Handball Bundesliga Tipps, 22. Spieltag, Saison 2019/2020

Anbieter
Bonus
Link
interwetten bonus
€100

 

Der erste Spieltag nach der Europameisterschaft ist geschafft. Bei manchen Vereinen merkt man schon, dass etliche Nationalspieler nicht so die Frische haben wie vor dem Turnier. Nichtsdestotrotz müssen die Bundesligisten weiter ran. Am kommenden Wochenende steht der 22. Spieltag auf dem Spielplan. Die Tabelle entzerrt sich aktuell ein wenig an der Tabellenspitze. Kiel führt das Klassement an. Dahinter folgen Flensburg, Hannover, Magdeburg und Berlin.

Hannover muss nach der klaren Heimniederlage gegen Kiel bei den heimstarken Magdeburgern ran. Hannover-Burgdorf benötigt dringend einen Sieg, um den Anschluss an die Kieler nicht komplett zu verlieren. Das gilt natürlich auch für die anderen vier Mannschaften. Kiel muss zu Hause gegen Erlangen antreten. Eine durchaus machbare Aufgabe, wobei es in dieser Saison schon eine Reihe von Überraschungen gab. Mal sehen was uns dieser Spieltag zu bieten hat.

Tipp 1: SC Magdeburg – TSV Hannover-Burgdorf, Donnerstag, d. 06.02.2020 um 19 Uhr in der GETEC-Arena

 

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,95
150€

Beide Teams stehen in der Tabelle fast gleichauf. Während Magdeburg mit 30 Punkten auf Platz 4 steht, hat die TSV Hannover-Burgdorf einen Zähler mehr auf dem Konto und belegt somit einen Platz besser als die Magdeburger. Beide Mannschaften mussten am letzten Spieltag gegen die norddeutschen Spitzenvereinen Flensburg bzw. Kiel antreten. Magdeburg musste in die „Hölle Nord“ nach Flensburg reisen. Beide Mannschaften investierten viel und somit ging die Partie hin und her. Zur Pause führte Flensburg knapp mit 14:12. Auch in der zweiten Halbzeit konnte sich kein Team zunächst absetzen, aber mit der Zeit nutzte Flensburg sein Überzahlspiel viel besser als die Gäste.

Das Ergebnis war, dass sie sich nun absetzen und den Vorsprung relativ locker über die Zeit bringen konnten. Am Ende gewann Flensburg 29:23. Bester Werfer auf Seiten der Magdeburger war Michael Damgaard mit sieben Treffern. Hannover-Burgdorf dagegen hatte es zu Hause mit dem Rekordmeister THW Kiel zu tun gehabt. Man merkte den Hausherren an, dass sie nervös und teilweise zu unkonzentriert an die Sache herangingen. Die Folge war das der THW sich Tor für Tor absetzen konnte. Somit stand es nach den ersten 30 Minuten bereits 18:13. Ein gutes Polster für den zweiten Durchgang.

Auch nach dem Seitenwechsel ließ Kiel nicht nach und spielte im Stile einer Spitzenmannschaft ihren Stiefel herunter. Hannover wollte mehr tun, aber an diesem Tag war gegen die starken Kieler nicht mehr zu holen. Nach 60 Minuten gewann Kiel mit 32:25. Bester Werfer für Hannover war Nationalspieler Fabian Böhm mit vier Treffern. Neben dem Gastspiel in Magdeburg hat Hannover an diesem Spieltag noch ein Spiel vor der Brust. Am kommenden Sonntag empfangen die Niedersachsen die Eulen aus Ludwigshafen. Für Hannover kommt dieser Doppelspieltag zur Unzeit.

Tipp: Doppelte Chance TSV Hannover-Burgdorf (X2) – Beste Quote 2,95 bei Betway.

Tipp 2: Rhein-Neckar Löwen – MT Melsungen, Donnerstag, d. 06.02.2020 um 19 Uhr in der SAP Arena

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,50
100€

Der deutsche Meister der Jahre 2016 und 2017 hat im Gegensatz zu den meisten anderen Bundesligisten noch kein Spiel nach der Europameisterschaft absolviert. Das letzte Ligaspiel datiert vom 26.12.2019. An diesem Tag konnte man beim Bergischen HC einen 29:26 Auswärtserfolg erringen. So kommt es, dass man mit einem Spiel weniger und 28 Punkten derzeit auf Platz sechs der Tabelle liegt. Mit einem Sieg könnte man schlagartig bis auf Platz drei vorrücken. Die Löwen begannen beim Bergischen HC stark und konnten die erste Halbzeit mit 16:12 für sich entscheiden.

Vor allem die Abwehr der Löwen zeigte sich bissig und ließ nicht viel zu. Im zweiten Abschnitt kamen die Hausherren besser in Schwung. Sie kämpften sich an die Löwen heran, vor allem dank ihres Torhüters Christopher Rudeck. Nach 37 Minuten stand es nur noch 18:19 für die Gäste. Dann jedoch kamen die Rhein-Neckar Löwen wieder zu ihrem Spiel und zogen erneut davon. Der Bergische HC ließ nicht locker, aber spätestens sieben Minuten vor Schluss war mit dem 27:23 die Entscheidung pro Löwen gefallen. Die MT Melsungen hat wie die Mannheimer in diesem Jahr noch kein Ligaspiel absolviert. Das bedeutet, dass sich hier zwei Teams treffen, die mit diesem Spiel eine Art Standortbestimmung vornehmen werden.

Das letzte Bundesligaspiel datiert vom 29.12.2019. Damals konnte man auswärts beim HC Erlangen mit 30:25 gewinnen. Melsungen ging früh in Führung, ohne jedoch dabei zu glänzen. Vor allem dank ihres wurfgewaltigen Rückraums konnte MT Melsungen stetig führen. Zur Halbzeit stand es dann 14:11. Nach dem Seitenwechsel konnten die Hausherren innerhalb von nur zwei Minuten zunächst den Ausgleich erzielen, um kurze Zeit später sogar mit einem Tor in Führung zu gehen.

Das Spiel fing an zu wackeln. Melsungen jedoch berappelte sich und die individuelle Klasse des Kaders sollte sich nun auszeichnen. Die Gäste drehten den Spielverlauf und konnten in der 42. Spielminute eine 21:17 Führung bejubeln. Die Abwehr stand nun wieder sicherer und war letztlich der Garant für den Auswärtssieg. Mit nun 25 Punkten in 20 Spielen liegt Melsungen auf Platz sieben der Tabelle. Ein Sieg wäre immens wichtig, um nicht die internationalen Plätze ganz aus den Augen zu verlieren.

Tipp:  Mehr als 53,5 Tore – Die beste Quote 1,50 bei Interwetten.

 

Anbieter
Bonus
Link
betway bonus
€150

 

Weitere Paarungen in der Handball Bundesliga: 

Bergischer HC – SG Flensburg-Handewitt 06.02.2020 um 19 Uhr

HBW Balingen-Weilstetten- Lemgo Lippe 06.02.2020 um 19 Uhr

Die Eulen Ludwigshafen – Füchse Berlin 06.02.2020 um 19 Uhr

HSG Nordhorn-Lingen – HSG Wetzlar 09.02.202 um 13.30 Uhr

TVB 1898 Stuttgart – DHFK Leipzig 09.02.202 um 16 Uhr

THW Kiel – HC Erlangen 09.02.2020 um 16 Uhr

TSV Hannover-Burgdorf – Die Eulen Ludwigshafen 09.02.2020 um 16 Uhr

GWD Minden – Frisch Auf Göppingen 09.02.2020 um 16 Uhr