Ciryl Gane vs Don’tale Mayes Tipp UFC Fight Night

Ciryl Gane musste nicht lange auf seinen zweiten UFC-Kampf warten, er wird bereits am 26. Oktober in Singapur bei UFC Fight Night: Maia vs Askren gegen Don’Tale Mayes in einem Schwergewichtskampf auf der Hauptkarte antreten. Das Hauptereignis wird ein Traumkampf für Grapplingfans zwischen Ben Askren und Demian Maia sein. Die Veranstaltung findet am Samstagabend im Singapore Indoor Stadium statt.

Gane war bei seinem UFC-Debüt im August bei UFC on ESPN+ 14 in Uruguay erfolgreich, er besiegte Raphael Pessoa durch Arm Triangle Choke in der ersten Runde. Dieser Auftritt führte dazu, dass er von vielen MMA-Fans als bestes junges UFC-Schwergewichts-Talent gesehen wird.

Gane trifft am Samstagabend auf ein weiteres großartiges Talent, tatsächlich war Don’Tale Mayes immer mit großen Erwartungen verbunden als Schwergewicht in der amerikanischen Regionalszene. Er hat eine 7-2-Pro-Bilanz mit drei Kämpfen in Dana Whites Contender-Serie. Das erste Mal verlor er überraschend durch TKO in der dritten Runde gegen Allen Crowder. Er kam 2018 mit einem Sieg über Mitchell Sipe zurück, doch erst in seinem Auftritt im Juli 2019 sicherte er sich einen UFC-Deal mit einem TKO-Sieg in der ersten Runde.

Sein Pro-MMA-Debüt gab er erst vor etwas mehr als einem Jahr, aber Frankreichs Gane entwickelt sich bereits zum nächsten großen Hype im Schwergewicht. Der letzte Mann in der Division, der mit so großen Erwartungen in die UFC kam, war sein Teamkollege Francis Ngannou, aber während Ngannous Herangehensweise hauptsächlich auf seiner unglaublichen KO-Power beruht, kommt Gane mit der geschmeidigen Bewegung daher, die durch jahrelanges Muay Thai und Kickbox-Training geschliffen wurde. Es gibt noch Fragen, die Gane gegen eine stärkere Konkurrenz beantworten muss – nämlich ob er konstant überzeugen kann und wie gut er mit einem Gegner umgeht, der sich weigert, zurückzuweichen und sich zu wehren weiß -, aber „Bon Gamin“ hat ohne Frage großes Potenzial im Schwergewicht.

Nachdem er Raphael Pessoa bei seinem UFC-Debüt ohne Probleme besiegt hat, erhält Gane einen soliden Test in Mayes, der sich endlich seinen UFC-Vertrag gesichert hat, nachdem er in allen drei Spielzeiten der Contender-Serie von Dana White aufgetreten ist. Ciryl Gane und Don’Tale Mayes werden sich einen erbitterten Kampf in Singapur liefern in der Hoffnung, ein großes Statement im Schwergewicht abzugeben.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,50
100€
18+, AGBs gelten

Tipp & Wettquote

Beide Männer sind absolute Killer und immer darauf aus, einen Kampf vorzeitig zu beenden. Mayes sah in seinen letzten beiden Partien unglaublich gefährlich aus und Gane hat alle vier bisherigen Gegner vernichtet, muss sich aber noch einer wirklichen Prüfung stellen. Zu sagen, dass dieser Kampf es wahrscheinlich nicht in die dritte Runde schaffen wird, wäre eine Untertreibung. Diese beiden Schwergewichte sind massiv unerfahren – Gane hat nur vier Kämpfe, Mayes hat acht – aber was ihnen an Erfahrung fehlt, machen sie mit bloßer Kraft und Aggression wieder wett.

Gane gab sein UFC-Debüt im August und sofort zogen viele Vergleiche mit Francis Ngannou. Seine Kämpfe vor der UFC zeigten einen Kämpfer, der nicht ganz so beeindruckend war wie Ngannou, was nicht verwunderlich war, da er nur drei Profikämpfe vor der UFC hatte. Er präsentierte sich jedoch als mehr als nur ein einfacher Power-Puncher, als er Raphael Pessoa mit einem Arm Triangle Choke in der ersten Runde besiegte.

Mayes auf der anderen Seite ist ein weiterer großer Kerl mit einer Körpergröße von 1,98 Meter und einem Gewicht nahe der Schwergewichtsgrenze von 265 Pfund (120kg). Nach seinem Filmmaterial zu urteilen, ist klar, dass er sehr hart zuschlägt. Er hat sich sein UFC-Debüt hart verdient, indem er dreimal in Dana Whites Contender-Serie aufgetreten ist, von Allen Crowder durch KO ausgeschaltet wurde, aber auch selbst zwei KO-Siege eingefahren hat.

