EHC Red Bull München - Straubing Tigers, DEL 2019/20, 22. Spieltag, Tipp

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,81
100€

Nach einem verrückten DEL-Spieltag, an dem sowohl der Tabellenerste EHC Red Bull München, als auch die Straubing Tigers, Federn ließen, kommt es am 22. Spieltag nun zum direkten Duell zwischen den beiden Top-Klubs. Die Münchner haben mit Straubing sowieso noch eine Rechnung zu begleichen, denn immerhin war das Team von Tom Pokel für die erste Saisonniederlage der roten Bullen verantwortlich. Am 12. Spieltag sorgten die Tigers dafür, dass der frisch aufgestellte Startrekord des Vize-Meisters nach elf siegreichen Spielen unterbrochen wurde. Mit einem deutlichen 5:1 entschied Straubing damals das Nachbarschaftsduell für sich. Am Freitagabend folgt der zweite Teil des bayerischen Derbys, wenn im Münchner Olympia-Eissportzentrum ab 19:30 Uhr das erste Bully angepfiffen wird.

Tipp & WettquoteEishockey Wetten auf Wettbonus

Dass in der DEL jeder jeden schlagen kann, wurde am letzten Spieltag wieder einmal eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Der Tabellenletzte Schwenningen siegte am Sonntag mit 2:0 gegen Straubing und unterbrach damit gleichzeitig die sechs Spiele Siegesserie der Tigers. Im Derby beim ERC Ingolstadt unterlag Spitzenreiter Red Bull München, nachdem die Truppe von Don Jackson im ersten Drittel bereits mit 3:0 in Führung lag. Am Ende drehten die Schanzer das Match nach einer beeindruckenden Aufholjagd und gewannen mit 6:4, fast wie es die Münchner im ersten Aufeinandertreffen taten, als sie einen Zwei-Tore-Rückstand spät korrigieren konnten und das Ergebnis von 2:4 auf 7:4 stellten.

Beim Spitzenspiel Erster gegen Zweiter kann unserer Meinung nach alles passieren, da beide Mannschaften in dieser Saison einen Mega-Lauf haben. Leichte Vorteile sehen wir dennoch bei den Münchnern, die in der eigenen Halle von zehn Begegnungen acht in der regulären Spielzeit gewannen und nur ein Spiel in der Verlängerung abgegeben haben. Trotz der enormen Heimstärke wagen wir es diesmal nicht, auf einen Sieg der Münchner zu setzen, dafür ist Straubing zu unberechenbar. Value sehen wir aber in einer Torwette mit über 5,5 Toren, zumal sich in dem Derby die beiden offensivstärksten Teams der DEL messen.

Tipp: Mehr als 5,5 Tore – Quote 1.81 (Unibet). Sportwettenanbieter im Überblick.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,81
100€

EHC Red Bull München

Was war das für ein irres Derby in der Ingolstädter Saturn-Arena? Beim zweiten Auftritt in der Münchner Vorstadt kassierte Tabellenführer Red Bull München diesmal einen echten Dämpfer. Nachdem im Anfangsdrittel alles daraufhin deutete, dass die Bullen ihren 19. Sieg der Saison feiern könnten, ließ sich das Team von Don Jackson im Mittelabschnitt das Heft komplett aus der Hand nehmen. Vier Treffer der Schanzer trafen die Bullen mitten ins Herz, von denen sie sich bis zum Schluss nicht mehr erholen konnten. Nach einem erneut spektakulären Derby, das diesmal allerdings von Ingolstadt auf den Kopf gestellt wurde, kassierten die Münchner ihre dritte Saisonniederlage. Großartig Zeit, um das verrückte Spiel hinter sich zu lassen bleibt dem EHC aber nicht, denn am Freitag wartet direkt das nächste bayerische Derby auf den Tabellenführer.

Der erste Vergleich mit Straubing endete Mitte Oktober mit einer 5:1-Packung, was gleichzeitig den neu aufgestellten DEL-Startrekord (11 Siege in Folge) der Münchner unterbrach. Gewarnt vor den unangenehmen Straubingern ist der EHC also, wenngleich die Führungsposition in der Liga mit zehn Punkten Vorsprung selbst bei einer Niederlage nicht in Gefahr geraten würde. Zweimal in Folge haben die Münchner in dieser Spielzeit allerdings noch nicht verloren. Auch der direkte Vergleich spricht mit 28 EHC-Siegen gegenüber 23 Tigers-Erfolgen eher den DEL-Führenden, zumal die Münchner vor der letzten Derby-Niederlage neunmal in Folge siegen konnten.

Aufstellung EHC Red Bull München

Tor: Danny aus den Birken, Daniel Fießinger, Kevin Reich

Verteidiger: Konrad Abeltshauser, Keith Aulie, Andrew Bodnarchuk, Daryl Boyle, Blake Parlett, Emil Quaas, Bobby Sanguinetti, Yannic Seidenberg, Luca Zitterbart

Sturm: Chris Bourque, Mads Christensen, Maximilian Daubner, Yasin Ehliz, Philip Gogulla, Patrick Hager, Dennis Lobach, Frank Mauer, Trevor Parkes, John Peterka, Derek Roy, Justin Schütz, Mark Voakes

Chefcoach: Don Jackson

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,81
100€

Straubing Tigers

Sechsmal in Serie gingen die Straubing Tigers als Gewinner vom Eis, ehe das Team von Tom Pokel am letzten DEL-Spieltag vom Tabellenletzten Schwenningen eine 2:0-Niederlage beigebracht bekam. Völlig überraschend und ein absolutes Novum dieser Spielzeit, dass den sonst so offensivstarken Tigers kein einziger Treffer während der regulären Spieldauer gelang. An den vorangegangenen 20 Spieltagen bejubelten die Straubinger insgesamt schon 82-mal einen Torerfolg, so viel wie kein anderes DEL-Team. Besondere Gefahr strahlt das kanadische Sturm-Trio um Jeremy Williams (13 Treffer/8 Assists), Mike Connolly (5 Treffer, 18 Assists) und Antoine Laganiere (7 Tore/9 Assists) aus, dazu die zwei deutschen Cracks Stefan Loibl (6 Tore/9 Assists) und Sven Ziegler (8 Tore/3 Assists), sofern man aus der homogenen Truppe überhaupt jemanden hervorheben sollte. Für das heiße bayerische Derby bedarf es ohnehin keine große Motivationsrede von Tom Pokel, um den ungeliebten Nachbarn möglicherweise erneut zu ärgern.

Aufstellung Straubing Tigers

Tor: Sebastian Vogel, Jeff Zatkoff

Verteidiger: Sena Acolatse, Marcel Brandt, Stephan Daschner, Fredrik Eriksson, Maximilian Gläßl, Benedikt Kohl, Max Renner, Benedikt Schopper

Sturm: Chase Basily, Marco Baßler, Tim Brunnhuber, Miko Conolly, Vladislv Filin, Mitchell Heard, Antoine Leganière, Stefan Loibl, Kael Mouillierat, T.J. Mulock, Sando Schöneberger, Travis Turnbull, Jeremy Williams, Sven Ziegler

Chefcoach: Tom Pokel

Bis zu €100,- Bonus für Ihre DEL-Wette