Phoenix Suns vs. Atlanta Hawks Tipp mit Quotenvergleich und Prognose

Unser Phoenix Suns vs. Atlanta Hawks Tipp: Die Phoenix Suns und die Atlanta Hawks gehören zu den positiven Überraschungen der aktuellen Saison der NBA, sodass sich der Blick auf dieses Matchup in der heutigen Nacht besonders lohnt. Vor allem auf den Guard Positionen kommen außerordentlich spannende Matchup auf uns zu, werden sich Devin Booker und Chris Paul mit dem Jungspund der Hawks, Trae Young auseinandersetzen müssen.

Phoenix Suns – Atlanta Hawks Tipp : Information und Quoten
 Spielort Phoenix Suns Arena
 Start 31.03.2021, 04:00 Uhr
 Beste Quote  Sieg Phoenix Suns: 1,37
 Stand der Quoten 30.03.2021, 12:00 Uhr
 Buchmacher bet365

Phoenix Suns vs. Atlanta Hawks Tipp

Die Suns sind aktuell das zweitbeste Team der Western Conference. Mit einer Bilanz von 31 Siegen und 14 Niederlagen können sie derzeit sowohl die Nuggets als auch beide Teams aus Los Angeles hinter sich lassen. Der Rückstand auf Platz 1 (Utah Jazz) beträgt derzeit zwar drei Spiele, doch die Suns überzeugen bisher und machen nicht den Eindruck, einbrechen zu können. Zuletzt gewannen die Suns zwei Spiele in Folge und sieben der letzten zehn Partien.

Situation Atlanta

Ganz so stark wie die Suns treten die Hawks zwar nicht auf, doch aufgrund starker Leistungen in den vergangenen Wochen kämpften sie sich auf Platz 6 der Eastern Conference. Ihre Bilanz ist ausgeglichen (23-23), doch spätestens seit dem Trainerwechsel Anfang März scheint der Knoten geplatzt. Mit Nate McNillan an der Seitenlinie gewann Atlanta neun von zwölf Spielen und untermauerte damit die vor Beginn der Saison ausgesprochenen Play-Off-Ambitionen. Sie gewannen ebenfalls sieben der letzten zehn Spiele, verloren zuletzt aber drei von vier.

Phoenix Suns vs. Atlanta Hawks Tipp

Das Matchup Head-to-Head

Das erste Duell der beiden Teams sollte Mitte Januar stattfinden, musste aufgrund von Covid19-Regelungen allerdings verschoben werden. Im letzten Jahr gewann jede Mannschaft ein Spiel, allerdings sahen beide Mannschaften anders aus. Nachdem das Team aus Phoenix bereits in der vergangenen Saison in der Bubble auf sich aufmerksam machte und kein Spiel verlor, konnten sie sich in der Off-Season noch einmal durch die Verpflichtungen von Chris Paul und Jae Crowder verstärken.

Die Hawks bauten auf Kontinuität, hinterließen zu Saisonbeginn jedoch den Eindruck, interne Probleme zu haben. Erst nach dem Trainerwechsel wurden sie besser, sodass ihnen im Vorfeld des Spiels trotz der zuletzt guten Form nur die Rolle des Underdogs bleibt.

Das Superstar-Matchup:

Die größten Namen und besten Statistiken liefern für die Hawks Guard, Trae Young und Big-Man, John Collins ab. Aufseiten der Suns sind die beiden Guards Devin Booker und Chris Paul die Spieler mit den größten Namen, sodass sich hier ein sehr interessantes Matchup mit Trae Young ergeben wird, der sich von den beiden All-Stars der Suns aber nicht einschüchtern lassen wird. Auf den großen Positionen wird es John Collins mit dem Nummer 1 Pick aus dem Jahr 2018, Deandre Ayton zu tun bekommen. Man darf sich also auf spannende individuelle Matchups freuen.

Unser Tipp:

Obwohl die Hawks zuletzt eine aufsteigende Formkurve hatten, bleibt ihnen heute nur die Rolle des Underdogs. Zwar kann Trae Young jederzeit heiß laufen und erzielte beispielsweise in der letzten Saison 36 Punkte gegen die Suns, diese sind in diesem Jahr aber besser aufgestellt und defensiv zudem besser eingestellt. Daher sollten sich die Suns am Ende durchsetzen können und dabei sogar den Spread erreichen.

Unser NBA Tipp: Sieg Phoenix Suns. Beste Quote von 1,37 mit dem bet365 Bonus.

Individueller Tipp: Devin Booker, mehr als 25 Punkte.  1,83 bei bet365.

 

1x EZ - min. Quote 1,20

Phoenix Suns vs. Atlanta Hawks Quotenvergleich

Wettanbieter

Sieg Phoenix Suns

Sieg Atlanta Hawks

Bet3000

1,35

3,10

bet-at-home

1,34

3,00

betway

1,37

3,15

bet365

1,37

3,20

Der Phoenix Suns – Atlanta Hawks Tipp – Tweet-Vergleich

Die Phoenix Suns bereiten sich mit einem lockerem Training auf das Match vor. Die Favoriten-Rolle ist ihnene bekannt, dennoch sollten sie sich nicht zu sehr auf ihren Lorbeeren ausruhen.

Die Atlanta Hawks hingegen begrüßen die Rückkehr der Spieler: John Collins, Onyeka Okongwu, Bogdan Bogdanovic und De’Andre Hunter.