EM Spielplan 2021 – Die Termine bis zum Finale UEFA EURO 2020

Gilt der EM Spielplan noch? Obwohl das Turnier aufgrund der Corona-Pandemie um ein Jahr auf den Sommer 2021 (11. Juni bis zum 11. Juli 2021) verschoben werden musste, firmiert die 16. Auflage der Fußball-Europameisterschaft weiterhin offiziell als EURO 2020. Bislang hält die UEFA auch noch an der Austragung in Form einer paneuropäischen Variante fest. Die EM 2020 Spielplan Stadien verteilen sich so auf zwölf Städte in ebenso vielen unterschiedlichen Ländern.

EM Spielplan

Nicht ausgeschlossen allerdings ist, dass die Fußball-Europameisterschaft 2020 letztlich doch nur in abgespeckter Variante in einer reduzierten Anzahl an Stadien, womöglich sogar nur in einem Land oder gar einer Region ausgespielt wird. EM-Spielplan 2021 selbst wird sich allerdings nichts ändern. Wie erstmals bei der EM 2016 in Frankreich treten zum zweiten Mal 24 Nationen in der Endrunde an, die allesamt vom ganz großen Wurf träumen.

Spielplan EM 2021 Gruppenphase

Hier haben wir alle Gruppenspiele aufgelistet. Wir haben weitere Informationen zu den EURO 2021 Austragungsorten und auch zu den EURO 2021 Gruppen.

Gruppe A

TeamTeamDatumAustragungsort
TürkeiItalien11.06.2021 – 21 UhrRom
WalesSchweiz12.06.2021 – 15 UhrBaku
TürkeiWales16.06.2021 – 18 UhrBaku
ItalienSchweiz16.06.2021 – 21 UhrRom
SchweizTürkei20.06.2021 – 18 UhrBaku
ItalienWales20.06.2021 – 18 UhrRom

Gruppe B

TeamTeamDatumAustragungsort
DänemarkFinnland12.06.2021 – 18 UhrKopenhagen
BelgienRussland12.06.2021 – 21 UhrSt. Petersburg
FinnlandRussland16.06.2021 – 15 UhrSt. Petersburg
DänemarkBelgien17.06.2021 – 18 UhrKopenhagen
RusslandDänemark21.06.2021 – 21 UhrKopenhagen
FinnlandBelgien21.06.2021 – 21 UhrSt. Petersburg

Gruppe C

TeamTeamDatumAustragungsort
ÖsterreichMazedonien13.06.2021 – 18 UhrBukarest
NiederlandeUkraine13.06.2021 – 21 UhrAmsterdam
UkraineMazedonien17.06.2021 – 15 UhrBukarest
NiederlandeÖsterreich17.06.2021 – 21 UhrAmsterdam
MazedonienNiederlande21.06.2021 – 18 UhrAmsterdam
UkraineÖsterreich21.06.2021 – 18 UhrBukarest

Gruppe D

TeamTeamDatumAustragungsort
EnglandKroatien13.06.2021 – 15 UhrLondon
SchottlandTschechien14.06.2021 – 15 UhrGlasgow
KroatienTschechien18.06.2021 – 18 UhrGlasgow
EnglandSchottland18.06.2021 – 21 UhrLondon
KroatienSchottland22.06.2021 – 21 UhrGlasgow
TschechienEngland22.06.2021 – 21 UhrLondon

Gruppe E

TeamTeamDatumAustragungsort
PolandSlowakei14.06.2021 – 18 UhrDublin
SpanienSchweden14.06.2021 – 21 UhrBilbao
SchwedenSlowakei18.06.2021 – 15 UhrDublin
SpanienPoland19.06.2021 – 21 UhrBilbao
SlowakeiSpanien23.06.2021 – 18 UhrBilbao
SchwedenPoland23.06.2021 – 18 UhrDublin

Gruppe F

TeamTeamDatumAustragungsort
UngarnPortugal15.06.2021 – 18 UhrBudapest
FrankreichDeutschland15.06.2021 – 21 UhrMünchen
UngarnFrankreich19.06.2021 – 15 UhrBudapest
PortugalDeutschland19.06.2021 – 18 UhrMünchen
DeutschlandUngarn23.06.2021 – 21 UhrMünchen
PortugalFrankreich23.06.2021 – 21 UhrBudapest

EM Spielplan 2021 – Wer ist dabei, wer fehlt?

