Nick Kyrgios vs. Rafael Nadal Tipp - Quoten & Prognose - Wimbledon 2022

Wetten, Prognosen und Quotenvergleich zu Nick Kyrgios gegen Rafael Nadal- Tipp für das 2. Halbfinale bei Wimbledon 2022 am 08.07.2022, Spielbeginn 14:30 Uhr.

Nick Kyrgios gegen Rafael Nadal

Foto: Adam Stoltman/Alamy Live News

Der Höhepunkt des laufenden Tennisjahres ist erreicht. Wimbledon steht vor der Tür bzw. ist schon seit einigen Tagen in Betrieb. Was hat dieses Turnier in der Vergangenheit nicht für Helden oder Sportstars hervorgebracht. Für jeden Tennisspieler ist es wohl das Größte, hier einmal mitzuspielen und dann noch zu gewinnen. In diesem Jahr ist es schon das 135. Mal. Was für eine lange Tradition.

Dennoch ist dieses Jahr nicht alles so wie man es kennt. Der Turnierorganisator in London hat den Start von russischen Spielern untersagt. Damit werden Konsequenzen hinsichtlich des russischen Angriffs auf die Ukraine gezogen. Das sehen die Spielerinnen (WTA) und Spieler (ATP) jedoch anders. Aus Protest wird in diesem Jahr keine Weltranglistenpunkte im Wimbledon vergeben. Einmalig.

Aber kommen wir zum Sportlichen. Da die Nr. 1 Daniil Medwedew gesperrt ist und somit auch nicht mitspielt, ist Novak Djokovic der Favorit auf den Titel. Der Serbe ist auch der Titelverteidiger. Neben dem Halbfinale zwischen Novak Djokovic gegen Cameron Norrie, kommt es in Wimbledon im Rahmen des 2. Halbfinals zur interessanten Partie zwischen Nick Kyrgios (Australien) und Rafael Nadal (Spanien).

Schafft Nadal den Einzug ins Finale? Wenn ja dann hätte er die große Chance nach den Siegen in Melbourne und Paris auf den 3. Grand Slam Sieg in diesem Jahr. Oder kann Nick Kyrgios endlich mal bei einem großen Turnier jubeln?

Nick Kyrgios vs. Rafael Nadal: Details zum Spiel

Turnier Wimbledon 2022
Spieltag 2. Halbfinale
Beste Quote 1,65
Buchmacher Bet3000
Stand der Quoten 07.07.2022 8 Uhr
Live Stream Sky Go
Live Übertragung Sky

Weitere Tennis Tipps

Nick Kyrgios Form und Statistiken

Das enfant terrible der Tennisszene hat in Wimbledon fast alle Facetten des Sports durchlebt, die man so erleben kann. Gleich zu Beginn des Turniers musste er in einem 5-Satz-Krimi gegen den Briten Paul Jubb sein ganzes Können zeigen. Nach dem er den 1. Satz verloren hatte, drehte er die Partie zu seinen Gunsten. Er lag mit einer 2:1 Satz-Führung in Front.

Dann jedoch versagten ihm im Tiebreak im 4. Satz die Nerven und er verlor diesen Satz. Besser lief es dann im entscheidenden 5. Satz. Mit 7:5 setzte er sich durch. In der darauffolgenden Runde fertigte er den an Nr. 26 gesetzte Kroaten Filip Krajinovic glatt in 3 Sätzen ab. Ein Highlight bei den alljährigen Wimbledon Championships war das Match dann in der 3. Runde gegen die Nr. 4 Stefanos Tsitsipas.

Beide Spieler schenkten sich nichts. Sei es spielerisch als auch verbal. Immer wieder gerieten beide Spieler aneinander. Es wurde hitzig. Nick Kyrgios behielt jedoch am besten die Nerven und gewann das Match in 4 Sätzen. Im Achtelfinale ging es dann gegen den US-Amerikaner Brandon Nakashima. Auch hier ging es über die volle Distanz. Einzig auf seinen Aufschlag konnte sich der Australier verlassen.

Ganze 35 Asse schlug er in dem Match. Ganz starke Bilanz, jedoch kamen immer wieder leichte Fehler hinzu. Am Ende eines Tennismarathons triumphierte Kyrgios. Leichter verlief die Partie aus seiner Sicht im Viertelfinale gegen den Chilenen Cristian Garin. Die ersten zwei Sätze gingen klar an Kyrgios, nur im 3. Satz musste er sich strecken. Am Ende gewann er diesen im Tiebreak.

Kyrgios scheint diese Chance nach einem Titel eines Major Turniers ernst zu nehmen. Dass er Tennis spielen kann, wissen wir alle. Sein Talent ist unbestritten. Nur seine Fokussierung war nicht immer die Beste. Es scheint jedoch dieses Mal anders zu sein.

