James Vick vs Dan Hooker Tipp UFC on ESPN: dos Anjos vs Edwards

Unser Tipp & Quote: KO/TKO Sieg Dan Hooker

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,25
€100

James Vick empfängt den Neuseeländer Dan Hooker in seinem Heimatstaat Texas, wenn beide Männer sich davon erholen wollen, dass ihre Siegesserien gewaltsam beendet wurden.

James Vick (13-3) hatte vier Siege gegen Abel Trujillo, Marco Polo Reyes, Joe Duffy und Francisco Trinaldo eingefahren, bevor es in seinen Kampf mit Justin Gaethje ging. Vick war zuversichtlich, aber Gaethje beendete den Kampf in der ersten Runde durch einen spektakulären Knockout. Dann wollte er sich in einem Kampf gegen den UFC-Veteranen und Kommentator Paul Felder von dieser Niederlage erholen, musste jedoch eine klare Punkteniederlage hinnehmen.

Auch Dan Hooker (17-8) hatte eine beeindruckende Siegesserie von vier Kämpfen und besiegte Ross Pearson, Marc Diakiese, Jim Miller und Gilbert Burns in einer Reihe von KOs und einem Sieg durch Guillotine, keiner dieser Siege sah am Ende die Punktekarten. Er traf jedoch zuletzt bei UFC on Fox: Lee vs. Iaquinta 2 auf Edson Barboza, der ihn über drei Runden von außen mit brutalen Kicks bearbeitete, bevor er ihn schließlich mit einem erbarmungslosen Leberhaken stoppte, nachdem er einen harten Bodykick landete.

Die Leichtgewicht-Kickboxer James Vick und Dan Hooker werden Samstagnacht bei UFC on ESPN 4 im AT&T Center in San Antonio, Texas, aufeinandertreffen, der Hauptkampf der Veranstaltung ist ein Kampf im Weltergewicht zwischen dem früheren Leichtgewichtschapion Rafael dos Anjos und dem jungen Herausforderer Leon Edwards.

Nach einem großartigen Start, bei dem Vick neun von zehn Kämpfen gewann und in die Rangliste aufsteigen konnte, traf Vick mit Justin Gaethje und Paul Felder auf zwei der gefährlichsten Standkämpfer der umkämpften Leichtgewichts-Klasse. Jetzt, wo er zum ersten Mal in seiner Karriere in aufeinanderfolgenden Kämpfen geschlagen wurde, steht Vick mit dem Rücken zur Wand und er hat es mit einem weiteren versierten Standkämpfer zu tun. Sein Gegner Dan Hooker befindet sich in einer ähnlichen Position. Eine Siegesserie von vier Kämpfen, die ausschließlich aus dominanten vorzeitigen Siegen bestand, sah den Neuseeländer in einem Herausfordererkampf gegen Edson Barboza, aber die brutalen Kicks von Barboza waren am Ende zuviel für den erfahrenen 29-Jährigen.

Dieser Leichtgewichtskampf könnte sich als der beste Kampf der Nacht herausstellen, wenn die vorherigen Kämpfe beider Männer als Indiz genommen werden. Das letzte Mal, als wir James Vick sahen, verlor er in der ersten ESPN-Show einen relativ ausgeglichenen Kampf gegen Paul Felder, während wir Dan Hooker nicht mehr im Oktagon gesehen haben, seit er im Dezember letzten Jahres eine brutale Abreibung von Edson Barboza erhalten hatte.

Vick ist in der Rangliste der Leichtgewichtkämpfer auf Platz 15 abgerutscht, nachdem er seine letzten beiden Kämpfe gegen Paul Felder und Justin Gaethje verloren hatte. Davon abgesehen ist er ein gefährlicher Gegner für Hooker, da Vick sich auch auf dem Boden als versierter MMA-Kämpfer erwiesen hat. Er hat fünf Submissionsiege erzielt, ohne jemals selbst zur Aufgabe gebracht worden zu sein. Hooker auf der anderen Seite ist nicht weniger gefährlich auf der Matte. Er hat sieben Submissionsiege, jedoch auch zwei Niederlagen durch Aufgabe. Hooker hat mit neun KO-Siegen auch seine Schlagkraft unter Beweis gestellt.