Dadurch, dass vor der EM 2016 das Teilnehmerfeld von 16 auf 24 Mannschaften erweitert wurde, wurde für die großen Fußballnationen Europas die Gefahr, die Endrunde zu verpassen, deutlich verkleinert. Dennoch schaffte es 2016 etwa die Niederlande nicht unter die letzten 24.

2021 hingegen ist die Elite des europäischen Fußballs ausnahmslos versammelt, obwohl der EM 2020 Qualifikation Spielplan einige Duelle von Top-Nationen bereit gehalten hat. Die prominentesten Nationen, die es nicht zur Endrunde geschafft haben, sind nun Irland, Serbien, Rumänien und mit Griechenland der Europameister von 2004. Auch nicht geschafft hat es Island, das 2016 bei der erstmaligen Teilnahme an einem großen Turnier noch zur großen Überraschung avanciert war und erst im Viertelfinale gestoppt werden konnte.

Bitter ist zudem das Fehlen von Norwegen, womit mit Erling Haaland und Martin Ödegaard zwei der Top-Talente Europas die EM 2021 verpassen.

EM Spielplan 2020 – Der Modus

Gespielt wird zunächst in sechs EM 2020 Gruppen mit jeweils vier Nationen. Die beiden Gruppensieger ziehen ins Achtelfinale ein. Ebenso die vier besten Gruppendritten, die im Quervergleich aller EM 2021 Gruppen ermittelt werden. Auf diesem Weg etwa schaffte es 2016 Portugal in die K.o.-Phase, um dann sogar bis zum Titelgewinn durchzustarten.

Bereits festgelegt ist im EM 2020 Spielplan, zu welchen Paarungen es im Achtelfinale kommt. In Abhängigkeit davon, aus welchen EM 2020 Gruppen sich drei Mannschaften für die letzten 16 qualifizieren, sind in diesem Zusammenhang aber noch gewisse Variablen vorhanden. 

Ab dem EM 2020 Achtelfinale wird wie gewohnt im K.o.-Modus gespielt, wobei Entscheidungen gegebenenfalls auch erst in der Verlängerung oder im Elfmeterschießen fallen können.

Der chronologische EM 2020 Spielplan bis zum Endspiel

Der Auftakt der Fußball-Europameisterschaft 2020 erfolgt am Freitag, 11. Juni 2021, um 21 Uhr mit dem Eröffnungsspiel in Gruppe A zwischen der Türkei und Italien. 

  • Anschließend geht es bis zum 23. Juni 2021 mit mindestens zwei Spielen pro Tag weiter. In der Regel werden während der Vorrunde drei Partien am Tag ausgetragen, um 15 Uhr, 18 Uhr und 21 Uhr. 
  • Am letzten Vorrundenspieltag werden in jeder Gruppe die beiden finalen Spiele parallel ausgetragen. An diesen Tagen finden somit insgesamt vier Begegnungen statt, jeweils um 18 Uhr bzw. um 21 Uhr.
  • Das Achtelfinale erstreckt sich vom 26. Juni bis zum 29. Juni über vier Tage mit Spielen jeweils um 18 Uhr und 21 Uhr. Die Viertelfinals werden zu den gleichen Anstoßzeiten am 2. Juli und am 3. Juli ausgespielt. 
  • Die Halbfinals am 6. und am 7. Juli sowie das Endspiel am 11. Juli werden dann um 21 Uhr angepfiffen. 

Die Highlights der Vorrunde im EM 2020 Spielplan

Bei der Auslosung der EM 2021 Vorrunde haben sich die Top-Nationen unter den 24 Teilnehmern einigermaßen auf die sechs EM 2021 Gruppen verteilt – mit einer Ausnahme: in Gruppe F starten neben Underdog Ungarn mit Weltmeister Frankreich, Titelverteidiger Portugal und Deutschland gleich drei Teams aus dem zumindest erweiterten Favoritenkreis.

Gleich am ersten Spieltag kommt es am 15. Juni (21 Uhr) zum Duell zwischen Frankreich und Deutschland, dem am 19. Juni die Partie Deutschland gegen Portugal und am 23. Juni Portugal gegen Frankreich folgen. 

