Schweiz – Spanien Tipp & Prognose von Experten | Frauen WM 2023

Startschuss zum Schweiz – Spanien Tipp: Für viele Fans und Experten geht die Frauen Weltmeisterschaft nun endlich in die entscheidende und interessanteste Runde, die K.-o.-Phase. Die Achtelfinalpaarungen stehen auf dem Programm. In der vorherigen Gruppenphase gab es ein paar wenige Überraschungen, in den meisten Fällen setzten sich aber die Favoritinnen durch. Am kommenden Samstag, d. 05. August um 7 Uhr (MEZ) wird das Achtelfinale zwischen der Schweiz und Spanien im Eden Park in Auckland angepfiffen.

Die Schweizerinnen setzten sich in ihrer Gruppe A mit 5 Punkten als Gruppenerster durch. Dabei bekam man in den drei Gruppenspielen noch kein Gegentor, was verdeutlicht, wo ihre Stärke liegt. Zum Turnierauftakt gewann man gegen die Philippinen mit 2:0. Danach musste man sich zweimal mit einem Remis zufriedengeben (Norwegen und Neuseeland jeweils 0:0).

In der FIFA Weltrangliste der Frauen steht die Schweiz auf Platz 20. Spanien dagegen steht auf Platz 6 und musste sich in der Gruppe C hinter Japan mit Platz 2 geschlagen geben. Genau gegen diese Japanerinnen musste man eine schmerzhafte 0:4 Klatsche im letzten Gruppenspiel einstecken. Bereits vor dem letzten Spiel war klar, dass sowohl Japan als auch Spanien weiterkommen. Kann sich Spanien dennoch davon erholen? Davor gab es zwei souveräne Siege gegen Costa Rica (3:0) und Sambia (5:0). Starspielerin der Ibererinnen ist Alexia. Kann sie ihr Team in der entscheidenden Phase des Turniers mitreißen?

Schweiz – Spanien Tipp Schweiz – Spanien Wette
Schweiz doppelte Chance (Sieg, Unentschieden) 1.bet: 3,50
Weniger als 2,5 Tore Betano: 1,98
Frauen WM - 2023 WO?

Frauen WM 2023: Schweiz – Spanien Tipp

Schweiz – Spanien Prognose: Direkter Vergleich

Diese Begegnung zwischen den beiden Europäerinnen gab es in der Fußball-Vergangenheit 7-mal. Dabei ist diese Bilanz recht ausgeglichen. 3-mal gewann die Schweiz, 3-mal gewann Spanien. Nur ein Spiel endete mit einem Remis.

Für unsere Spielprognose zum Schweiz – Spanien Tipp betrachten wir die letzten fünf Spielpaarungen aus der Schweiz-Sicht etwas genauer: 0:2, 4:3, 2:3, 2:1 und 0:0.

So endete das letzte Aufeinandertreffen!

Das letzte Duell zwischen der Schweiz und Spanien ist schon eine Weile her. Genauer gesagt war es in einem Freundschaftsspiel im März 2019. Es war ein intensives Spiel mit dem besseren Ausgang für Spanien. Nachdem die Spanierinnen durch Jenni Hermoso nach gut 20 Minuten mit 1:0 in Führung gingen, kam die Schweiz mehr und mehr auf und hatte gute Chancen. Trotz zahlreicher Tormöglichkeiten blieb es bei der knappen Führung der Spanierinnen.

Nach dem Seitenwechsel begannen die Iberinnen wieder kontrollierter und konnten Druck erzeugen. Das Resultat daraus war ein erzwungenes Eigentor der Schweizerinnen Melanie Müller (63.). Danach war die Partie gelaufen. Spanien ließ den Ball geschickt und typisch in den eigenen Reihen zirkulieren. Die Schweiz versuchte noch einmal in das Spiel zu kommen, aber es fehlten schlichtweg die Mittel. Somit blieb es beim 2:0 Erfolg der Spanierinnen.

Unsere Schweiz – Spanien Wette: Unsere Experten glauben an die doppelte Chance für die Schweiz!

Kommen wir nun zu unseren ersten Wettprognose für die Spielpaarung Schweiz – Spanien. Nach gründlicher Recherche kommen wir zum Resultat, dass eine Platzierung auf doppelte Chance für die Schweiz (Sieg, Unentschieden) sinnvoll ist.

