Handball Bundesliga, 23. Spieltag 2019/2020

Anbieter
Bonus
Link
€100

 

Der kommende Spieltag der deutschen Handball Bundesliga steht ganz im Zeichen von einigen direkten Duellen der weiter untenstehenden Mannschaften der Tabelle. Während die HSG Nordhorn-Lingen abgeschlagen mit nur zwei Pluspunkten praktisch schon als Absteiger feststeht, so kämpfen bis zu sechs, sieben Mannschaften um den direkten Verbleib in der Bundesliga. Derzeit stehen die Eulen aus Ludwigshafen mit zwölf Punkten auf den Vorletzten Platz.

Auf Platz 12 (HC Erlangen) sind es jedoch nur vier Punkte Rückstand. Nach diesem Spieltag wird man sehen, ob sich die Zahl der abstiegsbedrohten Vereine weiter reduziert hat oder die Tabelle noch weiter enger zusammengerückt ist. Die Vereine aus dem oberen Drittel haben es mit vermeintlich leichteren Gegnern zu tun. Einzig das Duell Füchse Berlin gegen den SC Magdeburg verspricht vom Papier her ein Topspiel zu sein.

Tipp 1: Füchse Berlin – SC Magdeburg, Sonntag, d. 16.02.2020 um 14.05 Uhr in der Max-Schmeling-Halle

 

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,95
€150

Die ambitionierten Berliner stehen derzeit mit 32 Punkten auf einen guten vierten Tabellenplatz. Da man ein Spiel weniger auf dem Konto als der Tabellendritte Hannover-Burgdorf hat, hat man sogar die Möglichkeit mit einem Sieg im Nachholspiel auf Rang drei zu klettern. Die Füchse gewannen ihr letztes Ligaspiel auswärts beim Tabellenvorletzten Die Eulen aus Ludwigshafen souverän mit 27:19. Die Anzahl von 19 Gegentoren auswärts zeigt schon wie stark die Abwehr um die Torhüter Ziemer und Heinevetter gespielt haben.

In der ersten Halbzweit taten die Berliner noch ein wenig schwer, konnten jedoch mit einer 11:9 Führung in die Kabine gehen. Erst nach dem Seitenwechsel zog das Team von Trainer die Zügel an und konnte durch einige schnelle Tore den Sieg auf 27:19 ausbauen. Bester Werfer war Rechtsaußen Hans Lindberg mit neun Treffern. Die Magdeburger liegen mi nur einem Punkt Rückstand auf die Berliner auf Platz fünf.

Im vergangenen Ligaspiel musste man sich zu Hause gegen die TSV Hannover-Burgdorf mit einem 30:30 Unentschieden zufriedengeben. Zufrieden geben deswegen, da die Magdeburger in der 53. Spielminute noch mit sechs Toren (30:24) geführt hatten, jedoch in den anschließenden sieben Minuten keinen einzigen Treffer mehr erzielten und die Gäste Tor um Tor aufholten. Letztlich teilten sich beide Teams verdient die Punkte. Beste Werfer auf Seiten der Magdeburger waren Michael Damgaard und Kay Smits mit jeweils sechs Treffern.

Tipp: Füchse Berlin gewinnt – Unsere beste Quote 1,95 bei Bet3000

Tipp 2: HC Erlangen – HBW Balingen-Weilstetten, Donnerstag, d. 13.02.202 um 19 Uhr in der Arena Nürnberger Versicherung

 

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,15
100€

Der HC Erlangen musste am vergangenen Spieltag die wohl leichteste Auswärtsfahrt auf sich nehmen. Es ging zum Rekordmeister THW Kiel. In diesem Spiel erwartet wohl keiner Punkte, jedoch Einsatzwille und Leidenschaft. Beides konnte man jedoch zumindest teilweise nicht immer erkennen. Erlangen verlor das Spiel klar und deutlich mit 15:29. Vielleicht waren dies noch die Auswirkungen der Entlassung von Trainer Adalsteinn Eyjolfsson. Nur in dem ersten Durchgang konnte Erlangen einigermaßen dagegenhalten. Man lag „nur“ 8:12 hinten.

