Celta Vigo – FC Valencia, LaLiga Tipp 21.04.2018

Vigo – Valencia, während die einen noch auf die Europa League schielen, sind die anderen fast schon sicher in der Champions League. Celta Vigo hat als Tabellenzehnter zumindest noch eine kleine Chance auf Europa, sollte dafür auch der vier Punkte entfernte siebte Platz genügen, was wiederum vom Pokalfinale abhängt. Der FC Valencia auf Rang vier ist mit 65 Punkten in Sachen Königsklasse wohl schon jetzt durch, benötigt um auf Nummer sicher zu gehen aber noch einen Dreier.

Von den bisherigen 113 Begegnungen hat Valencia 52 gewonnen bei 29 Unentschieden und nur 32 Erfolgen Vigos. In Vigo hat allerdings Celta mit 26 Siegen bei 18 Remis und nur zwölf Siegen Valencias die Nase vorne.

Tipp

In Vigo ist es beinahe traditionell für große Teams nicht einfach. Weder der FC Barcelona noch Real Madrid konnten in dieser Saison dort gewinnen und auch Valencia wird in der zuletzt gezeigten Form Probleme haben.

Tipp: Doppelte Chance 1X – 1.50 Betway

Celta Vigo

Celta Vigo kann sich schon seit Anfang Januar, als eine 0:5-Auswärtsniederlage beim FC Barcelona nach einem Heimremis (1:1) das Aus im Achtelfinale der Copa del Rey besiegelte, ganz auf die Primera Division konzentrieren. Drei Siege in Folge waren nach dem Pokal-Aus denn auch gleich eine starke Reaktion, die die Hoffnung auf die Europa League nährte. Doch in der Folge schaffte es die Mannschaft von Trainer Juan Carlos Unzue mangels Konstanz nicht, sich im oberen Drittel festzusetzen.Auf die drei Siege folgten drei Spiele mit nur einem Punkt sowie im Wechsel mit Heimsiegen gegen die SD Eibar (2:0) und gegen UD Las Palmas (2:1) Auswärtspleiten beim FC Girona (0:1) und bei Atletico Madrid (0:3). Gegen den FC Malaga (0:0), bei Athletic Bilbao (1:1) und gegen den FC Sevilla (4:0) blieb Celta dann dreimal ungeschlagen, um anschließend bei CD Leganes mit 0:1 zu verlieren. Nun am Dienstag stand gegen den FC Barcelona ein unter dem Strich glückliches 2:2.

Aufstellung Celta Vigo

Pablo Hernandez und Hugo Mallo kehren nach Gelbsperren zurück. Dafür fällt aus dem gleichen Grund nun Jonny Castro aus. Verletzungsbedingte Ausfälle gibt es voraussichtlich keine.

Voraussichtliche Aufstellung: Sergio Alvarez – Mallo, Roncaglia, Sergi Gomez, Cabral – Lobotka, Wass, Hernandez – Iago Aspas, Maxi Gomez, Sisto

FC Valencia

Der FC Valencia spielt nach enttäuschenden Jahren eine richtig gute Saison. Kein Nachteil ist es dabei sicherlich, dass sich die Mannschaft von Trainer Marcelino mangels Europapokalteilnahme ganz auf die nationalen Aufgaben und seit dem gegen den FC Barcelona verlorenen Halbfinale der Copa del Rey komplett auf die Liga konzentrieren kann. Zunächst wurde das Pokal-Aus mit drei Siegen in Folge, einem Remis und dann wieder fünf Siegen am Stück auch richtig gut beantwortet. Auf diese fünf Siege gegen Betis Sevilla (2:0), beim FC Sevilla (2:0), gegen Deportivo Alaves (3:1), bei CD Leganes (1:0) und gegen Espanyol Barcelona (1:0) folgten allerdings nun zwei Niederlagen. Zunächst zog Valencia beim FC Barcelona mit 1:2 den Kürzeren und unterlag nun am Mittwoch überraschend auch dem FC Getafe mit 1:2.

Aufstellung FC Valencia

Mit den verletzten Javier Jiménez und Francis Coquelin sowie dem gegen Getafe vom Platz gestellten Daniel Parejo gibt es drei Ausfälle. Dafür ist Geoffrey Kondogbia nach abgesessener Gelbsperre wieder dabei.

Voraussichtliche Aufstellung: Neto – Montoya, Garay, Murillo, Gaya – Carlos Soler, Kondogbia, Maksimovic, Goncalo Guedes – Zaza, Vietto