1. FC Nürnberg – 1. FC Heidenheim; 2. Bundesliga 2019/20, 5. Spieltag

Nürnberg – Heidenheim, beide stehen nach vier Spieltagen in der 2. Bundesliga im Tabellenmittelfeld. Für den 1. FC Nürnberg sind sechs Punkte notiert, die zwar weniger sind als erhofft, aber eine noch ordentliche Ausbeute darstellen. Der 1. FC Heidenheim hat derweil erst vier Zähler auf dem Konto. Aufgrund zuletzt zweier Niederlagen am Stück steht beim FCH nun schon die gute Stimmung auf dem Spiel.

Acht Begegnungen gab es bisher zwischen beiden Klubs. Mit vier Siegen hat Nürnberg leicht die Nase vorne, bei einem Remis und drei Heidenheimer Erfolgen. In Nürnberg hat der Club bei zwei Heimsiegen, einem Unentschieden und einem Erfolg des FCH leicht die Nase vorne.

Tipp/Wettquote

Der späte Sieg gegen Osnabrück dürfte Nürnberg Rückenwind verleihen, während Heidenheim nach den jüngsten Enttäuschungen mit angeknackstem Selbstvertrauen anreist. Weil auch der Heimvorteil und die individuelle Qualität für den Club sprechen, rechnen wir mit einem Heimsieg. Topquoten-Tipp:

Tipp: Sieg 1. FC Nürnberg – 2.30 bei bet3000

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,30
€150

1. FC Nürnberg

Nachdem sich der 1. FC Nürnberg mit deutlich verändertem Kader und unter dem neuen Trainer Damit Canadi in der Vorbereitung schrittweise steigern konnte, gelang mit einem 1:0-Sieg bei Dynamo Dresden der Start in die neue Saison. Die positive Stimmung um den Club erhielt anschließend mit der herben 0:4-Niederlage gegen den Hamburger SV allerdings einen herben Dämpfer. Im DFB-Pokal gelang danach zwar mit einem 1:0-Sieg beim FC Ingolstadt der Einzug in die nächste Runde, doch mit einer 2:3-Niederlage beim SV Sandhausen, die aufgrund einer schwachen Leistung vollauf verdient war, ließ der nächste Rückschlag nicht lange auf sich warten. Am vergangenen Wochenende tat sich der FCN dann gegen den VfL Osnabrück lange schwer, kam aber spät noch zum dritten 1:0-Erfolg im fünften Pflichtspiel.

Aufstellung 1. FC Nürnberg

Nach vier Änderungen vor dem Spiel gegen Osnabrück sind diesmal allenfalls kleinere Umstellungen zu erwarten. Ersetzt werden muss indes Iuri Medeiros nach einem Muskelfaserriss. Ansonsten ist durchaus denkbar, dass Trainer Canadi der gleichen Elf erneut das Vertrauen schenkt und unter anderem abermals von Anfang an auf Kapitän Hanno Behrens verzichtet. Alexander Fuchs, Virgil Misidjan, Kevin Goden, Adam Zrelak und Fabian Schleusener stehen weiterhin nicht zur Verfügung.

Voraussichtliche Aufstellung: Mathenia – Sörensen, Erras, Jäger – Valentini, Geis, Handwerker – Hack, Kerk, Dovedan – Frey

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,30
€150

1. FC Heidenheim

Der 1. FC Heidenheim wurde nach der guten Vorsaison und einer mit einem beeindruckenden 5:1-Sieg im letzten Testspiel gegen den englischen Zweitligisten FC Middlesbrough abgeschlossenen Vorbereitung von so manchem Experten als Geheimfavorit gehandelt. Und zunächst bestätigte der FCH diese Einschätzung mit einem 3:1-Auftaktsieg beim VfL Osnabrück und einem nach 0:2-Rückstand geretteten 2:2 gegen den VfB Stuttgart. Auch im DFB-Pokal beim SSV Ulm 1846 (2:0) gab sich die Mannschaft von Trainer Frank Schmidt keine Blöße, um dann aber überraschend völlig vom Weg abzukommen. Denn zuletzt verlor Heidenheim mit einer schwachen Leistung mit 1:2 beim Dynamo Dresden und zog am vergangenen Wochenende dann auch zu Hause gegen den SV Sandhausen (0:2) den Kürzeren.

Aufstellung 1. FC Heidenheim

Nach der Heimpleite gegen Sandhausen sind mehrere Änderungen nicht nur möglich, sondern auch wahrscheinlich. Alternativen wären quer durch alle Mannschaftsteile vorhanden, da weiterhin nur der Langzeitverletzte Maximilian Thiel fehlt.

Voraussichtliche Aufstellung: Müller – Busch, Beermann, Mainka, Föhrenbach – Griesbeck, Dorsch – Schnatterer, Leipertz, Biankadi – Thomalla

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,30
€150

Statistik