Handball EM 2022: Das müssen Sie über die Europameisterschaft wissen!

Die Qualifikation für die Handball EM lief für den deutschen Kader perfekt: sechs Spiele, sechs Siege. Das Team von Bundestrainer Alfred Gislason besiegte in der Qualifikation Estland, Bosnien und Herzegowina sowie Österreich in jeweils zwei Spielen. Durch den Gewinn aller Spiele in der Qualifikation konnte die Serie der deutschen Mannschaft aufrecht erhalten werden. 20 Mal in Folge ging der Kader bei einem Qualifikationsspiel für die Handball EM als Sieger vom Feld. Nun zählt es: Ab dem 13.1.2022 treten 24 Teams bei der 15. Handball EM gegeneinander an. Das Turnier findet in Ungarn und der Slowakei statt, das Endspiel wird am 30.1.22 in Budapest ausgetragen.

Handball EM 2022

 

Handball EM 2022 – Wetten & Quoten

Wettanbieter Dänemark Frankreich Schweden Spanien Deutschland
bet365 2,00 6,50 7,00 7,50 26,00
bwin 2,10 7,50 7,50 7,50 21,00
Unibet 2,10 8,00 8,00 6,50 26,00
betway 2,00 7,00 8,00 7,00 21,00
bet-at-home 2,10 6,30 6,80 6,15 22,70

Wo findet die Handball EM 2022 statt?

Vor drei Jahren hat die Europäische Handballförderung entschieden, dass die Handball EM 2022 in Ungarn und der Slowakei ausgetragen wird. Damals setzten sich die beiden Länder gegen die Bewerbung aus Frankreich, Belgien und Spanien durch. Gespielt wird in den ungarischen Städten Budapest, Debrecen, Veszprem und Szeged sowie in den slowakische Städten Bratislava sowie Kosice. In allen Hallen sind Zuschauer erlaubt. Die größte Halle fasst bis zu 12.500 Zuschauer.

Das Eröffnungsspiel am 13.1.22 werden Slowenien und das Team aus Nordmazedonien in Debrecen bestreiten. Deutschland wird die komplette Vorrunde in Bratislava spielen und muss damit nicht zwischen den Spielen hin- und herreisen. Sollte es Deutschland in die Hauptrunde schaffen, würde das Team auch diese Spiele in der Ondrej Nepala Arena in Bratislava austragen.

In welchem Modus wird die Handball EM 2022 ausgetragen?

Die 24 Nationen sind in sechs Vorrundengruppen mit je vier Teams eingeteilt. Die Erst- und Zweitplatzierten jeder Gruppe ziehen direkt in die Hauptrunde ein, Platz 3 und 4 scheiden automatisch aus. Ein Sieg bringt zwei Punkte, ein Unentschieden einen Punkt. Sollte die Tabelle nach Abschluss der Gruppenphase einen Gleichstand zeigen, entscheiden folgende Kriterien über das Weiterkommen oder das Ende:

  • Punkte im direkten Vergleich
  • Torverhältnis im direkten Vergleich
  • Erzielte Tore im direkten Vergleich
  • Torverhältnis aus allen Gruppenspielen
  • Erzielte Tore aus allen Gruppenspielen
  • Los

Danach treten sechs Mannschaften in zwei Gruppen gegeneinander an: Die Sieger der Vorrunde treffen in der Hauptrunde auf die Zweitplatzierten der anderen Hauptgruppe. Übrig bleiben schließlich jeweils drei Mannschaften aus den beiden Gruppen. Die Drittplatzierten der Hauptrundengruppen spielen Platz fünf aus, die anderen Nationen konkurrieren in der K.O.-Phase um Titel und die Medaillen.

Sollte es in K.O.-Phase nach der regulären Spielzeit von 60 Minuten noch immer unentschieden stehen, gibt es zwei Mal fünf Minuten Verlängerung. Gibt es dann noch immer keinen Sieger, werden erneut zwei Mal fünf Minuten gespielt. Erst dann müssten die Teams im Siebenmeter-Werfen den Gewinner ermitteln.

>>> Für Ihre Handball Wette empfehlen wir unsere Handball Tipps! <<<

Handball EM 2022: So sieht der Kader der deutschen Mannschaft aus

„Ich arbeite sehr, sehr gern für Deutschland. Ich lebe auch in Deutschland. Ich will hier Erfolg haben. Aber wenn ich die Mannschaft kaum sehe, sehe ich wenig Sinn, den Job zu machen“, sagte Alfred Gislason in einem Interview im vergangenen September. Seit März 2020 ist der gebürtige Isländer der Bundestrainer der deutschen Nationalmannschaft. Er zählt zu den erfolgreichsten Vereinstrainern der Welt. Mit der Nationalmannschaft gelang ihm allerdings noch kein Erfolg. Bei den Olympischen Sommerspielen in Tokio schied die Mannschaft im Viertelfinale gegen Ägypten aus, bei der Weltmeisterschaft reichte es nur zu Platz 12.