Vor allem der EM 2020 Spielplan Deutschland hat es damit in sich, aber auch in den übrigen Gruppen darf man sich auf das eine oder andere Highlight freuen. Hervorzuheben ist dabei sicherlich noch in Gruppe D die Neuauflage des WM-Halbfinales von 2018 zwischen England und Kroatien gleich am dritten Tag der Fußball-Europameisterschaft 2020, am 13. Juni um 15 Uhr.

Wer wird Europameister? Ein großer Favoritenkreis

Beim Studium eines Spielplan EM 2021 PDF ergeben sich ab dem Achtelfinale diverse Möglichkeiten bis zum Endspiel. Wie 2016, als Portugal nach einer schwachen Vorrunde nur als Gruppendritter weiterkam, aber am Ende triumphierte, kann sich in der K.o.-Phase eine eigene Dynamik entwickeln. 

Nichtsdestotrotz gibt es natürlich im Vorfeld einen vergleichsweise großen Kreis an Favoriten, der sich auch an den EM-Quoten der Buchmacher für Wetten auf den Europameister 2021 ablesen lässt. Dabei teilen sich mit Belgien, Frankreich und England drei Nationen die Rolle des Top-Favoriten, die bei der WM 2018 im Halbfinale standen. Frankreich als Weltmeister verfügt über eine solche Vielzahl an Top-Spielern, dass Trainer Didier Deschamps wohl auch zwei titelfähige Teams an den Start schicken könnte.

In Belgien hofft man derweil, dass sich die goldene Generation um Kevin de Bruyne, Eden Hazard und Romelu Lukaku, an deren Seite freilich vielversprechende junge Akteure nachgerückt sind, endlich die Krone aufsetzt. England stellt unterdessen eine sehr junge Mannschaft mit riesiger Perspektive, wobei abzuwarten bleibt, ob Jadon Sancho, Marcus Rashford, Phil Foden und Co. schon reif genug sind, um den ganz großen Wurf zu schaffen.

Hinter dem Trio der Top-Favoriten bilden Deutschland, Spanien, die Niederlande, Italien und Portugal die zweite Reihe der aussichtsreichsten Titelanwärter. Allen fünf Nationen gemeinsam sind enttäuschende Auftritte in der jüngeren Vergangenheit bei großen Turnieren, wobei Italien und die Niederlande die WM 2018 sogar gänzlich verpasst haben. Beide haben aber mit frischem Blut neue, schlagkräftige Mannschaften geformt, was gleichermaßen für Spanien gilt, während der deutsche Umbruch seit dem Vorrunden-Aus bei der WM 2018 eher schleppend vonstatten gegangen ist. Portugal lebt derweil weiter von Superstar Cristiano Ronaldo, der aber auf die Unterstützung jüngerer Top-Spieler wie Bruno Fernandes, Joao Felix oder Andre Silva bauen kann.

