Top 5 - Die teuersten Fußballer aller Zeiten

Geld regiert bekanntlich die Welt. Doch nur selten scheint diese Aussage, auch tatsächlich so offensichtlich zu sein, wie im Profifußball. Für teilweise absurde Transfersummen wechseln Spieler dort den Verein. Besonders professionelle und außerordentlich erfolgreiche Fußballvereine, wie Paris Saint-Germain, der FC Barcelona oder der FC Liverpool, spielen beim Transferpoker ganz vorne mit und überbieten regelmäßig Ihren eigenen Höchstgebote für die teuersten Fußballspieler der Welt.

Aber wie kommen diese unglaublichen Summen, von bis zu mehreren 100 Millionen Euro, überhaupt zustande? Welche Faktoren sind es, die Einfluss auf den Wert eines Fußballspielers auf dem Transfermarkt nehmen? Neben der eigentlichen Qualität und den spielerischen Fähigkeiten sind es selbstverständlich klassische Daten, wie Alter des Spielers, bisherige Vertragskonditionen und Ligazugehörigkeit, die Einfluss nehmen. Darüber hinaus bestimmen aber auch Faktoren, wie Verletzungshistorie, Spielerposition und sonstige Alleinstellungsmerkmal den jeweiligen Marktwert.

Nicht zuletzt wird egal in welchem Markt, der Preis durch Angebot und Nachfrage geformt. Gleiches gilt im Profifußball. Bekunden gleichzeitig mehrere Vereine ihr Interesse an einem einzelnen Spieler, so schnellt dessen Marktwert exponentiell in die Höhe.

So war es in der Vergangenheit keine Seltenheit mehr, wenn Spieler für Transfersummen im mehrstelligen Millionenbereich gehandelt wurden. Jedoch blieb zuletzt auch der weltweite Profifußball nicht von der Corona Pandemie verschont. So war mit Beginn der weltweiten Krise, auch bei den europäischen Profifußballvereinen eine gewisse Zurückhaltung zu spüren. Ein Rückgang der Transfersummen war sichtlich zu erkennen und bisher erholt sich diese Entwicklung auch nur sehr langsam von den Auswirkungen der Pandemie.

Doch wer ist denn nun der teuerste Spieler der Welt? Und welche Summen gehen überhaupt über den Tisch, wenn Profifußballer den Verein wechseln? In der nachfolgenden Übersicht haben wir euch alle wichtigen Informationen zu den Top 5 der teuersten Spieler der Welt zusammengefasst. Viel Spaß beim Lesen!

Platz 5: Eden Hazard – 145 Millionen Euro

Fußballstar Eden Hazard wechselte im Sommer 2019 vom englischen FC Chelsea in die spanische Liga zu Champions League Rekord Gewinner Real Madrid. Für seinen Wechsel zahlten die Spanier eine Ablösesumme von unglaublichen 100 Millionen Euro, hinzu kam noch eine Bonuszahlung von weiteren 45 Millionen. Gleich in seiner ersten aktiven Saison für Real Madrid gewann der Belgier den spanischen Meistertitel. Insgesamt gewann Hazard bislang vier Meistertitel, fünf Pokaltitel und zweimal die Europa-League in seiner Karriere. Zudem bestritt der Linksaußen insgesamt 116 Länderspiele für sein Heimatland Belgien.

Die teuersten Fußballer aller Zeiten

©Andrea Staccioli / Insidefoto

 

Doch zuletzt bekundete Eden Hazard den Wunsch auf einen erneuten Vereinswechsel und wird Real Madrid vermutlich im Sommer dieses Jahres verlassen. Wohin es den 31-Jährigen zieht, bleibt bislang unbekannt. Sicher scheint nur, dass für einen erneuten Wechsel wohl keine Rekordsumme zu erwarten ist. Zum gegenwertigen Zeitpunkt wird der belgische Stürmer auf einen Marktwert von rund 18 Millionen Euro geschätzt. Zwar reicht die damalige Ablösesumme von 145 Millionen Euro im internationalen Vergleich für Rang 5, vom bislang teuersten Spieler der Welt ist Hazard jedoch weit entfernt.

