Internationale Sportwetten Lizenzen

Die Seriosität von Online-Wettanbietern steht und fällt mit den Sportwetten Lizenzen. Seit 2021 sind in Deutschland nur Angebote zulässig, welche eine gültige Glücksspiellizenz aus Darmstadt vorweisen. Später soll die neu gegründete Glücksspielbehörde in Halle diesen Job übernehmen. Zuvor gab es seit 2012 eine ungewöhnliche Regelung. Laut Gesetz waren Sportwetten verboten. Lediglich in Schleswig-Holstein gab es Buchmacher, welche mit einer regionalen Konzession Wetten anbieten durften.

Inzwischen ist die Wettabgabe in Deutschland erlaubt. Allerdings braucht es aktuell die Sportwetten Lizenz aus Darmstadt. Wettanbieter mit einer entsprechenden Erlaubnis sind legal. Doch wie sieht es bei den Buchmachern aus Malta, Zypern, Curacao oder Asien aus? Offenkundig haben diese Sportwettanbieter ebenfalls Lizenzen vorzuweisen. Doch was ist eine Sportwetten Lizenzvergabe aus anderen Ländern in Deutschland noch wert?

Deutsche Sportwetten Lizenz aus Darmstadt oder Halle

Um eine Glücksspiellizenz in Deutschland zu erhalten, braucht es heutzutage eine Erlaubnis. Dabei gilt es die Mindestanforderungen zu erfüllen. Auch bezüglich der IT-Anforderungen muss der Wettanbieter „up to date“ sein. Und natürlich müssen sich die Buchmacher, die eine gültige Sportwetten Lizenz ausgestellt bekommen haben möchten, an den Glücksspielstaatsvertrag 2021 halten. Da hat der Staat den Anbietern also eine gehörige Aufgabe gestellt, um eine Sportwetten Lizenz in Deutschland zu erhalten. Dennoch haben es bereits diverse Wettanbieter geschafft.

In Deutschland legale Buchmacher in der Übersicht

888sport bet-at-home Betago
Betano betway BildBet
bwin Merkur Sports Neo.bet
bet365 Wettarena Bet3000
Interwetten Jaxx-Sportwetten Ladbrokes
Sportwetten.de Admiralbet Oddset
Mybet Sportingbet Tipico
Tipster Tipwin Tiptorro
Hpybet Winamax

Wettanbieter mit deutscher Sportwetten Lizenz

  • tick markAngebotscode: WETT365
  • tick markEinfache Anmeldung
  • tick markGroße Auswahl

*Eröffnungsangebot | Bis zu €100 in Wett-Credits für neue Kunden bei bet365 | Bedingung für Wett-Credits-Freigabe: Mindesteinzahlung €5 und 1x abgerechnete Wette. Mindestquoten, Wett- und Zahlungsmethoden-Ausnahmen gelten. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB und Zeitlimits. 18+ Glücksspiel kann süchtig machen - Hilfe finden Sie auf www.bzga.de

  • tick markTolles Website- und App-Design
  • tick markRiesige Wett-Auswahl
  • tick markModernes Design
  • tick markRiesige Wett-Auswahl
  • tick markBuchmacher mit den besten Quoten
  • tick markBeeindruckende Auswahl

Vorteile und Nachteile der deutschen Lizenzierung

Wenn ein Buchmacher über eine Sportwetten Lizenz in Deutschland verfügt, ist das Angebot offiziell legal. Dies gibt dem Spieler ein Gefühl der Sicherheit. Doch welche Vorteile sind exakt mit der deutschen Konzession verbunden?

