Milwaukee Bucks (19-3) – Los Angeles Clippers (16-6), NBA-Tipps

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,62
100€
18+, AGBs gelten

Dank des spektakulären Sommers erwartet die Fans in dieser Saison Topspiel nach Topspiel. Auch heute Nacht treffen mit den Milwaukee Bucks und den Los Angeles Clippers zwei wirklich starke Teams aufeinander. Milwaukee hat gemeinsam mit den Lakers die beste Bilanz der Liga (19-3) und gewann unfassbar starke 13 Spiele in Folge. Die Clippers sind mit einer Bilanz von 16-6 aber nicht viel schlechter und stehen aktuell auf Platz 2 im Westen. Zudem versprechen auch die individuellen Matchups viel Spannung, so dass sich die Fans auf eine klasse Partie freuen dürfen.

Tipp: Sieg Milwaukee Bucks

Beste Wettquote 1,62 bei bet365. Hier finden Sie weitere Wettanbieter im Überblick, hier sehen Sie all unsere NBA-Tipps, und hier finden Sie die Wettbonus NBA Power Rankings.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,62
100€
18+, AGBs gelten

Milwaukee ist in einer unfassbar guten Form, gewannen sie nicht nur 13 Spiele in Folge, sondern können sie zu Hause mit einer Bilanz von 9-1 aufwarten. Die Clippers taten sich andererseits in fremder Halle schwer und verloren hier überraschenderweise 5 von acht Spielen. Daher und auch weil die Bucks einfach besser drauf sind, ist das Team aus Milwaukee heute Favorit. Die Clippers-Defensive wird mit Giannis alle Hände voll zu tun, doch der amtierende MVP kann derzeit kaum gestoppt werden. Daher sollte der Tipp heute auch auf die Bucks gehen.

NBA – Milwaukee Bucks – Los Angeles Clippers

Bei solchen Topspielen ist leider immer wieder die Frage, ob Load Management ein Thema ist. Giannis gab jedoch immer wieder zu verstehen, dass er spielen will, wenn er fit ist, so dass man bei den Bucks wohl nicht davon ausgehen muss, dass Giannis fehlt. Daher sind die Chancen der Bucks natürlich gut, legt der Grieche in dieser Saison unfassbar starke 31 Punkte, 13,2 Rebounds und 5,5 Assists auf und ist damit aktuell der wohl größte Favorit auf den MVP-Titel.

Glücklicherweise hat er zudem eine sehr starke Mannschaft neben sich und mit 121,1 Punkten pro Spiel haben die Bucks die beste Offensive er Liga. Defensiv spielen sie auch ordentlich und mit einem Net-Rating von im Schnitt +12,9 Punkten, sind sie aktuell das dominanteste Team der Liga. Auch die letzten Ergebnisse belegen dies, gewannen sie während der aktuellen Siegesserie nur zwei Spiele mit weniger als acht Punkten Unterschied.

Der genaue Blick verrät jedoch auch, dass der Spielplan es gut mit den Bucks meinte. Die Pacers und Jazz waren die mit Abstand stärksten Gegner in den letzten 13 Spielen, ansonsten mussten sie u.a. gegen die Bulls, Hawks, Pistons, Cavs, Hornets oder Knicks ran, allesamt Teams, die nicht besonders gut drauf sind. Dementsprechend kann das Spiel gegen die Clippers auch als Härtetest bezeichnet werden, bei dem sich die Bucks beweisen können.

Die Clippers haben noch eine kleine Rechnung offen. Die beiden Teams standen sich nämlich bereits gegenüber und Anfang November unterlag das Team aus LA mit 124-129. Sie hatten keine Chance gegen Antetokounmpo, der mit 38 Punkten, 16 Rebounds und 9 Assists nach Belieben dominierte. Vor dem heutigen Spiel sind die Vorzeichen aber etwas anders, spielten im ersten Duell weder Paul George noch Kawhi Leonard.

Damit wäre man aber direkt wieder beim Thema Load Management und wer die letzten Jahre des Kawhi Leonard beobachtet hat, der weiß, dass er sich oft in vermeintlich Top-Spielen eine Pause gönnte. Gleiches gilt jedoch auch für Paul George, der nach seiner Verletzung sicher kein Risiko der Überbelastung eingehen wird. Aktuell gab es zwar noch keine Informationen darüber, dass einer er Beiden fehlen wird, doch vorstellbar ist eine solche Entscheidung leider sehr gut.

Doch selbst wenn das Team von Coach Doc Rivers ohne einen der beiden Top-Stars auskommen muss, sind die Clippers ein Team, das dringend erst genommen werden muss. Gerade zu Beginn der Saison demonstrierten sie ihre Klasse ohne George und vor allem Lou Williams und Montrezl Harrell spielten sich immer wieder in den Vordergrund. Jetzt, wo sie wieder komplett sind, überzeugten sie zudem durch sehr starke Defensivleistungen, so dass sie die Klasse mitbringen um 1. sich zu revanchieren, 2. die Siegesserie der Bucks zu stoppen und 3. zu untermauern, dass sie selbst ein absolutes Top-Team sind, das auch die besten Teams besiegen kann.

Außer Green, McGruder und Shamet droht aktuell niemand auszufallen. Milwaukee hat derzeit gar keine angeschlagenen oder verletzten Spieler.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,62
100€
18+, AGBs gelten

Player to watch: Khris Middleton

Bei der großen Dominanz die Giannis Antetokounmpo ausstrahlt, stellt sich natürlich die Frage, wer in Milwaukee die Nummer 2 hinter dem MVP ist. Eigentlich ist hier Khris Middleton zu nennen, doch da der Forward einige Spiele verletzungsbedingt verpasste, drängte sich zuletzt auch Eric Bledsoe auf. Der Blick auf die Statistiken verrät aber, dass Middleton mit 17,4 Punkten pro Spiel der gefährlichste Akteur neben Giannis ist und gerade in Spielen wie heute, ist er besonders gefordert. Er ist der Situation aber gewachsen und so kann man davon ausgehen, dass er seinen Schnitt mit 17 Punkten erreichen wird.

 

Statistik