Sportwetten MiFinity - Was bietet das e-Wallet?

Dass man bei so vielen Zahlungsmethoden, die es im Internet gibt, manchmal den Überblick verliert und man schlussendlich nicht mehr weiß, für welche man sich entscheiden soll, ist durchaus nachvollziehbar. MiFinity ist ein relativ neues Zahlungsunternehmen, welches mittlerweile global funktioniert.

Anfangs hieß das Unternehmen NXSystems Ltd. Und wurde bereits im Jahre 2002 gegründet. 2016 kam es zur Namensänderung. Seitdem heißt das Online-Zahlungsmittel MiFinity Payments und deckt mittlerweile Branchen wie Reise, Versicherungen oder auch die Gastwirtschaft ab.

Erst seit Kurzem hat das Unternehmen auch die Online-Gaming-Branche für sich entdeckt. Seit 2019 können Ein- bzw. Auszahlungen auf den diversen Online Sportwetten oder Casino Plattformen genutzt werden. Man kann MiFinity mit bekannten Zahlungsmethoden wie Netteller oder Skrill vergleichen.

Mifinity Sportwetten Dienstleistungen

Das Unternehmen hat, wie viele andere Zahlungsanbieter auch, ihren Sitz in Malta. Was die Seriosität angeht, so besitzt MiFinity eine von der britischen Finanzaufsichtsbehörde FCA ausgestellte Lizenz zur Ausgabe und Verwaltung von E-Geld und ist an strenge Auflagen gebunden.

Nutze Bonusangebote mit Mifinity Sportwetten

Der wesentliche Unterschied besteht für Casino- oder Sportwetten Kunden darin, dass man anders wie bei Skrill oder Netteller nicht von den verschiedenen Bonusaktionen ausgeschlossen wird. Dieser kleine aber feine Unterschied ermöglicht es den Kunden vom Bonusprogramm zu profitieren.

Warum MiFinity immer beliebter wird, ist die einfache Handhabung, die es Nutzern in weniger als fünf Minuten erlaubt, Geld zu überweisen. Zu allererst muss man auf der MiFinity Homepage ein eigenes Kundenkonto erstellen. Das Online Formular muss ausgefüllt werden und mit der E-Mail Adresse bestätigt werden.

Um die MiFinity Wallet aufzufüllen, können Überweisungen auf das Nutzerkonto via Bankeinzug oder Kreditkarte, um nur die wichtigsten zu nennen, durchgeführt werden. Der Hauptnutzen für Online-Spieler besteht darin, dass bei Einzahlungen auf Online-Plattformen keine Gebühren entstehen und diese in Echtzeit erfolgen.

Des Weiteren erlaubt MiFinity seinen Kunden mehrere Konten auf einmal zu erstellen. Dies hat in erster Linie den Vorteil, dass man den Überblick behält. Man kann ein Konto zum Beispiel für Reisen verwenden, ein anderes eben dafür, bei Online-Spieleplattformen Geld zu überweisen.

Mifinity App

Mifinity – Internationale Überweisung ist einfach

Ein weiterer Vorteil den MiFinity seinen Kunden bietet ist, man kann auch Geld an seine Freunde überweisen. Diesen Vorgang kennt man auch bereits von Anbietern wie PayPal. Mittlerweile kann die Einzahlungsmethode in über 170 Ländern genutzt werden und ist in Sachen Sicherheit ganz weit vorne.

Gelder lassen sich durch die 2-Faktor-Autorisierung, die MiFinity bietet, in sehr hohem Maße schützen. Einblick auf Bank- bzw. Kreditkarteninformationen bekommt der Anbieter nicht. Außerdem, wie eingangs schon erwähnt, werden Online-Gamer nicht von den diversen Bonusprogrammen ausgeschlossen.

Leider, aus Sicht von MiFinity, ist wie bei vielen anderen Anbietern auch nicht alles Gold was glänzt. Auch wenn man den Dienst bereits in mehr als 170 Ländern nutzen kann, ist die geringe Verbreitung das Hauptproblem. Außerdem werden pro Geldeinzahlung und -abhebung immer Gebühren fällig.

