Jan Blachowicz vs Luke Rockhold Tipp UFC 239: Jones vs Santos

Unser Tipp & Quote: Sieg Jan Blachowicz

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,40
100€
18+, AGBs gelten

Luke Rockhold (16-4) wird am Samstag, den 6. Juli 2019 gegen Jan Blachowicz (23-8) bei UFC 239 in der T-Mobile Arena antreten.

Luke Rockhold plant schon seit einiger Zeit, eine Gewichtsklasse aufzusteigen, und hat nun diesen Schritt in seiner Karriere vollzogen und wird bei UFC 239 auf die Nummer 6 im Halbschwergewicht, den Polen Jan Blachowicz, treffen.

Jan Blachowicz ist ein ehemaliger Kickboxer mit einer MMA-Bilanz von 23-8. Er hat vier seiner letzten fünf Kämpfe gewonnen, hat aber im Februar eine verheerende TKO-Niederlage gegen den Titelherausforderer Thiago Santos hinnehmen müssen, der in diesem Event gegen Jon Jones antritt. Blachowicz hat in seiner Karriere Siege über bekannte Namen wie Jimi Manuwa, Ilir Latifi und Nikita Krylov erzielt und stellt einen harten Test für Rockhold, der sein Halbschwergewicht-Debüt bestreitet, dar.

Luke Rockhold ist ein ehemaliger Champion im Mittelgewicht in der UFC sowie Strikeforce. Rockhold hat in seiner Karriere eine beeindruckende Bilanz zusammengestellt und Siege über Jacare Souza, Michael Bisping, Lyota Machida, Chris Weidman und viele andere Veteranen und ehemalige Champions eingefahren. In Rockholds letztem Kampf erlitt er bei UFC 221 eine brutale KO-Niederlage gegen Yoel Romero. Nach der Niederlage traf Rockhold die Entscheidung, dass es Zeit für einen Wechsel ist.

Luke Rockhold hatte ursprünglich geplant, sein Debüt im Halbschwergewicht gegen Alexander Gustafsson im vergangenen August bei UFC 227 zu geben. Leider erlitt Rockhold eine Beinverletzung und stand seitdem an der Seitenlinie.

Nachdem er 2016 seinen Titel im Mittelgewicht an Michael Bisping verloren hatte, war es nur noch eine Frage der Zeit, wann Luke Rockhold den Sprung ins Halbschwergewicht machen würde.

Nach einem weiteren Sieg im Mittelgewicht gegen David Branch und der erwähnten Niederlage gegen Yoel Romero in nur zwei Kämpfen in den letzten drei Jahren hat er es nun endlich getan.

Anstatt sich für einen leichteren Kampf zu entscheiden, um sich in einer neuen Gewichtsklasse zu testen, springt Rockhold direkt ins kalte Wasser gegen den Top-Halbschwergewichtskämpfer Jan Blachowicz.

Der frühere UFC-Champion im Mittelgewicht muss sich in einem wichtigen Kampf im Halbschwergewicht mit dem immer gefährlichen Jan Blachowicz bei UFC 239 auseinandersetzen.

Rockhold ist seit Februar 2018 nicht mehr angetreten, als er von Yoel Romero in einem Interims-Titelkampf ausgeknockt wurde. Der 34-Jährige hat seit dieser Niederlage darüber gesprochen, die Gewichtsklasse zu wechseln, und nachdem er gesehen hat, wie die Mittelgewichte Anthony Smith und Thiago Santos im Halbschwergewicht sofortige Erfolge erzielten und schnell einen Titelkampf bekamen, hat er diesen Schritt nun unternommen.

Der Wechsel zum Halbschwergewicht war für den ehemaligen Meister auf Dauer unumgänglich, Rockhold ist 1,91 Meter groß und sein Normalgewicht liegt bei ca. 102kg. Es war also immer eine Tortur für ihn, die Mittelgewichtsgrenze von 84 Kilogramm zu erreichen.

Luke Rockhold gewann den UFC-Mittelgewichtstitel bei UFC 194, als er den bis dahin ungeschlagenen Chris Weidman in der vierten Runde besiegte. Viele glaubten, dass der Amerikaner jahrelang Champion bleiben würde, doch weniger als ein Jahr später verlor er den Gürtel an den Außenseiter Michael Bisping, was als eine der größten Überraschungen in der Geschichte der MMA gilt.

