nicht mehr zu nehmen ist. Ähnlich äußerte sich am Mikrofon von ServusTV auch Alex Albon. Der Williams-Pilot mit thailändischer Lizenz fuhr ein beeindruckendes Rennen, das er mit Rang 10 und einem für das Williams-Team ganz wichtigen Punkt krönte.

Sorgenfalten gibt es nach dem wieder gut besuchten Wochenende in Spa (360.000 Fans sahen den Grand Prix vor Ort) aber nicht nur bei Ferrari und Mercedes, die im Qualifying sogar hinter Alpine landeten. Auch bei Alfa Romeo, die am vergangenen Wochenende die Partnerschaft mit Sauber beendeten und damit den Weg frei machten für die Kooperation von Sauber und Audi ab 2026, ist man ratlos. Seit dem Kanada Grand Prix gab es keine Punkte mehr für das Schweizer Team. Das war in Spa sicher auch der Rückversetzung beider Autos wegen Motorenstrafen geschuldet, offenbart allerdings auch ein tieferes Problem.

Aston Martin, die am Anfang der Saison hinterhergefahren sind, sind mittlerweile oft schneller als Bottas und Zhou. Erneut punktete Sebastian Vettel mit Platz 8 für das Team von Lawrence Stroll, dessen Sohn Lance um ein Haar noch einen weiteren Punkt eingefahren hätte, allerdings gegen Ende nicht am Williams von Alexander Albon vorbeikam, der mit ganz wenig Downforce fuhr und somit auf den Geraden schwer zu überholen war. Und auch bei Haas wurde es erneut ein Nuller, während die Scuderia Alpha Tauri endlich einmal wieder Zählbares mitnehmen konnte.

 

Empfohlene Buchmacher für den Zandvoort GP 2022 Tipp

Zandvoort GP 2022 Tipp – Rennübersicht

Austragungsort Zandvoort, Niederlande
Rennstart 04.09.2022, 15:00 Uhr MEZ
Beste Quote 1,57 – Sieg Verstappen
Livestream Sky GO / Sky Ticket
Live-Übertragung Sky
Buchmacher bet365
Stand der Quoten 30.08.2022, 11:00 MEZ

Zandvoort GP 2022 Tipp – Expertenprognose

Eigentlich hätte der umgebaute Kurs von Zandvoort an der niederländischen Nordseeküste bereits 2020 sein Debüt geben sollen, was damals allerdings den Covid-Einschränkungen zum Opfer fiel. So fand dort im vergangenen Jahr der erste Formel 1 Grand Prix seit 1985 statt. Standesgemäß gewann damals Max Verstappen sein Heimrennen. Rekordsieger in Holland ist Jim Clark, der hier zwischen 1963 und 1967 vier Mal gewann. Den letzten Grand-Prix-Sieg vor dem Umbau der Strecke holte 1985 Niki Lauda.

Überholen war im vergangenen Jahr eher schwierig. Dem trägt die FIA nun Rechnung. Die DRS-Zone soll nun bis zur Arie-Luyendyk-Steilkurve vor Start- und Ziel verlängert werden, was Überholen erleichtern soll. Allerdings ist man sich bei der FIA noch unsicher, welche praktischen Konsequenzen daraus resultieren. „Die aktuelle Idee ist, die DRS-Zone vor der letzten Kurve beginnen zu lassen“, so der Leiter für Einsitzer bei der FIA, Nikolas Tombazis.

Ferrari rechnet mit besserem Abschneiden

„Aber wir halten uns alle Optionen offen und hören uns das Feedback der Teams an. Wenn es eine Gefahr gibt, werden wir das nach dem ersten Training ändern“, ergänzt er. Die Steilkurve vor Start- und Ziel hat eine Neigung von 18 Grad und damit genauso viel wie der Start-Ziel-Bogen am Daytona Speedway. Zum Vergleich: Das Banking der Kurven am Indianapolis Speedway, wo das legendäre Indy 500-Rennen ausgetragen wird, beträgt mit neun Prozent gerade einmal die Hälfte.

Alles andere als ein erneuter Verstappen-Sieg bei dessen Heimrennen wäre gerade angesichts der Dominanz von Ungarn und Spa eine riesige Überraschung. Bei Ferrari hofft man, in den Niederlanden zumindest wieder näher dran zu sein an den Roten Bullen. „Ich denke wir werden in Zandvoort, einer Strecke mit hohem Abtrieb, sehen, wie wir abschneiden, um irgendwelche Schlüsse zu ziehen“, gibt sich der Drittplatzierte von Spa, Carlos Sainz, vorsichtig optimistisch. „Mein Gefühl ist, dass wir hier (in Spa) ein ungünstiges Wochenende hatten, was die Leistung des Autos und das Verhältnis der Effizienz hier angeht.

Red Bull hatte ein günstiges Wochenende.“ Auf Strecken wo hoher Abtrieb gefragt ist wie in Zandvoort sollte Ferrari „eindeutig besser abschneiden als auf Strecken mit geringem Abtrieb“, so Sainz. Darüber hinaus ist Teamchef Mattia Binotto recht zuversichtlich: „Der Abstand, den wir in Spa gesehen haben, wird nicht der Abstand sein, den wir in den kommenden Rennen haben werden.“

Vor allem die Reifenabnutzung muss Ferrari vor Zandvoort in den Griff bekommen. Den Reifenverschleiß sieht Binotto dann auch als Hauptursache für den enormen Rückstand auf Red Bull. Auch Charles Leclerc freut sich auf Zandvoort, auch wenn er seine verbliebenen WM-Chancen realistisch einschätzt. „Es sieht jetzt schon sehr schwierig aus, vor allem nach der Pace, die sie zuletzt gezeigt haben“, sagte Leclerc mit Verweis auf das starke Abschneiden der Red Bull in Spa.

