Atlanta Hawks (22-44) – Brooklyn Nets (34-33), 10.03.2019

Zum dritten und letzten Mal treffen in der heutigen Nacht die Atlanta Hawks und die Brooklyn Nets aufeinander. Wie die Tabellensituationen und die Bilanzen der beiden Teams erahnen lassen, gehen die Nets als Favorit ins Spiel. Sie konnten bereits die ersten beiden Spiele für sich entscheiden und setzten sich mit 144-127 (Mitte Dezember) und 116-100 (Mitte Januar) durch. Auch wenn die Hawks derzeit besser spielen als noch im Dezember und Januar, bleiben die Nets der Favorit, geht es für sie in den verbleibenden Spielen um den Einzug in die Playoffs.

Tipp: Brooklyn Nets

Während die Nets ihr letzten beiden Spiele gegen Nicht-Playoff-Teams, die Mavs und Cavs, gewinnen konnten, verloren die Hawks in Miami und gegen San Antonio und schafften es somit nicht sich gegen Playoff-Aspiranten durchzusetzen. Dementsprechend darf man auch heute damit rechnen, dass sich das Playoff-Team aus Brooklyn durchsetzen wird. Auch die Ergebnisse in den ersten beiden Spielen sprechen dafür, dass die Hawks Schwierigkeiten gegen die Mannschaft aus Brooklyn haben, so dass der Tipp auf jeden Fall auf die Mannschaft aus Brooklyn gehen sollte.

Unser Tipp: Sieg Brooklyn Nets

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,60
100€
18+, AGBs gelten

Eröffnen Sie noch heute ein Konto bei bet365 und holen Sie sich einen 100% Einzahlungsbonus. Es gelten die AGB.

NBA – Atlanta Hawks (22-44) – Brooklyn Nets (34-33)

Die letzten Wochen sorgten für Hoffnung in Reihen der Hawks-Fans und natürlich auch im Management. Bei den sechs Siegen innerhalb der letzten 15 Spiele zeigte man einige starke Leistungen und machte den katastrophalen Saisonstart ein wenig vergessen. Vor allem die überragend starken Leistungen von Trae Young sorgten für eine Menge Aufregung. Da außerdem John Collins ebenfalls solide agierte sieht die Hawks-Zukunft ganz gut aus und man darf auch in den letzten Wochen der Saison eine motivierte und mit Spaß antretende Mannschaft aus Atlanta erwarten.

Vor allem Point Guard Trae Young wird dabei eine zentrale Rolle spielen. In den letzten Wochen überragte er und legte in den letzten zehn Spielen mit 26,6 Punkten, 9,4 Assists und 4,5 Rebounds All-Star mäßige Werte auf, die er mit dem 49 Punkte, 16 Assists Spiel gegen die Bulls krönte. Damit brachte er sich auch nochmal in das Rennen um den Rookie of the Year-Award. Zwar wird es schwer, Doncic den Award streitig zu machen, doch trotzdem machten seine Leistungen Spaß und lassen erahnen, dass vom 20-jährigen noch jede Menge erwartet werden darf.

Mittlerweile 21, doch ähnlich stark, präsentiert sich auch der Big-Man der Hawks, John Collins. Seine letzten Spiele können sich mit 20 Punkten und 8,4 Rebounds pro Spiel auch sehen lassen und gemeinsam scheint er mit Young das Duo der Zukunft bilden zu können. Zu Guter Letzt sorgte auch Vince Carter für Aufsehen. Mit 21 Punkten sorgte er im vorletzten Spiel für ein Season-High und immer wieder hat er noch einige Highlights zu bieten. Zudem kündigte er an, darüber nachzudenken noch ein Jahr dran zu hängen, so dass er kommende Saison mit 43 Jahren nochmal spielen würde.

In Atlanta dreht sich also alles eher um die Zukunft, doch in Brooklyn zählt das Hier und Jetzt. Mit 34 Siegen und 33 Niederlagen stehen sie derzeit auf Rang 7 und natürlich wollen sie diesen behaupten. Ihre Verfolger aus Miami (Platz 8, 2,5 Spiele Rückstand), Orlando (Platz 9) und Charlotte (Platz 10 – je 3,5 Spiele Rückstand) haben schon einen recht großen Rückstand, den die Nets natürlich bis zum Ende der Saison behaupten wollen.

Allerdings verrät der Spielplan der letzten Wochen, dass den Nets noch jede Menge Arbeit bevor steht. Mit Spielen gegen die Thunder, Jazz, Clippers, Blazers, Sixers, Bucks (2x), Raptors und Pacers haben sie noch jede Menge Top-Teams vor der Brust, dazu kommen Duelle mit den Pistons, Kings oder Miami, die alle noch um die Playoffs kämpfen.

Dementsprechend müssen Spiele wie heute unbedingt gewonnen werden. Mit ihren jüngsten Erfolgen über die Mavs und Cavs zeigten sie, dass sie bereit scheinen und die Ergebnisse aus den ersten beiden Partien gegen die Hawks, lassen erahnen, dass heute der dritte Sieg in Serie folgen sollte. Zudem steht auch noch ein sieben Spiele andauernder Auswärtstrip und ein Erfolg in Atlanta könnte als gute Generalprobe gesehen werden.

Glücklicherweise sind die Nets auch wieder komplett und nur Graham ist fraglich. Bei den Hawks fehlen Plumlee und Spellman. Poythress und Dedmon sind fraglich.

Player to watch: Spencer Dinwiddie

Bei den Nets gibt es in dieser Saison mehrere Spieler, die sich in den Vordergrund spielten. Russell, Harris und LeVert sind hier sicherlich zu nennen, doch vergessen darf man auf keinen Fall den 25-jährigen Spencer Dinwiddie. Mit 17,2 Punkten pro Spiel ist er der drittbeste Scorer der Nets und entschied schon einige Spiele für seine Mannschaft. Auch im letzten Spiel war er mit 28 Punkten und bester Mann und da er mit guter Form in dieses Spiel geht, darf man auch heute erwarten, dass er seinen Schnitt mit 17 Punkten erreichen kann.

 

Liveticker und Statistiken