Dies ist eine Chance für Vick und Hooker, wieder auf die Erfolgsspur zu kommen. Vick hat gleich zwei Kämpfe in Folge verloren, nachdem er neun seiner ersten 10 UFC-Kämpfe gewonnen hatte, während Hooker im Dezember gegen Edson Barboza eine Niederlage in der dritten Runde hinnehmen musste, die seine Siegesserie von vier Siegen in Folge beendete.

Tipp

Was an den Siegesserien der beiden so beeindruckend war ist, dass es unter ihren zusammen 8 Siegen in Folge nur einen Punkteentscheid gab. Beide sind in erster Linie Standkämpfer, aber auch außergewöhnliche Grappler, obwohl beide Männer wahrscheinlich vorrangig auf einen KO/TKO in diesem Kampf hoffen werden.

Vick gewinnt seine meisten Kämpfe, indem er eine Menge Schläge aus der Distanz wirft und mit Kontern zuschlägt, wenn sein Gegner einen Schritt nach vorne macht.

Gegen einen Kämpfer mit einer ähnlich langen Reichweite in Hooker wird der Jab von besonderer Bedeutung sein. Beide Männer sind es gewohnt, ihre Gegner mit langen Schlägen einzudecken, während sie zu weit weg sind, um getroffen zu werden – diesen Luxus werden sie hier nicht haben.

Hooker könnte sich für die gegen Vick effektivste Strategie entscheiden, die eigentlich nur zwei Schritte umfasst. Der erste Schritt besteht darin, Vick mit Legkicks mürbe zu machen, der schlaksige Kämpfer scheint mit seinen dünnen Beinen sehr anfällig für diese Technik. Teil zwei besteht darin, Vick mit ausgedehnten Kombinationen an den Käfig zu drängen und ihn dann zu bearbeiten, wenn seine Deckung fällt.

Der Hauptgrund, warum dieser Kampf für mich so interessant ist, ist, dass der 1,91 Meter große Vick normalerweise einen enormen Größen- und Reichweitenvorteil gegenüber seinen Gegnern im Leichtgewicht hat. Hooker ist jedoch auch groß für diese Gewichtsklasse, er ist 1,83 Meter groß und hat mit 191 Zentimetern eine nur zwei Zentimeter kürzere Reichweite als Vick, zu wenig, um daraus Profit zu schlagen.

Er ist auch sehr geschickt darin, seine Reichweite zu seinem Vorteil zu nutzen, da er es liebt, mit einem Kniestoß in Kombinationen zu gehen und lange, geschwungene Schläge zu verwenden.

Wie Hooker besitzt Vick gefährliches Grappling, ist jedoch eher für seine Schlagkraft bekannt geworden, da er zwischen 2017 und 2018 einen Lauf mit 4 Siegen in Folge zusammenstellte und dabei zwei hervorragende KO-Siege erzielte.

Wie andere große Kämpfer wie Stefan Struve und Kendall Grove hatte Vick jedoch immer Probleme damit, das Beste aus seiner Reichweite zu machen.

Er besitzt einen harten Schlag, aber in seinem Kampf im Februar war es für Felder allzu einfach, an ihm vorbei zu kommen, um Schläge zu landen, und Vick hat immer noch eine besorgliche Tendenz, sich zurückzulehnen, um Schlägen auszuweichen, anstatt seinen Kopf zu bewegen. Und er hat auch eine Anfälligkeit für Legkicks gezeigt, was Hooker – ein versierter Kicker – sicherlich bemerkt haben muss.

Eine Frage wird sein, wie sich Hooker von seiner brutalen Niederlage gegen Edson Barboza erholt hat, kaum ein Kämpfer hat in einem Kampf oder gar ihrer Karriere so viel Schaden einstecken müssen wie Hooker in dieser Begegnung, die am Ende selbst für hartgesottene Fans schwer anzusehen war.

