Benjamin Hoffmann photo
Benjamin Hoffmann

- April 07 2022

Katar WM Stadien: Fußballstadien zur Weltmeisterschaft

Dass in Katar WM Stadien erst entstehen müssen, hat für reichlich Kritik gesorgt. Doch abseits der berechtigten Kontra-Argumente, wollen wir uns heute mit dem Gastgeberland und den Arenen selber befassen. Immerhin steht die Weltmeisterschaft 2022 vor der Tür. Deutsche Zuschauer wollen wissen, in welchem WM Stadion in Katar ihre Mannschaft spielt. Grundsätzlich ist die Anzahl der Spielstätten kleiner, als bei anderen Weltmeisterschaften. Daher brauchen wir nur auf 8 Stadien zu schauen.

Austragungsort Katar: Wissenswertes zum Gastgeber-Land

Katar ist eine Nation im Nahen Osten. Im Gegensatz zu vielen anderen Regionen in Afrika steht dort eine tadellose Infrastruktur bereit. Dies liegt auch am ungeheuren Reichtum des Landes. Seit 1973 die Ölquellen verstaatlicht worden sind, ging es finanziell steil bergauf. Außerdem besitzt Katar gemeinsam mit dem Iran das weltweit größte Gasfeld. Dass der Staat auf der arabischen Halbinsel finanziell nachgeholfen hat, um die Weltmeisterschaft zu sich zu holen, ist ein offenes Geheimnis.

Erstmals in der Geschichte findet, wegen der Temperaturen vor Ort, eine WM nicht im europäischen Sommer statt. Vom 21. November bis zum 18. Dezember 2022 läuft der Wettbewerb. Katar hat eine Fläche von 11.571 km². Zum Vergleich: Selbst das nördlichste Bundesland Deutschlands, Schleswig-Holstein, ist mit 15.763 km² größer. Positiv ausgedrückt haben die Spieler beim anstehenden World Cup keine lange Anreise vor der Nase. Tatsächlich befinden sich sieben der acht Stadien in Doha oder rund um die Hauptstadt wieder.

Katar WM Stadien: 8 Arenen stellen sich vor

Natürlich sollten in Katar WM Stadien entstehen. Dies war allen Verantwortlichen schon lange im Vorfeld der anstehenden Weltmeisterschaft bekannt. Auch das die Hauptstadt der Mittelpunkt sein soll, ist nur logisch. Denn von gut 2,8 Millionen Einwohnern in Katar, leben ca. 2,4 Millionen in der Hauptstadt des Wüstenstaates. Nachfolgend wollen wir die Arenen nennen. Gleichwohl gehen wir auf die Kapazitäten ein und klären darüber auf, welche Nationen in der Gruppenphase konkrete Spielorte der WM aufzusuchen haben.

Fun Fact: Einige Stadion-Konzepte wurden sogar verworfen. Dazu zählt eine Arena, die komplett vom Meerwasser umgeben sein sollte – das Doha Port Stadium. Weitere ungenutzte Stadionkonzepte sind Umm Salal, Al-Ahamal, das Sports City Stadium und die Qatar University. Weiterhin wurden einige Stadionumbauten nicht umgesetzt – wie beim Al-Gharafa Stadium.

1. Lusail Iconic Stadium in Lusail

Lusail Stadium

Foto: philipus / Alamy

Das größte der WM Stadien zur WM 2022 in Katar wird wohl als Letztes fertig. Es fasst 80.000 Zuschauer und soll das Vorzeigestadion der FIFA für die anstehende Weltmeisterschaft sein. Daher ist in dieser Arena auch das Endspiel des anstehenden Turniers geplant. Bereits seit dem Jahr 2017 wird der Sporttempel gebaut. Das Design der Arena entspricht einer dekorativen, arabischen Schüssel. Überdies ist Lusail nahe der Hauptstadt gelegen. Der Wüsten-Staat verspricht sich von Stadion auch, dass künftig viele Leute in die zu Doha nahegelegene Stadt Lusail ziehen, damit dort eine ähnliche Metropole entsteht. Neben dem WM Stadion in Lusail sollen weitere Sportplätze, Bildungseinrichtungen und Event-Locations errichtet werden. Auch an Einkaufsmöglichkeiten soll es nicht fehlen.

