Antonio Arroyo vs Andre Muniz Tipp UFC Fight Night: Blachowicz vs Jacare

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,00
100€
18+, AGBs gelten

Antonio Arroyo hat schon wieder einen neuen Gegner für UFC Fight Night: Blachowicz vs Jacare in Sao Paulo. Der brasilianische Mittelgewichtskämpfer wird am Samstag, den 16. November, im Ginasio do Ibirapuera gegen den zweifachen Contender Series-Sieger Andre Muniz antreten.

Ursprünglich sollte Arroyo in Brasilien gegen Kevin Holland antreten, doch „Trail Blazer“ wurde auf eine andere Karte verschoben und kämpfte stattdessen am 18. Oktober bei UFC on ESPN: Reyes vs Weidman. Arroyo wurde daraufhin vom UFC-Management darüber informiert, dass er stattdessen auf Alessio Di Chirico treffen würde, aber die UFC gab schließlich relativ kurzfristig bekannt, dass sein Gegner ein weiterer Brasilianer in Andre Muniz sein wird.

Muniz (18-4) trat zweimal in der Contender-Serie an und besiegte Bruno Assis im August 2018 durch einstimmige Entscheidung. Ein Jahr später besiegte er Taylor Johnson in der Show durch Rear Naked Choke in der ersten Runde. „Sergipano“, der einen Sieg über den ehemaligen PRIDE-Star und WEC-Champion Paulo Filho in seiner Bilanz hat, gewann 12 seiner letzten 13 Kämpfe.

Arroyo (9-2) trat auch zweimal bei der Contender Series an, um UFC-Präsident Dana White davon zu überzeugen, ihm einen Vertrag zu geben. Bei seinem ersten Auftritt schlug Arroyo Diego Henrique durch einstimmigen Punkteentscheid, elf Monate später besiegte er Stephen Regman mit einem Arm Triangle Choke und bekam schließlich den heißersehnten Vertrag mit der UFC.

Antonio Arroyo kämpft nach zwei Siegen in der Dana White Tuesday Night Contender Series zum ersten Mal in einer vollwertigen UFC-Veranstaltung. Er trifft auf Andre „Sergipano“ Muniz, der wie er selbst nach zwei aufeinanderfolgenden Siegen in Dana White’s Tuesday Night Contender Series sein UFC-Debüt feiert. Beide Brasilianer erzielten Entscheidungssiege in ihrem ersten DWTNCS-Auftritt und Submission-Siege in ihrem zweiten.

Beide Kämpfer haben also einen beinahe identischen Pfad beschritten, um nun ihr UFC-Debüt in ihrem Heimatland zu geben, nun wird einer der beiden sich weiter profilieren können, während der andere zwangsläufig eine Niederlage in seinem Debütkampf erleiden wird.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,00
100€
18+, AGBs gelten

Tipp

Ich bin mir nicht sicher, wie dieser Kampf es auf die Hauptkarte geschafft hat, um ehrlich zu sein. Diese beiden Mittelgewichtskämpfer kamen beide aus Dana White’s Contender-Serie, wobei Muniz relativ kurz einspringt, um Kevin Holland zu ersetzen. Interessanterweise gewannen beide Männer einen Kampf in der brasilianischen Version der Contender-Serie, bevor sie in der US-Version gewannen, um sich ihren UFC-Vertrag zu sichern.

Das Problem bei der Vorhersage eines solchen Kampfes ist, dass es so wenig Material gibt – keiner der beiden ist ein wirklich bekannter Kämpfer, und obwohl es auf YouTube Filmmaterial von ihnen gibt, kann man nicht viel aus Siegen in der brasilianischen Regionalszene herauslesen, da wir nicht wirklich wissen, wie sich die Gegner der beiden im Vergleich zum definitiv höheren Wettbewerbslevel der UFC verhalten. Der einzige Name, der in der Bilanz eines Mannes auffällt, ist Paulo Filho, den Andre Muniz 2014 durch Punkteentscheid besiegte, doch das ist fünf Jahre her und daher auch nur begrenzt zur Analyse zu verwenden.