Danach erholte er sich von der unerwarteten Niederlage mit einem Submissionsieg gegen David Branch im September 2017, bevor er bekanntlich von Yoel Romero in einem Kampf um den Interim-Titel ausgeknockt wurde.

Momentan muss sich Rockhold auf den Mann konzentrieren, den der Titelherausforderer Thiago Santos im Februar besiegte, um sich seine Titelchance zu sichern, Jan Blachowicz.

Dieser Kampf hat ein hohes „Fight of the Night“-Potential, da zwei der aufregendsten Kickboxer im MMA gegeneinander antreten.

Tipp

Dass Rockhold in diesem Kampf als Favorit bei den Buchmachern gilt, ist etwas überraschend, wenn man bedenkt, dass Rockhold seit über einem Jahr nicht mehr gekämpft hat und in zwei seiner letzten drei Kämpfe im Mittelgewicht ausgeknockt wurde. Dies ist Rockholds Debüt im Halbschwergewicht, und die meisten Kämpfer brauchen ein oder zwei Kämpfe, um sich auf eine neue Gewichtsklasse einzustellen. Rockhold hatte im Mittelgewicht zuletzt Probleme und wurde zweimal ausgeknockt, und ich bin mir nicht sicher, ob es hilft, wenn er gegen schwerere Kämpfer antritt, die noch härter zuschlagen können.

Blachowicz wird Probleme bekommen, wenn dieser Kampf  auf den Boden ginge, aber er sollte in der Lage sein, sich im Stand zu behaupten und er besitzt auch die Schlagkraft, Rockhold auszuschalten, solange er seine Lektion aus dem letzten Kampf gelernt hat .

Rockholds größte Schwäche, die sich in seinen letzten Kämpfen offenbarte, ist scheinbar seine Fähigkeit, Schläge einzustecken. Nach brutalen KO-Niederlagen gegen Bisping und Yoel Romero ist nicht abzusehen, wie lange er Blachowicz’ Schlägen standhalten kann, besonders mit einem Gegner aus einer höheren Gewichtsklasse. Daher denke ich, dass Rockhold versuchen wird, diesen Kampf frühzeitig auf den Boden zu bringen. Rockhold ist für sein dominantes Ground and Pound und seine Kontrolle am Boden bekannt, so gewann er auch seinen Mittelgewichtstitel gegen Chris Weidman, aber ob er im Halbschwergewicht genauso dominant auf der Matte sein kann, muss sich zeigen.

Einer der größten Vorteile im Mittelgewicht war seine Größe und Reichweite. Im Halbschwergewicht wird auch dies nicht so effektiv sein.

Jan Blachowicz belegt Platz 6 in der UFC-Rangliste im Halbschwergewicht und gewann vier seiner letzten fünf Kämpfe. Der polnische Kämpfer stellt Rockhold in seinem Debüt im Halbschwergewicht vor ernsthafte Probleme, da Rockhold gewöhnlich seine rechte Hand niedrig und sein Kinn hoch hält, was ihn für einen linken Haken offen lässt. Dies ist der Schlag, mit dem Michael Bisping und Yoel Romero ihn ausgeknockt haben, und Blachowicz besitzt einen harten linken Konterhaken, den er unter anderem gegen Jimi Manuwa effektiv eingesetzt hat und vor dem Rockhold auf der Hut sein muss.

Ich denke, dass sich aus den genannten Gründen hier eine Wette auf den Außenseiter Jan Blachowicz lohnt, meiner Meinung nach hat er beste Chancen, das Halbschwergewichtsdebüt von Luke Rockhold zu vermasseln.

