Novak Djokovic (SRB) - Jo-Wilfried Tsonga (FRA), Australian Open Runde 2 Tipp

Gegen einen mutigen Mitchell Krueger aus den USA spielte sich Top-Favorit Novak Djokovic letztlich souverän in drei Sätzen (6:3,6:2,6:2) in die zweite Runde der Australian Open, wo die Nummer 1 der Welt nun auf den Franzosen Jo-Wilfried Tsonga trifft. Tsonga schaltete seinerseits den Slowaken Martin Klizan aus. Für seine Erstrunden-Aufgabe benötigte der mittlerweile 33-jährige Franzose ebenfalls nur drei Sätze (6:4,6:4,7:6). Tsonga, der in Melbourne über eine Wild Card qualifiziert ist, trat im letzten Jahr aufgrund einer Meniskusverletzung fast gar nicht in Erscheinung. In Australien war der Franzose jedoch noch fit und kam bei seinem letzten gespielten Grand-Slam bis in die dritte Runde. Nach seiner Verletzungspause nahm er bis Ende des Jahres 2018 noch an vier Turnieren teil, gewann dabei aber nur ein Match. Besser lief sein Saisonauftakt 2019, wo er in Brisbane bis ins Halbfinale vorrückte, dort aber Daniil Medwedew in zwei Sätzen unterlag.

Tipp

Mit Jo-Wilfried Tsonga trifft Titelanwärter Novak Djokovic schon in der zweiten Runde des Grand-Slam-Turniers in Australien auf einen sehr erfahrenen Spieler. Die beiden Tennisprofis können schon auf eine belebte Vergangenheit zurückblicken. 2008 verweigerte der Djoker dem Franzosen seinen bisher größten Triumph, als Djokovic Tsonga im Finale der Australian Open bezwang. Insgesamt gab es das Match bereits 25 Mal, davon ging der Serbe 17 Mal als Sieger vom Platz, der Franzose achtmal. Zuletzt gewann der Weltranglistenerste dreimal in Folge. Nach seiner Verletzung macht Jo-Wilfried Tsonga zwar Fortschritte ist aber noch nicht wieder der Alte. Der deutliche Formunterschied und die mangelnde Fitness des Franzosen sprechen klar für den Serben, den wir ohne Satzverlust favorisieren.

Tipp: Djokovic gewinnt in drei Sätzen – Quote 1,68 sunmaker

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,68
105€

 

Novak Djokovic

In der ersten Runde der Australian Open räumte der Djoker den US-Amerikaner Mitchell Krueger aus dem Weg. Djokovic ließ zwar einige Break-Möglichkeiten liegen (20 gab es an der Zahl), klärte die Angelegenheit doch am Ende recht deutlich. Im Gegensatz zum Vorjahr, wo der Serbe noch nicht ganz die gewünschte Form hatte und in der vierten Runde ausschied, präsentierte sich die aktuelle Nummer 1 der Welt in einer guten Verfassung. Beim seinem großen Ziel, der alleinige Rekord-Champion der Australian Open zu werden, sollte Jo-Wilfried Tsonga trotz seiner Erfahrung, keineallzu schwere Hürde darstellen. Bei einem Sieg des Serben wären mögliche Drittrunden-Gegner Taro Daniel aus Japan oder der talentierte 19-jährigen Kanadier Denis Shapovalov.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,08
€100
18+, AGBs gelten

 

Jo-Wilfried Tsonga

Der Franzose ist ein alter Hase mit großer Erfahrung. 2004 gab Tsonga sein Profi-Debüt, seitdem sammelte er stolze 16 Titel. Ein Grand-Slam-Turnier konnte Tsonga bisher noch nicht gewinnen, sein bisher bestes Ergebnis bei einem Tennis-Großereignis war die erwähnte Finalteilnahme bei den Australian Open 2008. Die Verletzung hat den Franzosen auch einige plätze in der Weltrangliste gekostet. Die einstige Nummer fünf der Welt ist aktuell auf Rang 177 der ATP Weltrangliste geführt.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
9,50
100€

 

Liveticker und Statistiken