Viktor Jove photo
Viktor Jove

- August 24 2022

Formel 1 Belgien 2022 Tipp – F1 Wetten & Quoten

Wettquoten, Tipp, Prognose & Vorschau zum Grand Prix von Belgien auf dem Circuit de Spa-Francorchamps, Sonntag, 28.08.2022 um 15:00 Uhr MEZ.

Formel 1 Belgien 2022 Tipp

© Alamy Live News

Formel 1 Wetten – Ende der Sommerpause

Für Formel 1-Fans fühlt sich die traditionelle vierwöchige Sommerpause manchmal wie eine Ewigkeit an. Doch in diesem Jahr war im August trotz stillstehender Motoren allerhand geboten. Die „Silly Season“ hat ihrem Namen alle Ehre gemacht. Nach 15 Jahren und vier WM-Titeln beendet Sebastian Vettel seine Karriere. Sein Nachfolger bei Aston Martin in der kommenden Saison wird Fernando Alonso, nachdem Alpine dem zweifachen Weltmeister nur einen Einjahresvertrag anbieten wollte.

Doch so richtig „silly“ wurde es erst nach Verkündigung des Alonso-Wechsels. Alpine gab in einer Pressemitteilung bekannt, dass der Formel 2-Meister von 2021, Oscar Piastri, Alonsos freiwerdendes Cockpit bekommen soll. Doch anscheinend war dies weder mit Piastri noch mit dessen Manager Mark Webber abgesprochen. Denn Piastri kündigte wiederum kurz darauf in den sozialen Netzwerken an, in der kommenden Saison neben Lando Norris bei McLaren zu fahren. Damit rückt ein Formel 1-Aus für den bisherigen McLaren-Stammpiloten und Fan-Sympathieträger Daniel Ricciardo immer näher.

Der Australier wurde in der laufenden (und in der vergangenen Saison) einfach zu oft von seinem Teamkollegen nicht nur geschlagen, sondern wie in Silverstone oder zuletzt in Ungarn regelrecht deklassiert. Nicht immer aus eigenem Verschulden. In Ungarn etwa ließ der achtfache Rennsieger erneut seine Klasse aufblitzen, als er in Runde 24 beide Alpines überholte.

Ferrari enttäuscht in Ungarn

Apropos Ungarn. Vielleicht fühlt sich die Sommerpause in diesem Jahr auch deswegen länger an als sonst, weil durch das neue Design der Autos fast jedes Rennen Spannung bietet. Selbst auf Rennstrecken, wo Überholen in den vergangenen Jahren eher schwierig war, können sich die Fans in dieser Saison auf spannende Zweikämpfe freuen. Zum Vergleich: Beim Ungarn Grand Prix 2021 kam es zu 18 Überholmanövern (allein acht davon durch Lewis Hamilton, der damals von der letzten Position durchs Feld gepflügt ist). In diesem Jahr registrierten die Statistiker 65 Überholmanöver auf dem Hungaroring.

Für Spannung sorgt auch das Duell an der Spitze. Zwar haben Ferrari und Charles Leclerc in der ersten Saisonhälfte viele Punkte durch technische Ausfälle (Barcelona, Aserbaidschan), Fahrfehler (Imola, Le Castellet) und fragwürdige strategische Entscheidungen (Monaco, Silverstone, Budapest) verloren. Dennoch sind Ferrari und Red Bull weiterhin auf Augenhöhe und Faktoren wie Streckencharakteristik oder äußere Bedingungen machen oft den Unterschied. Auch in Ungarn hatte Ferrari das schnellste Auto.

Doch statt dem von Teamchef Mattia Binotto ausgegebenen Doppelsieg wurden es am Ende nur die Plätze 4 und 6. Leclerc auf harten Reifen zurück auf die Strecke zu schicken, besonders nachdem die Verantwortlichen bei Ferrari rundenlang beobachten konnten, wie Daniel Ricciardo auf dem harten Gummi um die Strecke rutschte, sorgte bei Fans und Experten für Unverständnis.

