Rafael Carvalho vs Vadim Nemkov Tipp Bellator 230

Im Hauptkampf von Bellator 230 treffen zwei bekannte MMA-Kämpfer aufeinander, wenn der frühere Mittelgewichts-Champion Rafael Carvalho ins Halbschwergewicht aufsteigt, um es mit Vadim Nemkov aufzunehmen. Bellator 230 wird auf DAZN live aus Mailand gestreamt. Carvalho (16-3), der zuletzt im Juli im Headliner von Bellator 224 gegen Chidi Njokuani gewonnen hat, wird zum ersten Mal in seiner Karriere im Halbschwergewicht antreten. Der Brasilianer war von Oktober 2015 bis Mai 2018 der Bellator-Mittelgewichts-Champion, bis er den Gürtel an Gegard Mouasi verlor.

In seinen bisherigen neun Kämpfen mit der Organisation verlor Carvalho neben der Niederlage gegen Mousasi nur gegen Ex-UFC-Champion Lyoto Machida, dies geschah im Dezember 2018. Carvalho ist vorwiegend Standkämpfer und hat vier Siege durch KO oder TKO eingefahren. Der bisher ungeschlagene Russe Nemkov (10-2) kommt mit einer Siegesserie von fünf Kämpfen in seinen Bellator 230-Headliner. Vier seiner letzten fünf Siege wurden durch KO oder TKO frühzeitig erzielt.

In seinen letzten beiden Kämpfen hat Nemkov zwei ehemalige Champions besiegt, nachdem Nemkov Liam McGeary bei Bellator 182 durch technischen TKO durch Legkicks besiegt hatte, besiegte er Phil Davis im November bei Bellator 209 durch einstimmigen Punkteentscheid. Nun trifft er auf einen weiteren Ex-Bellator-Champion in Rafael Carvalho. Carvalhos erster Kampf im Halbschwergewicht wird damit gegen einen der besten Konkurrenten der Gewichtsklasse ausgetragen. Der frühere Bellator-Mittelgewichts-Champion trifft auf Vadim Nemkov beim anstehenden Bellator-Debüt in Mailand. Dieses Matchup wird den Bellator 230-Teil des Events leiten.

Bellator kehrt am Samstag, den 12. Oktober, zum siebten Mal nach Italien zurück und bietet eine einzigartige Veranstaltung, die drei separate Events bietet. Die MMA- und Kickboxing-Action wird von der Allianz Cloud (Ex Palalido) im Herzen von Mailand für eine unglaubliche Nacht des Kampfsports ausgestrahlt. Am selben Tag und am selben Ort findet auch Bellator Milan statt, die fünfte Veranstaltung der Bellator European Series, bei der kürzlich Reisen nach London und Dublin stattfanden, hier kämpft Melvin Manhoef (31-14-1, 2 NC) im Main Event im Halbschwergewicht gegen Yannick Bahati (9-4, 1 NC).

Ebenfalls um 11:00 Uhr MEZ in Mailand in der Bellator-App zu sehen ist eine Bellator-Kickbox-Veranstaltung, im Hauptkampf steht hier Federgewichts-Champion Gabriel Varga (17-6), der seinen Titel gegen den Italiener Cristian Faustino (48-18) verteidigt.

Carvalho steigt nach zwei Niederlagen gegen Lyoto Machida und Gegard Mousasi und dem anschließenden Sieg im Catchweight von 190 Pfund zum ersten Mal in die 205 Pfund-Gewichtsklasse auf. Die Niederlage gegen Gegard Mousasi im Mai kostete ihn den Titel im Bellator-Mittelgewicht. Er erholte sich mit einem Sieg gegen Chidi Njokuani im Juli in einem 190-Pfund-Catchweight-Kampf und will nun gegen Nemkov, einen Schützling von Fedor Emelianenko, der mit drei Siegen, zwei davon über ehemalige Meister Phil Davis und Liam McGeary, 3-0 im Bellator-Käfig steht, ins Halbschwergewicht springen.