Vorteile der deutschen Wettlizenzen

  • Jugend- und Spielerschutz: Damit prahlt der Staat gerne. Doch es stimmt. In Deutschland konzessionierte Wettanbieter müssen sich an die Regeln zum Schutz der Spieler halten. Dazu zählt künftig eine Anbindung an eine übergreifende Datenbank. So kann das Spielverhalten getrackt werden. Außerdem ist es dann unmöglich, sich bei mehreren Anbietern zur gleichen Zeit einzuloggen. Auch das Einzahlungslimit von 1.000 Euro monatlich ist zu bedenken.
  • Sicherheit der Spielergelder: Wenn ein Buchmacher in Deutschland seinen Betrieb einstellt, so hat der Kunde mit der Regulierungsbehörde einen kompetenten Ansprechpartner an seiner Seite. Es ist problemlos möglich, auch bei Streitfragen, eine vernünftige Lösung zu finden. Ein deutscher Service über den Live-Chat des Buchmachers hinaus ist unbezahlbar.
  • Unabhängige Kontrolle: Sportwetten Lizenzen zu vergeben heißt, die angebundenen Unternehmen regelmäßig zu kontrollieren. Dadurch sollen Geldwäsche und andere kriminelle Aktivitäten unterbunden werden. Langfristig kann eine solche Kontrolle auch zu einer Erschwerung von Wettbetrug führen und daher zur Integrität des Sports beitragen.

Allerdings kommt eine zu strenge Lizenzierung auch mit Nachteilen daher. Darauf wollen wir bei den Anbietern deutscher Sportwetten Lizenzen ebenfalls schauen.

Nachteile der deutschen Sportwetten Konzession

  • Wettsteuern: Die Besteuerung ist gesetzlich mit 5,3 Prozent verankert. Sie betrifft in erster Linie den Buchmacher. Doch dieser kann die Sportwetten Steuer teilweise oder vollständig an den Kunden weiterreichen. Natürlich ist es ebenfalls möglich auf eine Besteuerung zu verzichten und im Gegenzug die Quoten um den entsprechenden Prozentsatz abzusenken.
  • Kleineres Wettangebot: Manche Wettformen sind für Betrug sehr anfällig. Dazu zählen zum Beispiel Tipps auf die Gelbe Karte eines Spielers. Wer eine Sportwetten Lizenz aus Deutschland erhält, der muss seine Wettoptionen an der einen oder anderen Stelle etwas verknappen. Dies trifft jedoch nicht auf die Standard-Wetten zu.
  • Einzahlungslimit: Monatlich dürfen nur 1.000 Euro eingezahlt werden. Klingt sinnvoll um eine Spielsucht zu vermeiden. Trifft aber Highroller – meist Spieler, die sehr gut verdienen oder über sehr viel Geld verfügen – unnötig hart. Sie könnten sich höhere Einsätze leisten.

Chronik der deutschen Sportwetten Lizenzierung

Im Jahr 2012 sollten Sportwetten Anbieter in Deutschland lizenziert werden. Allerdings kam zwischen den Bundesländern keine Einigung zustande. Auch die EU-Kommission kritisierte die Gestaltung des gesetzlichen Rahmens. Am Ende waren einige Buchmacher über das Bundesland Schleswig-Holstein konzessioniert. Sie durften Wett-Tipps anbieten – aber eigentlich nur in Schleswig-Holstein. Letztlich fand kaum eine Regulierung statt. Die DE-Anbieter und die Wettanbieter mit Lizenz aus Malta, waren auf dem deutschen Markt aktiv.

Ab 2020 galt eine Duldungsverfügung. Erste Wettanbieter wurden schon im Vorlauf zum neuen Glücksspielstaatsvertrag 2021 mit Sportwetten Lizenzen bedacht. Heute ist die Lizenzvergabe nicht mehr an eine Anzahl geknüpft. Jeder Anbieter kann sich bewerben. Dafür müssen jedoch die passenden Unterlagen eingereicht und geprüft werden. Wegen der Konkurrenzsituation, der Steuer, weil diverse Wettformen verboten sind und es ein Einzahlungslimit gibt, wird sich der Markt jedoch bezüglich der Menge an Online-Wettanbieter selber regulieren.
https://rp-darmstadt.hessen.de/sicherheit/gl%C3%BCcksspiel/sportwetten
https://gluecksspiel-behoerde.de/