Wenn Vick gelernt hat, mit seiner Reichweite umzugehen, ist dies ein gewinnbarer Kampf, aber da er es noch nicht geschafft hat und seit 2012 dabei ist, bezweifle ich, dass er dies noch in den Griff bekommen wird.

Beide haben Knockout-Power, aber ein Knockout wird wahrscheinlich nach einer Anhäufung von Schlägen eintreten. Dies wird ein enger Kampf sein, aber der Unterschied könnte in Hookers Schlagkraft liegen. Hookers Erfahrung mit Barboza und Sparrings mit Israel Adesanya sollten ihm den entscheidenden Vorteil verschaffen.

Dieser Kampf sollte hauptsächlich im Stehen stattfinden. Hooker könnte durch Entscheidung oder Submission gewinnen, aber ich glaube, er wird Vick verletzen und mit einem TKO den Kampf beenden.

Unser Tipp & Quote: KO/TKO Sieg Dan Hooker

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,25
€100

 

James Vick

James Vick (13-3) ist in einer ziemlich verzweifelten Situation. Er näherte sich dem Titelkampf und forderte jeden namhaften Gegner heraus, der zur Verfügung stand. Dann bekam er einen Kampf mit Justin Gaethje und wurde in den ersten 90 Sekunden prompt ausgeknockt. Das war schon schlimm genug, aber nach einer weiteren Niederlage klammert sich Vick nun an seine Position Nr. 15 in der Rangliste. Noch eine Niederlage und Vick wird mit einem sehr langen Weg vor sich aus dieser Rangliste entfernt – das ist ein Schicksal, das der Texaner zu vermeiden hofft.

Nach seinem Einstieg in die UFC in der 15. Staffel von The Ultimate Fighter gewann James Vick alle bis auf einen seiner zehn UFC-Kämpfe, die er zwischen 2013 und Anfang 2018 bestritt, mit Siegen gegen Abel Trujillo, Marco Polo Reyes und Francisco Trinaldo. Dann erlitt er jedoch zwei Niederlagen in Folge. Im vergangenen Jahr wurde er von Justin Gaethje im Main Event von UFC Fight Night 135 ausgeknockt und im Februar von Paul Felder bei UFC on ESPN 1 durch Punkte besiegt. Er braucht nun gegen Dan Hooker einen Sieg, um nicht im Niemandsland der Leichtgewichtsklasse zu verschwinden.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,20
100€
18+, AGBs gelten

 

Dan Hooker

Dan Hooker (17-8) muss auch unbedingt gewinnen, die Niederlage gegen Barboza war ein schmerzhafter Rückschlag für den Neuseeländer. Vor diesem Kampf hatte „The Hangman“ dank seiner eigenen dominanten Siege einiges an Schwung gewonnen. Wenn er gegen Vick wieder in Form kommen kann, wird es einen großen Beitrag zur Wiederherstellung seiner Position in der wohl umkämpftesten Gewichtsklasse der UFC leisten.

Hooker hat vier seiner letzten fünf Kämpfe gewonnen, will sich aber von der Niederlage im Dezember gegen Edson Barboza erholen. Auf der anderen Seite des Oktagons will Vick eine Pechsträhne beenden, die der Siegesserie in vier Kämpfen folgte. Fünf der letzten sieben Siege von Hooker erfolgten durch TKO und er hat eine Treffgenauigkeit von 43,06 Prozent, verglichen mit 39,86 für Vick.

Dan Hooker startete mit einem Sieg und einer Niederlage in seine UFC-Karriere, aber er fand schließlich in eine Siegesserie mit vier Kämpfen mit Siegen über Ross Pearson, Marc Diakiese, Jim Miller und Gilbert Burns. Hookers Lauf wurde jedoch im Co-Main Event von UFC on Fox 31 unterbrochen, als er von Edson Barboza schnell ausgeschaltet wurde.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,72
150€