Tipp & Wettquote

In seinem ersten Kampf im Halbschwergewicht trifft der ehemalige Champion Carvalho auf den aufstrebenden Vadim Nemkov, einen 27-jährigen dreifachen Sambo-Weltmeister. Carvalho hat erklärt, dass der Wechsel in die höhere Gewichtsklasse hauptsächlich von Gesundheits- und Leistungsgründen abhängt. Laut eigener Aussage wurde es für ihn schwerer und schwerer, die Mittelgewichtsgrenze zu erreichen, was zu einem Leistungsabfall in seinen letzten Kämpfen führte.

Obwohl Carvalho ein ehemaliger Champion ist, der unter Bellators Banner spektakuläre KO-Siege verbuchen kann, hat er weder das Gefühl, dass seine Zeit im Mittelgewicht den Weg zum Titel im Halbschwergewicht verkürzt, noch möchte der 33-Jährige dies. „Ich denke nicht, dass es ein kürzerer Weg sein wird, nur weil ich ein ehemaliger Champion im Mittelgewicht bin. Ich glaube, ich muss die gleiche Arbeit machen wie im Mittelgewicht. Schritt für Schritt, keine Eile. Ich kann nicht einfach ankommen, einen Kampf gewinnen und denken, dass ich eine Titelchance bekommen werde.“

In Bezug auf den Kampf selbst ist Carvalho der Ansicht, dass das Aufeinandertreffen der Stile gegen Nemkov faszinierend ist, er macht jedoch keine Vorhersagen über mögliche potenzielle Ergebnisse und lässt alle Möglichkeiten offen für die Kampfnacht. Bevor Rafael Carvalho ins Halbschwergewicht wechselte, testete er die Gewässer außerhalb des Mittelgewichts, indem er gegen Chidi Njokuani einen Kampf im Catchweight von 190 absolvierte, den er im Juli einstimmig gewann. Der Sieg war der erste nach zwei aufeinanderfolgenden Niederlagen, bei dem der Brasilianer von den UFC-Veteranen Lyoto Machida und Gegard Mousasi besiegt wurde.

Rafael verlor seinen ersten professionellen MMA-Kampf und ging danach auf eine lange Siegesserie. Er hat 9 Siege hintereinander eingefahren, bevor er von Bellator MMA bemerkt wurde, und er hat seinen neuen Vertrag durch einen KO gegen Brian Rogers in seinem ersten Bellator-Kampf gut begonnen. Carvalho besitzt eine enorme Schlagkraft, zumindest im Mittelgewicht, was seine 12 von 16 Siege durch KO oder TKO beweisen. Die meisten dieser Siege erzielte Carvalho am Anfang seiner Kämpfe. Carvalho ist aber auch im späteren Kampfverlauf noch gefährlich, was ein KO in der zweiten Runde gegen Brandon Halsey und vor allem der KO gegen Melvin Manhoef in der vierten Runde mit einem beeindruckenden Headkick belegen.

Während Carvalho auf seinem Weg zum Titelkampf nur beeindrucken konnte, stieß er auf eine Mauer, als der ehemalige UFC-Champion Gegard Mousasi zum ersten Mal in seiner Karriere den Bellator-Käfig betrat und Carvalho in nur drei Minuten und 35 Sekunden niederschlagen und durch TKO besiegen konnte. Man lernt viel über einen Kämpfer, nachdem er seine ersten wirklichen Widrigkeiten verspürt und ein neues Wettbewerbsniveau erlebt hat. Carvalhos nächster Kampf war gegen einen anderen ehemaligen UFC-Kämpfer in Lyoto Machida und dieser Kampf war sehr eng und konkurrenzfähig, aber Machida bekam die extrem knappe Split-Decision zugesprochen.

In seinem Debüt im Halbschwergewicht wartet auf Carvalho nun ein absolutes Monster in Nemkov. Nemkov trainiert im Alexander Nevsky Club in Russland, dem selben MMA-Gym wie auch die MMA-Legende Fedor Emelianenko. Dieser Kampf wird sicherlich ernsthafte Auswirkungen darauf haben, den Sieger auf seinem Weg zum Titel zu beschleunigen, wo Bader auf einen wahren Herausforderer wartet. Ryan „Darth“ Bader ist ein weiterer ehemaliger UFC-Kämpfer, der Bellator im Sturm erobert hat und momentan sowohl den Heavyweight- als auch den Light Heavyweight-Gürtel um seinen Bauch trägt und beabsichtigt, beide zu verteidigen.