Nach allem, was ich sagen kann, sind beide Männer gute Standkämpfer, aber ihre wahre Stärke liegt bei beiden Kämpfern auf der Matte, wo beide Männer talentierte brasilianische Jiu-Jitsu-Kämpfer zu sein scheinen. Sie haben zusammen 16 Submissionsiege erzielt und wissen genau, wie man einen Kampf beendet, aber es ist Muniz, der weitaus mehr Erfahrung hat. Muniz hat 18 Siege in seiner Karriere erzielt, während Arroyo insgesamt nur 11 Kämpfe bestritten hat.

Arroyo macht einen wirklich guten Job im Kampf aus der Distanz und nutzt seine langen, kraftvollen Tritte, um seine Gegner zu bremsen und sie fernzuhalten. Er marschiert voran und drängt seine Gegner gegen den Käfig und wartet dann auf eine Öffnung, wobei er sich langsam vorwärtsbewegt, damit er angreifen kann. Muniz ist wie Arroyo ein aggressiver Kämpfer, der seine Gegner zurückhält, aber er greift hierbei hauptsächlich auf Schläge statt auf Tritte zurück, um seine Gegner zu zermürben. Wenn er die Distanz überwindet, neigt er jedoch dazu, seinen Kopf auf der Mittellinie zu belassen, was ihn zu einem leichten Ziel macht und lässt häufig seine Rückhand fallen, was ihn für Konter anfällig macht.

Beide Kämpfer sind gute Grappler, aber wenn es darum geht, sich im Stand zu behaupten, sehe ich den Vorteil auf Arroyos Seite. Ich denke, er wird Muniz aggressiv angreifen und ihm keine Ruhe geben. Muniz wird versuchen wegzulaufen, wird aber auf Dauer zu viele harte Treffer einstecken müssen und am Ende sehe ich einen TKO-Sieg für Antonio Arroyo.

Unser Tipp: Sieg durch KO/TKO Antonio Arroyo, beste Wettquote 2,00 bei Bet365. Die besten Sportwettenanbieter im Überblick.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,00
100€
18+, AGBs gelten

 

Antonio Arroyo

Arroyo erzielte in der regionalen MMA-Szene eine Bilanz von 7-2 mit vorzeitigen Siegen in jedem Kampf, auch seine Niederlagen sahen nie die Punkterichter. Als er die Chance erhielt, in der zweiten Saison der Contender Series anzutreten, erzielte Arroyo einen einstimmigen Entscheidungssieg über Diego Henrique, aber er bekam dennoch keinen Vertrag angeboten. Ein Jahr später bekam Arroyo eine zweite Chance bei DWCS und besiegte Stephen Regman durch Submission, um sich seinen UFC-Vertrag zu sichern.

Die MMA-Karriere Arroyos befindet sich noch in ihren Anfängen, da er erst kürzlich nach einer hervorragenden Leistung in der Dana White Contender-Serie offiziell zur UFC gestoßen ist. Er steht nun 9-2 in seiner Profikarriere mit vier Siegen durch KO/TKO und drei Siegen durch Submission. Seine beiden Niederlagen erfolgten auch beide durch Submission, eine Guillotine und ein Rear Naked Choke. Nun hat er die Chance, sich mit einem eindrucksvollen Sieg in seinem UFC-Debüt einen Namen in der internationalen MMA-Szene zu schaffen.

Andre Muniz

Muniz kämpft mittlerweile seit einem Jahrzehnt professionell im MMA, er erzielte eine 16-4 Bilanz in der regionalen Szene, bevor er letztes Jahr in der ersten Staffel von DWCS: Brazil antrat und Bruno Assis durch einstimmige Entscheidung besiegte, aber keinen Vertrag erhielt. Ähnlich wie Arroyo trat Muniz dann in der dritten Staffel der amerikanischen Version der Show an und besiegte Taylor Johnson durch Rear Naked Choke in weniger als zwei Minuten, um sich seinen UFC-Vertrag zu verdienen.

Muniz schaffte es damit wie Arroyo über die Contender-Serie in die UFC. Muniz besitzt etwas mehr Erfahrung mit einer professionellen MMA-Bilanz von 18-4, zwölf seiner Siege erzielte er durch Submissions, hauptsächlich durch eine Vielzahl von Würgegriffen. Muniz hat zwölf seiner letzten dreizehn Kämpfe gewonnen und wird versuchen, diese eindrucksvolle Siegesserie gegen Arroyo fortzusetzen.