Simona Halep (ROM) - Kiki Bertens (NLD) Tipp Madrid Masters Finale Damen

Unser Tipp: Sieg Simona Halep

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,62
€100

Am Samstag um 18:30 Uhr beim WTA-1000-Finale der Mutua Madrid Masters bahnt sich der nächste Wechsel an der Spitze der WTA-Weltrangliste an, denn mit einem Sieg würde Sandplatz-Spezialistin Simona Halep (WTA Rang 2) punktemäßig an der aktuellen Nummer Eins Noaomi Osaka vorbeiziehen. Die 27-jährige Rumänin, die bereits 64 Wochen als Nummer Eins der Welt unterwegs war, bezwang in ihrem Halbfinale die überraschende Osaka-Bezwingerin Belinda Bencic. Nach souveränem ersten Satz (6:2), musste die French-Open-Siegerin des vergangenen Jahres im 2. Satz ihren ersten Satzverlust in Madrid hinnehmen, nachdem die talentierte Schweizerin sich im Tiebreak durchbiss. Den Satzverlust ließ Halep aber nicht auf sich sitzen und machte im Entscheidungssatz wieder ernst. Mit 6:0 stürmte Halep im Estadio Manolo Santana regelrecht in das Finale, wo nun die Niederländerin Kiki Bertens wartet. Im zweiten Halbfinale besiegte Bertens die US-Amerikanerin Sloane Stephens in einem insgesamt schwachen Match mit 6:2 und 7:5.

Tipp

Wenn man die beiden Halbfinale der WTA-1000-Masters in Madrid miteinander vergleicht, dann kann die Siegerin dieses Finales eigentlich nur Simona Halep heißen. Während Simona Halep ihre Halbfinalgegnerin Belinda Bencic dominierend über den Platz scheuchte, gelang Kiki Bertens in einem mit Fehlern überhäuften Match gegen Sloane Stephens „nur“ ein Arbeitssieg. Eines hat Kiki Bertens ihrer Finalgegnerin allerdings voraus. Sie konnte in dieser Saison schon einen WTA-Titel gewinnen, anders als Simona Halep, die bei ihren Turnierteilnahmen zwar oft weit kam, jedoch die entscheidenden Duelle verlor. Seit Beginn der Sandplatz-Saison blüht Simona Halep auf dem Court jedoch wieder richtig auf. Der langsame Belag kommt ihrer Schnelligkeit sehr entgegen, dazu kommt ihr solides Grundlinienspiel mit wenig Fehlern. Bertens muss ihre hohe Fehlerquote dringend in den Griff bekommen, wenn sie eine Chance haben will. In ihrem Halbfinale wirkte sie zudem leicht angeschlagen, sodass man der Holländerin nicht einen Sieg kaum zutrauen kann.

Tipp: Simona Halep gewinnt – Quote 1,62 WIlliamHill

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,62
€100

 

Simona Halep

Mit einem Sieg in Madrid kann Simona Halep den Thron im Damen-Tennis von Naomi Osaka zurückerobern. Gegen Belinda Bencic aus der Schweiz musste die 27-jährigen Rumänin in der spanischen Hauptstadt zwar ihren ersten Satzverlust hinnehmen, jedoch rückte sie die Verhältnisse danach sofort wieder gerade. Die Historie mit ihrer jetzigen Finalgegnerin Kiki Bertens liest sich für Simona Halep noch positiv, wenngleich sie das letzte Finale bei den Cincinnati Masters im August 2018 gegen die Holländerin verlor. In fünf Matches verließ Halep den Court dreimal als Siegerin. In Madrid wäre es für Halep in dieser Saison der erste Turniersieg. 2016 und 2017 gewann die letztjährige French-Open-Siegerin schon einmal das WTA Madrid Premier Mandatory Event.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,62
€100

 

Kiki Bertens

Die 27-jährige Niederländerin könnte mit einem Sieg über Simona Halep im Finale der Mutua Madrid Open einen historischen Sprung in ihrer Profikarriere machen. Erstmals würde sie auf Rang 4 der WTA-Weltrangliste vorrücken. Bisher war Platz 6 die beste Platzierung von Bertens. In Madrid ist es für Bertens die zweite Finalteilnahme in Folge. Letztes Jahr unterlag sie der Tschechin Petra Kvitova, die sie dieses Jahr aber schon im Viertelfinale mit 6:2,6:3 abschütteln konnte. Außerdem bekam es der von Raemon Sluiter trainierte Schützling in Madrid mit Katerina Siniakova (6:3,6:2), Jelena Ostapenko (6:4,6:3), Anastasija Sevastova (6:1,6:2) und Sloane Stephens (6:2,7:5) zu tun. Wie an den Ergebnissen abzulesen ist, hat die 8-fache WTA-Siegerin bei dem Turnier noch keinen Satz abgegeben.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,40
€100
18+, AGBs gelten

 

Liveticker und Statistiken