Die Verhandlungen über eine Akquisition der Stan James Gruppe Plc wurde heute von der Unibet Gruppe Plc finalisiert und zu einem Abschluss gebracht mit einem Kaufpreis von 19 Millionen britischer Pfund, die an den britischen Buchmacher mit Sitz in Gibraltar überwiesen wurden. Der Kauf ist einer von vielen Zusammenschlüssen im Online Gaming Bereich in diesem Jahr.

Während einige Übernahmen und Fusionen in 2015 in aller Öffentlichkeit wie die von bwin.party durch GVC breitgetreten wurden, fanden andere hinter verschlossenen Türen statt wie der Zusammenschluss von Ladbrokes und Gala Coral. Das jüngste Beispiel dafür, dass es auch ruhiger zugehen kann, ist der jüngste Deal der Unibet Gruppe, die den renommierten Buchmacher Stan James akquiriert und dafür 19 Millionen britischer Pfund gezahlt haben.

Anderer Besitzer, Marke bleibt gleich

Die Vereinbarung beinhaltet sämtliche Rechte sowie den Besitz von Stan James online, jedoch vorerst nicht rund 90 Sportwettengeschäfte quer durch Großbritannien, die für eine Übergangszeit weiterhin Stan James gehören. Trotz des Kaufs wird sich für Kunden des Wettportals online des traditionellen Buchmachers nichts ändern, da die Marke sowie der Service der gleiche bleiben wird. Sollte es in Zukunft zu Veränderungen und Erneuerungen kommen, werden diese den Kunden mitgeteilt auf einer kontinuierlichen Basis aktualisiert, um den Übergang so fließend und reibungslos wie möglich zu gestalten.

Über Unibet

Die Unibet Group ist einer der größten europäischen börsennotierten Online-Glücksspielbetreiber und an der NASDAQ in Stockholm gelistet. Unibet Group bietet Dienstleistungen in 21 Sprachen für über 10,3 Millionen Kunden in über 100 Ländern über mehrere Tochtergesellschaften und Marken an. Mit dem Kauf von Stan James liegt Unibet im Trend der diesjährigen Fusionen zu weitaus größeren Unternehmen, um konkurrenzfähig zu bleiben. Die Aktionäre dürfte diese Entwicklung freuen, denn während GVCs Aktion nach der Ankündigung zum Kauf von bwin.party in konstanten Sinkflug gerieten, bewegt sich der Preis der Wertpapiere von Unibet unaufhörlich nach oben.