Novak Djokovic (SRB) – Henri Laaksonen (SUI) Tipp French Open 2019

Unser Tipp: Djokovic gewinnt in vier Sätzen

Quote
Anbieter
Bonus
Link
6,00
100€
18+, AGBs gelten

Die ersten Spiele der French Open sind über die Bühne gegangen. Keiner der Top 5 Spieler hat sich bisher die Blöße gegeben und ist ausgeschieden. In der Runde 2 erwartet die derzeitige Nr. 1 der Welt Novak Djokovic den Schweizer Henri Laaksonen. Das Match findet am Donnerstag, d. 30. Mai statt. Beide Spieler haben noch nie im Laufe ihrer Karriere gegeneinander gespielt.

Tipp/ Quote

Die Rollen sind klar verteilt. Für viele Wettanbieter ist nicht die Frage wer gewinnt sondern wie hoch. Der Djoker befindet sich derzeit in einer guten Form. Das haben die Ergebnisse im Vorfeld von Paris gezeigt. Es spricht wirklich nicht viel für eine Niederlage der Nr.1 der Welt. Henri Laaksonen jedoch sollte man nicht ganz unterschätzen. Auch wenn er nur durch Glück in das Hauptfeld nachgerückt ist, so hat er im ersten Spiel gezeigt, dass Sand durchaus was für ihn ist. Auch er konnte in den Partien vor den French Open das ein oder andere Mal überzeugen. Für einen Satzgewinn reicht es durchaus, mehr aber auch nicht.

Tipp: Djokovic gewinnt in vier Sätzen – Quote 6,00

Quote
Anbieter
Bonus
Link
6,00
100€
18+, AGBs gelten

 

Novak Djokovic

Das sich Novak Djokovic auf Sand wohl fühlt merkt man. Seine bisherige Bilanz im Jahr 2019 ist stark. Von vierzehn Partien gewann er zwölf. Das entspricht einer Siegquote von rund 86%. Bei den Vorbereitungsturnieren auf die French Open hatte er einige Erfolge feiern können. In Monte Carlo kam er „nur“ in das Viertelfinale, in Madrid machte er das aber schon viel besser und gewann dort im Finale gegen Stefanos Tsitsipas. In Rom stand er erneut im Finale diesmal jedoch verlor er gegen Rafael Nadal in drei Sätzen. In seinem Erstrundenmatch in Paris ließ der Djoker nichts anbrennen. In der Partie gegen den Polen Hubert Hurkacz reichte eine durchschnittliche Leistung um zu einem klaren 6:4, 6:2 und 6:2 zu kommen. Ein Grundstein für diesen Erfolg war sein Aufschlagspiel. Er schlug zwar nicht besonders viele Asse, jedoch gab er nur wenige Punkte beim eigenen Aufschlag ab. Der erste Schritt zum zweiten French Open Titel nach 2016 ist gemacht.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,01
€100

 

Henri Laaksonen

Der Schweizer musste zunächst in die Qualirunde, um sich für das Hauptfeld der French open zu qualifizieren. In den ersten beiden Partien konnte er sich mehr oder weniger klar durchsetzen. Im dritten Spiel musste er gegen den Schweden Mikael Ymer (Gegner in der 2. Runde von Alexander Zverev) antreten. In drei Sätzen verlor Laaksonen und war somit nicht qualifiziert. Henri Laaksonen hatte jedoch Glück, dass Sam Querrey kurzfristig seine Teilnahme absagen musste und somit rutschte der Schweizer nach. In der ersten Runde musste er gegen den Spanier Pedro Martinez Portero ran. Spanier an sich sind von Haus aus sehr gute Sandplatzspieler. Die ersten zwei Sätzen gingen schnell und deutlich an den Schweizer mit 6:1, 6:0.  Im dritten Satz kam der Spanier besser zurecht und konnte die Partie einigermaßen ausgleichen. Am Ende gewann Laaksonen den dritten Durchgang im Tie-Break. Henri Laaksonen hat in der bisherigen Sandplatzsaison eine ähnlich starke Siegquote (14 von 18 Spielen gewonnen, das entspricht rund 78%) wie der Djoker, jedoch mit dem kleinen aber feinen Unterschied, dass diese Erfolge zumeist auf Challenger Turnieren stattfanden.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
34,00
100€

 

Liveticker und Statistiken