Sportwetten Österreich - die besten Anbieter

1x Bonus, min Quote 1,70

Sportwetten haben eine lange Tradition. Schon die alten Griechen wussten, wie man sich die Zeit vertreibt und dabei auch noch für Spannung sorgt. Sie setzten damals auf den Ausgang der Olympischen Spiele. Fortan entwickelten sich Sportwetten immer mehr und erfreuten sich großer Beliebtheit. Aber wie sieht es aus mit Sportwetten Österreich? Wir haben uns einmal diesen interessanten Markt angeschaut. Das besondere: es gibt Anbieter, die es nicht in Deutschland gibt.

Erstmals gelang die Idee der Sportwette im 17. Jahrhundert nach Österreich. Damals waren es hauptsächlich arme Leute und Bauern, die Wetten abgaben, ehe auch der Adel begann, sich dafür zu interessieren. Von Österreich aus schwappte die Lust an den Sportwetten dann nach Großbritannien über, wo heute die größten Anbieter der Welt sitzen.

Sportwetten Österreich

Ein kleiner Einblick in die Geschichte der Sportwetten Österreich

Es war aber nicht etwa bet365 oder William Hill, die das Sportwettengeschäft zu dem machten, was es heute ist. Sondern eine österreichische Firma mit dem klingenden Namen Intertops. Mit Beginn der frühen 90er Jahre startete das damals noch kleine Unternehmen mit dem Versand von sogenannten Tippscheinen an ausgesuchte Kunden.

Auf dem Tippschein fanden die Wett Begeisterten die besten Spiele der Woche und konnten so entweder per Telefon, Fax oder Brief ihre Wetten abgeben. Doch dem nicht genug. Intertops erkannte sehr früh die Zeichen der Zeit und das damit verbundene immer populärer werdende Internet.

Kein Wunder also, dass die erste online Sportwette Österreich bei Intertops abgegeben wurde. Damals im Jahr 1996 war es eine Fußballwette auf den Sieg von Tottenham Hotspurs und siehe da, die Wette wurde auch noch gewonnen. Es war der Startschuss eines heute noch immer populärer werdenden Hobbies für viele Sportbegeisterte.

Weil dieses Geschäft so gut lief, war es nur eine Frage der Zeit, bis andere Anbieter den Braten rochen und auf den Zug aufhüpften. Einer der Anbieter, der nach Intertops das Wetten im World Wide Web für sich entdeckte, war kein geringerer als bwin. Die zählen heute zu den bekanntesten Buchmachern nicht nur in Österreich, sondern in ganz Europa.

Bwin waren einer der ersten, die lukrative Sponsorverträge mit renommierten Clubs abschlossen, wie zum Beispiel Real Madrid. Im Jahr 2019 konnte der österreichische Anbieter 10,3 Mrd. € erwirtschaften. Mit der Zeit wurden es immer mehr sogenannte Bookies, die einen Teil vom Kuchen abhaben wollten. Heute sieht man an fast jeder Ecke so ein Wettlokal.

Aber auch online tat sich auf diesem Sektor so viel, dass man gezwungen war, gewisse Regeln einzuführen. Anders wie in den meisten anderen EU-Ländern, gilt Österreich immer noch als Wettparadies. Generell fällt Glücksspiel in der Alpenrepublik unter das Glücksspielgesetz. Allerdings nicht die Sportwetten.

Die sind nämlich Ländersache. Sprich jedes Bundesland hat seine eigenen Regeln wie, wann, wer und wo man seinen Tipp abgeben kann. In einer Sache sind sich aber die neun Bundesländer einig. Man darf erst eine Sportwette abgeben, wenn man das vollendete 18. Lebensjahr erreicht hat.

Die wichtigsten und bekanntesten Bookies in Österreich

Wenn man sich die einzelnen Anbieter genauer ansehen will, kommt an Interwetten nicht vorbei. Das im Jahre 1990 in Wien gegründete Unternehmen besticht immer noch durch ein tolles Wettangebot und einem extrem guten Neukundenbonus. Momentan wirbt der Bookie im TV sogar mit dem deutschen Rekordnationalspieler Lothar Matthäus.

