Jim Miller vs Clay Guida Tipp UFC on ESPN: Covington vs Lawler

Unser Tipp & Quote: Sieg Jim Miller

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,57
100€
18+, AGBs gelten

Die Ultimate Fighting Championship (UFC) organisiert mit Jim Miller gegen Clay Guida einen interessanten Leichtgewichts-Kampf zwischen zwei seiner erfahrensten Veteranen, der für die bevorstehende UFC on ESPN: Covington vs Lawler Samstagnacht als Co-Main Event dient.

Jim Miller und Clay Guida sind zwei der erfolgreichsten Kämpfer in der Geschichte der UFC und treten nun endlich gegeneinander an. Ein Showdown im Weltergewicht zwischen Colby Covington und Robbie Lawler fungiert als Headliner der Show aus New Jersey.

Miller (30-13), der in der UFC einen Rekord von 32 abgehaltenen Kämpfen hält, zusammen mit Donald “Cowboy” Cerrone, hat Jason Gonzalez im April bei UFC Fight Night: Jacare vs. Hermansson in der ersten Runde durch Rear Naked Choke besiegt.

Guida (35-18) erstritt in seinem letzten Kampf einen einstimmigen Punktesieg gegen den ehemaligen UFC-Leichtgewichts- und Weltergewichtschampion BJ Penn im vergangenen Mai. In diesem Kampf erholte sich „The Carpenter“ von einer Submission-Niederlage gegen Charles Oliveira vor etwas mehr als einem Jahr. Guida, der selbst schon 27 UFC-Kämpfe bestritten hat, steht in seinen letzten vier Kämpfen seit Anfang 2017 mit 3-1 so gut wie schon lang nicht mehr da.

Die beiden haben damit zusammen unglaubliche 59 UFC-Kämpfe auf dem Buckel, aber überraschenderweise haben sie noch nie gegeneinander gekämpft. Angesichts ihres Alters und ihrer langen Karriere ist es für beide Kämpfer klar, dass es nicht mehr darum geht, einen Titel zu gewinnen oder in der Rangliste aufzusteigen, sondern darum, sinnvolle und für die Karrierebilanz zuträgliche Kämpfe zu führen.

Der 35-jährige Miller hat nach vier verlorenen Kämpfen zwei seiner letzten drei Kämpfe gewonnen. Zuletzt besiegte er Jason Gonzalez im April bei UFC Fight Night 150. Was Guida betrifft, so hat der 37-Jährige drei seiner letzten vier Kämpfe gewonnen, einschließlich eines jüngsten Entscheidungssiegs gegen den ehemaligen Champion BJ Penn bei UFC 237.

Miller bekommt hier die Chance, zum achten Mal in seiner UFC-Karriere in seinem Heimatstaat New Jersey zu kämpfen. Der erfahrene Leichtgewichts-Veteran hat in seinem letzten Kampf auch den “Performance of the Night”-Bonus bekommen, als er Jason Gonzalez durch RNC in der ersten Runde besiegte.

Jim Miller und Clay Guida kämpfen am Samstag während der UFC on ESPN 5-Veranstaltung im Prudential Center.

Mit zusammen 93 professionellen Kämpfen und 72 Jahren beider Kämpfer ist der Kampf zwischen Miller und Guida ein Kampf für Puristen.

Ich dachte nicht, dass wir in diesem Jahr einen solchen Kampf in der UFC sehen würden, und ich kann es kaum erwarten. Es ist ein gutes Zeichen für Jim Miller, so bald nach seinem letzten Sieg wieder zu kämpfen, und er wird versuchen, ein enttäuschendes Jahr 2018 hinter sich zu lassen, das eine Niederlage gegen den neuseeländischen Kämpfer Dan Hooker und den Brasilianer Charles Oliveira beinhaltete.

Clay Guida erzielte zuletzt bei UFC 237 einen Entscheidungssieg gegen BJ Penn, was vermutlich Penns Karriere beendete. Allerdings sagte Dana White, Penn habe noch einen Kampf vor sich, und zuletzt wurde ein Kampf mit Nik Lentz für den Hawaiianer angekündigt.

Der ursprüngliche Co-Main Event zwischen den Halbschwergewichtskämpfern Volkan Özdemir und Ilir Latifi wurde aufgrund der Visa-Probleme von Özdemir abgesagt und durch diesen Kampf der UFC-Veteranen Jim Miller und Clay Guida ersetzt.

Tipp

Clay Guida ging die volle Distanz gegen einen, wenn man mal ehrlich ist, abgehalfterten BJ Penn bei UFC 237, Guida sah für einen erfahrenen Kämpfer athletisch aus wie immer, aber Miller hat mit seiner Zähigkeit und seinem überlegenen Grappling wohl den Vorteil in diesem Kampf. Schließlich brauchte dieser in seinem letzten Kampf gegen einen jüngeren Herausforderer nur 2 Minuten und 12 Sekunden, bis er diesen im Rear Naked Choke zur Aufgabe gezwungen hatte.

An diesem Punkt der Karriere der beiden denke ich, dass Miller der bessere dieser beiden Kämpfer ist. Ich denke, er hat ein fortgeschritteneres Grappling und ist definitiv der bessere Standkämpfer. Seine Athletik und Ausdauer sollten es ihm ermöglichen, diesen Kampf durchgehend zu kontrollieren, und ich würde hier einen relativ routinemäßigen Sieg erwarten.

Beide Kämpfer haben eine Siegesserie hinter sich und viele haben Miller vor seinem letzten Kampf gegen Jason Gonzales abgeschrieben. Miller sah jedoch beeindruckend aus, als er in der ersten Runde den Sieg und gleichzeitig den “Performance of the Night”-Bonus klarmachte.

