1. FC Union Berlin – Erzgebirge Aue, 2. Bundesliga Tipp 11.03.2018

Union – Aue, im Ostduell geht es für beide um wichtige Punkte. Der 1. FC Union Berlin muss gewinnen, um seine bei sechs Punkten Rückstand auf den dritten Platz nur noch kleinen Aufstiegschancen zu wahren oder zu vergrößern. Erzgebirge Aue benötigt derweil im sehr engen Tabellenkeller noch einige Punkte für den Klassenerhalt.

Inklusive der Aufeinandertreffen in der DDR gab es schon 67 Duelle zwischen beiden Vereinen. Mit 28 Siegen spricht die Bilanz leicht für Aue bei 15 Remis und 24 Union-Erfolgen. In Berlin hat aber Union mit 15 Heimsiegen bei sieben Unentschieden und elf Erfolgen des FC Erzgebirge die bessere Statistik.

Tipp

Aue hat die beiden letzten Auftritte an der Alten Försterei gewonnen und auch diesmal ist das Momentum eher auf Seiten der Veilchen, die eine Schwächephase überwunden zu haben scheinen und bei verunsicherten Eisernen überraschen könnten.

Tipp: Doppelte Chance X2 – 2.05 Ladbrokes

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,05
50€

 

1. FC Union Berlin

Der 1. FC Union Berlin ist zwar nicht überragend gestartet, hat mit 24 Punkten aus den ersten 13 Spielen aber eine solide Basis gelegt, um am Ende den Sprung in die Bundesliga schaffen zu können. Als danach aus drei Partien nur ein weiterer Punkt folgte, musste etwas überraschend Trainer Jens Keller gehen. Unter dessen Nachfolger Andre Hofschneider verlor Union indes zweimal in Folge und ging dementsprechend nicht mit dem besten Gefühl in die Winterpause. Aus dieser kamen die Eisernen mit einem 2:2 bei Holstein Kiel ordentlich, holten dann aber aus den Spielen gegen den 1. FC Nürnberg (0:1) und bei Arminia Bielefeld (1:1) nur einen weiteren Zähler. Gegen Fortuna Düsseldorf (3:1) wurde dann zwar endlich wieder gewonnen, doch bei Eintracht Braunschweig (0:1) folgte ein Dämpfer auf den Fuß. Und dieses Muster sollte sich wiederholen, denn danach wurde nach einem 2:1 gegen den SV Sandhausen auch beim 1. FC Kaiserslautern (3:4) verloren.

Aufstellung 1. FC Union Berlin

Union hat in Kaiserslautern nicht nur das Spiel verloren, sondern mit Michael Parensen und Sebastian Polter auch zwei verletzte Akteure, die jeweils länger fehlen werden. Ebenso wie Fabian Schönheim und Kenny Redondo, wobei sich letzterer langsam heranarbeitet.

Voraussichtliche Aufstellung: Mesenhöler – Friedrich, Torrejon, Leistner – Trimmel, Kroos, Prömel, Pedersen – Hartel, Gogia – Skrzybski

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,66
50€

 

Erzgebirge Aue

Dafür, dass der Start mit zwei Niederlagen und einem frühen Trainerwechsel von Thomas Letsch über Interimscoach Robin Lenk zu Hannes Drews turbulent verlaufen ist, konnte Erzgebirge Aue mit 23 Punkten aus den ersten 18 Partien zur Winterpause ein zufriedenes Zwischenfazit ziehen. Der Start ins neue Jahr misslang den Veilchen dann aber mit drei Niederlagen in Folge bei Fortuna Düsseldorf (1:2), gegen Eintracht Braunschweig (1:3) und beim 1. FC Nürnberg (1:4) völlig, womit sich die Situation deutlich zugespitzt hat. Zwei Unentschieden in Folge gegen den FC Ingolstadt (0:0) und bei Holstein Kiel (2:2) waren zwar jeweils Achtungserfolge, brachten Aue aber auch nicht richtig voran. Anders als der anschließende 2:1-Sieg im Kellerduell gegen den 1. FC Kaiserslautern, der von enormer Bedeutung war. Am vergangenen Wochenende war Aue beim SV Sandhausen drauf und dran nachzulegen, musste sich am Ende nach einer Führung aber noch mit einem 1:1 begnügen.

Aufstellung Erzgebirge Aue

Im Vergleich zum Remis in Sandhausen muss Coach Drews auf den gelbgesperrten Clemens Fandrich verzichten, der im zentralen Mittelfeld nicht einfach zu ersetzen sein dürfte. Weiterhin nicht dabei sind die verletzten Nicolai Rapp und Sören Bertram.

Voraussichtliche Aufstellung: Männel – Kalig, Wydra, Cacutalua – Rizzuto, Kempe – Riese, Tiffert – Köpke, Nazarov – Munsy

Quote
Anbieter
Bonus
Link
4,75
50€

 

Liveticker und Statistiken