Platz 4: Ousmane Dembélé – 147 Millionen Euro

Auch für Ousmane Dembélé reicht es nur für Platz 4 im Ranking, um den weltweit teuersten Fußballer. Dabei war der 2017 vollzogene Wechsel von Borussia Dortmund zum FC Barcelona vorgesehen, damit Ousmane den bislang teuersten Spieler der Welt bei den Spaniern ersetzen kann. Der französische Stürmer wechselte für eine Ablösesumme von 105 Millionen Euro und einer Bonuszahlung von zusätzlichen 42 Millionen im Sommer 2017 von Deutschland nach Spanien.

Die teuersten Fußballer aller Zeiten

© Siu Wu. Credit: dpa/Alamy Live News

 

Dabei konnte der heute 21-Jährige bislang fünf Titel für den spanischen Topligisten gewinnen. Unteranderem gewann Ousmane im ersten Jahr für die Katalanen sowohl den spanischen Meistertitel als auch den spanischen Pokal. 2018 setzte sich Ousmane Dembélé die Krone gemeinsam mit der französischen Nationalmannschaft auf und gewann die Fußballweltmeisterschaft in Russland. Der größte Titel im Weltfußball.

Gegenwärtig bestehen Vermutungen um einen möglichen Wechsel des Franzosen zu Paris Saint Germain. Informationen hierzu werden immer konkreter. Sein aktueller Vertrag bei den Katalanen hat nur noch eine Gültigkeit bis Mitte 2022. Doch der FC Barcelona und Cheftrainer Xavi senden klare Signale, den noch jungen Stürmer weiterhin bis Vertragende als Schlüsselspieler einsetzen zu wollen. Dembélés gegenwertiger Marktwert wird auf rund 30 Millionen Euro geschätzt.

Platz 3: Philippe Coutinho – 160 Millionen Euro

Ebenfalls für eine Rekordsumme wechselte Philippe Coutinho in der Winterpause der Saison 2017/18 zum FC Barcelona. Für den Wechsel zahlte der spanische Erstligist eine Ablösesumme von insgesamt 160 Millionen Euro an den FC Liverpool. Diese Summe setzt sich aus 120 Millionen Euro Ablöse plus 40 Millionen Euro an Bonuszahlungen zusammen. Damit ist Philippe Coutinho der drittteuerste Spieler der Welt.

Philippe Coutinho

©Alamy Live News

 

Seine bislang erfolgreichste Saison feierte der Brasilianer jedoch nicht mit den Katalanen, sondern als Ausleihe in der Saison 2019/2020. Damals gewann der heute 29-Jährige mit dem FC Bayern München die Deutsche Meisterschaft, den Deutschen Pokal und am Ende auch die Champions League. Mit Barcelona selbst blieben die internationalen Erfolge bislang aus.

Bleiben die erhofften eigenen Erfolge aus, ergeben sich aus rekordverdächtigen Ablösesummen mit der Zeit nicht selten auch große finanzielle Verpflichtungen. Aufgrund dessen gilt Coutinho gegenwertig als Verkaufskandidat beim FC Barcelona. Noch bis Mitte des Jahres an englischen Premier League Verein Aston Villa ausgeliehen, wird Coutinho aktuell auf einen Marktwert von rund 18 Millionen Euro geschätzt.

Platz 2: Kylian Mbappé – 180 Millionen Euro

Kylian Mbappé – der zweitteuerste Spieler der Welt. Im Sommer 2017 wechselte der heute 23-jährige Mittelstürmer vom AS Monaco zum Ligakonkurrenten Paris Saint Germain für eine unglaubliche Ablöse von 145 Millionen Euro plus vorausgegangener Leih-Gebühr für ein Jahr in Höhe von 35 Millionen Euro. Unterm Strich 180 Millionen Euro, die sich die Mannschaft aus Paris Mbappé hat kosten lassen.

