Schweiz - Spanien Quoten | EM 2021 Viertelfinale

Schweiz – Spanien Quoten und Prognose für den 02.07.2021, 18:00 Uhr. EM 2021, Viertelfinale.

Schweiz - Spanien Quoten

Das erste Viertelfinale der Europameisterschaft 2020 bestreiten am 02.07.2021, 18:00 Uhr die Teams aus der Schweiz und Spanien. Dabei ist zumindest die Teilnahme der Schweiz eine kleine Überraschung bei einer Euro 2020, die, auch insgesamt, nicht mit Überraschungen geizt.

Schweiz – Spanien Quoten | Tipp & Prognose

Die Eidgenossen hatten im Achtelfinale eine schier unlösbare Aufgabe. Am letzten Spieltag der Vorrunde gerade noch als Gruppendritter in die nächste Runde gerutscht, wartete da kein geringerer Gegner als der amtierende Weltmeister aus Frankreich. Und, entgegen aller Prognosen, setzten sich die Schweizer durch. In einem verrückten Spiel schaffte die Mannschaft von Vladimir Petkovic, der in der Heimat alles andere als beliebt ist, die Sensation und schlug Frankreich im Elfmeterschiessen. Dabei holte man einen 3:1 Rückstand in der regulären Spielzeit auf, verschoss einen Elfmeter und hatte in der letzten Minute Glück bei einem Lattentreffer von Griezmann.

Am Ende war Yann Sommer der gefeierte Held. Er hielt den 10ten Strafstoß gegen den französischen Superstar Kylian Mbappé. Alle anderen Schützen hatten zuvor teils spektakulär verwandelt. Was ist von den Schweizern jetzt zu erwarten, nachdem man zuletzt 5mal in Folge im Achtelfinale ausschied? Die Mannschaft überzeugt durch ihre Geschlossenheit. Man hat mit Granit Xhaka einen Anführer, auf den die gesamte Mannschaft schaut. Aber auch Spieler wie der Doppeltorschütze Seferovic blühen während der EM2020 regelrecht auf.

Schweiz – Spanien Quoten | Übersicht

Ort Gazprom Arena, St. Petersburg
Anstoß 02.07.2021, 18:00 Uhr
Beste Quote 1,73 auf Sieg Spanien bei Interwetten
Livestream Magenta TV, ARD, ZDF Mediathek
Live-Übertragung ARD oder ZDF
Buchmacher Interwetten
Stand der Quoten 29.06.2021, 11:00

Gegen Spanien ist man, mal wieder, der Außenseiter. Allerdings konnte man in den letzten 3 Aufeinandertreffen 2 mal ein Unentschieden erzielen. Ausgeschlossen ist für die Schweizer jedenfalls nichts, auch wenn die Aufgaben nicht leichter werden.

Wäre das Spiel zwischen der Schweiz und Frankreich nicht so absurd verrückt gewesen, hätte man nach dem Spieltag wohl noch mehr über die Partie zwischen Vizeweltmeister Kroatien und den Spaniern gesprochen.

Die Iberer setzten sich in einer ebenfalls denkwürdigen Partie nach 120 Minuten mit 5:3 gegen die Kroaten durch. Dabei lag man erst mit 0:1 im Hintertreffen, um dann 3:1 zu führen und dann noch in den letzten 7 Minuten der regulären Spielzeit das 3:3 zu kassieren. Ein unfassbarer Fight beider Teams. In der Verlängerung trat die Mannschaft von Trainer Luis Enrique dann souverän auf und hatte noch zahlreiche Chancen auf das 6:3. Man merkte den Kroaten an, dass sie körperlich und mental an der Grenze waren und sich geschlagen geben mussten.

Nachdem man in der Gruppe E den Schweden als Gruppensieger den Vortritt lassen musste und sich gegen Schwede und Polen äußerst schwer tat, auch wenn man mit viel Ballbesitz das Spiel kontrollierte, sieht man, dass die Spanier immer besser ins Turnier kommen. Das Auftreten ist druckvoll und die Mannschaftsteile sind ausgeglichen und hochklassig besetzt. Alles scheint inzwischen ineinander zu greifen. Nur die Abwehr lässt manchmal Raum für ein paar Fragezeichen. Die sollte man aber, bei angemessener Chancenauswertung, verkraften können.

Spanien geht als klarer Favorit in dieses Viertelfinale. Sie haben etwas zu verlieren und sollten, im Normalfall, ins Halbfinale einziehen und damit einen Titel erstmals seit 2010 wieder näherkommen. Allerdings ist das Kämpferherz der Schweizer nicht zu unterschätzen. Die Mannschaft hat jetzt schon mehr erreicht als jede Auswahl seit der Heim WM 1954 und kann befreit und ohne jeden Druck aufspielen. Das macht sie gefährlich.

Unser EM 2021 Tipp: Wir erwarten eine spannende Partie mit dem besseren Ende für Spanien.

Philipp Weißenborn

Experte für Tennis

Ich bin Philipp und 33 Jahre alt. Ich bin Sportenthusiast und verfolge alles an Sport, was meine Zeit hergibt. Besonders verwurzelt bin ich im Fußball, Tennis, Handball, American Football und Golf. Die Leidenschaft für Sportwetten verfolgt mich seit meinem 18ten Lebensjahr und dem Wetten per Schein mit Oddset. Heute schreibe ich gerne Tipps und verbinde so Analyse und die Spannung des Wettens für mich miteinander.