Ion Cutelaba vs Khalil Rountree; Tipp; UFC Fight Night 160

Ein spannender Kampf im Halbschwergewicht zwischen Ion Cutelaba und Khalil Rountree findet bei UFC Fight Night 160 in Kopenhagen statt. Die beiden Männer werden sich am 28. September in der Royal Arena in Kopenhagen, Dänemark, gegenüberstehen. Sehen Sie hierzu auch unseren Überblick über alle UFC/MMA-Wetten.

Cutelaba will nach einer Niederlage gegen Glover Teixeira bei UFC Fight Night: Jacare vs Hermansson im April wieder auf die Beine kommen. Davor hatte er zwei Siege in Folge erzielt, indem er Gadzhimurad Antigulov und Henrique da Silva besiegte. Der 25-Jährige hat seit seinem Debüt im Jahr 2016 eine Bilanz von 3-3 im Oktagon.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,10
100€
18+, AGBs gelten

Rountree kehrte nach seiner letzten Auszeit auf beeindruckende Weise zurück. Bei UFC 236 besiegte er Eryk Anders durch eine dominante Entscheidung, ließ den ehemaligen College-Footballstar in der zweiten Runde viermal zu Boden gehen und stellte damit den UFC-Rekord für die meisten Niederschläge in einer Runde auf. Vor dem großen Sieg über „Ya Boi“ hatte der 29-Jährige gemischte Ergebnisse im Oktagon errungen, seine Bilanz lautet 4-3 mit einem No Contest.

Das erste Event der UFC in Kopenhagen findet am Samstagabend statt. Das Hauptereignis ist ein Kampf im Mittelgewicht zwischen Jared Cannonier und Jack Hermansson. Cutelaba (14-4, 1 NC) kämpfte im April zum letzten Mal, als Glover Teixeira in der zweiten Runde ihres Kampfes seine Siegesserie mit einem Rear Naked Choke beendete. Rountree (8-3, 1 NC) besiegte Eryk Anders zwei Wochen zuvor durch Entscheidung bei UFC 236 und kehrte nach seiner einzigen Niederlage in den letzten sechs Kämpfen, einer brutalen KO-Niederlage gegen den aufstrebenden jungen Star Johnny Walker in Argentinien, in die Erfolgsspur zurück. Der UFC-Lauf von Rountree beinhaltet KO/TKO-Siege gegen Gökhan Saki und Paul Craig.

Das gut besetzte Kopenhagen-Event wird durch ein potentielles Feuerwerk in Form der Begegnung der beiden Halbschwergewichts-Schläger Ion Cutelaba und Khalil Rountree Jr ergänzt. Cutelaba war vielversprechend, bevor er in die UFC eintrat und all seine Siege auf verheerende Weise vorzeitig erzielen konnte, aber seine UFC-Bilanz liegt nun bei 4-3. Nachdem er eine Entscheidung gegen Jared Cannonier verloren hatte, sahen wir Cutelaba in seiner besten Form, als er Henrique da Silva und Gadzhimurad Antigulov durch KO/TKO besiegte, aber er wurde von Glover Teixeira in seinem letzten Kampf nach anfänglichem Erfolg zu Boden gebracht und am Ende zur Aufgabe gezwungen.

Rountree sah ebenfalls vielversprechend aus, musste jedoch bedeutende Niederlagen hinnehmen, die seinen Weg verlangsamt haben. Er schaffte den fünften KO seiner Karriere, als er sich entschloss, mit dem legendären Kickboxer Gökhan Saki Schläge auszutauschen. Er bekam dann seine eigene Medizin zu kosten und traf auf Johnny Walkers Ellbogen, zeigte sich jedoch in seinem letzten Kampf gegen Eryk Anders in der wohl besten Form, in der man ihn je gesehen hat, als er seinen Gegner drei Runden lang brutal auseinandernahm.

Cutelaba auf der anderen Seite will sich nach der schweren Niederlage gegen Glover Teixeira im April wieder erholen. Der moldawische Kämpfer ist in seiner 19 Kämpfe andauernden Karriere nur zweimal die volle Distanz gegangen.