Top 5 - Die teuersten Fußballer aller Zeiten

©Alamy Live News

 

Dabei kann im Fall von einem mehr als lohnenden Transfer gesprochen werden. Gemeinsam gewann man seitdem fast sämtliche Titel. So reichte es beispielsweise in der Saison 2020/2021 nicht für den französischen Meistertitel. Angesichts der sonst so überragenden Bilanz der letzten Jahre, ein wohl zu verschmerzender Rückschlag. Ebenso wie Nationalmannschaftskollege Ousmane Dembélé gewann auch Kylian Mbappé 2018 den Weltmeistertitel mit den Franzosen. Sportliches Highlight für den in Paris geborenen Mbappé.

Allen Grund für einen gegenwertig geschätzten Marktwert von rund 160 Millionen Euro. Aber auch bei PSG läuft der aktuelle Vertrag im Sommer 2022 aus und Gerüchte machen sich breit, dass Real Madrid dem 23-Jährigen ein lukratives Angebot unterbreiten könnte. Ob Paris Mbappé jedoch überhaupt ziehen lässt, bleibt abzuwarten. Plan wird es wohl eher sein, den Stürmer langfristig an sich zu binden.

 

 

Top 5 - Die teuersten Fußballer aller Zeiten - Wettanbieter

  • tick markAngebotscode: WETT365
  • tick markEinfache Anmeldung
  • tick markGroße Auswahl

*Eröffnungsangebot | Bis zu €100 in Wett-Credits für neue Kunden bei bet365 | Bedingung für Wett-Credits-Freigabe: Mindesteinzahlung €5 und 1x abgerechnete Wette. Mindestquoten, Wett- und Zahlungsmethoden-Ausnahmen gelten. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB und Zeitlimits. 18+ Glücksspiel kann süchtig machen - Hilfe finden Sie auf www.bzga.de

Platz 1: Neymar da Silva Santos Junior – 222 Millionen Euro

Der Titel für den teuersten Spieler der Welt geht an den 30 Jahre alten Neymar. Das Ausnahmetalent wechselte 2017 vom FC Barcelona zu Paris Saint-Germain. Dabei wähnten sich die Katalanen eigentlich schon in Sicherheit, dass es keinem anderen Verein gelingen würde, die zuvor festgeschriebene Ablösesumme von 222 Millionen Euro tatsächlich zu zahlen.

Manchester City vs. Paris St. Germain Tipp

© David Klein / Sportimage

 

Der Brasilianer unterschrieb in Paris einen Fünf-Jahres-Vertrag, doch immer wieder wird über eine Rückkehr nach Barcelona spekuliert. Zwar erzielte Neymar in seinen ersten drei Jahren in Paris insgesamt 70 Tore und 41 Vorlagen und gewann somit bisher so ziemlich alle Titel mit PSG, dennoch kann er den Champions-League-Sieg bisher nur mit seinem alten Verein, dem FC Barcelona verzeichnen.

Gegenwärtig wird ein Marktwert von rund 90 Millionen Euro für den Stürmer aus Paris diskutiert. Im Vergleich zur Rekordablösesumme von 222 Millionen Euro ein recht überschaubarer Wert. Sicherlich eine Summe, welcher im direkten Zusammenhang zur aktuellen Verletzung des bislang teuersten Spielers der Welt steht und welcher in Zukunft noch interessante Veränderungen annehmen sollte.

Benjamin Hoffmann

Experte für Fußball

Als Globetrotter fühlt sich Benjamin auf der ganzen Welt zu Hause. Deutschland, England, Italien und Australien sind nur einige seiner Zwischenstopps. Mittlerweile hat Benjamin sich auf Malta etabliert und ist somit am Puls des europäischen Marktes für Sportwetten. Seit 4 Jahren fühlt er sich hier schon zu Hause und kennt sich in der Branche bestens aus.
Seine Hauptaufgaben als Redakteur für Wettbonus.net sind die Bereitstellung und Veröffentlichung von neuen Texten, das Erstellen frischer und dynamischer Designs und außerdem übernimmt er die Social-Media-Kanäle, wie Facebook und Instagram. In seiner Freizeit ist er meistens auf dem Wasser anzufinden oder er erkundet die Insel mit seiner Kamera.