Bundesliga Prognose und Quoten zum 21. Spieltag, Saison 2020/21

Erneut zeigte sich die pandemische Heimschwäche am 20. Spieltag – Hier ist die Prognose für den 21. Spieltag der Bundesliga!

Nach dem verwunderlichen 19. Spieltag, an dem sich kein einziger Auswärtssieg zutrug, konnte der Fan der gepflegten Sportwette am vergangenen Wochenende wieder beruhigt auf die Gästemannschaften setzen. Weil die Partie Arminia Bielefeld gegen SV Werder Bremen auf Grund von schlechtem Wetter abgesagt werden musste, stiegen in den diversen Stadien nur acht Begegnungen.

In diesen acht Spielen setzte sich gleich fünf Mal das Auswärtsteam durch. Ein Fakt, der sich fast ohne Ausnahme seit Beginn der Corona-Pandemie wie ein roter Faden durch die Saison zieht. In den restlichen drei Partien konnte sich jeweils die Heimmannschaft durchsetzen. Dass es am 20. Spieltag kein einziges Unentschieden gab, ist auch eher verwunderlich.

 

Der FC Bayern München eröffnete die 20. Runde am Freitagabend bei Hertha BSC Berlin. Die Begegnung musste bereits um 20 Uhr beginnen, da die Bayern gleich danach zur FIFA Club-WM nach Katar reisen wollten. Der Rekordmeister mühte sich zu einem 0:1 Sieg, musste danach jedoch sieben Stunden im Flieger ausharren, weil ihnen die Starterlaubnis verweigert wurde.

Am Samstagnachmittag bezwang der SC Freiburg die kriselnden Dortmunder mit 2:1. Es war der erste Sieg von Kult-Trainer Christian Streich über den BVB überhaupt. Der 1. FSV Mainz 05 setzte sich denkbar knapp mit 1:0 gegen Union Berlin durch und hat den Abstand zum ersten Nicht-Abstiegs-Platz auf vier Punkte verringert. Die Eisernen sind hingegen seit vier Runden ohne vollen Erfolg.

Der Tabellenzweite RB Leipzig hatte auswärts auf Schalke leichtes Spiel mit den Königsblauen. Am Ende war es ein ungefährdeter 0:3 Erfolg. Die Knappen sind neun Punkte weg vom Relegationsplatz. Der FC Augsburg hat das Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg ebenfalls klar mit 0:2 verloren. Weil es in dieser Spielzeit aber noch schlechtere Teams gibt als die Fuggerstädter, werden sie mit dem Abstieg nichts zu tun haben.

Nach zuletzt drei Pflichtspielen ohne vollen Erfolg zeigte sich Bayer 04 Leverkusen im Heimspiel gegen den VfB Stuttgart in Torlaune und gewann gleich mit 5:2. Dabei ereignete sich die Fehlentscheidung des Jahres. Beim Stand von 2:1 wurde den Schwaben ein klarer Handelfmeter verwehrt, im Gegenzug erzielte die Werkself das 3:1. Es sollte der Knackpunkt in der Partie bleiben.

Die Überraschung der 20. Runde ereignete sich im Borussen-Park. Der 1. FC Köln gewann das meist verhasste Derby mit 1:2. Und am Sonntag setzte sich Eintracht Frankfurt bei der TSG Hoffenheim klar mit 1:3 durch. Die SGE ist seit nunmehr neun Bundesligaspielen ohne Niederlage und steht verdient auf dem vierten Tabellenplatz, der für die Champions League reichen würde.

Bundesliga Quoten – X2 Sieg Hoffenheim (Stand: 10.02.)

WettanbieterQuoteJetzt wetten
bet3656,50bet365 Bonus
Comeon6,50Comeon Bonus
Bet at home6,60Bet at home Bonus
BETANO6,60BETANO Bonus

Bundesliga Prognose 1: Borussia Dortmund – TSG 1899 Hoffenheim (Sa, 15:30 Uhr)

Am kommenden Samstagnachmittag empfängt Borussia Dortmund die TSG Hoffenheim. Beide Mannschaften stecken bis zum Hals in der Krise. Für den BVB geht es schon lange nicht mehr um das selbstausgegebene Saisonziel Meisterschale, sondern nur noch um das Erreichen der Königsklasse. Für die Sinsheimer geht es um nichts mehr. Dort ist man froh, dass es Schalke und Mainz gibt.

Neun Bundesligaspiele, vier Siege, ein Unentschieden und vier Niederlagen ist die Bilanz des Grauens von Trainer Edin Terzic auf Seiten der Westfalen. Es ist schon arg verwunderlich, dass dem jungen Mann dennoch der Rücken gestärkt wird. Beim Blick auf die Tabelle dürfte den Vereinsverantwortlichen nämlich angst und bange werden. Nur Rang sechs und drei Zähler Rückstand auf den fünften Platz, der nur für die Euro League reichen würde. Ein Desaster!

Ähnlich erschreckendes liefert die TSG Hoffenheim seit Wochen ab. Nicht nur, dass die Ergebnisse ausbleiben, auch der Fußball den Trainer Sebastian Hoeneß spielen lässt, ist teilweise nicht anzusehen. Wahrscheinlich ist der Coach nur deshalb noch im Amt, weil die Sinsheimer nach 20 Runden wissen, dass sie nicht absteigen werden, weil es noch schlechtere Teams gibt.

Verbissen suchen die Dortmunder nach Gründen für die sportliche Talfahrt. Mit Marco Reus, der seit Wochen weit unter seinen Möglichkeiten spielt und von 19 Partien nur vier Mal über die volle Distanz auf dem Feld stand, könnte man den Schuldigen gefunden haben. Es fallen einem aber auch noch andere Leistungsträger ein, die bei den Borussen weit unter ihren Möglichkeiten agieren.