Bei der Handball EM 2022 soll jetzt alles anders werden. Aber auch bei der Europameisterschaft kämpft Gislason mit Personalproblemen. Viele Spieler der Handball-Bundesliga haben ihm – nicht zuletzt mit Blick auf den straffen Spielplan – abgesagt, so dass der deutsche Bundestrainer nun neun Turnier-Debütanten in den deutschen Kader berufen hat. Abgesagt hat unter anderem auch Juri Knorr vom Bundesligisten Rhein-Neckar-Löwen. Der 21-Jährige ist ungeimpft und kann deshalb nicht an der EM teilnehmen, denn bei den Spielen gilt die 2G+-Regelung.

Derzeit besteht der Kader noch aus 19 Spielern, spätestens am 14.1.22 muss Alfred Gislason diesen auf 16 Spieler reduzieren.Angeführt wird die Mannschaft von Kapitän Johannes Gola. Der Spieler von Vizemeister SG Flensburg-Handewitt übernimmt dieses Amt zum ersten Mal. Als erfahrenster Spieler gilt der 32 Jahre alte Kreisläufer Partrick Wiencek vom THW Kiel. Er absolvierte bereits 150 Länderspieler. Torhüter Andreas Wolff vom polnischen Rekordmeister KS Kielce, den Rückraumspielern Julius Kühn (MT Melsungen), Kai Häfner (MT Melsungen) und Simon Ernst (SC DHfK Leipzig) sowie Kreisläufer Jannik Kohlbacher (Rhein-Neckar-Löwen) haben bereits mit der DHB-Auswahl den EM Titel 2016 gewonnen und kennen sich auf internationaler Bühne bestens aus.

Als jüngster Spieler ist derzeit Julian Köster vom Zweitligisten VfL Gummersbach vorgesehen. Neu im Team sind außerdem die Torhüter Till Klimpke (HSG Wetzlar) und Joel Birlehm (SC DHfK Leipzig) sowie die Rückraumspieler Luca Witzke (SC DHFK Leipzig), Christoph Steinert (HC Erlangen), Sebastian Heymann (Frisch auf Göppingen) und Djibril M’Bengue (FC Porto) und die beiden Außen Lukas Mertens (SC Magdeburg) und Lukas Zerbe (TBV Lemgo-Lippe).

„Die Mischung in unserer Nationalmannschaft besteht aus jungen und erfahrenen, zum Teil international noch unbekannten, aber durchweg gnadenlos motivierten Spielern“, sagte DHB-Sportvorstand Axel Kromer. Einige der Spieler haben erst im November ihr Länderspiel-Debüt gegeben, Christoph Steinert hat noch die für die Nationalmannschaft gespielt.

Handball Em 2022 Mertens

© Alamy Live News

Einen Überblick über die deutschen Spieler für die Handball EM 2022 finden Sie hier:

  • Tor: Andreas Wolff, Joel Birlehm, Till Klimpke
  • Linksaußen: Marcel Schiller und Lukas Mertens
  • Rückraum rechts: Kai Häfner, Djibril M’Bengue, Christoph Steinert
  • Rückraum links: Julius Kühn, Sebastian Heymann, Julian Köster
  • Rückraum Mitte: Philipp Weber, Luca Witzke, Simon Ernst
  • Rechtsaußen: Timo Kastening, Lukas Zerbe
  • Kreis: Johannes Golla, Jannik Kohlbacher, Patrick Wiencek

Wer letztlich für die deutschen Nationalmannschaft auf dem Feld steht, wird Alfred Gislason am 14.1.22 bekanntgeben. Im Laufe des Turnier können die Trainer in Vorrunde, Hauptrunde und den Spielen um die Plätze jeweils zwei Spieler ersetzen, die etwa aufgrund einer Corona-Infektion oder einer Verletzung nicht weiter spielen können.

Verpassen Sie nicht unseren bet365 Angebotscode zu verwenden!

Auf welche Mannschaften trifft der deutsche Kader in der Vorrunde?

Als Anfang Mai 2021 in Wien die Gruppen für die Vorrunden ausgelost wurden, hatte Deutschland Glück. In Gruppe D trifft der deutsche Kader auf die Mannschaften aus Belarus, Polen und Österreich. Den Deutschen wird in der Gruppe eine Favoritenrolle zugeschrieben, obwohl alle drei Mannschaften in die Kategorie „unangenehmer Gegner“ fallen. Aber schon in der Qualifikation für die Handball EM konnte die deutsche Mannschaft Österreich zwei Mal souverän besiegen. Insgesamt trafen die beiden Teams in der Geschichte des Handballs 36 Mal aufeinander, Deutschland gewann 31 Mal, spielte zwei Mal unentschieden und unterlag den Österreichern drei Mal.