„Kong“ hat einige Siege mehr auf seinem Konto, was bedeutet, dass er hier definitiv den Erfahrungsvorsprung hat, aber wird ihm das wirklich helfen? Ich bin mir nicht sicher. Die Tatsache, dass Gane alle mit dem Submissionsieg über Pessoa überraschen konnte, sagt mir viel, er ist eindeutig kein absoluter Neuling auf der Matte und daher sollte ein Takedown für Mayes keine Option sein. Wenn man dazu bedenkt, dass Mayes von Crowder niedergeschlagen wurde, der ein langsameres, trampelndes Schwergewicht im Vergleich zu Gane zu sein scheint, der allesamt explosive Athletik und Schnelligkeit besitzt, dann mag ich die Chancen des Franzosen hier.

Bis zu €100,- für Ihre UFC-Wette

Er muss vorsichtig sein, da jeder mit der Schlagkraft von Mayes einen Gegner mit einem Schlag ausschalten kann, aber ich denke, dass „Bon Gamin“ die Nase vorn hat und auf früh oder lang seinen eigenen verheerenden Schlag landen wird.

Zugegeben, ich weiß nicht viel über Mayes. Er hatte eine lange, unbesiegte Karriere als Amateur und wir haben ihn jetzt dreimal in Dana White’s Tuesday Night Contender Series gesehen, er verlor seinen ersten Kampf gegen Allen Crowder, aber seine nächsten beiden Kämpfe endeten mit TKO-Unterbrechungen, beide zu seinen Gunsten. Mayes ist definitiv ein guter Standkämpfer mit viel Kraft, und Cyril Gane wird auch für ihn ein guter Test sein, um zu sehen, wie er sich gegen einen ungeschlagenen Gegner behaupten kann, der bereits einen Sieg im Oktagon hat.

Es scheint mir aber, als wäre Mayes gegen Gane überfordert. Er hat sicherlich einen Erfahrungsvorsprung, aber er tritt gegen einen vielseitigeren Kämpfer an, der alle vier seiner Profisiege vorzeitig beendet hat. Gane hat zwei Siege durch KO/TKO und zwei Siege durch Submission, darunter ein Arm Triangle Choke in eigenen UFC-Debüt erzielt. Schwergewichts-Kämpfer erreichen in der Regel ihren Karrierehöhepunkt später als diejenigen in anderen Gewichtsklassen. Man kann also annehmen, dass der 27-jährige Mayes noch nicht in seiner Blüte steht. Seine lange Amateurkarriere bringt ihn jedoch einem fertigen Kämpfer nahe. Seine Fähigkeiten sind dennoch nicht mit denen der etablierten UFC-Schwergewichte vergleichbar.

Alles in Allem denke ich, die sicherste Wette ist die, dass der Kampf nicht über die Distanz geht, und ich sehe hier einen KO-Sieg des Franzosen Cyril Gane.

Unser Tipp: Sieg durch KO/TKO Cyril Gane; Wettquote 1,50 bei bet365. Alle Buchmacher im Überblick.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,50
100€
18+, AGBs gelten

Cyril Gane

Gane ist ein französischer MMA-Kämpfer zu Beginn seiner MMA-Karriere. Er gewann seine ersten drei Kämpfe für TKO MMA, die kanadische MMA-Organisation, mit einem Submissionsieg und zwei KOs. Die UFC hat sein Talent erkannt und ihn bereits unter Vertrag genommen. Nachdem er Raphael Pessoa mit einem Arm Triangle Choke bei seinem Debüt zur Aufgabe gezwungen hat, werden große Dinge von dem Neuankömmling erwartet.

Cyril Gane, 28, wird an diesem Samstag zum zweiten Mal bei der UFC dabei sein. Nach einer Bilanz von 3-0 in seiner Profikarriere gab Gane am 10. August sein Debüt unter dem Banner der UFC gegen Raphael Pessoa. Gane gewann sein Debüt durch Aufgabe in der dritten Runde. „Bon Gamin“ ist ein in Paris geborener Kämpfer, der 1,96 Meter groß ist und eine Reichweite von 211 Zentimetern besitzt. Er lebt in Vincennes in Frankreich und trainiert dort mit der MMA Factory.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,50
100€
18+, AGBs gelten

Don’Tale Mayes

Mayes gibt sein UFC-Debüt nach zwei beeindruckenden TKO-Siegen in Dana Whites Contender-Serie, nachdem Allen Crowder seinen ersten Auftritt in der Serie im Jahr 2017 zunichte machte. Der 27-jährige Don’Tale Mayes feiert am Samstag sein UFC-Debüt, nachdem er erfolgreich in Dana Whites Contender Series aufgetreten ist. Sein letzter Kampf in der Show fand am 16. Juli statt und er kämpfte gegen Ricardo Prasel, er gewann den Kampf durch TKO am Ende der ersten Runde. Derzeit befindet er sich auf einer Siegesserie von vier Kämpfen.

„Kong“ ist zwei Zentimeter größer als sein Gegner mit einer Körpergröße von 1,98 Meter. Was die Reichweite angeht, hat er jedoch einen Nachteil von vier Zentimetern bei einer Reichweite von 2,07 Meter. Er trainiert im Bronx Hill MMA-Fitnessstudio unter Cheftrainer Brent Maddox.