Germaine de Randamie vs Aspen Ladd Tipp UFC Fight Night: de Randamie vs. Ladd

Unser Tipp & Quote: Sieg Aspen Ladd

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,91
€100

UFC Fight Night: de Randamie vs Ladd findet am 13. Juli 2019 im Golden 1 Center in Sacramento, Kalifornien statt. Der Hauptkampf der Veranstaltung ist wie der Name schon verrät ein Kampf im Bantamgewicht zwischen der Niederländerin Germaine de Randamie und der Amerikanerin Aspen Ladd.

Die Ultimate Fighting Championship (UFC) veröffentlichte kürzlich das offizielle Poster für ihr bevorstehendes UFC Fight Night 155 Event auf ESPN+, das am 13. Juli 2019 in Sacramento stattfinden wird.

De Randamie (8-3) steht in der Rangliste der 61,3kg-Klasse der Frauen auf Platz 1, drei Plätze über Aspen Ladd (8-0), die sich auf Platz 4 behauptet. „The Iron Lady“ kehrte zurück ins Bantamgewicht, nachdem ihr der Federgewichtstitel aberkannt wurde, und gewann ihren ersten Kampf im November letzten Jahres gegen die ehemalige Titelherausforderin Raquel Pennington.

Ladd hat in ihrer noch immer ungeschlagenen MMA-Karriere sechs vorzeitige Siege erzielt, fünf durch KO/TKO und einen durch Submission und zuletzt im Mai Sijara Eubanks bei UFC Fight Night 152 besiegt. Ein Sieg hier dürfte zu einer Titelchance Ende 2019 führen.

De Randamie wurde bereits 2017 mit einem Sieg über Holly Holm zur ersten UFC-Titelträgerin im Federgewicht der Frauen gekürt. Sie musste den Titel jedoch aufgrund ihrer Untätigkeit abgeben, bevor sie letztes Jahr ins Bantamgewicht zurückkehrte.

In ihrem ersten Kampf zurück bei 135 Pfund besiegte de Randamie die frühere Titelherausforderin Raquel Pennington durch einstimmige Entscheidung.

In der Zwischenzeit blieb Ladd in ihrer Karriere mit einer perfekten 8-0-Bilanz, darunter drei Siegen in Folge in der UFC, ungeschlagen.

Zuletzt besiegte Ladd die ehemalige Finalistin von „The Ultimate Fighter 26“, Sijara Eubanks, durch einstimmige Entscheidung, wofür sie auch den „Fight of the Night“-Bonus mit nach Hause nahm.

Jetzt wird Ladd im Juli gegen de Randamie antreten, wobei die Siegerin mit ziemlicher Sicherheit in Zukunft um den Titel im Bantamgewicht der Frauen kämpfen wird, um den am Wochenende zuvor die derzeitige Titelträgerin Amanda Nunes und die frühere Titelträgerin Holly Holm streiten werden.

Nachdem Aspen Ladd im Bantamgewicht in die Top 5 eingestiegen ist, wird sie versuchen, sich gegen die frühere Weltmeisterin im Federgewicht, Germaine de Randamie, zu behaupten.

Aspen Ladd UFC

Die 24-jährige Ladd, die in Kalifornien aufgewachsen ist und dort auch lebt und trainiert, hat seit ihrem Profidebüt im Jahr 2015 eine perfekte 8-0-Bilanz aufgestellt. Die jüngsten Siege gegen Tonya Evinger und Sijara Eubanks haben dazu geführt, dass sie die Bantamgewicht-Leiter rasant aufgestiegen ist. Die Nummer 1 der Rangliste, de Randamie, wird sicherlich eine harte Prüfung für die Amerikanerin sein, und die niederländische Kickboxerin hat die Absicht, ihre Siegesserie von vier Kämpfen am Leben zu halten, wenn sie die Kalifornierin in der kalifornischen Hauptstadt trifft.