Eine ähnliche Bilanz verzeichnete die deutsche Handballnationalmannschaft auch gegen Belarus. Hier kam es bislang zu 14 Spielen, wovon Deutschland 12 für sich entschied, ein Mal unentschieden spielte sowie eine Niederlage verbuchen musste. Zuletzt spielten beide Mannschaften in der Hauptrunde der EHF Euro 2020 in Wien gegeneinander. Damals gewann Deutschland. Insgesamt 67 Partien gab es gegen Polen. Deutschland gewann 40 Mal, wurde 21 Mal geschlafen und sechs Mal gingen Spiele unentschieden aus. Auch bei der letzten Weltmeisterschaft in Ägypten gab es in der Hauptrunde mit 23:23 ein Unentschieden.

Handball EM 2022: Spielplan der Vorrunde der Gruppe D:

Freitag, 14.1.22

  • 18 Uhr: Deutschland – Belarus
  • 20.30 Uhr: Österreich – Polen

Sonntag, 16.1.22

  • 18 Uhr: Deutschland – Österreich
  • 20.30 Uhr: Belarus – Polen

Dienstag, 18.1.22

  • 18 Uhr: Polen – Deutschland
  • 20.30 Uhr: Belarus – Österreich

Wer sind die Favoriten bei der Handball EM 2022?

Titelverteidiger ist Spanien, die 2020 erst zum zweiten Mal nach 2018 die Europa-Meisterschaft ins Land holten. Damals besiegte das Land im Endspiel der Handball EM mit 22:20 Kroatien. Deutschland schied damals bereits nach der Vorrunde aus. Zuletzt hat sich die deutsche Mannschaft 2016 den Europa-Meister-Titel geholt. Für die Handball EM 2022 gelten der aktuelle Weltmeister Dänemark, Olympiasieger Frankreich und Titelverteidiger Spanien als Favoriten für das EM-Endspiel. Norwegen und Kroatien könnten sich außerdem Chancen auf den Titel ausrechnen. Dem deutschen Team werden für die Handball EM 2022 nur Außenseiter-Chancen zugeschrieben.

Wo können Sie die Handball EM 2022 im Stream verfolgen?

ARD und ZDF werden alle Spiele des deutschen Kaders übertragen. Die Spiele der Vorrunde gegen Belarus und Österreich zeigt die ARD am 14. bzw. 16.1.22 Das letzte Vorrundenspiel gegen Polen übertragt das ZDF am 18.1.22. Beide Sender übertragen diese Spiele nicht nur im TV, sondern auch online im Live-Stream. Sollte es die deutsche Mannschaft in die Hauptrunde schaffen, so werden auch diese live bei ARD und ZDF gezeigt. Ansonsten sind diese Spiele – ohne deutsche Beteiligung – nur im Stream zu sehen.

Das Finale am 30.1.22 überträgt dann wieder das ZDF. Im Free-TV können ein Teil der Spiele außerdem bei Eurosport angesehen werden. Sportdeutschland.tv überträgt alle Spiele der Handball EM live, allerdings nur im Rahmen eines Bezahlangebots. Die Handball EM 2022 steht ganz im Zeichen der Corona-Pandemie: Schon vor dem Start gab es in den vergangenen Tagen einige Corona-Fälle unter Spielern und Funktionären. Allein in der serbischen Nationalmannschaft wurden sechs Personen positiv getestet, auch kroatische Spieler hat es bereits erwischt ebenso wie Schweden, Dänemark und Slowenien. Sollte es während der EM zu einem positiven Test kommen, könnten die Spieler erst 10 Tage später wieder eingesetzt werden.

Wie schon im vergangenen Jahr bei der Weltmeisterschaft in Ägypten wird dieses Turnier kein normaler Wettbewerb werden. Es bleibt zu hoffen, dass sich die deutsche Mannschaft möglichst weit nach vorne spielen kann. Zu wünschen wäre es vor allem Trainer Alfred Gislason, dessen berufliche Zukunft sich wohl auch am Ausgang der Handball EM in Österreich und Slowakei entscheidet.

 

 

Benjamin Hoffmann

Experte für Fußball

Als Globetrotter fühlt sich Benjamin auf der ganzen Welt zu Hause. Deutschland, England, Italien und Australien sind nur einige seiner Zwischenstopps. Mittlerweile hat Benjamin sich auf Malta etabliert und ist somit am Puls des europäischen Marktes für Sportwetten. Seit 4 Jahren fühlt er sich hier schon zu Hause und kennt sich in der Branche bestens aus.
Seine Hauptaufgaben als Redakteur für Wettbonus.net sind die Bereitstellung und Veröffentlichung von neuen Texten, das Erstellen frischer und dynamischer Designs und außerdem übernimmt er die Social-Media-Kanäle, wie Facebook und Instagram. In seiner Freizeit ist er meistens auf dem Wasser anzufinden oder er erkundet die Insel mit seiner Kamera.