Deutsche Eishockey-Liga Tipps, 51. Spieltag, DEL Saison 2019/2020

Anbieter
Bonus
Link
bet3000 bonus
€150

Drei Spieltage vor dem offiziellen Ende der DEL-Hauptrunde ließen sich einige Formalitäten klären. Vor dem 51. Spieltag, der am Freitagabend um 19:30 Uhr als Gemeinschaftsspieltag mit sieben Partien zeitgleich stattfinden wird, steht der EHC Red Bull München bereits als Hauptrundenerster fest. Gleichzeitig verabschiedeten sich die Kölner Haie aus dem Rennen um die Playoffs, denn trotz eines 4:1-Sieges über Straubing haben die Domstädter keine Chance mehr, sich für die Zwischenrunde zu qualifizieren. Außerdem wurde am 50. Spieltag ermittelt, dass sowohl die Augsburger Panther als auch die Grizzlys Wolfsburg keine Optionen mehr haben, um direkt in das DEL-Viertelfinale einzuziehen.

 

 

Beide Teams müssen den beschwerlichen Weg über die Pre-Playoffs beschreiten, um ihre Chance auf die Meisterschaft zu wahren. Von großem Interesse wird am Freitagabend das Fernduell um Platz zwei zwischen Meister Adler Mannheim und den Straubing Tigers sein, sowie der Kampf um die direkten Playoff-Plätze fünf und sechs, die sich in Düsseldorf und Bremerhaven entscheiden könnten. Die momentan zweitplatzierten Mannheimer müssen ihren minimalen Vorsprung (1 Punkt) in Iserlohn verteidigen, während Straubing dazu verdammt ist, den Rückstand beim feststehenden Hauptrundensieger München aufzuholen.

Die DEG kann das Viertelfinalticket mit einem Heimsieg gegen die bereits außer Konkurrenz spielenden Krefeld Pinguine klarmachen. Die wohl spannendste Begegnung am vorletzten Spieltag findet in der Eisarena  Bremerhaven statt, wo die heimischen Fischtown Penguins auf den ERC Ingolstadt treffen. Bei einem Sieg wären die Penguins sicher im Viertelfinale, im Falle einer Niederlage würde sich die Entscheidung auf den letzten Spieltag verschieden.

 

Iserlohn Rooster –  Adler Mannheim, Fr, 6.03.2020, 19:30 Uhr

 

Schon lange steht beim Eishockeyverein der Iserlohn Roosters fest, dass sie in dieser Saison keine Rolle mehr spielen werden, zumindest was die eigenen Ambitionen angeht. In den letzten beiden Hauptrundenspielen könnten die Roosters jedoch zum Zünglein an der Waage werden, denn das Team von Jason O’Leary hat großes Mitspracherecht um Tabellenplatz zwei. Während die Roosters ihr letztes Heimspiel gegen Titelverteidiger Mannheim bestreiten müssen, folgt am letzten DEL-Spieltag das Treffen mit dem nächsten Bewerber für Platz zwei, den Straubing Tigers. Selbst ist für Iserlohn in der Meisterschaft höchstens Platz zwölf möglich, was dem Verein zumindest einen versöhnlichen Abschluss bringen würde. Die Adler dürften jedoch bestrebt sein, ihre gute Ausgangsposition für die Playoffs zu behalten. Ein Sieg gegen die Roosters wäre für MERC-Cheftrainer Pavel Gross und seine Schützlinge demnach Pflicht.

 

Für Iserlohn gilt es eine schwache Saison zu einem versöhnlichen Ende zu bringen. Zuletzt gelang dies dem Tabellen-13. nicht allzu gut, denn am letzten Doppelspieltag setzte es zwei Niederlagen für die Westfalen. Die Adler dagegen setzten am letzten Wochenende zum Endspurt an und bejubelten zwei Siege. Dazu profitierte der amtierende DEL-Champion von einem Doppel-Ausrutscher der Straubing Tigers, die nach Niederlagen gegen Fishtown und Köln ihre gute Ausgangslage an Mannheim abgeben mussten. Um Platz zwei nicht noch einmal an Straubing zu verlieren, müssen die Adler gegen Iserlohn gewinnen, was unserer Meinung nach kein Problem darstellen dürfte.

Unser Wett-Tipp: Sieg Adler Mannheim. Beste Wettquote von 1,65 bei Bet3000.

