Stefan Szafranski photo
Stefan Szafranski

- September 15 2022

Frankreich vs Polen Tipp – Eurobasket Halfinale Tipp 2022

Prognose zum Frankreich vs Polen Tipp des Halbfinals der FIBA Eurobasket 2022, am 16.09.2022 um 17.15 Uhr.

Frankreich vs Polen Tipp

Basketball EM 2022 Halbfinale

Das zweite Halbfinale bei der FIBA Eurobasket 2022 bestreiten zwei Teams, die man vor Beginn der Ausscheidungsspiele nicht unbedingt hier erwartet hätte. Frankreich trifft auf Polen. Zwar gehörten die Franzosen zu Beginn des Turniers zu den Favoriten, doch bereits in der Gruppenphase taten sie sich schwer, verloren zwei Spiele und sowohl im Achtel- als auch im Viertelfinale, mussten sie in die Verlängerung.

Als Gegner wartet auf die Franzosen eine Mannschaft, die im Viertelfinale einen großen Favoriten stürzen konnte – Polen. Dank eines überragenden Viertelfinalauftritts gelang Polen mit dem Sieg über Slowenien eine der größten Turnier-Überraschungen und der größte Erfolg seit über 50 Jahren. Auch Polen verlor bereits zwei Spiele in der Gruppenphase und hatte vor der EM wohl kaum mit einem Halbfinaleinzug rechnen können.

Mit dem Ausscheiden von Serbien (Achtelfinale), Griechenland und Slowenien (jeweils Viertelfinale) sind damit die wohl größten Favoriten auf den Turniersieg ausgeschieden. Für die verbleibenden Teams steigt damit die Chance auf den EM-Titel. Die Fans müssen in den Finalspielen aber leider auf die Top-Spieler dieser EM verzichten, da weder Nikola Jokic, noch Giannis Antetokounmpo oder auch Luka Doncic den Erwartungen mit ihren Teams gerecht werden konnten.

Empfohlene Buchmacher für den Frankreich vs Polen Tipp

Frankreich vs Polen Tipp – Spielübersicht

Stadion Mercedes-Benz Arena • Berlin
Start 16.09.2022, 17:15 Uhr
Beste Quote 1,55 – Sieg Frankreich
Livestream magentasport.de
Live-Übertragung
Buchmacher bwin
Stand der Quoten 15.09.2022, 09:45 Uhr

Frankreich – Polen Tipp – Basketball EM Prognose

Situation Frankreich

Frankreich spielte in der Vorrunde in der gleichen Gruppe wie Deutschland und verlor gleich das erste Spiel des Turniers gegen die deutsche Mannschaft um Dennis Schröder (63-76). In einem hart umkämpften zweiten Spiel gewannen sie dann gegen Litauen (77-73) und auch das dritte Spiel war alles andere als souverän, da der Erfolg gegen Ungarn denkbar knapp war (78-74). Nach dem Erfolg im vierten Spiel gegen Bosnien Herzegowina (81-68) war das Weiterkommen gesichert, so dass die Niederlage im letzten Spiel gegen Slowenien verkraftbar war (82-88).

Im Achtelfinale mussten die Franzosen, die verletzungsbedingt auf die NBA-Spieler Nicolas Batum und Frank Ntilikina verzichten müssen, dann gegen die starken Türken ran. Rudy Gobert zeigte mit 20 Punkten und 17 Rebounds seine Dominanz, doch trotzdem gewannen sie erst in der Verlängerung (87-86), in der die Türken in den letzten Sekunden die Chance auf den Sieg vergaben.

Im Viertelfinale standen sie dann den Italienern gegenüber, der zuvor Serien besiegten. Erneut ging es in die Verlängerung, doch da vier Spieler über 15 Punkte erzielten, gelang den Franzosen ein am Ende nicht unverdienter 93-85 Sieg.

Situation Polen

Die Polen sind das Überraschungsteam in den Halbfinals der Basketball-Europameisterschaft 2022. Nicht nur, dass den Polen ein namhafter NBA-Akteur fehlt, im Vorfeld des Turniers stand durchaus in Frage, ob die Polen die Gruppenphase überhaupt überstehen. Letztlich überzeugten in den bisherigen Spielen vor allem Mateusz Ponitka (15 Punkte pro Spiel) und der eingebürgerte AJ Slaughter (14,3), die im Achtel- und Viertelfinale jeweils groß aufspielten.

Auch im ersten Spiel der Gruppenphase zeigte Ponitka mit 26 Punkten gleich mal seinen Wert für das Team und führte die Polen zum Erfolg über Tschechien (99-84). Gegen Finnland hatte Polen im zweiten Spiel dann aber keine Chance (59-89), umso wichtiger war daher in Spiel 3 der Überraschungssieg gegen die favorisierten Israelis (85-76). Mit dem Erfolg im vierten Spiel über die Niederländer (75-69) war das Weiterkommen gesichert, so dass die erwartbare Niederlage gegen Serbien (69-96) kein Problem darstellte.

Das Losglück bescherte den Polen im Achtelfinale ein Duell gegen die Ukraine. Mit 94-86 setzten sie sich durch und trafen im Viertelfinale auf Slowenien. Bereits in der ersten Halbzeit führten die Polen mit 20 Punkten, nur um in Halbzeit 2 nochmal in Rückstand zu geraten. Das Wurfglück kam jedoch zurück, defensiv hatte man Antworten auf Doncic und so gewann Polen überraschenderweise mit 90-87.

