Boston Celtics – Milwaukee Bucks NBA Playoffs Tipp 2019 Spiel 3

Unser Tipp: Sieg Boston Celtics

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,79
100€

Die Milwaukee Bucks standen nach der Niederlage im ersten Spiel unter großem Druck. Die Dominanz der Celtics in Spiel Nummer 1 und das schwache Auftreten von Antetokounmpo warfen Fragen in Bezug auf die Leistungsfähigkeit Milwaukees auf und Viele wunderten sich schon, ob der klare Celtics-Sieg ein Vorbote auf eine ähnlich klare Serie sein sollte.

Durch ein starkes zweites Spiel konnten diese Fragen bzw. Zweifel aber erst einmal von den Bucks beiseite geräumt werden. Milwaukee siegte mit 123-102 zwar nicht ganz so deutlich wie Boston in Spiel Nummer 1, doch Antetokounmpo meldete sich mit 29 Punkten und 10 Rebounds wieder zurück und der Tabellenerste der Eastern Conference konnte durch den Sieg nicht nur ausgleichen, sondern auch beweisen, dass die in den Playoffs bestehen können.

Boston Celtics – Milwaukee Bucks Spiel 3 Tipp

Nach zwei relativ deutlichen Ergebnissen in den ersten beiden Spielen, sollte man sich in Spiel 3 auf jeden Fall auf eine etwas spannendere Partie freuen dürfen. Denn während die Bucks in Spiel 1 nicht ihre Leistungsoptimum abrufen konnten, waren es die Celtics, die in Spiel 2 nicht ganz auf der Höhe waren.

Kyrie Irving verpasste das erste mal seit vier Jahren das 10-Punkte-Plateau und traf heute nur 4 seiner 18 Würfe. Dazu lief es auch bei Tatum (2-10), Rozier (ebenfalls 2-10) oder Hayward (nur 5 Punkte) alles andere als gut und eine insgesamt durchwachsene Defensivleistung erlaubte den Bucks eine Dreierquote von 20-47.

Boston hat also in Spiel 3 nicht nur klare Ansätze sich verbessern zu können, sie haben außerdem ihre Fans im Rücken und wollen die 21-Punkte-Klatsche sicher nicht auf sich sitzen lassen. Milwaukee machte den Job in Partie 2 zwar besser, doch nun darf man eine Reaktion der Celtics erwarten und da das Spiel in Boston stattfindet, haben Irving und Co. leichte Vorteile. Daher sollte man heute wieder auf die Celtics setzen.

Tipp: Sieg Boston Celtics

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,79
100€

 

Milwaukee Bucks – Boston Celtics Rückblick Spiel 2

Spiel 1: MIL – BOS 90-112

Spiel 2: MIL – BOS 123-102

Stand: 1-1

Coach Budenholzer zeigte sich nach dem Spiel gegen die Celtics zufrieden. Er freute sich über den Spirit, den Einsatz, die Aktivität und den Wettbewerbswillen in seiner Mannschaft und über einen letzten Endes verdienten Sieg. Die gleichen Einstellungen müsse man nun mit nach Boston nehmen um auch in Spiel 3 eine ähnlich gute Leistung zu zeigen.

Dabei startete die zweite Partie zunächst nicht so gut für Milwaukee. Wieder rannte sich Antetokounmpo einige mal in der Defensive der Celtics fest, vergab einige Wurfversuche und leistete sich Ballverluste. Boston wusste hingegen Akzente zu setzen und erspielte sich eine Führung. Doch auch wenn die Bucks zunächst zurückkamen, gewannen die Gäste aus Boston den ersten Spielabschnitt mit 30-25.

Im zweiten Viertel entwickelte sich dann eine interessante Partie, in der aber plötzlich zu spüren war, dass die Bucks ihre Hausaufgaben gemacht hatten. Giannis agierte mehr abseits des Balles und wenn er attackierte konnte er durch seinen Pass nach außen, häufig schöne Ballstafetten einleiten, die zu Dreipunktewürfen oder anderen erfolgreichen Abschlüssen führten. So gewannen die Bucks das zweite Viertel und hatten sich bis zur Pause eine kleine Führung erspielt (59-55).

Das dritte Viertel sollte dann aber bereits eine Vorentscheidung bringen. Zunächst blieben die Celtics noch in Schlagdistanz und beim Stand von 71-74 aus Sicht der Gäste war noch alles drin. Es waren noch sieben Minuten zu spielen in Spielabschnitt 3 und plötzlich brach Boston offensiv komplett ein. Bis zum Ende des dritten Viertels erzielten sie nur noch zwei Punkte und die Bucks zogen davon. 98-73 lautete der Spielstand nach 36 Minuten.

Im vierten Viertel kamen die Celtics auch nicht besser ins Spiel und Milwaukee konnte den Vorsprung sogar auf 31 Punkte ausbauen. Insgesamt war es ein 28-2 Lauf, durch den die Bucks davonzogen. Dabei stellten sich einen neuen Franchise-Rekord für getroffene Dreier in den Playoffs auf (20) und waren den schwachen Celtics am Ende komplett überlegen, so dass sie verdientermaßen mit 123-102 gewinnen konnten.

Aussicht Spiel 3:

Die Bucks erhielten von den Celtics Lob nach Spiel 2, sagte beispielsweise Celtics Coach Brad Stevens, dass sie einen guten Job machten, aus den Fehlern von Spiel 1 zu lernen. Boston selbst konnte im Spiel darauf noch nicht reagieren, doch natürlich sind nun wieder die Celtics am Zug, um auf die taktischen Maßnahmen der Bucks zu reagieren.

Helfen würde den Celtics aber sicherlich auch ein besseres individuelles Spiel. Kyrie Irving wurde zwar deutlich besser verteidigt, doch die neun Punkte waren zu wenig von ihm, so dass auch er reagieren wird. Dazu trafen auch Spieler wie Tatum, Rozier oder Hayward nicht gut, so dass eigentlich nur Morris, Horford und Brown in Normalform antraten.

Während Boston sich also neu einstellen muss, wird in Spiel 3 sicher interessant zu beobachten sein, wie sich die Bucks schlagen werden. Mit Giannis (29 Punkte), Middleton (28 Punkte) und Bledsoe (21 Punkte) scorten gleich drei Spieler über 20 Punkte und es bleibt fraglich, ob sie sich auch in Spiel 3 so gut schlagen können. Die gute Dreierquote (20-47) wird auch schwer zu wiederholen sein, vor allem wenn sich die Celtics besser auf Milwaukee einstellen.

Es ist also zu erwarten, dass sich die Leistungen in Spiel 3 etwas annähern und Boston Vorteile hat, weil sie klarer ihre Fehler aufgezeigt bekamen. Da das Spiel zudem in Boston stattfindet, werden die Fans eine tragende Rolle für die Celtics spielen, die daher in Spiel 3 als Sieger vom Feld gehen sollten.

 

Liveticker und Statistiken