Obendrein kann es auch bei der Verifizierung zu einer Wartezeit von mehreren Tagen kommen und was die Auszahlungen betrifft, so funktionieren diese nicht in Echtzeit. Außerdem sieht MiFinity Obergrenzen bei Ein- und Auszahlungen bei fast allen Anbietern vor.

Jedes Zahlungssystem, das etwas auf sich hält, sollte natürlich auch eine App anbieten. Die MiFinity App ist einfach und übersichtlich gestaltet und bietet vor allem den Nutzern, die viel unterwegs sind, ein flexibles Zahlungssystem, das beinahe überall auf der Welt funktioniert.

Die App ist gratis, sowohl bei iOS als auch über Android verfügbar und das Herunterladen nimmt lediglich ein paar Minuten ihrer kostbaren Zeit in Anspruch. Für mobile Zahlungen kann gegebenenfalls auch ein eigenes Konto eingerichtet werden. Für den Login genügt es sich mit den bereits erstellten Daten anzumelden.

Mifinity Login

Was den Kundenservice angeht, sucht man bei MiFinity eine Telefonnummer vergebens. Das Unternehmen bietet bei Fragen ein Online Formular an. Hier muss einfach der Grund warum man Hilfe benötigt eingegeben werden und die E-Mail Adresse hinterlegt werden.

Des Weiteren kann man sich durch die FAQ’s klicken und versuchen so eine Lösung für die diversen Probleme zu finden. Bei vergleichbaren Zahlungsanbietern, wie Skrill oder Netteller, sieht es aber auch nicht anders aus. Dennoch wäre aus Sicht des Kunden ein Chat-Support oder eine Service Line wünschenswert.

Was die genauen Gebühren bei Auszahlungen angeht, so variieren diese je nach der gewünschten Art. Bei Auszahlungen auf ein Bankkonto wird ein Euro fällig. Sollte man das Geld auf eine Kreditkarte überweisen wollen, so fallen bis zu 1,70 Euro an. Man kann durchaus sagen, dass diese Kosten überschaubar sind.

Auszahlungen dauern für Online-Gamer in der Regel zwei bis drei Werktage. Hört sich im ersten Moment lange an, Banküberweisungen dauern in der Regel aber noch länger. Anders sieht es bei den Einzahlungen aus. Diese passieren nämlich in Echtzeit, sofern das entsprechende Guthaben auf dem E-Wallet vorhanden ist.

Sportwetten Mifinity und Krypto?

Anders, als zum Beispiel PayPal, geht MiFinity also nicht in Vorkasse. Außerdem bietet der MiFinity auch Bitcoin-Zahlungen an. Das heißt im Klartext, dass der Zahlungsdienst BitPay unterstützt wird und die Nutzer somit indirekt mit Kryptowährungen bezahlten können, selbst wenn das Casino selbst keine digitalen Coins akzeptiert.

Unterm Strich kann man sagen, MiFinity ist auf einem guten Weg. Die Zahlungsmethode ist durchaus mehr als nur ein weiteres E-Wallet auf dem Markt. Ein- und Auszahlungen funktionieren nicht nur reibungslos, sondern auch schnell und vor allem sicher.

Gibt es eine Mifinity App?

Indirekt kann MiFinity auch für Kryptowährungen genutzt werden. Mittlerweile ist der Dienst in über 170 Ländern verfügbar und verbindet so Menschen aus aller Welt. Dennoch ist MiFinity noch nicht so weit verbreitet, wie die Verantwortlichen es gerne hätten.

Über die überschaubaren Kosten, die bei Ein- und Auszahlungen entstehen, kann man getrost hinwegsehen. Die absolut toll gestaltete Mifinity App bietet den Kunden die beinahe weltweite Nutzung. Auch wenn bis dato nur wenige Online-Gaming-Anbieter MiFinity auf der Seite haben, wächst das Unternehmen schnell.