Die 10 größten Stadien der Welt.

Gruppenspiele im Lusail Iconic Stadion:

  • Argentinien gegen Saudi-Arabien (Dienstag, der 22. November, um 11 Uhr)
  • Brasilien gegen Serbien (Donnerstag, der 24. November, um 20 Uhr)
  • Argentinien gegen Mexiko (Samstag, der 26. November, um 20 Uhr
  • Portugal gegen Uruguay (Montag, der 28. November, um 20 Uhr
  • Saudi-Arabien gegen Mexiko (Mittwoch, der 30. November, um 20 Uhr
  • Kamerun gegen Brasilien (Freitag, der 02. Dezember, um 20 Uhr

2. Al Bayt Stadium in Al Khor

Auch das Al Bayt Stadium gehört architektonisch zu den herausragenden Spielstätten der Weltmeisterschaft. Mit 60.000 Plätzen ist es das zweitgrößte WM Stadion in Katar. Seit 2021 ist die Arena dort fertiggestellt. Al Khor: Al Bayt hat im Ort, der auch „al-Chaur“ genannt wird, sogar nach dem Turnier noch eine Bedeutung zugesprochen bekommen. Denn die Oberränge können entfernt werden. Daraus soll schlussendlich ein 5-Sterne-Hotel werden. Für sein Nachhaltigkeitskonzept erhielt das Projekt fünf Sterne von der Golf-Organisation für Forschung und Entwicklung. Mit geschlossenem Stadiondach erinnert die Spielstätte an ein arabisches Zelt. Außerdem findet hier das Eröffnungsspiel statt.

Gruppenspiele im Al Bayt Stadion:

  • Katar gegen Ecuador (Montag, der 21. November, um 11 Uhr)
  • Spanien gegen Costa-Rica oder Neuseeland (Mittwoch, der 23. November, um 11 Uhr)
  • Katar gegen Senegal (Freitag, der 25. November, um 11 Uhr)
  • Spanien gegen Deutschland (Sonntag, der 27. November, um 11 Uhr)
  • Iran gegen USA (Dienstag, der 29. November, um 20 Uhr)
  • Kanada gegen Marokko (Donnerstag, der 01. Dezember, um 20 Uhr)

3. Ras Abu Aboud Stadium in Doha

Beim Ras Abu Aboud Stadium handelt es sich um eine von drei Spielstätten in der katarischen Hauptstadt Doha. Ein Publikum von 40.000 Menschen fasst die Arena am Meer, welche nach der Weltmeisterschaft wieder demontiert werden soll. Daher ist das Stadionkonzept modular aufgebaut. Es besteht zum Teil bereits aus recycelten Schiffscontainern. Geht es nach den Veranstaltern, soll die Demontage nur der erste Schritt sein. Denn die einzelnen Module sollen anderswo erneut für Sportspielstätten genutzt werden können. Hier finden nicht nur Gruppenspiele, sondern auch Viertelfinals statt. Das Projekt wurde auf einer künstlich angelegten Halbinsel aufgebracht.

