Barbora Krejcikova vs. Anastasia Pavlyuchenkova Tipp, Wette & Quoten | French Open 2021

Wetten, Prognosen und Quotenvergleich zu Barbora Krejcikova gegen Anastasia Pavlyuchenkova – Tipp für die French Open 2021 am 10.06.2021, nicht vor 18:00 Uhr Spielbeginn.

Barbora Krejcikova vs. Anastasia Pavlyuchenkova Tipp

Anastasia Pavlyuchenkova by Dave Hewison Sports Alamy

Das Finale der diesjährigen French Open steht fest. Am Samstag, 12.06.2021, 15:00 Uhr treffen die Tschechin Barbora Krejcikova und die Russin Anastasia Pavlyuchenkova auf dem Court Philippe-Chatrier aufeinander.

Die Siegerin der diesjährigen French Open in Paris erhält ein stattliches Preisgeld von 1,6 Mio. Euro und obendrein 2000 Punkte für die WTA Weltrangliste. Für Platz 2 gibt es immerhin noch die Hälfte des Preisgeldes und 1300 Weltranglistenpunkte. Für beide Spielerinnen wäre das ein enormer Gewinn an beiden Enden.

Das zweite Major des Jahres ist seit Jahren ein Garant für Unberechenbarkeit! Denn eines steht fest: Auch am Samstag wird, wie in den letzten 5 Jahren zuvor, eine Spielerin ihren ersten Grand Slam Titel feiern. Das ist eine irre Statistik und wir werden für euch einen Blick auf dieses ungewöhnliche Finale werfen:

Barbora Krejcikova vs. Anastasia Pavlyuchenkova Tipp: Details zum Spiel

Turnier French Open 2021 – Roland Garros
Spieltag Finale
Beste Quote 2,05 Sieg Pavlyuchenkova
Buchmacher Bwin
Stand der Quoten 10.06.2021, 23:00 Uhr
Live Stream DAZN
Live Übertragung Eurosport
1x Bonus, min Quote 1,70

Barbora Krejcikova Form und Statistiken

Für die 25 jährige Tschechin ist der Einzug in das Finale eines Grand Slams der bislang größte Erfolg ihrer Karriere. Sie belegt aktuell Rang 33 in der Weltrangliste. Es ist ihr höchstes Ranking im WTA Zirkus. Und nachdem sie zuvor nie über das Achtelfinale hinauskam, ist es nun das erste Finale eines bedeutenden Tennisturniers.

Die 800.000 Euro, die sie mit dem Einzug ins Finale bereits sicher hat, verdoppeln ihr bisheriges Karrierepreisgeld. Sie ist, zumindest bei diesen French Open, in der Weltspitze angekommen.

Das ihre Form gut ist, konnte man schon in Strasbourg in der Vorbereitung auf die French Open sehen. Hier konnte sie ihr erstes Turnier gewinnen. Im Finale setzte sie sich gegen die Rumänin Cristea durch. Allerdings ist ein 250er WTA Turnier nicht mit dem Niveau und der Leistung bei einem Grand Slam zu vergleichen.

In Paris schlug sie auf dem Weg ins Finale unter anderem Elina Switolina aus der Ukraine und das amerikanische Supertalent Cori Gauff. Und nun hat sie die Chance, sich als ungesetzte Spielerin in die Geschichtsbücher von Roland Garros einzutragen.

Barbora Krejcikova – 250er WTA in Strasbourg

Spieler Turnier Satz 1 Satz 2 Satz 3 Satz 4 Satz 5 Score
Cristea Strasbourg 6-3 6-3
Niemeier Strasbourg 5-7 6-3 6-4

Anastasia Pavlyuchenkova Form und Statistiken

Die Russin, aktuell Nummer 32 der Welt, ist die erste Spielerin ihres Heimatlandes nach Maria Sharapova, die ein Finale eines Grand Slam Turniers erreicht. Das war im Jahr 2015. Auch der letzte russische Grand Slam Sieg ging an Sharapova – 2014 gewann sie ausgerechnet in Paris bei den French Open von Roland Garros.

Für die 29 jährige aus Samara ist es im 52. Anlauf das erste Finale bei einem Grand Slam. 2011 kratzte sie zwar schon einmal an den Top 10 der Weltrangliste, für mehr als ein Viertelfinale hat es bislang aber nicht gereicht. Das erreichte sie aber immerhin bei jeden der 4 Grand Slams.

Und ihr Halbfinale in Madrid deutete an, dass sie in dieser Sanplatzsaison gut unterwegs ist. Dort war gegen Aryna Sabalenka schluss. Diese musste sich hier in Paris gegen die Russin geschlagen geben. Und auch Vika Azarenka war auf dem Weg ins Finale kein Problem.

Jetzt ist die Frage, ob sie ihrer Karriere einen weiteren Titel auf der Tour hinzufügen kann. Ohne Frage wäre der 13. Titel, so er denn im Finale von Paris zustande käme, der wichtigste Sieg ihrer bisherigen Karriere.

Anastasia Pavlyuchenkova – WTA Mutua Madrid Open 1000er

Spieler Turnier Satz 1 Satz 2 Satz 3 Satz 4 Satz 5 Score
Sabalena Madrid 2-6 3-6
Muchova Madrid 7-6 7-6

Barbora Krejcikova vs. Anastasia Pavlyuchenkova Tipp

Es ist schwer zu sagen, welche der beiden Spielerinnen hier der Favorit ist. Beide waren im Vorfeld sicherlich bei keinem Experten auf dem Zettel. Und trotzdem bestreite sie jetzt das Finale der French Open 2021.

Mehr Erfahrung auf der Tour und die besseren Ergebnisse bringt die Russin mit. Pavlyuchenkova war vor 10 Jahren schon einmal drauf und dran in die absolute Weltspitze vorzudringen. Allerdings versank sie dann etwas in der Versenkung. Das sie Tennis spielen kann, beweist sie aber derzeit in Paris.

Krejcikova spielt derzeit allerdings das Tennis ihres Lebens. Sie fühlt sich auf Sand pudelwohl und zeigt in ihrem Spiel kaum Schwächen. Auch wenn sie nicht das Power Tennis spiel, was beispielsweise eine Osaka an den Tag legt, so spielt sie doch sehr sauber und mit viel Übersicht und Köpfchen.

Unser Tipp: Das Spiel wird über 3 Sätze gehen. Am Ende setzt sich Krejcikova durch, weil sie mehr bei sich bleibt.

Barbora Krejcikova vs. Anastasia Pavlyuchenkova Tipp – Quotenvergleich

Wettanbieter Barbora Krejcikova Anastasia Pavlyuchenkova
bet365 1,83 2,00
Bet3000
bwin 1,83 2,05
betway 1,80 2,00
sunmaker 1,80 2,05

Philipp Weißenborn

Experte für Tennis

Ich bin Philipp und 33 Jahre alt. Ich bin Sportenthusiast und verfolge alles an Sport, was meine Zeit hergibt. Besonders verwurzelt bin ich im Fußball, Tennis, Handball, American Football und Golf. Die Leidenschaft für Sportwetten verfolgt mich seit meinem 18ten Lebensjahr und dem Wetten per Schein mit Oddset. Heute schreibe ich gerne Tipps und verbinde so Analyse und die Spannung des Wettens für mich miteinander.