Internationale Sportwetten Lizenzen

Europäische Lizenzierung von der Malta Gaming Authority (MGA)

Natürlich gibt es nicht nur die Sportwetten Lizenz aus Deutschland. Lange bevor vom Regierungspräsidium in Darmstadt erste Konzessionen ausgestellt wurden, waren die Anbieter größtenteils über die Malta Gaming Authority (MGA) lizenziert. Damit hätten sie früher in der Bundesrepublik keine Sportwetten anbieten dürfen. Doch unter Berufung auf die Europäische Dienstleistungsfreiheit war das Angebot dennoch zugänglich. Einige Anbieter handhaben es noch immer so.

Dennoch sind Wettanbieter ohne deutsche Lizenz in Deutschland illegal. Allerdings können Spieler, die dort ihre Tipps abschließen, nur schwer verfolgt werden. Da ist es eher das Ziel des Staates die Anbieter langfristig vom Markt auszuschließen. Nach schweizer Vorbild könnte dies über Netzsperren geschehen. Damit wäre zumindest die Erreichbarkeit der EU-Wettanbieter mit MGA-Lizenz erschwert.

Darum ist Malta für Glücksspiel-Unternehmen der perfekte Standort

Als erster EU-Mitgliedsstaat führte Malta gesonderte Regeln für Online-Glücksspiele ein. Steuerlich ist der Standort für die Firmen besonders attraktiv. Daher gingen seit 2004 bereits über 500 Anträge bei der Malta Gaming Authority ein. Zwar liegt der offizielle Steuersatz bei 35 Prozent der Gewinne. Doch haben Aktionäre bei der Dividendenausschüttung Anspruch auf eine Steuerrückzahlung. Diese beziffert sich auf sechs Siebtel der bezahlten Steuern. Damit reduziert sich die Steuerlast schlussendlich auf effektiv fünf Prozent. Zudem sind die Lizenzgebühren ebenfalls sehr niedrig.

Allerdings gilt es zu unterscheiden. So hat Branchenführer Tipico seinen Hauptsitz zwar auf Malta, verfügt jedoch trotzdem über eine Sportwetten Lizenz aus Darmstadt. Viele Staaten erlauben den Betrieb eines Glücksspielunternehmens nur eingeschränkt. Auch deshalb ist Malta sehr beliebt. Die Insel-Nation gilt als Glücksspiel-Mekka, ähnlich wie Las Vegas in den USA. Tatsächlich unternehmen Urlauber Reisen nach Malta, um dort zu spielen. Da passt es ins Bild, dass in der Casino-Branche auch diverse Live-Turniere dort durchgeführt werden. Mit einer Malta-Konzession dürfen Anbieter ihre Produkte grundsätzlich europaweit anbieten. Trotzdem kann der deutsche Staat einschränken. Deshalb sind aktuell nur in Deutschland lizenzierte Wettanbieter erlaubt.

So funktioniert der Genehmigungsprozess auf Malta

Generell ist es für Antragsteller leicht. Denn sämtliche Unterlagen können in einem einzigen Prozess für eine Remote Gaming Lizenz gemeinsam eingereicht werden. Seit 2004 findet die Regulierung auf Malta über die Remote Gaming Regulations statt. Dabei müssen die Operators gemäß den Vorschriften des „Lotteries and Other Games Acts“ handeln. Dazu zählt, dass das technische System sich physisch auf Malta aufzuhalten hat. Weiterhin zählen folgende Punkte zum Prozess der Genehmigung dazu.