  • 3 von 6 Duellen gewann die Schweiz
  • Schweiz gewann ihre Gruppe, Spanien dagegen wurde „nur“ Zweite
  • Spanien hat zwar eine gute Offensive, die Schweiz dagegen eine Top-Abwehr und da man mit eine Abwehr Titel gewinnt und nicht mit einer guten Offensive, spricht einiges für die Schweiz

Unsere Schweiz – Spanien Wette: weniger als 2,5 Tore

Bei unserer zweiten Wettprognose zum Spiel Schweiz gegen Spanien beschäftigen wir uns detaillierter mit der Tore-Statistik. Daraus wird ersichtlich, dass weniger als 2,5 Tore fallen werden.

  • Auch wenn es in den letzten direkten Duellen einige Tore fielen, werden diesmal weniger Tore fallen
  • Die Defensive der Schweizerinnen ist aktuell sehr stark, Spaniens Topstar Alexia ist nicht in Topform
  • Das Spiel gegen Japan offenbarte bei den favorisierten Spanierinnen einige Mängel, vor allem hinten
  • Das Toreschießen hat die Schweiz nicht erfunden, 2 Tore in 3 Spielen ist ein wenig mager

Entdecke weitere Frauen-WM Wett-Tipps

Wer möchte sich für die wichtigen Spiele der Frauen-Weltmeisterschaft, nicht nur zum Schweiz – Spanien Tipp, weitere Informationen einholen? Zu jedem K.-o.-Spiel gibt es eine gründliche Wettprognose. Auf unserer Seite Sportwetten Bonus gibt es allerlei zur WM in Australien/ Neuseeland. Aber auch andere Sportarten wie Basketball oder die laufende 2. Bundesliga der Männer sind dort zu finden.

PSG – Dortmund Tipp
Verschiedenes
Knapp drei Monate vor Beginn der Europameisterschaft 2024 treffen mit Vize-Weltmeister Frankreich und EM-Gastgeber Deutschland zwei Nationen in einem ...
24 März, 2024
Österreich – Deutschland Tipp
Verschiedenes
Österreich hat die Gruppe F erfolgreich beendet und die Qualifikation geschafft. Es ist unklar, ob die Mannschaft als Gruppensieger nach Deutschland f...
24 November, 2023
Bayern – Dortmund Tipp
Verschiedenes
Zum ersten Mal präsentiert sich die deutsche Nationalmannschaft unter dem neuen Bundestrainer Julian Nagelsmann vor heimischem Publikum. In Berlin kom...
24 November, 2023
Mexiko – Deutschland Tipp
Verschiedenes
Im zweiten Spiel unter Bundestrainer Julian Nagelsmann trifft die deutsche Nationalmannschaft in Philadelphia auf Mexiko. Rund acht Monate vor Beginn ...
24 Oktober, 2023

Christian Funke

German

Fussball-Analyse

Christian Funke alias „CF77“ - Sportjournalist und Experte für deutschen und internationalen Fußball, Tennis und Handball Bereits in jungen Jahren galt meine ganze Aufmerksamkeit dem Sport. Egal ob es Handball, Tennis, Fußball oder Judo war. Alle Sportarten wurden aktiv selber ausgeübt. Besonders Sportarten mit Bällen sind eine große Leidenschaft für mich. Mich hat es immer schon interessiert, sich mit anderen zu messen, zu schwitzen und Erfolge zu erleben, aber auch Niederlagen einzustecken. Bei Olympia wurden, soweit es die Zeit zu liess, nahezu alle Wettkämpfe angeschaut. Meine berufliche Entwicklung ging jedoch in eine andere Richtung, aber den Sport habe ich nie aus den Augen verloren. Aufgrund von Beruf, Familie und teilweise körperlichen Beschwerden war das Ausführen diverser Sportarten leider nicht mehr so möglich, wie man es sich wünscht. Der Fokus ging weg vom aktiven Sport hin zum Beobachten, Schauen und Analysieren von Spielen. Wetten auf Spiele, Ergebnisse und Ereignisse sind schon seit Zeiten von Oddset mein stetiger Begleiter. Zum Job des Sportjournalismus bin ich über meine Vereinstätigkeit und über Freunde gekommen. Spielzusammenfassungen, Vorberichte, Analysen etc. habe ich zuhauf geschrieben. Was gibt es schöneres, als seine Leidenschaft in Worte zu fassen?

138 Artikel