Nick Kyrgios vs. Mallorca Open (WTA) in Santa Ponça

Spieler Turnier Satz 1 Satz 2 Satz 3 Satz 4 Satz 5 Score
Roberto Bautista Agut Mallorca Open Walkover
Laslo Dere Mallorca Open 5:7 7:6 7:6

Zum bet365 Angebotscode.

Rafael Nadal Form und Statistiken

Das Tennisjahr läuft für Rafael Nadal wie am Schnürchen. Nach dem er schon bei den Australien Open und bei den French Open den Titel geholt und sich somit mit insgesamt 22 Grand Slam Titeln alleine an die Spitze der Ewigkeit gesetzt hatte, verläuft es in Wimbledon ähnlich gut. Dabei tat sich der spanische Superstar in den beiden ersten Runden doch ein wenig schwerer als gedacht.

Gegen die zwei eher Unbekannten Francisco Cerundolo und Ricardas Berankis gab er jeweils einen Satz ab. In den beiden darauffolgenden Matches zeigte sich Nadal dann besser. Er spielte zielstrebiger mit weniger Fehlern. Die Folge waren zwei Siege in 3 Sätzen gegen Lorenzo Sonego und Botic van de Zandschulp. Im Viertelfinale kam es dann zum Duell mit den Amerikaner Taylor Fritz.

In einem ausgeglichenen Spiel begann der US-Boy besser. Er überraschte Nadal mit frechen Spiel. Der 1. Satz ging an Fritz. Nadal machte dies nichts aus. Er schüttelte sich, blieb geduldig und gewann den 2. Satz mit 7:5. Aber Fritz hatte gar keine Lust das Match einfach so herzugeben. Im 3. Satz spielte er wie im 1. Satz. Mit 6:3 gewann er diesen. Damit weckte er jedoch den Ehrgeiz des Spaniers.

Nadal stellte sich auf den Aufschlag des Amerikaners immer besser ein. Das Match verlief auf Messers Schneide. Dank seiner Erfahrung konnte sich dann am Ende Rafael Nadal knapp mit 7:5 und 10:4 im Matchtiebreak durchsetzen. Es bleibt abzuwarten wie Rafael Nadal seine Schmerzen im linken Fuß unter Kontrolle halten kann. Bereits im Vorfeld wurde bekannt, dass er seit einer geraumen Zeit erhebliche Probleme im linken Fuß hat.

Rafael Nadal – French Open in Paris

Spieler Turnier Satz 1 Satz 2 Satz 3 Satz 4 Satz 5 Score
Casper Ruud French Open 6:3 6:3 6:0
Alexander Zverev French Open 7:6 6:6 Walkover
Novak Djokovic French Open 6:2 4:6 6:2 7:6
Felix Auger-Aliassime French Open 3:6 6:3 6:2 3:6 6:3
Botic van de Zandschulp French Open 6:3 6:2 6:4
Corentin Moutet French Open 6:3 6:1 6:4

 

1x Bonus + EZ; Mindestquote 1,8

Nick Kyrgios vs. Rafael Nadal Tipp

Die Bilanz zwischen beiden Spielern spricht für Nadal. In den bisherigen 9 Matches gegeneinander gewann der Spanier 6 Partien. 3 Siege gingen an Kyrgios. Der letzte Sieg von Nick Kyrgios gegen Rafael Nadal liegt schon etwas her. Es war im Jahr 2019 beim Turnier in Acapulco (Mexico). Nadal hat bisher im Jahr fast alles richtiggemacht. Aber Nick Kyrgios ist ein sehr unberechenbarer Spieler.

Vom Talent her muss er sich hinter den großen Drei (Nadal, Djokovic und Federer) nicht verstecken. Sein Schlagrepertoire ist enorm. Er muss aber sein Kopf ausschalten. Immer wieder fällt Kyrgios mit Undiszipliniertheiten auf. Es scheint aber, dass er an seine Chance auf den Titel in Wimbledon glaubt. Es wird ein sehr enges Match mit unglaublichen Ballwechseln.

Unser Tipp: Nick Kyrgios gewinnt

Nick Kyrgios vs. Rafael Nadal Tipp – Quotenvergleich

Wettanbieter Sieg Nick Kyrgios Sieg Rafael Nadal
bet365 1,61 2,30
Bet3000 1,65 2,25
bwin 1,65 2,25
Betway 1,61 2,30

Nick Kyrgios vs. Rafael Nadal: Twitter Check


vs.

Philipp Weißenborn

Experte für Tennis

Ich bin Philipp und 33 Jahre alt. Ich bin Sportenthusiast und verfolge alles an Sport, was meine Zeit hergibt. Besonders verwurzelt bin ich im Fußball, Tennis, Handball, American Football und Golf. Die Leidenschaft für Sportwetten verfolgt mich seit meinem 18ten Lebensjahr und dem Wetten per Schein mit Oddset. Heute schreibe ich gerne Tipps und verbinde so Analyse und die Spannung des Wettens für mich miteinander.