Gruppenspiele im Ras Abu Aboud Stadion:

  • Frankreich gegen Vereinigte Arabisch Emirate/Australien oder Peru (Dienstag, 22. November, um 17 Uhr)
  • Portugal gegen Ghana (Donnerstag, 24. November, um 17 Uhr)
  • Frankreich gegen Dänemark (Samstag, 26. November, um 17 Uhr
  • Portugal gegen Uruguay (Montag, 28. November, um 17 Uhr
  • Tunesien gegen Frankreich (Mittwoch, 30. November, um 20 Uhr
  • Südkorea gegen Portugal (Freitag, 02. Dezember, um 20 Uhr)

4. Khalifa International Stadium in al-Rayyan

Khalifa WM Stadium

Foto: Joerg Boethling / Alamy

Westlich von Doha gelegen findet sich das Khalifa International Stadium zu al-Rayyan wieder. Gleichwohl handelt es sich um das Nationalstadion von Katar, welches im Jahr 1976 noch eine Kapazität von 20.000 Zuschauern fasst. Im Zuge der Modernisierung wurde das Konstrukt erst auf 50.000 Plätze nach oben gebracht. Schlussendlich entspricht das Fassungsvermögen nach einer Renovierung bis 2017 noch gut 40.000 Zuschauern. Hier fanden bereits sportliche Highlights, wie der AFC Asien Cup 2011, statt. Auch hier gibt es Partien bis ins Viertelfinale hinein zu sehen. Die Haube des Stadions enthält ein komplexes Kühlsystem, welches ein angenehmes Spielen und Zuschauen ermöglicht.

Gruppenspiele im Khalifa International Stadion:

  • England gegen Iran (Montag, 21. November, um 17 Uhr)
  • Belgien gegen Kanada (Mittwoch, 23. November, um 17 Uhr)
  • England gegen USA (Freitag, 25. November, um 17 Uhr)
  • Belgien gegen Marokko (Sonntag, 27. November, um 17 Uhr)
  • Ukraine/Schottland gegen England (Dienstag, 29. November, um 20 Uhr)
  • Kroatien gegen Belgien (Donnerstag, 01. Dezember, um 20 Uhr)
Khalifa WM Stadium

Foto: Sanjay JS/Alamy

5. Education City Stadium in Doha

Die Namen der Katar WM Stadien kommen nicht immer von ungefähr. So liegt das Education City Stadium in Doha im Universitätsviertel. Bis hinein ins Viertelfinale können jeweils 40.000 Fußballfans dort die Spiele verfolgen. Das Stadion soll langlebig sein, wofür auch die Außenfassade mit seinen geometrischen Mustern steht. Auch hier kommt ein innovatives Kühlsystem zum Einsatz. Weiterhin ist die Arena zentral gelegen. Dass die Spielstätte vollständig barrierefrei gestaltet ist, kommt besonders Personen mit einer Gehbehinderung zupass. Auch nach der Weltmeisterschaft 2022 in Katar soll der CO2-Fußabdruck des Stadions so gering wie nur irgendwie möglich gehalten werden.

Gruppenspiele im Education City Stadion:

  • Mexiko gegen Polen (Dienstag, 22. November, um 14 Uhr)
  • Schweiz gegen Kamerun (Donnerstag, 24. November, um 14 Uhr)
  • Polen gegen Saudi-Arabien (Samstag, 26. November, um 14 Uhr)
  • Kamerun gegen Serbien (Montag, 28. November, um 14 Uhr)
  • Saudi-Arabien gegen Mexiko (Mittwoch, 30. November, um 16 Uhr)
  • Serbien gegen Schweiz (Freitag, 02. Dezember, um 16 Uhr)

6. Al Thumama Stadium in Doha/Al Wakrah

Das WM Stadion in Katar mit Namen Al Thumama liegt in den Stadtteilen Doha und Al Wakrah gleichermaßen. Es ist damit eine weitere Arena, die in der Hauptstadt des Wüstenstaates beheimatet ist. Fast punktgenau ein Jahr vor der Eröffnung des World Cups 2022 war die Spielstätte fertig. Die Fassade soll die traditionelle Kopfbedeckung der Araber, die sogenannte „Gahfiya“ darstellen. Der Stadionname ist jedoch von einem heimischen Baum abgeleitet. 40.000 Fans fasst dieses Stadion der WM in Katar. Errichtet wurde ein Stadionkomplex, der weitere Spielfelder und Sportanlagen umschließt. Der Oberrang ist rückbaubar, womit sich die Kapazität auf 20.000 Zuschauer reduzieren lässt. Übrige Teile sollen Entwicklungsländern zugutekommen.