  • Fit & Proper Test: Geeignet und angemessen lautet die Übersetzung für “fit and proper”. Dabei werden die handelnden Personen bewertet, aber ebenso das Grundgerüst an Finanzen, sowie die wirtschaftliche Stabilität des Vorhabens. Falls mehrere Personen wirtschaftlich als Begünstigte geführt sind, müssen in diesem Schritt obendrein die Eigentumsverhältnisse geprüft werden.
  • Prüfung des Spielbetriebs: Laufen die vom iGaming-Unternehmen genannten Spiele ordnungsgemäß ab? Sollte dies nicht der Fall sein oder nicht geprüft werden können, so gibt es auch keine Sportwetten Lizenz.
  • Geschäftsplan: Hier sind die langfristigen Ziele des Unternehmens vermerkt. Dazu zählt eine Analyse der Finanzen auf Basis der kommenden drei Jahre. Auch das Personalwesen und die angewandte Technik sind Thema im Geschäftsplan.
  • System-Prüfung: Zur Systemprüfung kommt es erst, nachdem die vorab genannten Aspekte abgearbeitet worden sind. Dies dauert für gewöhnlich drei bis vier Monate. Damit war der Lizenzantrag erfolgreich und er darf sein System installieren. Dafür verbleiben ihm 60 Tage. Ist die Systemprüfung abgeschlossen, erhält der Antragsteller eine fünfjährige Konzession.
  • Compliance-Prüfung: Die MGA beauftragt einen Dritten, um die Einhaltung der Vorschriften und Bestimmungen zu prüfen. Dafür gibt es festgelegte Regeln bezüglich der ersten Jahre, sowie bei einer Änderung im Spielsystem.

Achtung: Sportwetten Lizenzen sind auf Malta der „Class 2“ im Regulierungsprozess zuzuordnen. „Class 1“ ist für Casinospiele, Lotterien, Automaten und Bingo. „Class 3“richtet sich an Pokerbetreiber und Wettbörsen. „Class 4“ betrifft lediglich Hosting und Management. Hier betreiben die Antragsteller selber kein Glücksspiel.

Konzessionen aus Zypern und Curacao

Auch Zypern ist auf Unternehmersicht für eine Sportwetten Lizenzierung von Interesse. Steuerlich ist es dort noch immer günstig. Generell gelten die Vorschriften dort als etwas laxer. Umgekehrt brauchen die Antragsteller jedoch ein größeres Eigenkapital. Dies soll gewährleisten, dass die Firmen ihre Kunden das Guthaben auf jeden Fall auch auszahlen können. Übrigens gibt es einen Grund, warum wir Zypern und Curacao in einem Absatz behandeln. Denn einige Unternehmen haben ihren Sitz auf Zypern, bekommen ihre Lizenz jedoch von Curacao aus ausgestellt.

Aktuell haben die Lizenzierungen aus Zypern oder Curacao für die Bundesrepublik Deutschland keine Gültigkeit!

Sportwetten Lizenzen ausgestellt auf Zypern

Im Jahr 2012 hat Zypern Sportwetten (online und offline) lizenziert. Passend dazu wurden in dieser Zeit nur Sportwetten Lizenzen in Deutschland vom Bundesland Schleswig-Holstein ausgestellt. Auf Zypern ist die NBA (National Betting Authority) für die Ausstellung und Prüfung von Konzessionen zuständig.

Nachfolgend ein paar Fakten zur zypriotischen Sportwetten Lizenz.

  • Eine Lizenz für ein Jahr kostet 30.000 Euro; zwei Jahre 45.000 Euro
  • Mindestkapital eines Unternehmers aus dem In- oder Ausland: 500.000 Euro
  • Einverständnis der Spielsteuer in Höhe von 13 Prozent
  • Daten-Speicherung auf einem Zypern-Server

Sportwetten Lizenz ausgestellt auf Curacao

Auch auf Curacao sind diverse Buchmacher registriert. Erneut sind es die laxen Regeln und die steuerlichen Vorteile, welche Unternehmen dorthin ziehen. In Sachen Vertrauenswürdigkeit steht Curacao der Sportwetten Lizenz aus Deutschland oder von Malta nach. Doch auf einer Ebene mit Zypern würden wir die Konzession schon einordnen.