Unser Tipp & Quote: Sieg Jan Blachowicz

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,40
100€
18+, AGBs gelten

 

Jan Blachowicz

Jan Blachowicz, ein ehemaliger Champion der polnischen KSW-Promotion, hatte einen großartigen Start im Oktagon mit einem TKO-Sieg über Ilir Latifi in der ersten Runde im Oktober 2014. Der polnische Kämpfer verlor danach vier seiner nächsten fünf Kämpfe. Blachowicz drehte das Blatt danach um und gewann vier aufeinanderfolgende Kämpfe mit zwei “Performance of the Night” und einem “Fight of the Night”-Bonus und großen Siegen über Jimi Manuwa und Nikita Krylov. Blachowicz musste bei seinem letzten Auftritt im Februar in seinem ersten UFC-Main Event Kampf einen TKO-Sieg verkraften, verantwortlich dafür ist der aktuelle Titelherausforderer Thiago Santos.

Mit einem Sieg gegen Thiago Santos hätte er sich seinen ersten UFC-Titelkampf gegen Jon Jones verdienen können. Für Blachowicz war es eine bittere Pille, zumal es erst seine zweite TKO-Niederlage in 31 Kämpfen war.

Blachowicz weiß, dass ein Sieg gegen Rockhold bei UFC 239 ihn wieder zum Titelherausforderer erheben kann. Die Division hat unter anderem Daniel Cormier (im Schwergewicht) sowie Alexander Gustafsson und Jimi Manuwa (im Ruhestand) verloren.

Vor seiner Niederlage gegen Santos im Februar setzte sich der 36-Jährige in vier Kämpfen gegen Devin Clark, Jared Cannonier, Jimi Manuwa und Nikita Krylov durch.

Blachowicz ist ein cleverer und versierter MMA-Kickboxer und kann den Ambitionen von Rockhold im Halbschwergewicht echte Probleme bereiten.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,40
100€
18+, AGBs gelten

 

Luke Rockhold

Luke Rockhold geht mit einer 16-4-Bilanz in diesen Kampf ein und hat sechs seiner letzten acht Kämpfe gewonnen, zuletzt verlor er im Februar 2018 durch KO gegen Yoel Romero.

Rockhold wurde in seinen letzten drei Kämpfen zweimal brutal ausgeknockt und das wirft ernsthafte Fragen über sein Einsteckungsvermögen auf. Wenn er in guter Form ist, ist Rockhold einer der besten und ausgeglichensten Kämpfer in der UFC, da er ein präziser Standkämpfer ist, der extrem harte und schnelle Tritte und gutes Grappling sowie effektives Ground and Pound mit ins Oktagon bringt, er nennt neun Aufgabesiege sein eigen. Rockhold, ein BJJ-Schwarzgurt, ist extrem gefährlich, sobald der Kampf auf der Matte landet, und hat fünf Kämpfe durch Mata Leon (Rear Naked Choke) beendet.

Luke Rockhold hat seit Februar 2018 nicht mehr gekämpft, seit er in seinem letzten Kampf von Yoel Romero ausgeschaltet wurde. Der ehemalige UFC-Champion im Mittelgewicht ist nun ins Halbschwergewicht aufgestiegen. Rockhold trainiert mit UFC-Schwergewichts-Champion Daniel Cormier und UFC-Leichtgewichts-Champion Khabib Nurmagomedov in der American Kickboxing Academy. Er ist ein exzellenter Kickboxer und sehr gut darin, seine vernichtenden Kicks einzusetzen.

Rockhold ist ein außergewöhnlicher MMA-Kämpfer, von dem ich glaube, dass er einen sehr erfolgreichen Lauf im Halbschwergewicht haben wird, ähnlich wie Smith und Santos. Ohne die anstrengende Gewichtsreduzierung kann der Kalifornier im Halbschwergewicht eine Menge Schaden anrichten.

Luke Rockhold verteidigte den Mittelgewichtstitel in Strikeforce zweimal, bevor er zusammen mit dem Rest der Organisation zur UFC wechselte, nachdem diese gekauft wurde. Nachdem er bei seinem Oktagon-Debüt gegen Vitor Belfort verlor, gewann Rockhold fünf aufeinanderfolgende Kämpfe, was ihm die Titelchance gegen Chris Weidman bei UFC 194 einbrachte, wo er den Titel in einem “Fight of the Night” gewann. Überraschenderweise verlor der AKA-Kämpfer in seiner ersten Titelverteidigung den Titel an den kurzfristig für Weidman einspringenden Gegner Michael Bisping.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,58
100€
18+, AGBs gelten