Gruppenspiele im Al Thumama Stadion in Doha:

  • Senegal gegen Niederlande (Montag, 21. November, um 14 Uhr)
  • Deutschland gegen Japan (Mittwoch, 23. November, um 14 Uhr)
  • Niederlande gegen Ecuador (Freitag, 25. November, um 14 Uhr)
  • Japan gegen Costa Rica/Neuseeland (Sonntag, 27. November, 14 Uhr)
  • Ecuador gegen Senegal (Dienstag, 29. November, um 16 Uhr)
  • Costa Rica/Neuseeland gegen Deutschland (Donnerstag, 01. Dezember, 16 Uhr

WM Spielplan

Wetten auf die Fußball WM 2022

  • Angebotscode: WETT365
  • Einfache Anmeldung
  • Große Auswahl

*Eröffnungsangebot | Bis zu €100 in Wett-Credits für neue Kunden bei bet365 | Bedingung für Wett-Credits-Freigabe: Mindesteinzahlung €5 und 1x abgerechnete Wette. Mindestquoten, Wett- und Zahlungsmethoden-Ausnahmen gelten. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB und Zeitlimits. 18+ Glücksspiel kann süchtig machen - Hilfe finden Sie auf www.bzga.de

  • Tolles Website- und App-Design
  • Riesige Wett-Auswahl
  • Modernes Design
  • Riesige Wett-Auswahl
  • Buchmacher mit den besten Quoten
  • Beeindruckende Auswahl

7. Al Janoub Stadium in Al-Wakrah

Sind die anderen Katar WM Stadien eher an der heimischen Kultur ausgerichtet, hat das Al Janoub Stadium zu Al-Wakrah obendrein noch ein stark futuristisches Design. Der Neubau fasst 40.000 Zuschauer. Mit seiner Fertigstellung im Mai 2019 ist die Spielstätte das erste Bauwerk, welches komplettiert wurde. Im selben Jahr fand dort noch das Finale des Emir of Qatar Cup statt, welches Al-Sadd gewann. Das Stadiondach ist den traditionellen Booten nachempfunden. Diese Idee passt sehr gut zur Hafenstadt Al-Wakrah. Mikroklimaanlagen und eine strategische Beschattung sorgen im Inneren für angenehme Temperaturen.

Gruppenspiele im Al Janoub Stadion:

  • Argentinien gegen Saudi-Arabien (Dienstag, 22. November, um 11 Uhr)
  • Brasilien gegen Serbien (Donnerstag, 24. November, um 11 Uhr)
  • Argentinien gegen Mexiko (Samstag, 26. November, um 11 Uhr)
  • Brasilien gegen Schweiz (Montag, 28. November, um 11 Uhr)
  • Polen gegen Argentinien (Mittwoch, 30. November, um 16 Uhr)
  • Kamerun gegen Brasilien (Freitag, 02. Dezember, um 16 Uhr)

8. Al Rayyan Stadium in Ar-Rayyan

Ar-Rayyan, auch unter dem Namen Al-Rayyan bekannt, ist eine Stadt mit 600.000 Einwohnern. Die Arena soll die Geschichte von Katar darstellen. Dazu wurde eine Fassade errichtet, welche mit Mustern verziert ist. Eine entsprechende Beleuchtung sorgt für Atmosphäre. Teams im Inneren bekommen von der Gestaltung natürlich wenig mit. Doch der Standort nutzt nicht nur hochwertige Technik, sondern obendrein eine leichte Dachkonstruktion. Nachhaltigkeitskonzepte kamen auch bei diesem Bau zum Einsatz. So kamen hier 80 Prozent der Materialien des zuvor abgerissenen Ahmed Bin Ali Stadions zum Einsatz. Sogar Bäume sollen, wie beim vorherigen Bauwerk, wieder auf dem Gelände gepflanzt werden. Es handelt sich ebenfalls um eines der Katar WM Stadien, welches 40.000 Menschen fasst.