Ganze 80 Punkte beträgt bei noch ausstehenden neun Saisonrennen der Vorsprung von Max Verstappen auf Charles Leclerc. Sollte Verstappen diesen Vorsprung über den nun anstehenden Triple-Header (Spa, Zandvoort, Monza) auch nur halten können, dürfte ihm die Weltmeisterschaft kaum noch zu nehmen sein. In der Konstrukteurswertung ist der Vorsprung von Red Bull auf Ferrari auf nunmehr 97 Punkte angewachsen.

Von hinten kommt mit Siebenmeilenstiefeln Mercedes, die in Ungarn erneut wie in Frankreich mit beiden Autos aufs Podest fuhren. 30 Punkte liegen die Silberpfeile bei zuletzt stetig ansteigender Form hinter Ferrari. Allerdings profitierte Mercedes dabei massiv von den Zuverlässigkeitsproblemen der Roten während Mercedes selbst bisher noch keinen einzigen Ausfall in dieser Saison zu beklagen hat.

 

 

Empfohlene Buchmacher für den Formel 1 Belgien 2022 Tipp

Formel 1 Belgien 2022 Tipp – Rennübersicht

Austragungsort Spa-Francorchamps, Belgien
Rennstart 28.08.2022, 15:00 Uhr MEZ
Beste Quote 1,95 – Sieg Verstappen
Livestream Sky GO / Sky Ticket
Live-Übertragung Sky
Buchmacher Unibet
Stand der Quoten 23.08.2022, 13:00 MEZ

Formel 1 Belgien 2022 Tipp – Expertenprognose

Der Kurs von Spa-Francorchamps gehört bei den Fans zu den beliebtesten Strecken der Welt. Das Rennen auf der „Ardennen-Achterbahn“ ist ein Formel1-Klassiker. Bereits im ersten Formel 1- Jahr 1950 wurde hier gefahren. Kein geringerer als der spätere fünffache Weltmeister Juan Manuel Fangio gewann das erste Formel 1-Rennen auf dem damals noch über 14 Kilometer langen Kurs. Heute sind es mit sieben Kilometern gerade einmal die Hälfte. Spa gehört zu den gefährlichsten Rennstrecken der Welt. Der letzte tragische Unfall ereignete sich hier 2019 als der nur 22 Jahre alte Formel 2-Pilot Anthoine Hubert zu Tode kam.

Doch Spa ist nicht nur für seine Gefährlichkeit bekannt. Es war auch das „Wohnzimmer“ des deutschen Rekordweltmeisters Michael Schumacher, der sich hier immer wohlfühlte und mit sechs Siegen Rekordgewinner in Belgien ist. Von den noch aktiven Fahrern holte Lewis Hamilton hier die meisten Siege (4). Vielen Fans dürfte das Rennen aus dem vergangenen Jahr in Erinnerung geblieben sein. Obwohl man vielleicht besser nicht von Rennen sprechen sollte. Nach zwei Runden hinter dem Safety Car wurde damals das Rennen abgebrochen. Bis heute der kürzeste Grand Prix der Formel 1-Geschichte.

Red Bull glaubt noch nicht an Vorentscheidung

Der massive Regen (in Spa immer ein Thema) hatte den Veranstaltern einen Strich durch die Rechnung gemacht. Dennoch gab es halbe Punkte. George Russell fuhr so im Williams nach einem starken Qualifying im Regen einen sensationellen zweiten Platz ein. Und ohne die 12,5 Punkte für den Sieg wäre es für Max Verstappen sicher ungleich schwerer gewesen, Lewis Hamilton auf seinem Weg zum achten Titel zu stoppen. Auch in diesem Jahr ist für das Rennwochenende ein Wetterumschwung angekündigt. Allerdings nicht in der Dimension des vergangenen Jahres. Für den Freitag beträgt die Regenwahrscheinlichkeit (Stand Dienstag) 70 Prozent. Am Qualifying-Samstag sind es 80 und am Sonntag immerhin noch 60 Prozent.