Das Matchup Head-to-Head

In den letzten Jahren trafen die Polen und Franzosen dreimal bei einer EM aufeinander. 2007 standen Beide gemeinsam in einer Gruppe, in der Polen ohne Sieg ausschied. Das direkte Duell verloren sie damals mit 66-74, Frankreich erreichte das Achtelfinale. Acht Jahre später, im Jahr 2015, schaffte Polen zwar auch den Sprung ins Achtelfinale, doch in der Gruppenphase zogen sie gegen Frankreich erneut den Kürzeren (66-69).

Frankreich schied in diesem Jahr im Halbfinale aus. 2017 gab es das bisher letzte Duell, erneut in der Gruppenphase. Wieder gewannen die Franzosen (78-75), für die anschließend im Achtelfinale Schluss war. Polen überstand die Gruppenphase wieder nicht. Frankreich ist also nicht nur aufgrund der besseren Besetzung der Favorit. Auch die bisherigen Ergebnisse zeigen, dass Frankreich in den letzten Jahren stets das erfolgreichere Team war.

Das Superstar-Matchup

Der Vorteil liegt hier ganz klar bei den Franzosen. Rudy Gobert ist nicht nur einer der bestbezahlten NBA-Spieler, sondern wurde bereits einige male zum besten Verteidiger der besten Liga der Welt gewählt. Evan Fournier, Timothe Luwawu-Cabarot, Vincent Poirier, Guerschon Yabusele und Theo Maledon bringen ebenfalls NBA-Erfahrung mit, was die Tiefe und Klasse des französischen Kaders unterstreicht.

Die besten Spieler der Polen sind bereits etwas weiter oben benannt worden. Mateusz Ponitka ist 29 Jahre alt und spielte sich erst bei der EM ein wenig in den Vordergrund. Der eingebürgerte AJ Slaughter versuchte sein Glück 2010 in der NBA Summer League, schaffte den Sprung in die NBA aber nie. Polen ist also das klar schwächer besetzte Team, zeigte aber im Turnierverlauf, dass man sie keinesfalls unterschätzen darf.

Unser Eurobasket2022-Halbfinal Tipp

Der Blick auf die Quoten unterstreicht die Favoritenstellung der Franzosen. Zwar kann man unter Anbetracht der bisherigen französischen Leistungen Gründe finden, den Tipp auf die Polen zu wagen, doch beim Blick auf den Kader und auch die Statistiken wird klar, dass Frankreich im Normalfall in allen Belangen überlegen ist. Deshalb sollte man über einen Tipp unter Berücksichtigung des Spreads nachdenken.

Alles andere als ein Sieg der Franzosen wäre eine Überraschung, und der Tipp mit Handicap ist zumindest etwas lukrativer. Mit +9,5 ist das Handicap zwar relativ hoch, doch die Erfahrung und körperliche Überlegenheit von Frankreich beschert ihnen das Ticket ins Finale und damit vielleicht ein Rematch gegen Deutschland, gegen die die Franzosen zu Beginn des Turnieres verloren.

Unser Eurobasket2022 Wetten Tipp: Sieg Frankreich! Beste Quote mit Handicap +9,5 von 1,91 mit dem bwin Bonus!

Zum Anbieter
100% bis 100€ Link Icon

3x Bonus + EZ , keine Mindestquote

Frankreich – Polen Tipp – Quotenvergleich

Frankreich – Polen Tipp – Quotenvergleich (ohne Handicap)

Wettanbieter

Sieg Frankreich Sieg Polen
betway 1,22 4,50
bet-at-home 1,20 4,33
Betano 1,22 4,16
bwin 1,22 4,30
BildBet 1,20 4,10

Frankreich – Polen Tipp – Twitter – Check


vs.

Alle Sportwetten auf Wettbonus!

SC Paderborn – SV Darmstadt 98 Tipp & Quotenvergleich
zweite Bundesliga
Die Bilanz zwischen beiden Klubs spricht für Darmstadt. Mehr dazu in unserem Wett-Tipp!
28 September, 2022
1.FC Kaiserslautern – Eintracht Braunschweig Tipp & Quotenvergleich
zweite Bundesliga
Für uns sind die Hausherren hier der Favorit und sollten das Spiel gewinnen! Mehr dazu im Wett-Tipp!
28 September, 2022
1. FC Köln vs. Borussia Dortmund Tipp & Quotenvergleich – 01.10.2022
bundesliga
Wir betrachten in diesem Tipp das Spiel 1. FC Köln vs. Borussia Dortmund näher und liefern euch alle Infos zu dieser spannenden Begegnung.
27 September, 2022

Stefan Szafranski

Experte für Basketball

Wenn Sie bei Google „Basketball“ eingeben, finden Sie wahrscheinlich sein Bild. Im Bereich Sportberichterstattung gibt es wohl niemanden, der dem Basketballsport mit mehr Leidenschaft folgt als Stefan. Hauptberuflich ist Stefan im sozialen Bereich tätig – gerade in heutiger Zeit der wohl wichtigste Berufszweig – was seine umfassende Kompetenz zum Thema Basketball noch eindrucksvoller macht. Stefan ist ständig für uns am Ball, wenn die NBA aktiv ist, und das ist bekanntlich fast jeden Tag, wenn die Saison erst einmal läuft. Seine Basketball-Tipps machen auch Sie zum NBA-Experten.

154 Artikel