Die 35-jährige de Randamie hat seit ihrer Niederlage gegen Amanda Nunes im November 2013 nicht verloren, auch wenn sie seitdem nur sporadisch gekämpft hat. Sie hat vier Mal in Folge gewonnen, einschließlich eines umstrittenen Punktesiegs über Holly Holm bei UFC 208, um die erste Titelträgerin im Federgewicht für Frauen zu werden (ihr wurde später der Titel abgenommen, als sie sich weigerte, gegen Cris Cyborg zu kämpfen), und eines weiteren einstimmigen Punktesiegs über Raquel Pennington bei ihrer Rückkehr ins Bantamgewicht im letzten November.

Die frühere UFC-Weltmeisterin im Federgewicht, Germaine de Randamie, tritt nun bei UFC Fight Night 155 in der Golden 1 Arena im kalifornischen Sacramento gegen die ungeschlagene Aspen Ladd an.

Weniger als zwei Monate vor dieser Veranstaltung traf Ladd in ihrem letzten Kampf auf Sijara Eubanks, nach einem “Fight of the Night”-Auftritt und einem weiteren Sieg wurde Ladd in den Main Event-Status befördert, nachdem sie zuvor noch nie in einem UFC-Hauptkampf stand.

Dieser Showdown im Bantamgewicht der Frauen zwischen Germaine de Randamie und Aspen Ladd ist das Hauptereignis für die bevorstehende UFC Fight Night am 13. Juli in Sacramento.

Im Co-Main Event wird Kaliforniens Urijah Faber aus dem Ruhestand kommen, um gegen Ricky Simon anzutreten. Ein weiterer interessanter Kampf wird der Kampf im Strohgewicht zwischen Livia Renata Souza und dem Strohgewicht-Champion von Invicta FC, Brianna Van Buren.

Tipp

Mit einem 6-1 Lauf im Oktagon und einer professionellen MMA-Bilanz von 8-3 ist de Randamie derzeit die Nummer 1 in der offiziellen Bantamgewicht-Rangliste der UFC.

Auf Platz 4 liegt Ladd, die in acht Profikämpfen ungeschlagen ist. Die 24-Jährige setzte sich mit 5-0 bei Invicta FC durch, bevor sie ihre ersten drei UFC-Kämpfe gewann. Zuletzt triumphierte sie über Sijara Eubanks bei UFC Fight Night: dos Anjos vs Lee im Mai.

“The Iron Lady” hat hier einen deutlichen Vorteil, was Höhe und Reichweite angeht. Ihre größten Stärken liegen natürlich im Standkampf, die ehemalige professionelle Kickboxerin und Muay Thai-Kämpferin ist eine der gefährlichsten MMA-Standkämpferinnen in der UFC. Trotz der Kontroverse über die Treffer nach der Ringglocke in diesem Kampf schlug sie Holly Holm im Kampf um den Federgewichtsgürtel bei UFC 208.

Aspen Ladd hat bisher eine hohe Schlagfrequenz und Aggressivität gezeigt, mit durchschnittlich 5,58 signifikanten Schlägen pro Minute liegt sie weit über dem Durchschnitt. Ihre größte Stärke und Chance in diesem Kampf wird jedoch das Grappling sein, sollte sie es schaffen, de Randamie auf den Boden zu bringen, sehe ich die Vorteile klar bei der Amerikanerin.

Wenn de Randamie Ladd jedoch auf Distanz halten und aus der Ferne kämpfen kann, hat sie gute Chancen, diesen Kampf zu gewinnen. Sollte Ladd aber in der Lage sein, sich ihr zu nähern und sie auf den Rücken zu bekommen, gewinnt Ladd aller Voraussicht nach.

Das Problem für Ladd wird es sein, in Grapplingdistanz zu de Randamie zu gelangen, ohne getroffen zu werden. De Randamie wird aus der Ferne zuschlagen, während Ladd versucht, die Distanz zu überbrücken und den Takedown anzusetzen.

Ich denke, dass Aspen Ladd es nach einiger Zeit gelingen wird, de Randamie auf die Matte zu befördern, wo sie sie dann kontrollieren wird und entweder durch Punkte oder Aufgabe gewinnt und der Holländerin ihre erste Niederlage in fünf Kämpfen zufügt.