Schau Dir Interwetten einmal an und sichere Dir einen schönen Bonus!

Ein Jahr später, also 1991, sprang mit Admiral Sportwetten ein weiterer Buchmacher aus Österreich auf den nicht mehr aufzuhaltenden Zug auf. Sie unterliegen der Novomatic Group und mit rund 250 Filialen und 1400 Mitarbeitern ist Admiral Marktführer im filialgebundenen Sportwettengeschäft in Österreich. Aber auch online stehen sie in der Branche sehr gut da.

1996 gesellte sich Cashpoint zu den österreichischen Anbietern. Über die Jahre hinweg entwickelte sich dieser Buchmacher zu einem internationalen Unternehmen, welcher nicht nur im Internet vertreten ist, sondern bei dem man in einem von insgesamt mehr als 5000 Annahmestellen seinen Tipp abgeben kann.

Nur kurze Zeit später wurde bet-at-home in dem beschaulichen Örtchen Wels in Oberösterreich gegründet. Dieses Unternehmen ist mittlerweile eine Aktiengesellschaft und notiert seit Dezember 2004 an der Frankfurter Börse. Der Stellenwert im Onlinegeschäft von diesem Buchmacher ist ebenfalls nicht außer Acht zu lassen.

Die oben angeführten Bookies sind mit Sicherheit die wichtigsten und auch besten Wettanbieter, die es in Österreich gibt. Die Liste ist aber schier endlos. Auch Betano, Vierklee oder Tipp3 muss man noch zu den gängigsten Anbietern in Österreich zählen. Aber es kommen beinahe täglich neue Anbieter hinzu.

Euro 2020 Bonus

Neue Sportwetten-Anbieter in Österreich

Rabona

Bei Rabona können sie nicht nur Sportwetten abgeben, sondern sich auch im Online Casino vergnügen oder ihr Geld auf Virtual Sport setzen. Der Bookie versucht mit einem extrem tollen Willkommensbonus an Kunden zu kommen und besticht durch seine erfahrenen Mitarbeiter im Kundenservice. Eine Sportwetten App sucht man leider vergebens.

FEZbet

Auch FEZbet geht mit einem 100 %-igen Willkommensbonus bis 200 € auf Kundenjagd. Der Sportwetten und Casino Bereich auf der Webseite ist übersichtlich gestaltet. Leider findet man auch bei diesem neuen Wettanbieter keine App und wie bei den meisten Bookies, zählt PayPal nicht zu den Ein- bzw. Auszahlungsmöglichkeiten.

Campobet und viele weitere neue österreichische Buchmacher wollen ebenfalls im Geschäft der ganz großen Anbieter mitmischen. Man könnte diese Liste fast endlos weiterführen. Und bei der Betrachtung des jetzigen Standes, wird es so schnell auch nicht aufhören, dass weitere Buchmacher aus Österreich auf den Markt drücken.

Beinahe könnte man den Überblick verlieren und meinen, dass wirklich jeder einen Online-Wettanbieter eröffnen könnte. Ganz so einfach ist es aber dann doch nicht. Jeder Bookie, der etwas auf sich hält, benötigt eine Lizenz. Sollte man in der EU eine Sportwetten Lizenz erhalten, dann darf man auch Sportwetten Österreich anbieten.

Im Umkehrschluss heißt das, dass Spieler, die einen Tipp abgeben wollen, auch Sportwetten von jedem anderen Anbieter in der EU ganz legal nutzen dürfen. Man braucht sich also beim Sportwetten in Österreich keine Gedanken machen, ob dies auch erlaubt ist. Wenn man in Österreich 18 Jahre ist, hat man nichts zu befürchten.

1xEZ min. Quote 1,50

Unser Fazit zu Sportwetten in Österreich

Zusammengefasst kann man sagen, dass die Alpenrepublik den Anstoß zum weltweiten Sportwetten gegeben hat. Außerdem gilt Österreich heute noch als Wettparadies. Es gibt kaum Regeln und man muss keine Steuern für abgegebene Tipps zahlen. Da verwundert es nicht, dass jedes Jahr unzählige weitere neue Anbieter mitmischen wollen.