Auch von den äußeren Bedingungen wird es abhängen, ob am Ende Ferrari oder Red Bull die Nase vorne hat. Mit kühlen Temperaturen (das hat zuletzt Ungarn gezeigt) kommt der Ferrari schlechter zurecht als der Red Bull. Der frühere Formel 1-Pilot Juan Pablo Montoya sieht die Scuderia in Belgien dennoch leicht im Vorteil. „Wenn ich heute wetten müsste, würde ich mein Geld auf Charles und Ferrari setzen“, so der Kolumbianer. Doch neben Red Bull und Ferrari sieht Montoya auch Mercedes schon bald wieder in den Kampf um Siege eingreifen. Denn: „Mercedes entwickelt schneller als alle anderen.“

Bei Red Bull will man unterdessen von einer Vorentscheidung im WM-Duell mit Ferrari nichts wissen. „Es ist eine sehr solide Führung, aber es sind eben auch noch viele Rennen“, gibt Teamchef Christian Horner zu bedenken. Auch bei Red Bull könnten in den neun verbleibenden Rennen noch Zuverlässigkeitsprobleme auftreten, tritt Horner auf die Euphoriebremse. In Ungarn sei man 12 Kilometer vom Ausscheiden entfernt gewesen, da das Auto von Verstappen Probleme mit der Kupplung gehabt habe.

Neue Power Unit und Startplatzstrafe für Leclerc?

Unklar ist auch wie stark und ob überhaupt die neue FIA-Porpoising-Direktive Auswirkungen auf die Performance der Autos hat. Ab dem Rennen in Spa soll konsequent eingegriffen werden, nachdem seit dem Kanada Grand Prix hier neue Regeln gelten, um die Gesundheit der Fahrer zu schützen. Teams können nun aufgefordert werden, die Fahrzeughöhe entsprechend anzupassen, um das Hüpfen des Autos auf der Geraden (ein Nebenprodukt der neuen Regeln seit der neuen Saison) zu verhindern.

Spekulationen gibt es ebenfalls über eine mögliche neue Power Unit für Charles Leclerc, die bis zu 15 PS mehr bringen soll, ihm allerdings auch eine Startplatzstrafe einbringen würde, was auf einem Kurs wie in Spa jedoch eher zu verschmerzen ist als etwa in Budapest oder Singapur. Zumindest wenn man es durch die erste Kurve und dann Eau Rogue/ Raidillon schafft.

Spa ist aufgrund der engen ersten Kurve prädestiniert für Startunfälle. 1998 ereignete sich hier am Start ein Massencrash, in den 13 Fahrzeuge verwickelt waren, darunter auch Max Verstappens Vater Jos. Genau 20 Jahre später kollidierten dort Fernando Alonso und Charles Leclerc am Start. Viele Experten waren damals der Meinung, dass das in den Anfängen stark umstrittene Halo Leclerc das Leben gerettet hat.

Für das Rennen in diesem Jahr ist die Mutkurven-Kombination Eau Rouge/Raidillon etwas verändert worden. Breitere Auslaufzonen sollen bei Beibehaltung des ursprünglichen Layouts mehr Sicherheit bieten. Eine weitere Mutkurve ist Blanchimont direkt vor der Schikane. Hier werden Geschwindigkeiten von über 320 km/h erreicht. Berühmt wurde Blanchimont 1992 als Ayrton Senna dort während des Freitagstrainings auf der Strecke sein Auto abstellte und aus seinem McLaren sprang, um dem verunglückten Erik Comas zu Hilfe zu eilen.