Der 25-jährige Cutelaba hat bereits im April die schwere Niederlage gegen den ehemaligen UFC-Titelherausforderer Glover Teixeira hinnehmen müssen. „Hulk“ gewann diesen Kampf bis dahin und hatte Teixeira schwer verletzt, gab aber schließlich in der zweiten Runde im Rear Naked Choke auf, nachdem der Veteran Teixeira ein weiteres sensationelles Comeback gezeigt hatte. Der noch junge Halbschwergewichtskämpfer hat seit seinem Oktagon-Debüt im Jahr 2016 eine etwas enttäuschende 3-3-Bilanz aufgestellt, aber er hat immer gezeigt, dass er das Potenzial besitzt, eines Tages um den Titel zu kämpfen.

Der 29-jährige Rountree zeigte die beste Leistung seiner MMA-Karriere, als er Eryk Anders auch im April durch einstimmigen Punkteentscheid in einem Kampf besiegte, den der Ringrichter an einigen Stellen zweifellos hätte abbrechen können. Während dieses Kampfes sah Rountree im Stand absolut sensationell aus. Er nahm Anders mit exzellentem Muay Thai auseinander und zeigte eine riesige Entwicklung in seinen Fähigkeiten. Es war genau das, was der frühere Ultimate Fighter.Teilnehmer brauchte, nachdem er im letzten November von Johnny Walker im Halbschwergewicht brutal ausgeknockt worden war.

Tipp

Der Kampf zwischen diesen beiden mächtigen KO-Künstlern wird sich mit Sicherheit als interessant und aufregend erweisen, aber möglicherweise nicht lange dauern. Cutelaba ist ein absoluter Finisher und sollte in diesem Kampf gegen Rountree ein gutes Matchup bekommen. Wir wissen, dass Rountree keine Angst hat, Schläge auszutauschen, manchmal funktioniert das und manchmal wird er ausgeknockt.

Rountrees Zeit in Thailand zahlte sich aus, als er in seinem letzten Kampf eine Muay Thai-Show zeigte und es wird erwartet, dass er mit dem gleichen Stil in diesen Kampf geht. Anders war nicht darauf vorbereitet, aber Cutelaba wird es sein. Der Moldawier wird sich nicht für die Strategie von Rountree interessieren und wird sein übliches aggressives und explosives Selbst sein. Er wird den Knockout jagen, während sich Rountree ihm stellen wird und die Beine und den Körper angreift, um Cutelaba zu verlangsamen.

Ein KO für einen der beiden Kämpfer ist wahrscheinlich, aber wenn sich Rountree in sein Spiel einfindet, wird er immer mehr Schaden anrichten, um Cutelaba zu zermürben und ihn für einen letzten Schlag vorzubereiten. Im April enthüllte Khalil Rountree das, was er als Khalil 2.0 bezeichnete. Rountree, der seit 2016 für die UFC tätig ist, verlegte nach einer KO-Niederlage in der ersten Runde gegen Johnny Walker im November 2018 sein Trainingscamp nach Thailand.

Dieser Schritt schien sich für den 29-Jährigen sofort auszuzahlen. Rountree besiegte Anders auf allen drei Scorecards mit 30:26. Er dominierte Anders völlig und landete 79 signifikante Treffer gegenüber nur 16 für seinen Gegner, 38 dieser Treffer waren Legkicks. Rountree erzielte während des Kampfes auch vier Takedowns.

Dies ist eine gute Gelegenheit für Rountree, um die Entwicklung seines Standkampfes zu testen, und wenn sein Sieg über Anders ein Indiz dafür ist, könnte dieser Kampf der Wendepunkt in seiner UFC-Karriere sein.

Wenn dieser Kampf zwischen zwei der mächtigsten Schlägern der UFC länger als eine Runde dauert, wäre ich ehrlich überrascht. Klar, Khalil Rountree hat in seinem letzten Kampf die Distanz zurückgelegt – ein größtenteils dominanter Entscheidungssieg gegen den unterbewerteten Eryk Anders -, aber die meisten seiner Kämpfe wurden in der ersten Runde beendet. Ion Cutelaba hingegen hat nur zwei Entscheidungen in seinem Lebenslauf, und die Art und Weise, wie er kämpft, wird von purer Aggression angetrieben.

Das Faszinierende daran ist, dass Cutelaba wahrscheinlich einen relativ einfachen Weg hat, diesen Kampf zu gewinnen, sollte er sich für diesen Weg entscheiden. Obwohl er es vorzieht, sich mit seinen Gegnern im Berserker-Stil herumzuschlagen, ist er dank seiner Erfahrung im griechisch-römischen Ringen und Sambo auch ein ausgezeichneter Wrestler mit starken Takedowns und einer soliden Top-Kontrolle.