In Halbzeit zwei jedoch überließen die Gäste den Kielern komplett das Spiel. Keine einzige Strafminute und keine Kontertore zeigen deutlich woran es überwiegend gelegen hat. Erfolgreichster Werfer auf Seiten vom HC Erlangen war Sime Ivic mit vier Treffern. Im Spiel gegen den Balingen-Weilstetten muss auf jeden Fall eine deutliche Leistungssteigerung erfolgen, ansonsten wird es sehr eng im Tabellenkeller.

Der Aufsteiger aus Balingen musste eine knappe Heimniederlage gegen Lemgo-Lippe hinnehmen. Balingen tat sich schwer und führte dennoch kurz vor der Pause mit 15:13. Dann jedoch gab es eine Schwächephase, die Lemgo zur Halbzeitführung 16:15 ausnutzen konnte. Auch in der zweiten Halbzeit konnte Balingen sein Potenzial nicht ausschöpfen. Immer wenn es die Möglichkeit gab an Lemgo heranzukommen standen sich die Balinger meist selbst im Weg. Gefühlt war die 29:31 Heimniederlage höher. Es war nun schon die vierte Niederlage in der Rückrunde. Somit treffen sich mit Erlangen und Balingen zwei Teams aufeinander, die nach ihrer Form suchen.

Tipp: Weniger als 53,5 Tore – Beste Quote 2,15 bei Bet-at home

Tipp 3: Frisch Auf Göppingen – Bergischer HC, Donnerstag, d.13.02.202 um 19 Uhr in der EWS Arena

 

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,70
100€

Die Göppinger sind das einzige Team, das in der Liga erst zwanzig Ligaspiele bestritten hat. Das hat u.a. zur Folge, dass die Göppinger mit 15 Punkten auf einen suboptimalen Tabellenplatz 13 stehen. Umso wichtiger wird es sein in den kommenden Wochen die notwendigen Punkte zum Klassenerhalt einzufahren. Den Anfang könnte das Heimspiel gegen den Bergischen HC machen. Dazu müsste jedoch eine klare Leistungssteigerung gegenüber der Leistung im letzten Spiel gegen GWD Minden her.

In den ersten 30 Minuten ging das Spielgeschehen hin und her. Dabei hatten die Gäste aus Göppingen die große Chance gehabt kurz vor Schluss auf drei Tore zu erhöhen stattdessen kassierte man den 13:14 Anschlusstreffer. Minden begann zu Beginn der zweiten Halbzeit stark und konnte das Spiel drehen. Göppingen gab nicht auf und kämpfte gut. Es blieb bis kurz vor Schluss spannend. Am Ende hatten die Göppinger sieben Sekunden vor dem Schlusspfiff per direkten Freiwurf die Chance auf den Ausgleich.

Der Wurf blieb jedoch im Abwehrblock hängen. Der Bergische HC musste im letzten Bundesligaspiel im wahrsten Sinne des Wortes in aller letzte Sekunde den 20:21 Siegtreffer vom Meister SG Flensburg-Handewitt hinnehmen. Flensburgs Jim Gottfridsson traf mit einem direkt verwandelten Freiwurf in das Gehäuse vom Bergischen HC. Das Team von Trainer Sebastian Hinze spielte hervorragend mit und hätte zu mindestens ein Unentschieden verdient gehabt.

Tipp: Frisch Auf Göppingen gewinnt – Die beste Quote 1,75 bei Interwetten

Anbieter
Bonus
Link
€150

Weitere Paarungen:

MT Melsungen – TVB 1898 Stuttgart 13.02.202 um 19 Uhr

HSG Wetzlar – Rhein-Neckar Löwen 13.02.202 um 19 Uhr

SG Flensburg-Handewitt – HSG Nordhorn-Lingen 13.02.2020 um 19 Uhr

Lemgo Lippe – GWD Minden 16.02.2020 um 16 Uhr

THW Kiel – TVB 1898 Stuttgart 16.02.202 um 16 Uhr