Serie A Prognose - 22. Spieltag, Saison 2020/21

1x EZ - min. Quote 1,20

Inter Mailand gegen Lazio und Juventus Turin beim SSC Neapel stehen vor zwei Top-Spielen, die beide unserer Einschätzung nach siegreich gestalten werden.

Im vorderen Drittel der Serie A geht es auch nach 21 Runden weiterhin eng zu. Allerdings kristallisieren sich von vor kurzem noch sieben Mannschaften mit Meisterschaftschancen immer mehr vor allem drei heiße Titelkandidaten heraus. Serienmeister Juventus Turin zählt dazu, befindet sich auf dem Weg zum zehnten Scudetto am Stück allerdings als momentaner Tabellendritter im Hintertreffen. Juve liegt vor dem 22. Spieltag (12.02. – 15.02.2021) sieben Punkte hinter dem AC Mailand und fünf Zähler hinter Inter Mailand, hat indes im Vergleich zu den beiden Rivalen aber auch noch ein Nachholspiel in der Hinterhand.

Während Juve und Inter als Vize-Meister der vergangenen Saison von Anfang an als Top-Favoriten auf die Meisterschaft galten, hat sich der AC Mailand längst zu einem ernsthaften Konkurrenten entwickelt. Die Rossoneri haben bislang auf alle Rückschläge gut reagiert und nun bei Aufsteiger Spezia Calcio eine sicherlich nicht unlösbare Aufgabe vor der Brust. Selbiges gilt für den AS Rom (gegen Udinese Calcio) und Atalanta Bergamo (bei Cagliari Calcio), die zuletzt jeweils etwas an Boden verloren haben, mit einer Serie aber vielleicht noch einmal angreifen können.

Serie A Prognose

Auch deshalb, weil Juventus beim SSC Neapel und Inter gegen Lazio Rom vor zwei hohen Hürden stehen. Napoli als Tabellensechster und Lazio auf Rang fünf sind sicherlich heiß darauf, ihre Ausgangsposition zu verbessern – nicht zwingend mit Blick auf die Meisterschaft, aber sicherlich, hinsichtlich der Qualifikation für die Champions League. Wir blicken nachfolgend etwas genauer auf die beiden direkten Duelle in der Spitzengruppe.

Serie A Prognose 1: SSC Neapel – Juventus Turin (Sa, 18:00 Uhr)

Eine gute Defensivleistung und auch eine Portion Glück angesichts der schwachen Chancenverwertung des Gegners hat Juventus Turin am Dienstagabend gereicht, um nach dem 2:1-Hinspielsieg im Halbfinale der Coppa Italia bei Inter Mailand mit einem torlosen Remis im Rückspiel ins Endspiel einzuziehen.

Die Alte Dame bestätigte damit ihre gute Verfassung, die sich anhand von zehn Siegen, nun einem Unentschieden und nur einer Niederlage in den zwölf Pflichtspielen im Jahr 2021 bestens ablesen lässt. Lediglich das Ligaspiel bei Inter Mailand (0:2) wurde verloren, wofür sich Cristiano Ronaldo und Co. nun aber im Pokal revanchiert haben. Seitdem gelangen überdies in der Serie A gegen den FC Bologna, bei Sampdoria Genua und gegen den AS Rom drei 2:0-Sege in Serie, die auch ein deutliches Zeichen für die wiedergefundene Abwehrstärke sind.

Trainerdiskussion in Neapel

Diese gilt es aber nun beim SSC Neapel zu bestätigen, der seinerseits seit der Mitte Januar just gegen Juventus mit 0:2 verlorenen Supercoppa auch in der Liga mehrfach Federn lassen musste. Eine 1:3-Niederlage bei Hellas Verona beantwortete Napoli zunächst zwar noch mit einem 2:0-Erfolg gegen Parma Calcio, verlor dann aber am vergangenen Wochenende beim CFC Genua 1893 (1:2) erneut.

Dass in Neapel angesichts des sich wohl wieder nicht erfüllenden Traums vom Scudetto bereits über Trainer Gennaro Gattuso diskutiert wird, sorgt unterdessen für unwillkommene Abwechslung, die auch für die Konzentration nicht optimal sein dürfte. Auf jeden Fall trägt die vorhandene Unruhe dazu bei, dass unsere Tendenz zu den Gästen geht und wir zum Tipp auf Auswärtssieg mit der Quote 2,15 von Betway raten.

Serie A Prognose 2: Inter Mailand – Lazio Rom (So, 20:45 Uhr)

Nach dem Aus in der Champions League kann sich Inter Mailand durch das Scheitern im Pokal-Halbfinale nun endgültig komplett auf die Meisterschaft konzentrieren, was im Vergleich zur international ausnahmslos noch vertretenen Konkurrenz kein Nachteil sein dürfte.

Klammert man die Pokal-Duelle mit Juventus aus, ist Inter in durchaus starker Form. Der Start ins neue Jahr geriet mit nur einem Punkt aus den Spielen bei Sampdoria Genua (1:2) und beim AS Rom (2:2) zwar schleppend, doch seitdem holten die Nerazzurri in der Liga inklusive dem 2:0-Heimsieg gegen Juventus zehn von zwölf möglichen Punkten und setzen überdies im Pokal-Viertelfinale gegen den AC Mailand (2:1) ein Ausrufezeichen. Dass Inter nahezu frei ist von Personalsorgen, ist vor der entscheidenden Phase der Saison sicherlich auch ein nicht zu unterschätzendes Plus.

Lazio mit sechs Dreiern in Serie

Mit Lazio Rom wartet nun allerdings die Mannschaft der Stunde. Die Laziali haben nach einem durchwachsenen Jahresstart 2021 beim CFC Genua 1893 (1:1) die letzten sechs Ligaspiele gegen den AC Florenz (2:1), bei Parma Calcio (2:0), im Derby gegen den AS Rom (3:0), gegen Sassuolo Calcio (2:1), bei Atalanta Bergamo (3:1) und gegen Cagliari Calcio (1:0) allesamt gewonnen.

Das unmittelbar vor dem Ligaduell an gleicher Stelle erlittene Aus im Viertelfinale der Coppa Italia in Bergamo (2:3) allerdings trübt die Zwischenbilanz der letzten Wochen ein wenig. Nichtsdestotrotz ist der Mannschaft von Trainer Simone Inzaghi in der zuletzt an den Tag gelegten Form im Endspurt noch eine gute Rolle zuzutrauen, womöglich selbst im Meisterschaftsrennen.

Allerdings glauben wir, dass Inter den Lauf der Laziali stoppen und nach dem bitteren Pokal-Aus die drei Punkte behalten wird. Die Quote 1,76 von Bet-at-Home für einen Heimsieg bietet aus unserer Sicht mehr Chance als Risiko.

Weitere Begegnungen am 22. Spieltag der Serie A

FC Bologna – Benevento Calcio – 12.02.2021 20:45 Uhr

FC Turin – CFC Genua 1893 – 13.02.2021 15:00 Uhr

Spezia Calcio – AC Mailand – 13.02.2021 20:45 Uhr

AS Rom – Udinese Calcio – 14.02.2021 12:30 Uhr

Cagliari Calcio – Atalanta Bergamo – 14.02.2021 15:00 Uhr

Sampdoria Genua – AC Florenz – 14.02.2021 15:00 Uhr

FC Crotone – Sassuolo Calcio – 14.02.2021 18:00 Uhr

Hellas Verona – Parma Calcio – 15.02.2021 20:45 Uhr