Deutsche Eishockey Liga Tipps, 39. Spieltag, DEL Saison 2019/2020

Bis zum Start der DEL-Playoffs sind es nur noch wenige Wochen. 14 Spiele haben die Teilnehmer der höchsten Deutschen Eishockey Liga noch zu absolvieren, um sich rechtzeitig in Position zu bringen. Während die Top 3 der Liga ein Ticket für das Playoff-Viertelfinale (Start ab dem 17. März 2020) schon so gut wie sicher in der Tasche haben, ist das Gedränge um die übrigen freien Startplätze im vollen Gange.

Eröffnet wird der 39. Spieltag ab 14 Uhr mit den Partien Adler Mannheim gegen Augsburger Panther und Grizzlys Wolfsburg gegen die Fishtown Penguins. Besondere Spannung verspricht aber auch das Spiel am Nachmittag ab 16:30 Uhr zwischen der Düsseldorfer EG und den Straubing Tigers, ehe der Gemeinschaftsspieltag mit der Begegnung EHC Red Bull München und den Iserlohn Roosters (Start 19 Uhr) ein Ende findet. 

Spiel 1: Wett-Tipp – Adler Mannheim gegen Augsburger Panther, Sonntag 14.00 Uhr, SAP Arena

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,77
100€
18+, AGBs gelten

Der perfekte Start in das neue Jahr gibt den Adlern genügend Hoffnung, die DEL-Hauptrunde vielleicht doch noch als bestes DEL-Team abzuschließen und Tabellenführer EHC Red Bull München vom Thron zu stoßen und auf Platz eins abzulösen. Für die Mission Titelverteidigung wäre ein erster Platz natürlich von Vorteil, denn im Fall eines wiederholten Finaleinzugs, hätten die Mannheimer einmal zusätzliches Heimrecht. Alles Sorgen, um das sich die Augsburger Panther keine Gedanken machen müssen.

Für Tray Tuomie und seine Schützlinge geht es nach einer bisher völlig verkorksten Saison eher darum, Schadensbegrenzung zu betreiben. Das Überraschungsteam der Vorsaison (Platz 3 in der Hauptrunde, Aus im Halbfinale) kämpft aktuell lediglich um einen Platz in den Pre-Playoffs. Nach einem ganz schwachen Jahresbeginn stehen die Panther nur auf Tabellenplatz zehn, was gerade so dazu berechtigen würde, um an der Zwischenrunde teilnehmen zu können.

Die unerbittliche Jagd von Pavel Gross und seinen Adlern auf Spitzenreiter EHC Red Bull München geht in die nächste Runde. Keine große Rolle, die Mannheimer bei ihrer Abfangmission aufzuhalten, dürften dabei die Augsburger Panther spielen. Im Vergleich zum Vorjahr sind die Panther nur noch ein Schatten ihrer selbst. Besonders auf fremden Eis bekommen die Fuggerstädter kein Bein auf die Erde. Für uns eine klare Angelegenheit für den amtierenden Meister. 

Unser Wett-Tipp: Adler Mannheim gewinnt und über 5,5 Tore. (Quote 2,77)

 

Spiel 2: Wett-Tipp – Düsseldorfer EG gegen Straubing Tigers, Sonntag 16.30 Uhr, ISS Dome

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,90
100€
18+, AGBs gelten
Quote
Anbieter
Bonus
Link
11,0
100€
18+, AGBs gelten

Für Harold Kreis und die DEG ist diese Begegnung von besonderer Wichtigkeit. Vergangenen Sonntag vergaben die Rheinstädter in Ingolstadt die große Gelegenheit gegen einen direkten Konkurrenten dreifach zu punkten. Lange lagen die Düsseldorfer in Führung, ehe der ERC die Partie in Windeseile drehte. Im Schlussdrittel reichten den Panthern gerade einmal drei Minuten, um aus einem 0:2-Rückstand eine 3:2-Führung zu machen. Diese bittere Niederlage zwingt die DEG schon fast dazu gegen Straubing zu gewinnen, um weiterhin gute Chancen auf die direkte Qualifikation für das Playoff-Viertelfinale zu haben. Die Bilanz zwischen den zwei Teams in dieser Saison ist ausgeglichen, wenngleich beide Spiele im Pulverturm bei den Tigers stattfanden. Zuhause werden die Düsseldorfer meist von ihren Fans getragen. Bei 18 Heimauftritten gelangen bisher elf Erfolge im ISS Dome. Auf fremden Eis sind die Tigers aber nicht ungefährlich. Stolze neun Siege verbuchten die Straubinger bei ihren 18 Auswärtsfahrten. 

Während die Straubing Tigers bereits mit einem Bein im DEL-Viertelfinale stehen, muss sich die Düsseldorfer EG in den verbleibenden Spielen mächtig anstrengen, um Mitte März sicher mit dabei zu sein. Im Düsseldorfer ISS Dome könnte es wie schon so oft in dieser Saison eng werden. Eine Verlängerung ist daher keinesfalls ausgeschlossen. Der Heimvorteil wird der DEG jedoch helfen, das Spiel für sich zu entscheiden, auch wenn es dafür am Ende vielleicht einige extra Minuten bedarf. 

Unser Wett-Tipp: Sieg Düsseldorfer EG (inkl. Overtime/Penaltyschießen). Die Beste Quote bei bet365.

Wettquote Sieg Düsseldorf 1,90.

Wettquote Penalty Shootout 11,0.

Spiele 3: Wett-Tipp – EHC Red Bull München gegen Iserlohn Roosters, Sonntag 19:00 Uhr, Olympia Eissportzentrum 

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,30
100€
18+, AGBs gelten

Das neue Jahr verlief bisher nicht nach dem Geschmack von EHC-Coach Don Jackson. Viele Punkte ließen die Münchner leichtfertig liegen. Der einst so komfortable Vorsprung auf die Verfolgerteams ist fast aufgebraucht. Am Sonntag muss gegen den Kellerklub Iserlohn Roosters dringend ein Sieg her, um nicht vielleicht doch noch die Tabellenführung vor Ablauf der Hauptrunde zu verspielen. Die Roosters scheinen sich mit ihrer schlechten Tabellensituation (Platz 13 nach 37 Spieltagen) aber nicht abfinden zu wollen. In den letzten zwei Wochen gab die Mannschaft von Jason O’Leary mächtig Gas, um ihre derzeitige Lage zu verbessern. Aus fünf Partien resultierten sage und schreibe vier Siege. Schwierig dürfte jedoch die Auswärtsaufgabe gegen den DEL-Spitzenreiter für die Roosters werden. Nicht nur, dass die Münchner das stärkste Heimteam der Liga sind, sondern auch weil Iserlohn in der Fremde erst ein Sieg in der regulären Spielzeit geglückt ist. 

Die Iserlohn Roosters haben aktuell zwar einen kleinen Lauf (4 Siege aus 5 Spielen), dieser dürfte aber spätestens am Sonntag zu Ende sein. Vor eigenem Publikum ist der EHC eine Macht, gegen Auswärtsschwache Hähne wird der Tabellenführer seine Dominanz ausspielen. 

Unser Wett-Tipp: Sieg EHC Red Bull München (Quote: 1,30) 

 

Die übrigen Spiele am 39. DEL-Spieltag:

Grizzlys Wolfsburg – Fishtown Penguins (So. 14:00 Uhr)

Schwenninger Wild Wings – Eisbären Berlin (So. 16:30 Uhr)

ERC ingolstadt – Krefeld Pinguine (So. 16:30 Uhr)

Nürnberg Ice Tigers – Kölner Haie (So. 17:00 Uhr)