Dallas Mavericks (13-6) – Minnesota Timberwolves (10-9), NBA-Tipps

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,15
€100
18+, AGBs gelten

Wohl kaum jemand hätte vor Beginn der Saison vermutet, dass die Dallas Mavericks und die Minnesota Timberwolves nach dem ersten Viertel der Saison auf den Playoff-Plätzen stehen. Tatsächlich hatten beide Mannschaften aber einen sehr guten Start in die Saison und konnten sich auf Platz 4 (Dallas) und Platz 7 (Minnesota) festsetzen. Dabei machen nicht nur die Auftritte als Team großen Spaß, sondern auch die individuellen Leistungen sorgen für Aufsehen. Während bei den Mavs Luka Doncic überragt, überzeugt bei den Wolves weiterhin Karl-Anthony Towns und in diesem Jahr endlich auch Andrew Wiggins.

Tipp: Dallas Mavericks

Beste Wettquote 2,5 bei bwin. Weitere Buchmacher und alle NBA-Tipps.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,15
€100
18+, AGBs gelten

Es ist das erste Duell dieser beiden aufstrebenden Teams und grundsätzlich sind die Mavs ein wenig im Vorteil. Sie sind aktuell sehr gut in Form, gewannen sieben der letzten acht Spiele und konnten dabei auch die Lakers, Rockets und Raptors besiegen. Zudem spielen sie heute zu Hause, was natürlich auch von Vorteil ist. Allerdings haben sie Doppelbelastung zu verkraften (Ergebnis vom gestrigen Spiel gegen die Pelicans fehlte noch), während die Wolves ausgeruht in die Partie gehen können. Doch die gute Form und Fitness der Mavs sollte dafür sorgen, dass sie der Doppelbelastung trotzen können, so dass der Tipp auf die Mavs gehen sollte.

NBA – Dallas Mavericks – Minnesota Timberwolves

Bereits zum Start der Saison überraschten die Mavs, als sie nach vier Spielen bereits drei Siege eingefahren hatten und dabei schon die Denver Nuggets besiegen konnten. Auch in der Folgezeit spielten sie weiter gut mit und würden vermutlich noch besser dar stehen, wenn sie sich nicht zwei nur schwer erklärbare Ausrutscher gegen die New York Knicks erlaubt hätten. Glücklicherweise ließen sie sich davon aber nicht aus der Ruhe bringen und setzten ihren Siegeszug anschließend fort.

Vor allem zuletzt spielten die Mavs groß auf und mussten sich nur den Los Angeles Clippers geschlagen geben. Die vielen Erfolge zuvor und die insgesamt starken Leistungen im November brachten sie in der Tabelle immer weiter nach oben und sorgten dafür, dass die Fans in Dallas realistische Playoff-Hoffnungen entwickeln. Es sollte jedoch erwähnt werden, dass der Spielplan bisher nicht besonders anspruchsvoll war, so dass die Mavs in den kommenden Wochen die guten Leistungen bestätigen müssen.

Sorgen müssen sie sich aber nicht machen, da Luka Doncic weiterhin in überragender Form ist. Der 20-jährige spielt groß auf und bringt sich mit seinen Leistungen nicht nur in die Diskussion um den MIP-Award, sondern auch ganz nach vorne, bei der Diskussion um den MVP-Award. Auch im letzten Spiel gegen die Lakers spielte er letzten Endes groß auf. Nachdem er nur sechs Punkte in Halbzeit 1 erzielte, drehte er im dritten Viertel mit 16 Punkten auf, brachte seine Mavs in Führung und am Ende den Sieg sicher nach Hause.

Die Gäste aus Minnesota werden also alle Hände voll zu tun haben, Doncic irgendwie zu kontrollieren. Gleichzeitig haben sie in dieser Saison aber auch zwei Spieler, die selbst groß aufspielen und dafür verantwortlich sind, dass die Wolves plötzlich im Rennen um die Playoff-Plätze stehen. Die Rede ist natürlich von Big-Man Karl-Anthony Towns sowie dem immer noch jungen Wingman Andrew Wiggins. Während Towns Leistungen fast schon erwartungsgemäß sind, ist es aber vor allem Wiggins, der in dieser Saison überzeugt und endlich den Erwartungen gerecht wird.

Immer wieder überzeugt der erst 24-jährige Wiggins mit guten Quoten und mit im Schnitt 24,8 Punkten, 5,4 Rebounds, 3,5 Assists sowie einer Trefferquote von 46,4% aus dem Feld. Solche Werte erwartete man schon in den ersten Jahren von ihm, doch nun scheint es so, als wenn er endlich Fuß in der NBA gefasst hat. Schlagartig wurden die Leistungen seiner Mannschaft besser und mit Towns bildet er nun eines der gefährlichsten Duos der Liga.

Leider haben die Wolves aber defensiv noch ein paar Probleme. Trotz positiver Bilanz haben sie mit einer durchschnittlichen Punktedifferenz von -0,7 aktuell ein negatives Net-Rating und offenbaren in der Verteidigung immer wieder deutliche Schwächen. Wenn sie wirklich in die Playoffs wollen, sollten sie hieran arbeiten, denn offensiv wird es auf kurz oder lang sicher mal die eine oder andere Off-Night geben. Gegen Dallas gibt es nun direkt einen Härtetest, haben die Mavs mit die effektivste Offensive der Liga.

Glücklicherweise haben die Wolves außer dem fraglichen Layman keine Verletzten. Bei Dallas fehlte vor dem gestrigen Spielen niemand.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,15
€100
18+, AGBs gelten

Player to watch: Kristaps Porzingis

Der 24-jährige Porzingis spielt nach 1,5 Jahren Verletzungspause solide. 17,2 Punkte, 9,2 Rebounds und 1,6 Blocks sind zufriedenstellend, vor allem da Doncic fraglos der Go to Guy im Team der Mavs ist. Porzingis trifft 35,1% seiner Dreier und ist die zweitgefährlichste Waffe neben Doncic. Es ist zu erwarten, dass er mit fortlaufender Dauer der Saison stärker wird und weiter seinen Rhythmus findet, daher kann man auch heute davon ausgehen, dass er seinen Schnitt mit 17 Punkten erreichen kann.

 

Statistik