Gruppenspiele im Al Rayyan Stadion:

  • USA gegen Ukraine/Schottland (Montag, 21. November, um 20 Uhr)
  • Marokko gegen Kroatien (Mittwoch, 23. November, um 20 Uhr)
  • Ukraine/Schottland gegen Iran (Freitag, 25. November, um 20 Uhr)
  • Kroatien gegen Kanada (Sonntag, 27. November, um 20 Uhr)
  • Katar gegen Niederlande (Dienstag, 29. November, um 16 Uhr)
  • Japan gegen Spanien (Donnerstag, 01. Dezember, um 16 Uhr)

Fazit zu den WM-Stadien in Katar

Die durchaus angebrachte, kritische Betrachtung zur Wüsten-WM und dem Stadionbau mal beiseite. Viele Arenen nutzen Nachhaltigkeitskonzepte, um Materialien wiederzuverwenden. Auch ist schon im Vorfeld geplant, wie konkrete Katar WM Stadien weitergenutzt, abgebaut oder wiederverwendet werden. Natürlich steht ebenfalls schon fest, wo die Spiele zum Viertelfinale oder Halbfinale zu sehen sind. Allerdings stehen die Teilnehmer freilich im Vorfeld noch nicht fest. Gleiches gilt für das Finale der Fußball-WM in Katar. Deutschland spielt in der Gruppenphase in zwei Stadien vom Wüstenstaat – Al Bayt und Al Thumama.

Fußball WM 2022 Katar: Schatten in der Wüste.

FAQ zu den WM-Stadien in Katar

Die Gruppenspiele der Deutschen finden in Al Bayt (Al Khor) und Al Thumama (Doha) statt. Im Al Thumama Stadion läuft Deutschland zwei Mal (Japan und Costa Rica/Neuseeland) und im Al Bayt Stadion einmal (Spanien) auf.

Acht Stadien hat der Wüstenstaat Katar errichtet oder instandgesetzt. Nach der WM in Südafrika werden viele Arenen nur sporadisch benutzt. Katar hat daher auf ein umfassendes Nachhaltigkeitskonzept geachtet.

Fast alle Stadien finden sich in Doha oder in einem akzeptablen Umkreis um die Hauptstadt von Katar. Damit werden Reisewege bestmöglich verkürzt. Lediglich das Al Bayt Stadion (Al Khor), wo auch Deutschland spielt, liegt im Vergleich zu den anderen Spielorten etwas abseits. Doch auch von Doha zum am weitesten entfernten Stadion Al Bayt sind es nur ca. 50 Kilometer, was einer Fahrzeit von gut 40 Minuten entspricht.

Benjamin Hoffmann

Experte für Fußball

Als Globetrotter fühlt sich Benjamin auf der ganzen Welt zu Hause. Deutschland, England, Italien und Australien sind nur einige seiner Zwischenstopps. Mittlerweile hat Benjamin sich auf Malta etabliert und ist somit am Puls des europäischen Marktes für Sportwetten. Seit 4 Jahren fühlt er sich hier schon zu Hause und kennt sich in der Branche bestens aus. Seine Hauptaufgaben als Redakteur für Wettbonus.net sind die Bereitstellung und Veröffentlichung von neuen Texten, das Erstellen frischer und dynamischer Designs und außerdem übernimmt er die Social-Media-Kanäle, wie Facebook und Instagram. In seiner Freizeit ist er meistens auf dem Wasser anzufinden oder er erkundet die Insel mit seiner Kamera.

Benjamin Hoffmann - twitter

6393 Artikel