 


Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,65
€150

 

 

EHC Red Bull München – Straubing Tigers, Fr, 6.03.2020, 19.30 Uhr

 

Das Derby zwischen EHC Red Bull München und den Straubing Tigers liest sich wie ein vorweggenommenes DEL-Finale. Beide Vereine haben in der laufenden Spielzeit bereits eindrucksvoll unter Beweis gestellt, dass sie zu Deutschlands besten Eishockey-Teams zählen. Angefangen mit den Roten Bullen, die mit ihrer Rekord-Siegesserie zu Beginn der Saison den Grundstein für ein erfolgreiches Jahr und den mittlerweile feststehenden Hauptrundensieg legten. Ähnliches gilt auch für Straubing Tigers, die viele Hockey-Experten mit ihrer Ausdauer über die gesamte Spielzeit überraschen konnten und sich zu einem der Geheimfavoriten auf den Titel etabliert haben. Während die Münchner sich die beste Ausgangsposition für die Playoffs schon gesichert haben, streitet sich Straubing noch mit Titelverteidiger Mannheim um den zweiten Tabellenplatz.

Don Jackson hat mit München das erste große Etappenziel erreicht. Als vorzeitiger Sieger der DEL-Hauptrunde gilt es für die Bullen nun die Spannung aufrechtzuerhalten. Gegen Schlusslicht Schwenningen taten sich die Münchner zuletzt äußerst schwer. Straubing braucht die Punkte unbedingt und muss im Derby Gas geben, um Mannheim noch abfangen zu können. Den Vorteil, dass der EHC schon als Erster für die Playoffs qualifiziert ist, könnte sich Tigers-Coach Tom Pokel zu Nutze machen, um den vielleicht jetzt nicht mehr ganz so konzentrierten Tabellenführer aus der Balance zu bringen.

Unser Wett-Tipp: Sieg Straubing Tigers. Beste Wettquote von 4,20 bei Bet3000.

 

 

Quote
Anbieter
Bonus
Link
4,20
€150

Fischtown Penguins – ERC Ingolstadt, Fr, 6.03.2020,19:30 Uhr

 

Die wichtigste Schlacht des vorletzten Hauptrunden-Spieltags findet in der Eissarena Bremerhaven statt. Der Sechste trifft auf den Siebten. In das vielleicht entscheidende Treffen um das letzte sichere Viertelfinalticket gehen die Penguins mit einem 3-Punkte-Vorsprung. Nachdem Fischtown im Februar fast alle Big-Points zur direkten Viertelfinalteilnahme verspielt hat, riss sich das Team von Thomas Popiesch am letzten Wochenende zusammen und feierte zwei wichtige Siege in Folge. Komplett anders die Situation bei Doug Shedden und dem ERC Ingolstadt. Erst in den letzten Wochen fuhren die Panther genügend Punkte ein, um überhaupt in Reichweite der Top 6 zu gelangen. Mit einem Sieg in Bremerhaven am Freitag könnten die Ingolstädter gleichziehen mit dem Tabellensechsten und würden damit die Entscheidung um zwei Tage auf den 52. Spieltag vertagen. Im Fernduell ginge es dann für den ERC im Heimspiel gegen Wolfsburg, während die Penguins bei den Eisbären Berlin punkten müssten.

Die Penguins konnten sich am letzten Wochenende aus der Krise befreien und gegen Straubing und Düsseldorf wichtige sechs Punkte holen. Deutlich stabiler als Fischtown zeigten sich in den vergangenen Wochen die Kufencracks vom ERC Ingolstadt. Auch wenn die Formkurve der Penguins zuletzt wieder deutlich nach oben zeigte, denken wir, dass Ingolstadt die besseren Chancen auf den Sieg hat.

Unser Wett-Tipp: Sieg ERC Ingolstadt. Beste Wettquote von 2,8 bei Bet3000.

 

 

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,80
€150

 

Alle Spiele am 51. DEL-Spieltag:

  • Iserlohn Roosters – Adler Mannheim (Fr. 19:30 Uhr)
  • Fishtown Penguins – ERC Ingolstadt (Fr. 19:30 Uhr)
  • Grizzlys Wolfsburg – Nürnberg Ice Tigers (Fr. 19:30 Uhr)
  • Schwenninger Wild Wings – Augsburger Panther (Fr. 19:30 Uhr)
  • EHC Red Bull München – Straubing Tigers (Fr. 19:30 Uhr)
  • Kölner Haie – Eisbären Berlin (Fr. 19:30 Uhr)
  • Düsseldorfer EG – Krefeld Pinguine (Fr. 19:30 Uhr)