Nachfolgend ein paar Fakten zu den Sportwetten Lizenzen aus Curacao.

  • Lizenzen werden dort schon seit über 25 Jahren vergeben
  • Nach eigener Aussage ist die Sportwetten Lizenzvergabe dort am günstigsten
  • Als Option steht bei der Lizenzierung ein Rechtshilfepaket bereit
  • Curacao eGaming ist zu 100 % im Besitz der Einwohner von Curacao

https://www.curacao-egaming.com/

Lizenzierungen aus Asien: Dubiose Hinterzimmer-Geschäfte?

Offiziell ist in China Glücksspiel verboten. Doch Online-Casinos boomen in Asien. Bei den landbasierten Spielbanken ist das asiatische Casino-Mekka Macau herauszustellen. Anbieter aus dem Bereich der Internet-Sportwetten aus Asien sind hierzulande schwer zu finden. Ohnehin dürften diese hier nicht legal betrieben werden. An dieser Stelle können die Anbieter es auch nicht mehr versuchen, sich mit einem eventuellen Graubereich durchzumogeln.

Denn der Graubereich liegt in der Europäischen Dienstleistungsfreiheit begründet. Zumindest die Sportwetten Anbieter aus Malta und Zypern können sich darauf berufen. Curacao gehört allerdings ebenso wie ganz Asien nicht zur Europäischen Union.

FAQ zur Sportwetten Lizenzierung

Sind Wettanbieter ohne deutsche Lizenz legal?

Laut aktueller Gesetzgebung (Glücksspielstaatsvertrag 2021) braucht es eine Lizenz aus Deutschland, um Sportwetten hierzulande feilzubieten. Aktuell findet die Lizenzvergabe vom Regierungspräsidium Darmstadt statt. Spätestens im Jahr 2023 soll diese Aufgabe jedoch von der Gemeinsamen Glücksspielbehörde der Länder (GGL) von Halle aus geregelt werden.

Welche Wettanbieter besitzen die deutsche Lizenz?

Folgende Internet-Buchmacher haben die DE-Konzession inne: 888sport, Bet-at-Home, Betago, Betano, Betway, BildBet, Bwin, Merkur Sports, Neo.bet, Bet365, Wettarena, Bet3000, Interwetten, Sportwetten-Jaxx, Ladbrokes, Sportwetten.de, Admiralbet, Oddset, Mybet, Sportingbet, Tipico, Tipster, Tipwin, Tiptorro, Happybet und Winamax. Weitere Wettanbieter werden folgen.

Was hat es mit der Sportwetten Lizenz aus Schleswig-Holstein auf sich?

In Schleswig-Holstein wurden 2012 die einzigen, gültigen Sportwetten Lizenzen in Deutschland vergeben. Inzwischen sind diese Konzessionen jedoch abgelaufen und wurden durch neue Erlaubnisse vom Regierungspräsidium Darmstadt ersetzt. Später übernimmt die Gemeinsame Glücksspielbehörde der Länder diese Aufgabe.

Warum sind Buchmacher ohne deutsche Lizenz interessant?

Grundsätzlich empfehlen wir die Wettanbieter mit deutscher Lizenzierung. Doch im Ausland lizenzierte Buchmacher verzichten häufig auf die Wettsteuer und bieten mitunter höhere Quoten oder bessere Boni an. Auch gibt es eine größere Auswahl beim Wettangebot. Auch das in Deutschland integrierte Einzahlungslimit von 1.000 Euro entfällt. Doch sind diese Anbieter in der Bundesrepublik nicht legal!

Wo gibt es Lizenzen für stationäre Wettbüros?

Erneut sind diese aktuell beim Regierungspräsidium Darmstadt gelistet. Auch diese Aufgabe geht später an die Gemeinsame Glücksspielbehörde der Länder über.