Hülkenberg erwartet Dreikampf zwischen Red Bull, Ferrari und Mercedes

Spa ist ein Rennen mit Spannungsgarantie. Auch deswegen hat die Nachricht, Spa könnte für die kommende Saison aus dem Kalender gestrichen werden, bei den Fans für Schockstarre gesorgt. Auch die Fahrer verstehen die Welt nicht mehr. „Es wäre traurig, Spa zu verlieren“, so McLaren-Fahrer Lando Norris. Und der Brite mit flämischen Wurzeln liefert auch gleich den Grund mit dazu. „Heutzutage geht es nur noch ums Geld.“ Mit einem neuen Event-Konzept versuchen die Streckenbetreiber, den Kurs im Kalender zu halten. Mit derzeit noch offenem Ausgang.

Reifenlieferant Pirelli bringt die mittleren Mischungen mit nach Belgien (C2, C3, C4). Zudem geht man bei Pirelli von einer hohen Wahrscheinlichkeit aus, dass der Intermediate oder sogar der Regenreifen zum Einsatz kommen wird. Auch warnte Pirelli die Teams vor den seit diesem Jahr neuen Kiesbetten in Spa. Die spitzen Steine führten während der 24 Stunden von Spa Ende Juli zu zahlreichen Reifenschäden.

„Die Fahrer müssen mehr auf die Streckenbegrenzungen achten. Zudem gibt es eine größere Gefahr von spitzen Steinen, die auf die Strecke geschleudert werden“, so Pirelli-Motorsportchef Mario Isola. Aston-Martin-Ersatzfahrer Niko Hülkenberg erwartet ab Spa ein noch engeres Feld. Mercedes sei in Silverstone nahe am ersten Saisonsieg gewesen. Und nach den Doppelpodien in Frankreich und Ungarn könne man in der zweiten Hälfte der Saison „einige spannende Dreikämpfe erwarten“, so Hülkenberg. Vielleicht schon in Spa.

Unser Formel 1 Wetten Tipp: Sieg Verstappen. Beste Quote von 1,95 mit dem Unibet Bonus.

 

Formel 1 Belgien 2022 Tipp – Quotenvergleich

Buchmacher Sieg Verstappen Sieg Leclerc Sieg Hamilton
bet365 1,83 4,50 6,00
bet-at-home 1,82 4,20 5,60
Unibet 1,95 5,00 5,50
betway 1,83 3,75 7,00

Formel 1 Belgien 2022 Tipp – Twitter – Check


vs.


vs.

Alle Sportwetten auf Wettbonus!

Borussia Dortmund vs. FC Bayern München Tipp & Quotenvergleich – 08.10.2022
bundesliga
Man hat das Gefühl, dass beim BVB diese Saison genauso verläuft wie im letzten Jahr: Borussia Dortmund vs. FC Bayern München Tipp.
04 Oktober, 2022
FC Heidenheim vs. Hannover 96 Tipp & Quotenvergleich – 09.10.2022
zweite Bundesliga
Die Heidenheimer waren am letzten Spieltag in Hamburg gefragt: FC Heidenheim gegen Hannover 96 Tipp
04 Oktober, 2022
VfB Stuttgart vs. Union Berlin Tipp & Quotenvergleich – 09.10.2022
bundesliga
Wir betrachten in diesem Tipp das Spiel näher und liefern euch alle Infos zu dieser spannenden Begegnung: VfB Stuttgart gegen Union Berlin Tipp.
04 Oktober, 2022

Viktor Jove

Experte für Nascar

Als Deutsch-Spanier ist Victor bereits in jungen Jahren mit dem Motorsport sowie Fußball konfrontiert worden. Egal, ob Spiele der spanischen Liga oder die Runden am Spielberg- bzw. Salzburgring in Österreich, bestimmt hat er schon jede Sportart mitverfolgt. Neben seiner beruflichen Tätigkeit als SEO-Experte ist der Wahl-Österreicher bei uns Ersteller von neuen Texten, wenn es um Fußball oder Formel 1 geht. Wir freuen uns sehr, dass Victor bei uns seine Leidenschaft ausüben kann und gleichzeitig unsere Leser mit neuem Stoff versorgt.

51 Artikel