Auf Seiten der TSG hört man Woche für Woche Durchhalteparolen, die am Ende nichts weiter sind, als heiße Luft. Die Tabelle spricht eine deutliche Sprache. Und dort scheinen gleich 10 Saisonniederlagen auf. Unterm Strich sind die Sinsheimer fünf Zähler weg vom Relegationsplatz. Ein möglicher Sieg in Dortmund würde der TSG und dem gesamten Umfeld guttun.

Und dass die TSG im Stande ist, in Dortmund etwas zu holen, zeigt der Blick auf die letzten zwei Auswärtsspiele. Ein klarer 0:4 Sieg und ein 3:3 stehen da zu Buche. Klar strotzen die Hoffenheimer jetzt nicht vor Selbstvertrauen, aber wenn sie aus dem Signal Iduna Park etwas mitnehmen wollen, dann ist jetzt genau die richtige Zeit dafür. Jetzt auf Sieg Hoffenheim setzen!

Bundesliga Prognose 2: FC Bayern München – Arminia Bielefeld (Mo, 20:30 Uhr)

Dem FC Bayern München dürfte ausnahmsweise der ungeliebte Montagabend Termin an diesem Spieltag recht sein. Sie könnten sich am Donnerstag zum zweiten Mal in der Vereinsgeschichte zum FIFA Clubweltmeister küren und am Montag dann den Aufsteiger Arminia Bielefeld empfangen. Erst einmal ist es einem Verein gelungen alle sechs möglichen Titel auf Vereinsebene zu gewinnen.

Weil die Bayern am Freitag nach Katar abreisen wollten, musste die Partie bei der alten Dame in Berlin um 30 Minuten eher beginnen. Sie gewannen mit Mühe aber erwartungsgemäß mit 0:1. Soweit so gut. Alles was danach kam war für die Münchner ein einziger Alptraum. Auf Grund weniger Minuten Verspätung wurde ihnen keine Starterlaubnis erteilt und sie mussten sieben Stunden im Flieger ausharren. Eine bodenlose Frechheit, wie Karl-Heinz Rummenigge meinte.

Für Arminia Bielefeld heißt es jetzt dringend Punkte sammeln. Der Aufsteiger hat 17 Zähler, steht auf dem Relegationsplatz und ist punktgleich mit Hertha BSC Berlin. Auf Grund der winterlichen Verhältnisse am vergangenen Wochenende musste das Heimspiel gegen den SV Werder Bremen abgesagt werden. Somit haben die Bielefelder ein Spiel weniger als die Hertha.

Der Rekordmeister ist derzeit nicht aufzuhalten. In der Bundesliga haben sie die letzten fünf Spiele in Folge gewonnen und stehen natürlich unangefochten an der Tabellenspitze. Bei der Club-WM haben sie das Finale erreicht, in der Champions League geht es nächste Woche im Achtelfinale bei Lazio Rom weiter. Einziger Wermutstropfen derzeit ist das frühe Ausscheiden im DFB Pokal.

Für Bielefeld könnte es richtig eng werden. Wenn man die kommenden Wochen betrachtet, hat der Aufsteiger ein mörderisches Programm vor sich. Nach den Bayern am kommenden Montag kommt der VfL Wolfsburg. Danach geht’s zum BVB, ehe man Union Berlin empfängt. Und danach heißen die nächsten Gegner Leverkusen und Leipzig. Man wird sehen, wo die Bielefelder danach stehen.

So viel feiern können die Bayern gar nicht, sollten sie sich am Donnerstag zum Club-Weltmeister küren, als dass sie am Montag gegen Arminia Bielefeld Federn lassen würden. Die Arminen haben erst einmal in München gewonnen. Allerdings liegt dieser Sieg 42 Jahre zurück. In vier der letzten fünf Niederlagen beim FC Bayern kamen sie nicht einmal zu einem eigenen Torerfolg.

Weitere Begegnungen am 21. Spieltag der Bundesliga:

RB Leipzig – FC Augsburg (Fr, 20:30 Uhr)

Zum Start in den 21. Spieltag wird RB Leipzig mit dem FC Augsburg keine Probleme haben. Es wartet ein klarer Heimsieg auf die Sachsen.

Bayer 04 Leverkusen – 1. FSV Mainz 05 (Sa, 15:30 Uhr)

Die Leverkusener scheinen sich wieder gefangen zu haben. Das Heimspiel gegen den FSV Mainz wird zwar nicht leicht, aber dennoch sollten sie am Ende als Sieger vom Platz gehen.

VfB Stuttgart – Hertha BSC Berlin (Sa, 15:30 Uhr)

Stuttgart hat zu Hause erst einmal, die Hertha auswärts erst zwei Mal gewinnen können. Ein Remis würde in dieser Begegnung nicht überraschen.

SV Werder Bremen – SC Freiburg (Sa, 15:30 Uhr)

Der SC Freiburg ist „on fire“ und wird nach dem Sieg über den BVB auch auswärts beim SV Werder Bremen gewinnen.

1. FC Union Berlin – FC Schalke 04 (Sa, 18:30 Uhr)

Nach vier sieglosen Partien in Folge kommt der FC Schalke genau recht für Union Berlin. Ein klarer Heimsieg!

Eintracht Frankfurt – 1. FC Köln (So, 15:30 Uhr)

Eintracht Frankfurt wird auch gegen den FC Köln seinen Siegeslauf fortsetzen.

VfL Wolfsburg – Borussia Mönchengladbach (So, 18:00 Uhr)

Wolfsburg spielt derzeit den besten Fußball und wird mit einem Heimsieg Tabellenplatz drei verteidigen.