Hier ist der vorläufige EM Spielplan

Wir bereiten deinen EM Spielplan zum Download gerade vor

  • Fr, 11.06.2021 21:00 Türkei – Italien  in Rom
  • Sa, 12.06.2021 15:00 Wales – Schweiz in Baku
  • Sa, 12.06.202118:00 Dänemark – Finnland in Kopenhagen
  • Sa, 12.06.2021 21:00 Belgien – Russland in St. Petersburg
  • So, 13.06.2021 15:00 England – Kroatien in London
  • So, 13.06.2021 18:00 Österreich – Mazedonien in Bukarest
  • So, 13.06.2021 21:00 Niederlande – Ukraine in Amsterdam
  • Mo, 14.06.2021 15:00 Schottland – Tschechien in Glasgow
  • Mo, 14.06.2021 18:00 Polen – Slowakei in Dublin
  • Mo, 14.06.2021 21:00 Spanien – Schweden in Bilbao
  • Di, 15.06.2021 18:00 Ungarn – Portugal in Budapest
  • Di, 15.06.2021 21:00 Frankreich – Deutschland in München
  • Mi, 16.06.2021 15:00 Finnland – Russland in St. Petersburg
  • Mi, 16.06.2021 18:00 Türkei – Wales in Baku
  • Mi, 16.06.2021 21:00 Italien – Schweiz in Rom
  • Do, 17.06.2021 15:00 Ukraine – Mazedonien in Bukarest
  • Do, 17.06.2021 18:00 Dänemark – Belgien-:- Kopenhagen
  • Do, 17.06.2021 21:00 Niederlande – Österreich in Amsterdam
  • Fr, 18.06.2021 15:00 Schweden – Slowakei in Dublin
  • Fr, 18.06.2021 18:00 Kroatien – Tschechien in Glasgow
  • Fr, 18.06.2021 21:00 England – Schottland in London
  • Sa, 19.06.2021 15:00 Ungarn – Frankreich in Budapest
  • Sa, 19.06.2021 18:00 Portugal – Deutschland in München
  • Sa, 19.06.2021 21:00 Spanien – Polen in Bilbao
  • So, 20.06.2021 18:00 Italien – Wales in Rom
  • So, 20.06.2021 18:00 Schweiz – Türkei in Baku
  • Mo, 21.06.202118:00 Mazedonien – Niederlande in Amsterdam
  • Mo, 21.06.202118:00 Ukraine – Österreich in Bukarest
  • Mo, 21.06.2021 21:00 Russland – Dänemark in Kopenhagen
  • Mo, 21.06.2021 21:00 Finnland – Belgien in St. Petersburg
  • Di, 22.06.2021 21:00 Tschechien – England in London
  • Di, 22.06.2021 21:00 Kroatien – Schottland in Glasgow
  • Mi, 23.06.2021 18:00 Slowakei – Spanien in Bilbao
  • Mi, 23.06.2021 18:00 Schweden – Polen in Dublin
  • Mi, 23.06.2021 21:00 Deutschland – Ungarn in München
  • Mi, 23.06.2021 21:00 Portugal – Frankreich in Budapest

FAQ zur EM 2021:

Wann findet die Europameisterschaft 2021 statt?

Eigentlich für den Sommer 2020 angesetzt, aufgrund der Corona-Pandemie aber um ein Jahr verschoben, wird die EM 2021 nun vom 11. Juni bis zum 11. Juli 2021 ausgetragen.

Wo wird die EM 2021 ausgetragen?

Um 60-jährigen Jubiläum der Fußball-Europameisterschaft hat die UEFA die EM 2021 nicht wie bislang an ein oder zwei Gastgeberländer vergeben, sondern eine Ausrichtung in zwölf verschiedenen Ländern und Städten auf dem gesamten Kontinent geplant. Ob die EM 2021 aber tatsächlich paneuropäisch stattfinden kann, ist coronabedingt noch fraglich. Möglich ist, dass der eine oder andere Spielort gestrichen oder vielleicht sogar doch wieder nur in einem Land gespielt wird.

Zu welchen Zeiten erfolgt der Anstoß der EM-2021-Spiele?

In der Vorrunde gibt es drei Anstoßzeiten: 15 Uhr, 18 Uhr und 21 Uhr. Im Achtel- und Viertelfinale wird jeweils um 18 und 21 Uhr gespielt, während die beiden Halbfinals und das Endspiel erst um 21 Uhr angepfiffen werden.

Welche Sender übertragen die EM 2021 im Fernsehen?

In Deutschland werden sämtliche Spiele der EM 2021 von den Öffentlich-Rechtlichen, also in der ARD oder im ZDF, übertragen. Ebenso in Österreich und der Schweiz, wo ORF bzw. SRF die Rechte halten.

Konnte sich eine große Fußballnation nicht qualifizieren?

Anders als bei der EM 2016, als die Niederlande fehlte, sind diesmal alle großen Fußballnationen dabei. Dennoch werden einige Länder wie Irland, Norwegen oder mit Island die positive Überraschung der EURO 2016 vermisst.

Wer sind bei der EM 2021 die Favoriten?

Den einen Top-Favoriten gibt es im Vorfeld der EM 2021 nicht, wenngleich mit Weltmeister Frankreich, England und Belgien drei Teams noch etwas über dem übrigen, recht großen Favoritenkreis angesiedelt werden. Diesem gehören auch Italien, Spanien, Deutschland, die Niederlande und Titelverteidiger Portugal an.