Guidas Tempo könnte ihm jedoch einige Probleme bereiten, aber Millers Grappling-Fähigkeit sollte weit überlegen sein. und während Guida immer ein ungeschickter Standkämpfer war, der den Mangel an Technik durch seine Aggression wettmachte, war Miller in seinen besten Jahren ein ausgezeichneter Kickboxer mit einer guten Schlagkraft.

Angesichts der langen Zeit, die diese beiden bereits in der UFC kämpfen – Clay Guida debütierte 2006, Jim Miller 2008 – und der verrückten Menge an Kämpfen, die sie in dieser Zeit bestritten haben, ist es schwer zu glauben, dass sie noch nie zuvor gegeneinander angetreten sind. Das Problem mit der Buchung des Kampfes zu diesem Zeitpunkt? Beide Männer sind weit hinter ihrer Blütezeit und der Kampf bedeutet im Großen und Ganzen nichts. Das heißt aber nicht, dass er keinen Spaß machen wird.

Guida hat seine Klasse bewiesen, als er BJ Penn besiegte, und obwohl er nicht der gleiche BJ Penn der Vergangenheit ist, ist es immer noch ein großer Sieg.

Er steht nun kurz vor dem Ende seiner Karriere und es gibt keinen besseren Weg, Abschied zu nehmen, als Jim Miller bei UFC on ESPN 5 zu schlagen.

Miller hatte Probleme mit dem Tempo von Francisco Trinaldo und Anthony Pettis, was eventuell Grund zur Besorgnis für Miller ist, da Guida dazu neigt, ein viel schnelleres Tempo als die Mehrheit der Kämpfer in der Gewichtsklasse voranzutreiben. Allerdings basiert Guidas Stil seit jeher auf Druck und Grappling, vorwiegend im Clinch mit “Dirty Boxing”. Damit wird er es Miller leicht machen, den Kampf auf die Matte zu befördern, wo er seine Vorteile gnadenlos ausspielen wird.

Wenn diese Veranstaltung auf magische Weise in das Jahr 2010 zurückversetzt wird, wäre die Relevanz dieses Kampfes enorm. Im Jahre 2019 ist es immerhin noch ein spannender Kampf zwischen zwei der dienstältesten und besten Veteranen der UFC. Weder Miller noch Guida wurden jemals beschuldigt, langweilige Kämpfer zu sein, daher sollte dieser Kampf aufregend werden und ich denke, dass Miller sich am Ende als Sieger behaupten kann.

Unser Tipp & Quote: Sieg Jim Miller

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,57
100€
18+, AGBs gelten

 

Jim Miller

Der langjährige UFC-Veteran blickt auf eine Karriere zurück, die er weitgehend in den Top15 der größten MMA-Organisation der Welt verbrachte und in der er eine professionelle MMA-Bilanz von 30-13-1 anhäufte. Er schien in letzter Zeit einen leichten Leistungsrückgang zu verzeichnen und schaffte in seinen letzten 15 Kämpfen ab 2014 nur eine Bilanz von 6-9.

Miller hat dann eine seiner besten Leistungen in der jüngsten Vergangenheit gezeigt, indem er einen Sieg durch Rear Naked Choke in der ersten Runde bei UFC Fight Night 150 errang und gleichzeitig auch den “Performance of the Night”-Bonus gewann. Miller sucht nun zum ersten Mal seit 2016 nach aufeinanderfolgenden Siegen, damals besiegte er in einem beeindruckenden Lauf von drei Siegen Takanori Gomi durch TKO und Joe Lauzon und Thiago Alves durch Punkteentscheid. Miller ist am bekanntesten für seine Kondition und sein Wrestling, da er seine Gegner auf der Matte kontrolliert wie nur wenige andere und gefährliche Submissions in seinem Arsenal hat. In seiner Karriere wurde er nur dreimal selbst durch Aufgabe besiegt, zweimal in den letzten vier Jahren. Miller ist ein Grapplingspezialist, der aber im Laufe der Jahre auch im Stand versierter wurde und einen mächtigen Schlag ausführen kann.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,57
100€
18+, AGBs gelten

 

Clay Guida

Ein paar Monate vor seinem 38. Geburtstag steht Guida nun 35-18 in seiner professionellen MMA-Karriere im Kampf gegen einen weiteren absoluten MMA-Veteranen in Jim Miller. Nachdem der Lightweight-Veteran den größten Teil seiner Karriere nach einem beeindruckenden Lauf in kleineren Organisationen in der UFC verbrachte, steht er seit 2011 mit einer Bilanz von 6-6 da. Auch er hat den größten Teil seiner Kämpfe am Boden gewonnen und bisher beeindruckende 13 Aufgabesiege erzielt. Sein Sieg über BJ Penn in Brasilien im vergangenen Mai zeigt, dass er noch etwas zu bieten hat in der stärksten Gewichtsklasse der UFC.

Clay Guida hat über die Jahre in der UFC immer wieder Niederlagen einstecken müssen, und es nie geschafft, eine wirklich lange Siegesserie zusammenzustellen. Dennoch hat er vor allem aufgrund seines aggressiven Stils, der immer für einen spannenden Kampf sorgt, nie Probleme gehabt, für Kämpfe gebucht zu werden, und das hat sich bis heute nicht geändert. In jüngster Zeit hat er eine der besten Serien seiner Karriere, mit Siegen in drei seiner letzten vier Kämpfe. Da er sich dem Alter von 38 Jahren nähert, ist dies wahrscheinlich Guidas letzte Chance, die großen Namen weiter herauszufordern und seinen Namen in diesem Sport am Leben zu erhalten.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,50
150€