Der Sieger von Nemkov gegen Carvalho könnte im Halbschwergewicht seinen nächsten Herausforderer hervorbringen, und dieser Kampf wird höchstwahrscheinlich auf die eine oder andere Weise früh enden. Die Frage ist vor allem, wie sich Carvalho in der höheren Gewichtsklasse schlagen wird. Seine Schlagkraft ist im Mittelgewicht bewiesen, aber im Halbschwergewicht warten andere Kaliber auf ihn. Nemkov ist einer dieser Kämpfer, und ich denke, dass er eine gute Chance hat, dem ehemaligen Mittelgewichts-Champion sein Debüt im Light Heavyweight zu versauen.

Ich würde daher eher auf der Seite des runderen und jüngeren Kämpfers stehen, der außerdem auch bei den Buchmachern als Favorit gilt, meiner Meinung nach zurecht. Ich denke, dass Nemkov den älteren Kämpfer handhaben kann, da er der natürliche Halbschwergewichtskämpfer ist und außerdem auch im Stand in jeder Hinsicht mit Carvalho mithalten können sollte.

Unser Tipp: Sieg Vadim Nemkov

 

Rafael Carvalho

Nach zwei Niederlagen in Folge kehrte Carvalho auf die Erfolgsspur zurück und schaffte es 2019, mit einem Sieg gegen Chidi Njokuani einen weiteren Bellator-Sieg in seine beeindruckende Bilanz einzureihen. Jetzt ist er nach seiner Zeit im Mittelgewicht, die einen Lauf als Titelträger beinhaltete, eine Gewichtsklasse aufgestiegen und es sieht aus, als wäre er bereit, hier einen weiteren Gürtel zu jagen.

Rafael Carvalho, ein fünfjähriger Veteran der Bellator-Division im Mittelgewicht und ehemaliger Meister mit drei erfolgreichen Titelverteidigungen, bereitet sich nun zum ersten Mal in seiner 19 Kämpfe währenden Karriere als MMA-Profi für seinen Kampf bei Bellator 230 auf eine höhere Gewichtsklasse vor.

Der 33-jährige Carvalho stammt aus Rio de Janeiro, Brasilien, und wird nach einem beeindruckenden Sieg gegen Chidi Njokuani im vergangenen Monat zum zweiten Mal in diesem Jahr bei einem Bellator-Event dabei sein. Seit seiner Unterschrift bei Bellator im Jahr 2014 hat der American Top-Team-Kämpfer sieben Siege eingefahren und gewann den Titel im Mittelgewicht durch seinen Sieg gegen Brandon Halsey, dem er später drei Titelverteidigungen folgen ließ.

Vadim Nemkov

Vadim Nemkov, der 27-jährige Russe, steht dem brasilianischen KO-Künstler gegenüber. Seit seinem Profidebüt 2013 hat der ehemalige Sambo-Weltmeister und Fedor Emelianenko-Protégé zehn Siege über ein Dutzend Kämpfe verbucht, wobei acht KO-Siege und genauso viele vorzeitige Siege in der ersten Runde seinen Lebenslauf noch mehr von anderen Kämpfern hervorhoben.

Nemkov hat nur drei Mal im Bellator-Käfig gekämpft, ist aber in diesen drei Kämpfen ungeschlagen und befindet sich derzeit auf einer Siegesserie von 5 Kämpfen. Nemkov scheint in der Lage zu sein, die Schlagkraft von Carvalho zu erwidern, da er acht seiner 10 Siege durch KO erzielt hat.

Nemkov ist ein talentierter Kickboxer und Grappler. Er kann seine Gegner einfach physisch dominieren und sie gegen den Käfig drängen und sie dort zerstören, sobald er sie festgenagelt hat. Er zeigte auch ein abwechslungsreiches Kickboxing, als er Liam McGeary im Februar 2018 mit Legkicks stoppte. Mit dem Kampf gegen Carvalho bekommt er nun die Chance, einen dritten ehemaligen Bellator-Champion schlagen zu können, was ihm eine Titelchance gegen Bader garantieren sollte.