Unser Tipp & Quote: Sieg Aspen Ladd

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,91
€100

 

Germaine de Randamie

Germaine de Randamie ist die Nummer 1 im Bantamgewicht. Sie war die erste UFC-Weltmeisterin im Federgewicht für Frauen, nachdem sie die frühere Titelträgerin im Bantamgewicht und den mehrfachen Boxchampion Holly Holm im ersten UFC-Titelkampf um den Federgewichtstitel der Frauen geschlagen hatte. Sie weigerte sich jedoch, den Gürtel gegen Cris Cyborg zu verteidigen und ihr wurde der Titel aberkannt.

Die “Eiserne Dame” ist 1,75 Meter groß mit einer Reichweite von 180 Zentimetern, in der Regel kämpft sie aus der Linksauslage. Die 35-jährige niederländische Kämpferin besitzt eine professionelle MMA-Bilanz von 8-3 mit drei KOs. De Randamie ist auch ein ungeschlagener Muay Thai-Champion mit einer Bilanz von 37-0 mit 13 KOs. In ihrem letzten Kampf im vergangenen November besiegte sie Raquel Pennington bei UFC Fight Night 139.

De Randamie (8-3) kämpfte sowohl im Federgewicht und Bantamgewicht der UFC und gewann im Februar 2017 den ersten UFC-Federgewichtstitel gegen Holly Holm. Der “Iron Lady“ wurde der Titel jedoch entzogen, nachdem sie sich geweigert hatte, ihren Gürtel gegen Cris Cyborg zu verteidigen. Verletzungen verlängerten ihre Abwesenheit bis zum letzten November, de Randamie setzte sich hier gegen Raquel Pennington durch. Sie hat seit einer TKO-Niederlage gegen die aktuelle Titelträgerin sowohl des Bantamgewicht- als auch Federgewichttitels, Amanda Nunes, im Jahr 2013 nicht mehr verloren.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,95
150€

 

Aspen Ladd

Aspen Ladd ist die Nummer 4 in der offiziellen Rangliste im Bantamgewicht der UFC. Sie war Champion im Fliegengewicht bei regionalen MMA-Organisationen an der Westküste. Ladd kämpfte auch unter Invicta FC, wo sie mit vier vorzeitigen Siegen insgesamt eine 5-0 Bilanz zusammenstellte. Seit sie zur UFC gekommen ist, hat sie beeindruckende Siege gegen hochkarätige Gegnerinnen wie Lana Lansberg, Tonya Evinger und Sijara Eubanks erzielt.

Ladd (8-0) gewann eine einstimmige Entscheidung über Eubanks, um die Amerikanerin ein zweites Mal zu besiegen und ihre ungeschlagene Bilanz aufrechtzuerhalten. Die 24-Jährige besiegte zuvor die ehemaligen Invicta FC-Champions Tonya Evinger und Lina Lansberg, beide durch TKO. In der aktuellen UFC-Rangliste steht sie auf Platz 4, wenn es ihr gelingen sollte, die Nummer 1 de Randamie zu besiegen, ist es sehr wahrscheinlich, dass sie die nächste Titelchance im Bantamgewicht bekommen wird.

Ladd hat eine professionelle MMA-Bilanz von 8-0 mit 5 Knockouts und einem Sieg durch Submission. Sie ist 1,68 Meter groß und hat eine Reichweite von 168 Zentimetern, genau wie ihre Gegnerin de Randamie kämpft sie normalerweise aus der Linksauslage. Die 24-Jährige aus Folsom in Kalifornien besitzt einen lila Gürtel im brasilianischen Jiu-Jitsu und hat einen Hintergrund im Boxen und Kickboxen. In ihrem letzten Kampf schlug Ladd Sijara Eubanks in einem Rückkampf ein zweites Mal durch einstimmige Entscheidung. Sie hat in ihren letzten beiden Kämpfen “Performance of the Night” und “Fight of the Night”-Boni zugesprochen bekommen.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,91
€100