Houston Rockets – Milwaukee Bucks; NBA; Woche 1

In der heutigen Nacht startet auch für die letzten vier Teams die NBA-Saison 2019-20. Dazu gehören auch die Houston Rockets und die Milwaukee Bucks, die beide zu den größten Titel-Favoriten der jeweiligen Conference gehören. Die Bucks waren das beste Team der regulären Saison 2018-19 und Houston belegte im ligaweiten Vergleich Platz 5. Die Ansprüche sind in dieser Saison ähnlich hoch, auch weil beide Teams mit Giannis Antetokounmpo (Milwaukee) und James Harden (Houston), die MVPs der letzten beiden Saisons in ihren Kadern haben.

Tipp: Sieg Milwaukee Bucks; beste Wettquote 2,10 bei William Hill. Mehr Buchmacher zum Vergleich.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,10
€100

Die Rockets haben heute den Heimvorteil auf ihrer Seite, doch nach einer turbulenten Off-Season fehlt ihnen noch ein wenig Eingespieltheit. Natürlich wollen Harden und Westbrook schnellstmöglich überzeugen, doch bei der großen Balldominanz der beiden Akteure bleibt abzuwarten, wie sich das Zusammenspiel langfristig entwickelt. Milwaukee musste nicht ganz so große Veränderungen im Kader hinnehmen und geht daher etwas eingespielter in die Partie. Harden und Antetokounmpo zeigten schon in der Pre-Season, dass sie hervorragend aufgelegt sind, doch auch wenn der Rockets-Star heute vermutlich etwas mehr Punkte erzielen kann, sind es die Bucks die bereits gefestigter sind und das Spiel gewinnen werden.

NBA – Houston Rockets – Milwaukee Bucks

James Harden erzielte in der Pre-Season über 30 Punkte pro Spiel, dominierte nach Belieben und ließ keinen Zweifel daran aufkommen, dass er auch mit Westbrook im Kader, seinen Spielstil beibehalten wird. Der Neuzugang aus Oklahoma City, Russell Westbrook, konnte andererseits noch nicht überzeugen. Mehr Ballverluste als Korberfolge in der Vorbereitung werfen mal wieder Fragen über seine Effektivität auf und die Tatsache, dass er das letzte Spiel mit einer Handverletzung abbrechen musste, spricht auch nicht unbedingt für den Guard der Rockets.

Allerdings brauchen sich die Rockets insgesamt keine Sorge zu machen, ist die Mannschaft von Coach D’Antoni immer noch sehr stark besetzt und gehören sie weiterhin zu den Favoriten in der Western Conference. Neben den schwachen Auftritten von Westbrook gab es eine weitere Nachricht, die den Rockets nicht gefallen wird. Gerald Green hat mit einem Fußbruch zu kämpfen und es droht sogar ein Verpassen der gesamten Saison. Angeschlagen starten die Rockets damit auf jeden Fall in die Saison und es bleibt abzuwarten, wie sich die Rotation auf den Flügelpositionen ohne Green gestalten wird.

Letztlich ist aber davon auszugehen, dass James Harden das Spielgeschehen diktieren wird. D’Antoni spaßte sogar, dass Harden an die 40 Punkte pro Spiel herankommen könnte. Was auf den ersten Moment unrealistisch scheint, ist beim zweiten Gedanken aber tatsächlich vorstellbar. Harden selbst kann nach Belieben kreieren und mit Westbrook hat er nun einen aggressiven Guard neben sich, der sowohl für sich selbst, aber auch für die Teamkollegen und dementsprechend auf für Harden kreieren kann. Vor allem die Defensive des jeweiligen Gegners ist also gefordert.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,10
€100

Glücklicherweise gehörte die Defensive zu den Stärken der Milwaukee Bucks. Kein Wunder, haben sie mit Coach Budenholzer einen starken Defensiv-Trainer und mit Giannis Antetokounmpo nicht nur den aktuellen MVP im Kader, sondern auch einen der besten Verteidiger der Liga. Die Mannschaft aus Milwaukee wird also selbstbewusst gegen Harden und die Rockets antreten, wissen sie, dass sie es dem Heimteam zumindest schwer machen können.

Dazu kommt, dass die Bucks offensiv ähnlich stark sind wie die Rockets. Zwar haben sie keinen so dominanten, reinen Scorer wie Harden im Team, doch auch Antetokounmpo trat sowohl in der letzten Saison, aber auch in der Pre-Season extrem dominant auf und war kaum zu stoppen. Dazu ist das Team mit Spielern mit Middleton, Bledsoe und Co. mit einigen starken Offensivspielern besetzt, so dass die Bucks den Rockets auf jeden Fall genug entgegen zu setzen haben.

Betrachtet man nun beide Seiten des Feldes, die Kaderstruktur und die bisherigen Auftritte, sind die Bucks ein wenig im Vorteil. Giannis wird zudem die gute MVP-Saison fortsetzen wollen und kündigte bereits in mehreren Interviews an, dass er sich in der Off-Season verbessert hat und daher noch stärker auftreten wird. Gute Aussichten also für die Bucks, die trotz ihres Auswärtsspiels favorisiert sind.

Außer Gerald Green fehlt bei den Rockets kein Spieler sicher, alle fraglichen Akteure könnten heute spielen. Bei den Bucks sollten alle dabei sein.

Bis zu €100,- Wettbonus für Ihre NBA-Wette

Player to watch: James Harden

James Harden war in den letzten Jahren und wird auch in diesem Jahr ein Spieler sein, bei dem egal ist, ob seine Mannschaft gewinnt oder verliert. Seine Werte stimmen immer und die Aggressivität ist ebenfalls immer vorhanden. Das 30 Punkte Plateau ist daher ein Kinderspiel, so dass man auch heute mit mindestens 30 Punkten von „The Beard“ rechnen darf.

Statistik