Rountree hingegen hat in der Vergangenheit gezeigt, dass sein Gappling schmerzlich unterentwickelt ist. Andrew Sanchez hat in seinem Kampf – dem Finale der TUF 23 im Jahr 2016 – einfach nur Takedown an Takedown gereiht und eine komfortable Entscheidung gewonnen, während Tyson Pedro ihn leicht kontrollieren konnte, sobald er ihn am Boden hatte.

„The War Horse“ wurde auch von Michal Oleksiejczuk größtenteils im Clinch besiegt – ein weiterer starker Bereich für Cutelaba – obwohl dieser Kampf aufgrund eines positiven PED-Tests für Oleksiejczuk im Nachhinein zum No Contest erklärt wurde, während Johnny Walker ihn mit einem bösartigen Ellbogen aus dem Clinch besiegte.

Am Ende muss ich mich daher an Cutelaba halten. Nichts, was Rountree in der Vergangenheit gezeigt hat, deutet darauf hin, dass er genug Gesamtfertigkeiten hat, um den moldawischen Kämpfer aus nächster Nähe abzuwehren – egal, ob es sich um einen Clinch- oder einen Boxkampf handelt – und selbst wenn er Cutelaba treffen kann, es sei denn, es handelt sich um einen One-Punch-KO, dann sehe ich, wie Cutelaba Rountree durch KO oder TKO besiegen kann. Stilistisch sollte dies Cutelabas Kampf sein.

Unser Tipp: KO/TKO-Sieg Ion Cutelabe; beste Wettquote 2,10 bei bet365.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,10
100€
18+, AGBs gelten

Ion Cutelaba

Cutelaba (14-4 1 NC) hat zwei seiner letzten drei Kämpfe unter dem Banner der UFC gewonnen, wobei diese Siege über Gadzhimurad Antigulov und Henrique Da Silva beide in der ersten Runde durch KO/TKO erfolgten, für Da Silva brauchte er nur 22 Sekunden. Cutelaba trat neunzehn Mal als professioneller MMA-Kämpfer an und nur zwei dieser Kämpfe gingen über die volle Distanz. Cutelaba hat vier Niederlagen erlitten, aber nie durch KO oder TKO.

Cutelaba kam mit einer Bilanz von 11-1 in die UFC und hat dort drei Siege und drei Niederlagen erstritten. Er besiegte Jonathan Wilson durch einstimmige Entscheidung, Henrique da Silva durch KO und Gadzhimurad Antigulov durch TKO, verlor gegen Misha Cirkunov durch Arm-Triangle-Choke, gegen Jared Cannonier durch einstimmige Entscheidung und gegen Glover Teixeira durch Rear Naked Choke. Cutelaba ist seit 2012 MMA-Profi und er hat 11 Siege durch KO/TKO und zwei durch Submission in seiner Bilanz. Er hat 12 Kämpfe in der ersten Runde beendet.

Khalil Rountree Jr

Rountree (8-3- 1 NC) hat wie Cutelaba zwei seiner letzten drei Kämpfe in der UFC gewonnen, diese Siege waren ein Knockout von Gökhan Saki und ein dominanter Punkteentscheid gegen Eryk Anders. Rountree hat nur zwei von vier Kämpfen bei UFC Fight Night-Events gewonnen, die Siege bei UFC Fight Night 104 und UFC Fight Night 113 in Glasgow. Rountree nahm an der Ultimate Fighter 23 teil und erreichte das Halbfinale, bevor er gegen Josh Stansbury verlor.

Rountree Jr. kam mit einer professionellen MMA-Bilanz von 4-0 in die UFC und hat vier Siege und drei Niederlagen im Oktagon erzielt. Er besiegte Daniel Jolly und Paul Craig durch KO, Gökhan Saki durch TKO und Eryk Anders durch einstimmige Entscheidung; Seine Niederlagen waren eine einstimmige Entscheidung gegen Andrew Sanchez, Aufgabe gegen Tyson Pedro durch Rear Naked Choke und der KO gegen Johnny Walker. Rountree Jr ist seit 2014 MMA-Profi und hat fünf Siege durch KO/TKO sowiet fünf Kämpfe in der ersten Runde beendet.