Eisbären Berlin - Adler Mannheim, DEL 29. Spieltag, Tipp

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,40
€150

Am Freitagabend um 19:30 Uhr steht für alle 14 Teilnehmer der Deutschen Eishockey-Liga ein Gemeinschaftsspieltag auf dem Programm. Das Topspiel des 29. Spieltags findet diesmal in der Berliner Mercedes-Benz Arena statt, denn dort haben die Eisbären den deutschen Rekordmeister Adler Mannheim zu Gast. Schon unter der Woche wurde in der DEL gespielt.

Eine nicht zu erwartende Heimniederlage musste dabei das Team von Serge Aubin einstecken, die gegen den Tabellenvorletzten aus Krefeld überraschend deutlich mit 1:5 verloren. Die Adler knüpften unterdessen an ihre Erfolgsserie an und schraubten durch ein 7:2 bei den Nürnberg Ice Tigers ihre Siegesserie auf nunmehr zehn Spiele in Folge. Spannend wird, ob die heimstarken Eisbären den Höhenflug der Adler am Freitagabend stoppen werden.

Tipp

Die Adler haben durch ihre zehn Spiele Siegesserie wieder Morgenluft geschnuppert und die Jagd auf Tabellenführer Red Bull München somit keineswegs aufgegeben. Der enorme Vorsprung der Münchner schmolz in den letzten Wochen rapide ab, sodass sich der Meister bis auf fünf Punkte annähern konnte. Erwähnen sollte man aber auch den Überraschungszweiten der Saison, die Straubing Tigers, die sich seit vielen Spieltagen zwischen die beiden Meisterschaftsfavoriten gedrängt haben, aktuell aber nur noch einen Punkt Polster auf die Adler haben.

Mit einem Sieg in Berlin würden die Gross-Schützlinge weiteren Druck auf die vorderen Plätze ausüben und unserer Meinung nach deutet momentan alles daraufhin, dass dies auch genau so eintreffen wird. Die Eisbären sind zwar auf eigenem Eis besonders ernst zu nehmen, doch jetzt wo die Adler Blut geleckt haben, um an das Führungsduo heranzukommen, werden sie von einer besonderen Motivation angetrieben sein. In den zwei vorangegangenen Duellen gingen die Adler bereits als deutlicher Sieger vom Eis. Wir erwarten, dass es auch im dritten Aufeinandertreffen der zwei Liga-Konkurrenten so kommen wird wie in den beiden vorherigen Partien.

 

Tipp: Sieg Adler Mannheim – Beste Quote 2,40 bei Bet3000.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,40
€150

Eisbären Berlin 

Erst zum zweiten Mal in dieser Saison kassierten die Eisbären am Dienstagabend eine Heimpleite während der regulären Spielzeit. Ausgerechnet gegen den Tabellenvorletzten, deren Stärke es normalerweise nicht ist auswärts zu punkten, verloren die Berliner mit 1:5. Dabei begann die Partie äußerst vielversprechend mit dem frühen Treffer durch den Kanadier Louis-Marc Aubry, der sein sechstes Saisontor erzielte. Lange dauert die Freude jedoch nicht, denn noch im ersten Abschnitt stellten die Pinguine das Match auf den Kopf und bejubelten drei Tore.

Die Eisbären schafften nicht mehr zurück in die Partie und gaben auch die zwei folgenden Drittel an die Gäste ab. Dabei hatten die Hauptstädter gehofft, sich mit drei Punkten in der Tabelle etwas Luft verschaffen zu können, denn gleich fünf DEL-Vereine üben permanenten Druck aus auf den Tabellenvierten. Gegen den amtierenden Meister muss sich Eisbären-Coach Serge Aubin schon was ganz besonderes einfallen lassen, um den Lauf der Mannheimer zu unterbrechen. Schon zweimal trafen die Klubs in dieser Spielzeit aufeinander, beide Male reisten die Berliner aus Mannheim mit leeren Händen ab. Jetzt hofft man in der Hauptstadt, dass es vor eigenem Publikum besser gelingt. 

Aufstellung Eisbären Berlin

Tor: Sebastian Dahm, Maximilian Franzreb, Marvin Cüpper

Verteidiger: Kai Wissmann, Frank Hördler, Eric Mik, Jonas Müller, John Ramage, Ryan McKiernan, Florian Kettemer, Constantin Braun

Sturm: Charlie Jahnke, Vincent Hessler, Austin Ortega, Pierre-Cedric Labrie, Andre Rankel, Florian Busch, Maxim Lapierre, Louis-Marc Aubry, Lukas Reichel, Sean Backman, Sebastian Streu, Fabian Diets, James Sheppard, Marc Olver, Marcel Noebels, Leonhard Pföderl, Landon Ferraro

Chefcoach: Serge Aubin

Adler Mannheim

In Nürnberg feierten die Adler am Dienstag ihren zehnten Sieg in Folge. Voller Tatendrang ließ der deutsche Rekordmeister schon im ersten Drittel keine Zweifel daran aufkommen, wo die Partie hinführen wird. Am Ende gab es einen 7:2-Abschuss der Ice Tigers, die dadurch ihren direkten Playoff-Platz wieder aufgeben mussten.

Der MERC ist jedoch drauf und dran, die zwei ausgerissenen Konkurrenten, München und Straubing, einzuholen. Das Führungsduo nahm sich am 28. Spieltag im direkten Duell gegenseitig die Punkt weg, sodass Mannheim bis auf fünf bzw. einen Zähler heranrücken konnte. Gelingt es Paval Gross und seiner Mannschaft in der Hauptstadt den elften Sieg in Serie davonzutragen, könnten die Adler spätestens am Sonntag im Heimspiel gegen Straubing auf Tabellenplatz zwei vorrücken. 

Aufstellung Adler Mannheim

Tor: Dennis Endras, Johan Gustafsson, Miako Pantkowski

Verteidiger: Chad Billins, Björn Krupp, Joonas Lehtivuori, Sinan Akdag, Janik Möser, Denis Reul, Cody Lampl, Thomas Larkin, Tobias Möller, Mark Katic

Sturm: Tim Stützle, Brent Raedeke, Markus Eisenschmid, Ben Smith, Lean Bergmann, Nicolas Krämmer, Matthias Plachta, Marcel Goc, Yannik Valenti, Samuel Soramies, Borna Rendulic, Pierre Preto, Valentino Klos, Lousi Brune, Tommi Huhtala, Jan-Mikael Järvinen, Andrew Desjardin, David Wolf, Phil Hungereck 

Chefcoach: Pavel Gross

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,40
€150