UEFA Euro 2024 entblößt: So knallhart wird Deutschland als Gastgeber ausgenutzt

Liebe Fans der Europameisterschaft 2024,

freut Ihr Euch auch schon so auf das Turnier in Deutschland? Nur noch ein paar Tage und dann beginnt der Ball wieder zu rollen. Für mich sind internationale Turniere immer etwas ganz Besonderes und hey – in diesem Jahr findet ja im Rahmen der Olympischen Spiele auch noch ein weiteres Turnier statt, welches man nicht unter den Tisch kehren darf.
Nun erhoffen sich viele Fußballfans aus Deutschland ein Sommermärchen 2.0, also eine Wiederholung der erfolgreichen WM 2006, welche damals auch in Deutschland stattgefunden hat. Was sich auf jeden Fall wiederholt, sind die Dreistigkeiten, welche die UEFA und FIFA verbinden. Denn das Fußballturnier wird Deutschland nicht nur eine Menge kosten, die UEFA fährt auch mit ungeheuren Regeln auf und scheffelt sich selbst die Taschen voll – ohne viel Steuern zahlen zu müssen. Ich möchte mich nicht aufregen, aber man sollte es aus menschlicher Sicht tun!

Euro 2024 - Wird Deutschland ausgenutzt?

Der wahre Gewinner der EM in Deutschland ist die UEFA

Egal, welche Nation am Ende den begehrten Pokal mit nach Hause nehmen darf, die UEFA ist immer der wahre Gewinner. Das bezieht sich insbesondere auf den finanziellen Aspekt. Zuletzt kamen finstere Wahrheiten nach der Recherche des Spiegels in Zusammenarbeit mit dem ZDF an das Tageslicht. Die UEFA macht mit dem Fußballturnier 2024 in Deutschland ein Milliardengeschäft und es ist vertraglich festgehalten, dass sie die Geldsummen kaum bis gar nicht versteuern muss. Ein Versprechen, welches die damalige Bundesregierung unter der Kanzlerin Angela Merkel machte, um den Zuschlag für die EM zu bekommen. Schockierend, oder?

Forderungen der UEFA: Dortmund muss frei von Baustellen sein und vieles mehr

Die UEFA hat für die Austragungsstätte eine Vielzahl an Bedingungen aufgestellt. So muss die Stadt Dortmund zum Beispiel baustellenfrei sein, um den Fans eine gute Erreichbarkeit der Stadien zu gewährleisten und in einigen Städten wird wohl zum Leidwesen der dortigen Bewohner das Nachtflugverbot aufgehoben. Für die Polizei und damit letztlich auch für den deutschen Steuerzahler dürfte das Thema Sicherheit bei der EM ein teurer Spaß werden. Auch hierfür zahlt nicht die UEFA, sondern wir. Ist es das alles wert?

Ja, die strengen Regeln für die EM sind es in meinen Augen wert

Mit gesundem Menschenverstand muss man sich eigentlich alleine dagegen aussprechen, dass die UEFA auf ihre Einnahmen kaum Steuern zahlt, aber auch wenn es für mich in diesem Zusammenhang viele Ungerechtigkeiten zu entdecken gibt, so bin ich der festen Meinung, dass die Einschränkungen es am Ende wert sein können. Deutschland hat ein paar durchwachsene Jahre hinter sich. Erst war da die Corona-Pandemie, welche vielen Menschen schwer zu schaffen machte. Der aufsteigende Populismus im Land und die aktuelle Gegenbewegung haben die Bevölkerung zudem weiter zerrissen.
Ein sportliches Event, bei welchem alle gemeinsam feiern und sich in den Armen liegen können, ist vielleicht genau das Richtige, um mal wieder die Herzen der Menschen zu erreichen und zu vereinen. Was sind da schon ein paar Millionen, die bei uns gefühlt ohnehin in den Fußball fließen? Bei aller Kritik, ich freue mich auf die EM 2024 in Deutschland, hoffe aber auch, dass man sich bei zukünftigen Bewerbungen für solche Großveranstaltungen etwas geschickter anstellt und weniger ausnutzen lässt.

Thomas Kellner

Fußball Experte

Jahrgang 69, im Herzen jung und als ehemaliger Fußballer sowie Schiedsrichter als freiberuflicher Autor stets aktuell informiert über das Geschehen aller europäischen Fußball-Ligen. Heimatverein und "alte Liebe": Hannover 96

121 Artikel