McLaren will in Zandvoort zurückschlagen

In das im Vergleich zu Spa doch recht andere Streckenlayout setzt auch McLaren seine Hoffnung. Doch als Hauptproblem definierte Teamchef Andreas Seidl nicht die Top-Speed-Werte. „Da waren wir konkurrenzfähig.“ Das viel größere Problem in Spa sei die mangelnde Traktion in Kurve 1 gewesen.

„Wir werden uns nach diesem Rennwochenende neu gruppieren, sehen, was wir aus dem heutigen Tag lernen können und dann werden wir in Zandvoort mit dem klaren Ziel antreten, zurückzuschlagen, so Seidl, der daran erinnert, dass McLaren in Ungarn viertstärkste Kraft vor Hauptkonkurrent Alpine gewesen sei. Lando Norris ist jedenfalls optimistisch. „Viel schlechter als dieses Wochenende kann es nicht mehr werden.“ In Zandvoort sei „viel Anpressdruck gefragt und hoffentlich bringt uns das wieder in eine ähnliche Situation wie in Budapest“.

Prognosen zum Abschneiden von Mercedes scheinen dagegen kaum noch möglich. Während Experten zurecht eine starke Mercedes-Performance in Frankreich vorausgesagt haben, rechneten die meisten am Hungaroring mit einem kleinen Einbruch. Das Gegenteil (ein Doppelpodium war der Fall). Umso größer war vor Spa der Optimismus beim Team, auf Red Bull und Ferrari aufschließen zu können, auf einer Strecke, die dem Mercedes zumindest auf dem Papier hätte liegen können.

Mercedes so unberechenbar wie das Wetter

Wird Mercedes in Zandvoort wieder auf Augenhöhe mit Ferrari sein wie in Silverstone oder Budapest? Oder am Ende wieder hinter Alpine in der Startaufstellung landen wie in Spa? Wie in Belgien ist das Wetter an der niederländischen Nordseeküste natürlich ein Faktor. Ein substantielles Regenrisiko scheint es vor allem am Rennsonntag zu geben. Allerdings ist das Wetter an der Küste manchmal ähnlich unberechenbar wie der Mercedes W13.

Zudem ist noch unklar, ob Hamiltons Motor nach dem Startcrash mit Alonso in Zandvoort noch einsetzbar ist. Derzeit befindet er sich in der Mercedes-Motorenabteilung in Brixworth und wird dort auf mögliche Beschädigungen untersucht. Man sei „definitiv besorgt“ heißt es von Mercedes. Hamilton hatte erst in Spa sein drittes V6 Aggregat eingesetzt. Es hätte planmäßig mindestens sieben Rennwochenenden überstehen sollen. Falls Mercedes den Motor tauschen muss, erwartet Hamilton in Zandvoort eine Rückversetzung in der Startaufstellung.

Unser Formel 1 Wetten Tipp: Sieg Verstappen. Beste Quote von 1,57 mit dem bet365 Angebotscode.

Zum Anbieter
100% bis zu 100€ Link Icon

1x EZ - min. Quote 1,20

Zandvoort GP 2022 Tipp – Quotenübersicht

Buchmacher Sieg Verstappen Sieg Leclerc Sieg anderer Fahrer
bet365 1,57 4,50 10,00 (Sainz)
bet-at-home 1,57 4,55 10,50 (Sainz)
Unibet 1,50 4,50 9,00 (Perez)
betway 1,53 4,50 10,00 (Sainz/Perez)

Zandvoort GP 2022 Tipp – Twitter – Check


vs.


vs.

Alle Sportwetten auf Wettbonus!

SC Paderborn – SV Darmstadt 98 Tipp & Quotenvergleich
zweite Bundesliga
Die Bilanz zwischen beiden Klubs spricht für Darmstadt. Mehr dazu in unserem Wett-Tipp!
28 September, 2022
1.FC Kaiserslautern – Eintracht Braunschweig Tipp & Quotenvergleich
zweite Bundesliga
Für uns sind die Hausherren hier der Favorit und sollten das Spiel gewinnen! Mehr dazu im Wett-Tipp!
28 September, 2022
1. FC Köln vs. Borussia Dortmund Tipp & Quotenvergleich – 01.10.2022
bundesliga
Wir betrachten in diesem Tipp das Spiel 1. FC Köln vs. Borussia Dortmund näher und liefern euch alle Infos zu dieser spannenden Begegnung.
27 September, 2022

Viktor Jove

Experte für Nascar

Als Deutsch-Spanier ist Victor bereits in jungen Jahren mit dem Motorsport sowie Fußball konfrontiert worden. Egal, ob Spiele der spanischen Liga oder die Runden am Spielberg- bzw. Salzburgring in Österreich, bestimmt hat er schon jede Sportart mitverfolgt. Neben seiner beruflichen Tätigkeit als SEO-Experte ist der Wahl-Österreicher bei uns Ersteller von neuen Texten, wenn es um Fußball oder Formel 1 geht. Wir freuen uns sehr, dass Victor bei uns seine Leidenschaft ausüben kann und gleichzeitig unsere Leser mit neuem Stoff versorgt.

51 Artikel